Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

Technische Informationen zum Model S...

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von T-Drive » 24. Mär 2020, 11:21

Ollinord hat geschrieben:Guten Morgen,

ich habe immer dieses Logfile und der Wagen schläft niemals ein. Weiß jemand woran das liegt?
20.03.2020 09:59:43 : online
20.03.2020 10:00:06 : Charging
20.03.2020 10:00:12 : Reverse geocoding by Cache
20.03.2020 10:00:22 : Reverse geocoding by Cache
20.03.2020 10:00:23 : online
20.03.2020 10:02:20 : Charging
20.03.2020 10:02:26 : Reverse geocoding by Cache
20.03.2020 10:02:36 : Reverse geocoding by Cache
20.03.2020 10:02:37 : online
20.03.2020 10:02:58 : Charging

....

Hat das Auto auch um diese Zeit tatsächlich geladen?

Ich hatte das auch vor ca. 2 Wochen, dachte erst die lange nachlaufende Kühlmittelpumpe würde ihn wachhalten, aber nachdem das mehr als 24h so ging und der Ladestand dann unter 80% war, hab ich den Teslalogger abgeschaltet und siehe da, die Kühlmittelpumpe ging aus und mein MS ist eingeschlafen. Hab ich mehrfach reproduziert. Im Logfile stand auch teilweise während der Fahrt "charging".

Ich hatte eine uralte Version des Teslaloggers, hab dann ein Update gemacht und jetzt ist wieder alles ok, mein MS schläft jetzt auch mit SoC um 90% ein.

Was ich nicht verstehe ist, warum mit der alten Version die Kühlmittelpumpe ständig lief, solange der Wagen wach war.

Vielleicht hast Du das gleiche Problem?
Viele Grüße, T-Drive

Model S 75D (85kWh) | 12.2017 | AP2.0 | ca. 90.000km
 
Beiträge: 492
Registriert: 31. Okt 2017, 11:53
Wohnort: Bad Homburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von bassmaster » 24. Mär 2020, 22:12

Ich hab mal eine neue Version gemacht, wo "Signal not available" abgefangen wird. Also umgerachte 287,6 km/h.
Bitte bescheid sagen, ob das geholfen hat. Zumindest in der Datenbank von Eugenius waren ca 20 Datensätze mit 287,6km/h.
Mein TeslaBlog und Teslalogger - https://www.impala64.de/blog/tesla/
Tesla S 75D - 0-100km/h + 1/4 Meile: http://drag-racing.org/fahrt.php?f=1034

Empfehlungslink für 1500km kostenloses Supercharging beim Kauf eines Teslas: http://ts.la/christian7267
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1365
Registriert: 7. Jul 2017, 10:51
Wohnort: Mietingen
Land: Deutschland

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von Eugenius » 24. Mär 2020, 23:02

ah, das kommt rechtzeitig.
Ich hatte gerade wieder 287,6 :D
schauen wir mal ob es hilft. Andere Geschwindigkeiten hatte ich auch schon...
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2374
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von Eugenius » 25. Mär 2020, 22:45

Hallo Christian,
ich habe ein paar Fragen und Ideen:
- Beim Model 3 war es doch 0.153Wh/km
https://github.com/bassmaster187/TeslaL ... er.cs#L861, warum ist im Quellcode 0.152?
https://github.com/bassmaster187/TeslaL ... er.cs#L545

- Was genau macht "Racing Mode"? :D

- Ich habe gesehen, dass Geofence Dateien sind wirklich mit festen Mamen hardcoded. Kann man auch "lese alle geofence*.csv" angeben? Ich glaube langsam wird es Zeit große geofence-Datei zu splitten in SuC, Fastned, Ionity... oder sogar noch zusätzlich nach Land? Alternativ kann ich einen PR machen um zumindest jetzt auf 4 Dateien zu Splitten: geofence-tesla, geofence-ionity, geofence-fastned, geofence wie heute aber leer (für alles andere). Es wäre auch coole Möglichkeit, direkt aus Grafana "neue Säulen" direkt an TL-Server zu melden: Popup, wo User Name eingeben muss, Koordinaten checken und ab die Post. Dein Server merged dann alles zu geofence.csv und alle haben was davon.

- Letzte Zeit gibt es viele Timeouts (ist ja bekannt):
Code: Alles auswählen
25.03.2020 18:55:42 : GetOutsideTemp: Mothership Timeout
25.03.2020 18:56:10 : IsDriving: Mothership Timeout

Code: Alles auswählen
25.03.2020 20:21:57 : GetOutsideTemp: Mothership Timeout
25.03.2020 20:22:13 : IsDriving: Mothership Timeout

Waren es je zwei Zugriffe innerhalb von ca. 20-30 Sek oder doch 1?
Wenn ich richtig verstehe, waren es zwei Zugriffe über deine Funktion GetCommand.
https://owner-api.teslamotors.com/api/1/vehicles/:id/vehicle_data

Hier kommt was man braucht in einem Rutsch, somit wären es viel weniger Zugriffe auf Tesla Server und somit (evtl.) keine Timeouts mehr.

Interessant finde ich, dass wenn die Meldung im TL Log auftaucht, dann funktioniert die App und Postman immer noch, aber TL wird geblockt... Wohl gemerkt alle 3 Sachen von einer und der selben externen IP. D.h. es ist nicht IP-Blocking. Oder ich habe nur "glückliche" Momente erwischt. Evtl. User-Agent verändern? ;)

- streaming.vn.teslamotors.com funktioniert doch lange nicht mehr, richtig? Das ist also nur die "Leiche" im Code?
https://github.com/bassmaster187/TeslaL ... r.cs#L1015
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2374
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von endurance » 25. Mär 2020, 23:36

BTW - hatte angefangen an einen autocreate von den geofence dateien zu arbeiten - bin dann aber durch mein 3D drucker Projekt etwas abgelenkt worden/bzw. bin es noch. Aber einen Satz einzulesen fände ich auch hilfreich. Evtl. eine extra Datei mit festem namen mit denen man Dinge aus automatisch generierten/mitgelieferten überschreiben (anhand Name) oder ergänzen kann.
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1309
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von bassmaster » 26. Mär 2020, 18:50

Eugenius hat geschrieben:Hallo Christian,
ich habe ein paar Fragen und Ideen:
- Beim Model 3 war es doch 0.153Wh/km
https://github.com/bassmaster187/TeslaL ... er.cs#L861, warum ist im Quellcode 0.152?
https://github.com/bassmaster187/TeslaL ... er.cs#L545

Laut meinen Rückmeldungen vom Webservice haben mehr als 90% 0.152Wh/km - deswegen habe ich es angepasst. Ob das Tesla nachträglich per Software geändert hat, weiß ich nicht. Ich würde gern in deren Quellcode schauen, aber den Teil habe ich leider nicht.

Eugenius hat geschrieben:- Was genau macht "Racing Mode"? :D


Ich Oschersleben beim Eco Granpix hatten einige Teams den Teslalogger. Durch den Racing Mode wurden viele unnötige Requests ausgeschaltet und dafür jede Sekunde die Position und Geschwindigkeit übermittelt. Das Geofencing funktioniert dann auch beim Fahren, so dass wir 4 Checkpoints auf der Strecke gesetzt haben um unterschiedliche Strategien zu testen und auch um zu bemerken, wenn ein Fahrer müde und unaufmerksam wird.

Eugenius hat geschrieben:- Ich habe gesehen, dass Geofence Dateien sind wirklich mit festen Mamen hardcoded. Kann man auch "lese alle geofence*.csv" angeben? Ich glaube langsam wird es Zeit große geofence-Datei zu splitten in SuC, Fastned, Ionity... oder sogar noch zusätzlich nach Land? Alternativ kann ich einen PR machen um zumindest jetzt auf 4 Dateien zu Splitten: geofence-tesla, geofence-ionity, geofence-fastned, geofence wie heute aber leer (für alles andere). Es wäre auch coole Möglichkeit, direkt aus Grafana "neue Säulen" direkt an TL-Server zu melden: Popup, wo User Name eingeben muss, Koordinaten checken und ab die Post. Dein Server merged dann alles zu geofence.csv und alle haben was davon.

Gute Idee. Machst du dafür ein Issue auf. Dann schaue ich mir das die nächsten Tage an.

Eugenius hat geschrieben:- Letzte Zeit gibt es viele Timeouts (ist ja bekannt):
Code: Alles auswählen
25.03.2020 18:55:42 : GetOutsideTemp: Mothership Timeout
25.03.2020 18:56:10 : IsDriving: Mothership Timeout

Code: Alles auswählen
25.03.2020 20:21:57 : GetOutsideTemp: Mothership Timeout
25.03.2020 20:22:13 : IsDriving: Mothership Timeout

Waren es je zwei Zugriffe innerhalb von ca. 20-30 Sek oder doch 1?
Wenn ich richtig verstehe, waren es zwei Zugriffe über deine Funktion GetCommand.
https://owner-api.teslamotors.com/api/1/vehicles/:id/vehicle_data

Hier kommt was man braucht in einem Rutsch, somit wären es viel weniger Zugriffe auf Tesla Server und somit (evtl.) keine Timeouts mehr.

Ja, das hab ich mir auch schon mal überlegt, aber da kommt noch viel mehr Zeug, das man so nicht wirklich braucht. Die Frage ist, ob man z.b. die Außentemperatur alle 2 Minuten nur anfordert. Alle 5 Sekunden ist schon nicht wirklich notwendig...

Eugenius hat geschrieben:
Interessant finde ich, dass wenn die Meldung im TL Log auftaucht, dann funktioniert die App und Postman immer noch, aber TL wird geblockt... Wohl gemerkt alle 3 Sachen von einer und der selben externen IP. D.h. es ist nicht IP-Blocking. Oder ich habe nur "glückliche" Momente erwischt. Evtl. User-Agent verändern? ;)

Es liegt am Token. Alle 3 Endpoints haben unterschiedliche Tokens und NGINX routet ziemlich blöd nach Token. Deshalb funktioniert es oft, wenn man die Tesla-Token Datei löscht und neu startet. Dann bekommt man einen anderen Server zugeteilt. WEnn nicht zu viele davon betroffen sind, dann gehts wieder.

Eugenius hat geschrieben:- streaming.vn.teslamotors.com funktioniert doch lange nicht mehr, richtig? Das ist also nur die "Leiche" im Code?
https://github.com/bassmaster187/TeslaL ... r.cs#L1015


Ist eine Codeleiche, aber ich teste alle paar Monate, ob dort vielleicht jetzt interessante Werte kommen, wie z.b. höhe übern Meeresspiegel oder so..
Mein TeslaBlog und Teslalogger - https://www.impala64.de/blog/tesla/
Tesla S 75D - 0-100km/h + 1/4 Meile: http://drag-racing.org/fahrt.php?f=1034

Empfehlungslink für 1500km kostenloses Supercharging beim Kauf eines Teslas: http://ts.la/christian7267
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1365
Registriert: 7. Jul 2017, 10:51
Wohnort: Mietingen
Land: Deutschland

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von Newbie_near_cologne » 26. Mär 2020, 19:59

