Spotify "eigene" Playlists Tutorial

Technische Informationen zum Model S...

Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von ElsyR » 12. Mär 2018, 18:16

Die soll ein Tutorial für Spotify im Tesla für eigene Playlists mit dem Tesla Account sein.

Damit andere nicht so wie ich, mehrere Beiträge und andere Seiten durchforsten müssen, um eine Lösung zu finden.
Einen Beitrag der explizit diese Thema behandelt und löst habe ich hier nicht gefunden.

Gilt natürlich auch für das Model X

Grundsätzliches zu Spotify im Tesla:
- Man hat Zugang zu Spotify und einem eigenen Tesla Account um es werbefrei im Auto zu nutzen.
- Man kann Titel so oft skippen wie man will
- Man kann Künstler, Alben und andere Playlists folgen
- Man kann (noch) keine eigenen Playlists mit den Tesla Account erstellen.
- Man kann einzelne Songs "liken". Diese erscheinen dann in der Rubrik "Songs"
- Man kann sich nicht mit den Tesla Account auf einem anderem Gerät anmelden.
- Man kann sich mit seinem eigenen Premium Account im Tesla anmelden.
- Man kann sich nicht mit einem Free Account im Tesla anmelden.

Will man jetzt Playlists im Auto haben und diese selber erstellen und bearbeiten stößt man nun auf ein Problem.
(Für alle die einen Premium Account haben nicht. Da diese auf anderen Geräten Playlists erstellen können und diese dann auch im Auto erscheinen)

Man kann zwar einzelne Songs "liken"
(Song abspielen, unter Play Button erschient ein Plus Zeichen, diesen drücken, wird zu einen Hacken, Song erscheint dann in der Rubrik Songs"
Aber nur eine Playlist zu haben ist mir zu wenig und bei vielen Titeln auch sehr aufwendig.
Andere Playlists irgendwelcher User zu folgen ist auch keine Lösung, da ich ja selber die Titel aussuchen möchte und von Zeit zu Zeit die Playlist erweitern und editieren will. Und einen Premium Account zahlen will auch auch nicht.

Die Lösung ist eigentlich einfach und doch nicht so einfach...

Man erstellt auf einem anderen Gerät einen Free Account
(Bevorzugt am PC oder Tablet, da die Handy Spotify Free Version recht beschnitten ist und man keine Titel skippen kann).
Auf diesen Free Account erstellt man nun seine Playlists.
Diese müssen dann freigegeben werden. Bedeutet: andere User können diese Playlist folgen.
Standardmäßig sind die Playlist sowieso so eingestellt.
(Auf dem PC mit rechtsklick auf Playlist, auf Handy und Tablet auf die 3 Punkte neben der Playlist drücken und im Kontext Menü erscheint "Geheim halten" wenn sie schon freigegeben ist oder "Veröffentlichen" wenn man sie freigeben will)

Nun könnte man im Tesla mit den Telsa Account diese Playlist suchen und folgen.
(Tipp: benennt die Playlist vorerst sehr individuell um sie besser in der Suche auf anderen Geräten zu finden. Eine Playlist "Musik Auto" gibts bestimmt schon x-fach, eine "Musik Auto 4587" eher weniger)
Wenn ihr die Playlist im Tesla gefunden habt und folgt, könnt ihr sie dann so umbenennen wie ihr wollt. In der Playlist Übersicht erscheint sie dann mit dem neuen Namen.
(Wenn man jedoch die Playlist abspielt bleibt bis jetzt im Tesla bei der Titel Angabe der alte Namen bestehen)

Auf den anderen Gerät könnte man dann die Playlist einfach bearbeten usw.

Könnte... wenn uns hier nicht Spotify in die Quere kommt.
Man wird diese Playlists im Tesla und auch auf anderen Geräten mit anderen Accounts nicht finden.

Das Problem hier ist, das Spotify Playlists nicht veröffentlicht, wenn nicht schon andere User diese Playlist folgen und streamen (Playlist abspielen).
klassisches "Henne und Ei" Problem...

In der Regel reicht hier schon ein Folower aus damit die Playlist in der Suche nach einer gewissen Zeit gefunden wird.
Jedoch bekommt man keine Follower wenn diese die Playlist nicht in der Suche finden.

Die Lösung hier ist, die Playlist zu teilen. (Playlist Kontext Menü - Teilen)
Man benötigt dann noch einen anderen User, dem man diese Playlist schicken kann.
Mann kann sie auf Facebook teilen (wenn man den Free Account mit FB verknüpft) oder auch am Handy per Whats App, SMS, E-Mail usw schicken.
Wenn man jetzt keine Freunde hat, die auch Spotify nutzen und/oder sich bereitstellen, die Playlist zu folgen und auch zu streamen, kann man weitere Free Accounts erstellen (kann man theoretisch so viele wie man E-Mail Adressen hat) und es sich mit den zweiten Free Accounts selber machen.

