Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

Technische Informationen zum Model S...

Re: neue Batterien für das MS in 2019?

von George » 10. Feb 2019, 22:14

Flico hat geschrieben:
PeterMüller hat geschrieben:Der SuC Ausbau in allen Ehre für Tesla, aber das +-200 KM im Winter und max. 300 KM gehopse im Sommer von SuC zu SuC ist auch nicht mehr zeitgemäß.

Soso, schön zu wissen, dass du für die Menschheit, abseits der aktuellen technischen Realität, definierst wann etwas nicht mehr zeitgemäß ist.

Diese Aussage fand ich auch höchst erstaunlich, dass die bei weitem beste Anfang 2019 verfügbare Ladenetz/Autokombibation „nicht mehr zeitgemäß“ sein. WTF? Im Gegensatz zu noch nicht real existierenden?

Im Sommer hopse ich 300-350 km zwischen SuC und im Winter 250-300 km.

Nebenbei: Möchte PeterMüller nicht mal rot werden und Zugang zum Owners Bereich bekommen?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2084
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von PeterMüller » 11. Feb 2019, 09:36

Ich fahr im Jahr ca. 15.000 KM abseits der SuC... Wenn die Schweizer hier im Forum schon rum heulen wegen Reichweite, dann werde ich doch leise den Wunsch äußern dürfen um einen Reichweiten Komfort den jeder banale 900 Euro Gebrauchtwagen liefern kann.


Lieber PeterMüller ! Kannst Du versuchen, etwas freundlichere Formulierungen zu treffen. Es haben sich Schweizer bei uns gemeldet, die Deine Ausdrucksweise moniert haben. Keine Verwarnung - eine liebe Bitte. Dankeschön.
Theorie ist, wenn alle alles wissen und nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: 26. Dez 2018, 18:34
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von mp37c4 » 11. Feb 2019, 10:34

Das Problem ist, dass hier nur E-mob Technologien untereinander verglichen werden. Da gewinnt natürlich Tesla. In der realen Welt muss sich aber ein Tesla mit einem Diesel vergleichen lassen. Und da gewinnt im Moment noch der Verbrenner, muss nicht unbedingt ein Diesel sein. Wenn im Tesla bei 100% Ladung auch einmal realistische 580 km Reichweite stehen, also 130 km/h Autobahntempo, dann ist das eine echte Konkurrenz. Ach ja, preislich muss so ein Auto dann auch bei 40 k€ sein, gut ausgestattet, mit funktionierendem Mediaplayer (kleiner Seitenhieb).
//*
//* seit 30.12.14 bis Mitte November 2019: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 760
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von Need » 11. Feb 2019, 10:59

wie oft fähst du denn so 580km ohne mal anzuhalten? Das ist Verbrennergeschwätz, sorry.

Ich hab ein ModelS und zu 99,9% würden mir sogar 250km Reichweite langen, da ich spätestens nach 2 Stunden mal einen Pause machen möchte. In den 20 Lademinuten geh ich sanitär oder kauf mir ein Eis. Bis wieder losgefahren wird sind die 200km locker wieder drin. Das ist viel entspannter als ihr alle denkt.
Die allermeisten fahren kaum mehr als 100km am Stück irgendwo hin, können also immer bequem zuhause laden.
Gebrauchtmodelle fangen auch um die 40k an und können nur empfohlen werden.
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von mp37c4 » 11. Feb 2019, 11:14

Need hat geschrieben:wie oft fähst du denn so 580km ohne mal anzuhalten? Das ist Verbrennergeschwätz, sorry.


ja klar ist das Verbrenner....ansicht, dagegen muss sich Tesla nunmal messen lassen. Wir haben ja aktuell in der Familie die Situation, dass wir zwischen A3 und S85 wählen können und aus unserer Erfahrung heraus gewinnt auf längeren Strecken immer der A3. Beispiel: 1 Woche Ostsee, incl. An- und Abfahrt (je 580) plus 1000 km vor Ort = 4 mal Tanken an der Dorftanke. Jetzt mach das mal mit dem Tesla, grade in einer Gegend, wo es weit und breit keine Lademöglichkeit gibt (und wenn, dann da, wo man nicht hin will...).
//*
//* seit 30.12.14 bis Mitte November 2019: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 760
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von harlem24 » 11. Feb 2019, 11:28

Und Deine Unterkunft hat keine Steckdose?
Sag ich jetzt nichts zu...
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1552
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von mp37c4 » 11. Feb 2019, 12:14

harlem24 hat geschrieben:Und Deine Unterkunft hat keine Steckdose?
Sag ich jetzt nichts zu...

Nein, und die Zeiten, wo ich bettele, um ein Verlängerungskabel :lol: von der Waschküche :roll: auf den Parkplatz zu legen, sind vorbei. :twisted:
//*
//* seit 30.12.14 bis Mitte November 2019: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 760
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von humschti » 11. Feb 2019, 12:17

Die Zeiten, zu welchen ich in ein Hotel oder ähnliches gegangen bin, ohne dass eine Lademöglichkeit vorhanden ist, sind vorbei.
Zuletzt geändert von humschti am 11. Feb 2019, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
S85D AP1 grau seit 26.6.2015 | Model 3 Reservation seit 31.3.2016 | PV 10,8kWh mit Smart Energy Control | Weiterempfehlungs-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1198
Registriert: 19. Dez 2014, 17:38
Wohnort: Nürensdorf
Land: Schweiz

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von sustain » 11. Feb 2019, 12:18

S100D - FW 2019.28.3.1 f9e95acd/AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3400
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21
Land: Deutschland

Re: Gerücht - neue Batterien für das MS in 2019?

von ElektroPeter » 11. Feb 2019, 12:25

Moin Moin,

ich fahre jetzt erst seit ca. 4 Monaten elektrisch und habe seitdem etwa 8.000 km abgerissen. Man muss etwas planen und auf Langstrecke klappt das mit den SuC hervorragend. Auch an unseren Sommerzielen an der Ostsee haben wir schon geschaut. In Heiligenhafen z.B. hervorragend, kostenloses Laden an öffentlichen und kostenlosen Parkplätzen von den dortigen Stadtwerken. Direkt am Hafenmeisterhäuschen zwei Tesla DeC.
Eigentlich meistens kein Problem wenn man etwas vorplant und sich informiert.
Klar muss man etwas mitdenken, aber immer noch besser als die Alternative. Die Fahrfreude ist sowieso durch nichts zu ersetzen, daran ändern auch die kleinen Wehwehchen nichts. Da gebe ich Tesla noch etwas Karenzzeit.
Mich stören jetzt jedesmal die stinkigen Finger wenn die Dieselzapfpistole wieder schmierig war und ich den Ranger tanken muss.

MfG Peter
X100D seit 18.09.18, BMW i3 seit 21.08.18, Solar 9,92kWp mit E3/DC Notstromversorgung.
Außerdem noch Ford Ranger Wildtrak für den Wald.
 
Beiträge: 143
Registriert: 3. Aug 2018, 09:25
Wohnort: Helmste
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste