neues Projekt: DiagnoseDisplay und automatisches Fahrtenbuch

Technische Informationen zum Model S...

neues Projekt: DiagnoseDisplay und automatisches Fahrtenbuch

von p_latzhalter » 8. Okt 2019, 20:47

Ein freundliches Hallo in die Runde. Ich möchte euch hier mein neues Selbstbauprojekt vorstellen:
Ein Tesla DiagnoseDisplay, Datenlogger und ein automatisches Fahrtenbuch in einem.

Alles in einem Gerät, fein säuberlich in das Fach unter der MCU eingebaut und direkt mit dem Fahrzeug verbunden.

Gerade das Fahrtenbuch-Feature liegt mir sehr am Herzen, da die OnlineLogger für meinen Geschmack zu oft Lücken in den Datensätzen haben. Egal ob der Wagen gerade Einschlafen wollte oder Tesla mal wieder am Server schraubt. Mit dem OnboardLogging sollten diese Probleme verschwunden sein.
Ausserdem brauche ich kein Passwort aus der Hand geben. :)

Derzeit bin ich bis zum funktionierenden Prototypen gekommen, die Kommunikation mit dem Tesla klappt prima. Hier mal ein Foto von heute.

Bild

Später soll das Gerät natürlich eine schicke Oberfläche bekommen.

Für die Tekkies unter Euch, es handelt sich um einen STM32F7 bare metal programmiert.

Ich möchte möglichst vielen Leuten den Zugang zum Nachbau ermöglichen und werde alle Baupläne und die notwendige Software etc. veröffentlichen.

Ich werde hier in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen vom Fortschritt berichten und auf Fragen eingehen.

Hier mal eine Liste mit den Features die ich einbauen möchte:

    - Ausgabe der wichtigsten Akkuwerte (Spannung, Temperatur) und aktueller Leistungsdaten
    - Alarm bei Unter- oder Überschreitung von bestimmten Werten
    - Dauerlogging der Akkuwerte (Kapazität, Degradation, etc)
    - vollautomatisches Fahrtenbuch
    - vollautomatische 0-100 Messung
    - evtl. Steuerung einiger Aktoren im Fahrzeug, z.B. die Einstellung des Beifahrersitzes :) oder das Lösen der Parkbremse, falls die MCU mal gestorben ist und man im Carport steht ;)
    - evtl. noch eine Alarmanlage bzw. Wegfahrsperre

Es kommen mit der Zeit sicher noch einige Ideen dazu.

Als nächstes muss ich unbedingt ein passendes Gehäuse bauen, da das Gerät beim Losfahren immer umkippt :lol:

Ich freue mich auf eure Kommentare.
 
Beiträge: 57
Registriert: 16. Dez 2016, 19:55
Land: Deutschland

Re: neues Projekt: DiagnoseDisplay und automatisches Fahrten

von ksb » 9. Okt 2019, 18:06

Hallo p_latzhalter,

klingt sehr vielversprechend - folgende Fragen hätte ich:

1. Weshalb sind 3 CAN an deiner Platine angeschlossen?
2. Wo und wie erfolgt der Anschluss an das Fahrzeug?
3. Welche Komponenten befunden sich auf der Lochrasterplatine?
4. Wofür ist die gelbe Chinch-Buchse auf dieser?
5. Handelt es sich bei dem Display um ein Touch?
6. Wie liest man die Datensätze des Fahrtenbuches aus?

Viele Grüße
 
Beiträge: 7
Registriert: 27. Jan 2015, 22:14
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: rotwang und 2 Gäste