Kollision vorne - was sollte man prüfen?

Technische Informationen zum Model S...

Kollision vorne - was sollte man prüfen?

von lazyjones » 14. Mai 2019, 19:07

Vor ein paar Tagen sind mir 2 Jungspunde mit einem fetten Mercedes im Rückwärtsgang vorne reingefahren (an einer roten Ampel im strömenden Regen bei Nacht - "blackout" sagte der Fahrer...), sodass die Nummerntafel durch die gegnerische Stoßstange verbeult wurde, aber sonst kein Schaden zu sehen ist.

Es gibt keinerlei Anzeichen einer Beschädigung und wahrscheinlich reicht es, beim Service Center irgendwann eine Überprüfung durchführen zu lassen. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp, was man in so einem Fall selbst prüfen könnte/sollte, immerhin sind da ja Sensoren usw. ...

Kann Tesla in solchen Fällen nach einigen Tagen irgendein Bild- oder Datenmaterial liefern?
 
Beiträge: 91
Registriert: 12. Mär 2018, 11:36
Land: Oesterreich

Re: Kollision vorne - was sollte man prüfen?

von Kellergeist2 » 15. Mai 2019, 10:24

Mein Model S wurde mal hinten von einem LKW "angestupst".
Am Tesla war nichts zu sehen, am LKW waren jedoch ein paar Kunststoffteile an Stellen gebrochen, die darauf schließen ließen, dass der Unfall dafür verantwortlich sein könnte.
Während wir auf die Polizei warteten hatte ich zwischendurch direkt mit der Tesla-Pannenhilfe telefoniert.
Als erstes hatten sie - auf meinen ausdrücklichen Wunsch - ein Komplett-Backup des Fahrzeugs angefertigt, um im Falle eines Falles auch noch Monate später alle Daten zu haben.
Danach hatten sie das Fahrzeug online durchgecheckt, ob irgendwelche Systeme (Parksensoren, …) einen Fehler ausgegeben hatten.

Es stellte sich heraus, dass keine Fehler gefunden werden konnten, so dass ich - sofern die Karosserie in Ordnung ist - bedenkenlos weiterfahren könnte. (Die können ja nur die Logs sehen, nicht jedoch den physischen Zustand des Fahrzeugs.

Da an meinem Fahrzeug nichts zu sehen war und beim "zur Seite fahren" auch keine ungewöhnlichen Geräusche auftraten, konnte ich problemlos weiterfahren und mich in Ruhe um einen Termin im Bodyshop kümmern.
Dort wurde dann festgestellt, dass nur der Stoßfänger getauscht werden muss. Das Fahrzeug gilt sogar noch offiziell als unfallfrei.

Da die gegnerische Versicherung alles anstandsfrei bezahlt hatte, brauchte ich nicht auf die Logs zurückgreifen.

Fazit:
Tesla kann sowohl eine Online-Diagnose durchführen, als auch das komplette Datenmaterial sichern.

Die Frage in deinem Fall lautet: Was verstehst du unter "ein paar Tagen"?
Die Daten werden nach 7 Tagen automatisch anonymisiert, so dass sie nicht mehr einem individuellen Fahrzeug zugeordnet werden können, sondern nur noch auf eine bestimmte Hardware-Konfiguration.
Nur wenn ein Sicherheitssystem (z. B. Airbag) auslöst, oder der Halter ausdrücklich darum bittet, wird ein vollständiges Backup des Fahrzeugs auf dem Server abgelegt, welches kein "Ablaufdatum" hat.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3373
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Kollision vorne - was sollte man prüfen?

von Orakis » 15. Mai 2019, 10:34

Sowas hatte mein Vater auch schon mal.

Die Stoßstange ist nach einem kleinen Rempler wieder in die "alte" Form gesprungen nur der Lack hatte kleine Sprünge. Hat man kaum gesehen
Erst nachdem man den Stoßfänger demontiert hatte konnte man den ganzen Schaden sehen. Das Metall dahinter war verbogen und die Aufhängung eines Scheinwerfers war abgebrochen.

Ich würde den Wagen auf jeden Fall richtig durchchecken lassen.
Beste Grüße
Orakis

Sonne und Wind sind mein Antrieb für die Zukunft unserer Kinder.

Sausewind Model S P85 ohne AP in Silber
Benutzeravatar
 
Beiträge: 202
Registriert: 12. Jan 2016, 14:14
Wohnort: Landkreis Celle
Land: Deutschland

Re: Kollision vorne - was sollte man prüfen?

von Chris King » 15. Mai 2019, 10:37

Sehe ich auch so...lass es prüfen. Stell dir vor, es ist doch was und du kommst damit erst in einem halben Jahr auf die gegnerische Seite zu...da ist Ärger vorprogrammiert...
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Kollision vorne - was sollte man prüfen?

von Cosmo » 15. Mai 2019, 10:43

Pralldämpfer hinter dem Kunststoff Stoßfänger sind eigentlich immer verdellt, das S müßte sowas auch haben
̶s̶̶8̶̶5̶̶ ̶̶a̶̶p̶̶1̶̶ ̶̶2̶̶0̶̶1̶̶4̶̶ ̶̶1̶̶8̶̶3̶̶.̶̶0̶̶0̶̶0̶̶k̶̶m̶̶ ̶̶ M3P 23.8.2019 bestellt
 
Beiträge: 459
Registriert: 3. Jul 2018, 16:58
Wohnort: 30938 Burgwedel
Land: Deutschland

Re: Kollision vorne - was sollte man prüfen?

von lazyjones » 15. Mai 2019, 16:09

Danke für die Hinweise - lt. Hotline in den Niederlanden ist unklar, ob man die Daten vom Samstag (11.5.) noch bekommt, das lokale Service-Center soll mich zurückrufen (ich warte noch...).
 
Beiträge: 91
Registriert: 12. Mär 2018, 11:36
Land: Oesterreich


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: em.zwei, sbob2000 und 2 Gäste