Hallo zusammen, für das gelungene Projekt und die Arbeit damit, auch von mir nochmal ein großes Dankeschön. Anbei mal meine Log und die Exceptions, sowie Screenshots von Grafana und den Einstellungen im Auto. Mein Model S pre-facelift geht sehr selten in den Schlafmodus, obwohl ich meiner Meinung nach alles richtig eingestellt habe. Desweiteren fehlt mir noch die richtige Taktik wie man am besten keine Fahrt mehr verpasst, am besten SMT verwenden? Ist die Abfrage darüber sinnvoller als über Tesla API? Einen Ladevorgang hat er auch nicht erfasst, obwohl ich mit laufender SMT App dahin gefahren bin und den Ladevorgang gestartet habe. Nach ein paar Minuten habe ich das Handy aber wieder mitgenommen und bin zur Wohnung gegangen, war das ein "Fehler"?
Auch ich habe sehr viele "Mothership Timeouts" drin, was aber anscheinend aktuell normal zu sein scheint. Was ich auch öfters sehe ist "ScanMyTesla: NULL", was ist die Bedeutung davon?
Sollte ich die "car_settings.xml" anpassen und die passenden Werte eintragen? Zum Beispiel Wh_TR, Model, Performance, AWD, usw.? Der Wh_TR liegt bei meinem P90DL soweit ich weiß bei 0.210.

Vielleicht fällt bei den Daten was auf und es gibt eine Idee warum der Wagen nicht "schlafen" will. Habe als Test letzte Nacht alle Internetverbindungen vom Handy getrennt, hat aber auch nicht geholfen.

Nach wie viel Minuten geht denn das Model S pre-facelift normalerweise "schlafen"? Habe dazu keine passende Info gefunden, möglicherweise auch den falschen Suchbegriff gewählt. Wenn das also schon einmal beantwortet worden ist, dann bitte ich dies zu entschuldigen.

Danke im Voraus.
Dateianhänge
nohup.zip
(74.39 KiB) 2-mal heruntergeladen
Exception.zip
(25.19 KiB) 1-mal heruntergeladen
Grafana-Status.JPG
IMG_20200324_141610.jpg
P90DL EZ03/2016 seit 02/2020
Innen sowie außen Schwarz mit
AP1, Doppellader, Schiebedach, Kaltwetter, Diebstahlpaket, CCS Umbau, ...

https://ts.la/andre40939
Benutzeravatar
 
Beiträge: 39
Registriert: 9. Feb 2020, 08:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von bassmaster » 26. Mär 2020, 21:21

Newbie_near_cologne hat geschrieben:Hallo zusammen, für das gelungene Projekt und die Arbeit damit, auch von mir nochmal ein großes Dankeschön. Anbei mal meine Log und die Exceptions, sowie Screenshots von Grafana und den Einstellungen im Auto. Mein Model S pre-facelift geht sehr selten in den Schlafmodus, obwohl ich meiner Meinung nach alles richtig eingestellt habe. Desweiteren fehlt mir noch die richtige Taktik wie man am besten keine Fahrt mehr verpasst, am besten SMT verwenden? Ist die Abfrage darüber sinnvoller als über Tesla API? Einen Ladevorgang hat er auch nicht erfasst, obwohl ich mit laufender SMT App dahin gefahren bin und den Ladevorgang gestartet habe. Nach ein paar Minuten habe ich das Handy aber wieder mitgenommen und bin zur Wohnung gegangen, war das ein "Fehler"?
Auch ich habe sehr viele "Mothership Timeouts" drin, was aber anscheinend aktuell normal zu sein scheint. Was ich auch öfters sehe ist "ScanMyTesla: NULL", was ist die Bedeutung davon?
Sollte ich die "car_settings.xml" anpassen und die passenden Werte eintragen? Zum Beispiel Wh_TR, Model, Performance, AWD, usw.? Der Wh_TR liegt bei meinem P90DL soweit ich weiß bei 0.210.

Vielleicht fällt bei den Daten was auf und es gibt eine Idee warum der Wagen nicht "schlafen" will. Habe als Test letzte Nacht alle Internetverbindungen vom Handy getrennt, hat aber auch nicht geholfen.

Nach wie viel Minuten geht denn das Model S pre-facelift normalerweise "schlafen"? Habe dazu keine passende Info gefunden, möglicherweise auch den falschen Suchbegriff gewählt. Wenn das also schon einmal beantwortet worden ist, dann bitte ich dies zu entschuldigen.

