Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

Technische Informationen zum Model S...

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von Guillaume » 12. Okt 2017, 15:31

Nö. ist beim AP1 auch so. Beim Spurwechsel muss die Hand am Lenkrad erkannt worden sein.
Einfach leicht bereits beim Blinker setzen in die Richtung des Spurwechsels lenken.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3366
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von kangaroo » 12. Okt 2017, 15:35

Auch in die entgegengesetzte Richtung lenken geht, Hauptsache es wird eine Gegenkraft vom AP am Lenkrad erkannt.
Model S60D, 02/2017, AP2, FW 10 (2019.32.11.1 d39e85a)
Mein Empfehlungscode für einen neuen Tesla ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Registriert: 26. Aug 2016, 13:46
Wohnort: Potsdam
Land: Deutschland

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von ensor » 12. Okt 2017, 16:13

Wenn man die ganze Zeit eine Hand am Lenkrad hat, der Autopilot also schon vor dem Spurwechsel weiß, dass die Hände dort sind wo sie hin gehören, dann muss man beim Setzen des Blinkers nicht noch mal extra das Lenkrad drehen sondern er wechselt automatisch sofort (wenn frei natürlich). Damit geht der Spurwechsel sehr viel schneller von statten, da die Gedenksekunden am Anfang entfallen.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 91.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 15.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3558
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51
Land: Deutschland

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von tripleP » 12. Okt 2017, 18:01

ensor hat geschrieben:Wenn man die ganze Zeit eine Hand am Lenkrad hat, der Autopilot also schon vor dem Spurwechsel weiß, dass die Hände dort sind wo sie hin gehören, dann muss man beim Setzen des Blinkers nicht noch mal extra das Lenkrad drehen sondern er wechselt automatisch sofort (wenn frei natürlich). Damit geht der Spurwechsel sehr viel schneller von statten, da die Gedenksekunden am Anfang entfallen.


Genau so ist es.

Es gibt dann aber bei den AP1 Fahrzeugen auch noch Unterschiede was die Empfindlichkeit angeht vom Lenkrad.
Mein P85D aus 04/15 reagiert empfindlicher als unser X90D aus 12/16, was ich angenehmer empfinde.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4264
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von Spidy » 12. Apr 2018, 13:48

Tesla on Autopilot hits armored truck on a rainy day!

I've owned my MS for a year and a half and have absolutely loved the car, but something happened a few weeks ago that really rattled my confidence in Tesla. While I was driving on the freeway in stop-and-go traffic on a gray, rainy day, an armored truck slowly moves into my lane, and my car smacks right into the back of the truck at 23 MPH while on Autopilot (AP1). It was all captured on my dashcam. Since I was behind the wheel, I take responsibility for the accident. However, Autopilot clearly failed to see the truck in a scenario that happens dozens of times per trip (vehicle moving into your lane). On a lark, I pinged some random Tesla execs with the video via Linkedin to see what they think. A few days later, I get a call from my local service manager from Tesla Costa Mesa. He told me that they had pulled the data from my car over the air, analyzed the information, and concluded that: A) my car was on Autopilot when the accident occurred; B) the software and hardware performed within specs and as designed; and C) the reason the accident occurred is because Autopilot is not reliable in rainy conditions. That last sentence absolutely blew my mind. Autopilot may fail to see a very large truck in broad daylight if it's raining?
 
Beiträge: 1324
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12
Land: Deutschland

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von egn » 12. Apr 2018, 20:23

Dass das Radarsignal durch einen Wasserfilm auf dem Sensor erheblich beeinträchtigt werden kann ist ein bekanntes Problem. Dies sollte normal durch die Konstruktion und/oder Heizung verhindert werden.

Genau solche Ausfälle sollen durch die Redundanz mit verschiedenen Sensortechnologien vermieden werden. Da dieser Wasserfilm durch die Art der Reflexionen erkannt werden kann, sollte zumindest der Ausfall detektiert und der AP abgeschaltet werden.

Das Tageslicht spielt ja dabei keine Rolle. Warum aber der AP über das Video das Hindernis nicht erkennen, oder aber zumindest den Freiraum nicht bestimmen kann, ist anscheinend noch eine große Schwäche der AP2 Software.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von mbrandhu » 13. Apr 2018, 18:09

Aber was ich hatte ist dass der Radar andere Radare beeinflusst bzw. stört. Ihr kennt ja alle die Smiley-Geschwindigkeitsanzeigen, die arbeiten mit Radar. Bei allen Autos vor mir hatte es funktioniert. Ich fahr auf das Ding zu mit exakt 50 lt Tacho. Geschwindigkeitsanzeige spielt Ping-Pong. 30, 36, 40, 84, 80.
Viele Grüße aus Heidenheim
Markus

http://www.teslawiki.de - das deutschsprachige Wiki für Tesla. Mitmachen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 454
Registriert: 23. Dez 2016, 16:15
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Land: Deutschland

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von egn » 13. Apr 2018, 18:38

Störungen anderer Radare sollten normal nicht stattfinden, zumindest nicht bei in Fahrzeugen eingebauten. Da gibt schon lange entsprechende Verfahren um solche Interferencen zu vermeiden.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autopilot AP1 - was kann er gut? .. was noch nicht?

von robby3 » 13. Apr 2018, 21:25

mbrandhu hat geschrieben:Aber was ich hatte ist dass der Radar andere Radare beeinflusst bzw. stört. Ihr kennt ja alle die Smiley-Geschwindigkeitsanzeigen, die arbeiten mit Radar. Bei allen Autos vor mir hatte es funktioniert. Ich fahr auf das Ding zu mit exakt 50 lt Tacho. Geschwindigkeitsanzeige spielt Ping-Pong. 30, 36, 40, 84, 80.


Echt ? Dann haben wir einen Radar-Jammer an Bord ? Keine Angst mehr vor Blitzern :D :lol:
Model S P85D Ludicrous, 03/15 AP1, 2019.32.1 - Midnight Silver "Mr. Magic"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 733
Registriert: 2. Jan 2018, 15:55
Wohnort: Zürcher Weinland
Land: Schweiz

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 13 Gäste