Danke im Voraus.


Prinzipiell sieht die Einstellung bei dir gut aus. Auch im Logfile habe ich nichts gefunden. Hast du vielleicht noch andere Logger gleichzeitig am laufen? Oder AbetterRouteplanner oder so ähnlich?
car_settings.xml editieren bringt nichts. Das überschreibe ich permanent. Aus welchem Grund auch immer, wird dein Fahrzeug nicht erkannt. Kannst du mir bitte per email oder PN dein Tasker Token schicken. Dann schaue ich nach, was dein Fahrzeug behauptet zu sein.

Es kann auch sein, dass aktuell er kein Bock hat schlafen zu gehen, weil ein großes update verteilt wird. Ansonsten würde ich mal das Fahrzeug resetten.
Mein TeslaBlog und Teslalogger - https://www.impala64.de/blog/tesla/
Tesla S 75D - 0-100km/h + 1/4 Meile: http://drag-racing.org/fahrt.php?f=1034

Empfehlungslink für 1500km kostenloses Supercharging beim Kauf eines Teslas: http://ts.la/christian7267
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1365
Registriert: 7. Jul 2017, 10:51
Wohnort: Mietingen
Land: Deutschland

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von Newbie_near_cologne » 26. Mär 2020, 22:26

Hallo bassmaster, danke für die schnelle Antwort. Also ich habe zwar die App ABRP installiert, nutze die aber bisher nicht bzw. nur ganz selten mal zur kurzen Planung. In der Zeit seit dem ich den Teslalogger nutze, habe ich die App aber gar nicht mehr geöffnet. Von anderen Apps die auf die Tesla API zugreifen, wüsste ich nichts. Habe auch keine anderen Logger laufen.
Ist es denn am besten SMT zu nutzen um alles zu loggen? Liefert das bessere bzw. mehr Werte als die Tesla API?
Das letzte Update auf die 2020.8.1.1 ist gestern gemacht worden, inklusive Reset danach. Die Tage vorher ging er aber auch nicht wirklich schlafen.

Habe gerade gesehen das es ein neues Update für den Teslalogger gibt.

PN geht gleich raus.
P90DL EZ03/2016 seit 02/2020
Innen sowie außen Schwarz mit
AP1, Doppellader, Schiebedach, Kaltwetter, Diebstahlpaket, CCS Umbau, ...

https://ts.la/andre40939
Benutzeravatar
 
Beiträge: 39
Registriert: 9. Feb 2020, 08:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslalogger mit Raspberry Pi & MySql & Grafana & OSM

von manixx007 » 27. Mär 2020, 20:28

="Newbie_near_cologne"]Hallo bassmaster, danke für die schnelle Antwort. Also ich habe zwar die App ABRP installiert, nutze die aber bisher nicht bzw. nur ganz selten mal zur kurzen Planung. In der Zeit seit dem ich den Teslalogger nutze, habe ich die App aber gar nicht mehr geöffnet. Von anderen Apps die auf die Tesla API zugreifen, wüsste ich nichts. Habe auch keine anderen Logger laufen.
Ist es denn am besten SMT zu nutzen um alles zu loggen? Liefert das bessere bzw. mehr Werte als die Tesla API?
Das letzte Update auf die 2020.8.1.1 ist gestern gemacht worden, inklusive Reset danach. Die Tage vorher ging er aber auch nicht wirklich schlafen.

@Andre' aka "Newbie_near_cologne"

Bei mir ist nach einem Update der Tesla FW immer neu alles einzustellen. Sonst schläft er nach Update nie.

Grüße Manixx007
Model S 85D Mod2015 mit AutoPilot 1 Schnickschnack / Meiner :D seit 30.08.2019
derzeit eine PowerWall2 / mit Backup Gateway2 installiert
 
Beiträge: 15
Registriert: 13. Mai 2019, 13:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Body85, neumenik, pjw und 12 Gäste