Das Teilen muss man aber nur mit einer Playlist machen. Sobald ein anderer User eine Playlist folgt (oder man selber mit dem 2. Account), kann dieser auch alle anderen Playlists folgen. (Bei der Playlist auf den User drücken, dann auf Playlists und dann die anderen Playlist folgen)

Leider jedoch (noch) nicht im Tesla. Hier kann man leider nicht auf den User drücken und das Profil durchstöbern.
Sprich, man muss jede einzelne Playlist veröffentlichen, Follower finden, diese sollten die Playlist dann auch ein paar mal streamen, damit man sie im Tesla findet und "folgen" kann.

Jetzt braucht man nur noch Zeit!. Spotify ist nicht sehr schnell mit den "Veröffentlichen"

Bei mir hat es teilweise bis zu 4 Tage! gedauert, bis ich die Playlist im Tesla gefunden habe.
Ob es schneller geht, wenn man mehr Follower hat und diese die Playlist öfter streamen kann ich nicht sagen.
Eine Playlist mit einen Follower und vielleicht einmal streamen hat Spotify bereits nach einem Tag veröffentlicht.
Eine andere mit 2 Follower und fast täglichen streamen hat ca. 4 Tage gedauert...
Ob das streamen wirklich nötig ist kann ich auch nicht sagen, schaden tut es sicher nicht.

Wenn man es nun geschafft hat, die Playlist im Tesla zu finden, muss man sie nur mehr folgen.
(Playlist drücken, es erscheint in der Playlist Übersicht ein Plus Zeichen, dieses drücken. Nicht in den einzelnen Songs das Plus Zeichen drücken, sondern in der Playlist Übersicht!)
Die Playlist erscheint nun in der Rubrik "Playlist" und bleibt auch da.
Fügt man jetzt auf dem anderen Gerät Songs hinzu usw. dann übernimmt dies die Tesla App relativ zügig in unter einer Sunde.

Es ist zwar recht kompliziert und man kann nur hoffen das Telsa die Spotify App bald mit weiteren Funktionen erweitert aber es funktioniert und man hat quasi eigene Playlists im Telsa mit den Tesla Account :D

Natürlich können dann auch andere und auch wildfremde die Playlist finden und folgen.
Da ich aber Spotify, Playlist und meinen Musik Geschmack nicht als höchst Privat einstufe, ist mir das auch egal.
Wenn man den Free Account nicht mit Facebook veknüpft und sich mit der "2. Account" Lösung behilft, dann ist der Account und die Playlist auch nicht auf eine Person zurück verfolgbar. (zumindest nicht für einen Otto-Normal-User)
Zuletzt geändert von ElsyR am 13. Mär 2018, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S 75D seit 02/2018
Außen und innen schwarz
Teilledersitze, Schiebedach, Premium Paket, Autopilot
Benutzeravatar
 
Beiträge: 17
Registriert: 1. Sep 2017, 15:18

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von univ » 12. Mär 2018, 18:48

Danke für das How-to! Habe inzwischen über 400 Songs gebookmarked im Free-Account von Tesla und habe Angst dass mir die irgendwann mal beim nächsten MCU-Crash flöten gehen... werde daher beizeiten mal dein How-to befolgen, als Backup quasi.
S 85D, Deep Blue Metallic, 19"/Pano/AP/Prem/Air/UHF/Winter. 08/2015 - 256.000 km (univ)
S 85, Black, 19"/Pano/TP/Prem/Air (CPO EZ 12/2013 - 62k km). 09/2016 - 30.000 km (univ's Vater)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 - 49k km) 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1743
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: Frankfurt

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von ElsyR » 12. Mär 2018, 19:13

Gerne ;)

Leider ist es nicht möglich die Tesla Account "Song" Liste irgendwie zu kopieren oder ähnliches.
Du musst also jeden einzelnen Titel bei dem Free Account in einer neuen Playlist einzeln einfügen.
Von einem anderen Account ganze Playlisten zu kopieren und im eigenen Account einfügen wäre möglich aber da du dich mit den Tesla Account auf keinen anderen Gerät einloggen kannst und der Tesla Account auch nicht von einem anderen User auffindbar ist, geht es leider nicht.

Aber am PC geht das erstellen Playlisten und Suchen nach Titel recht fix ;)
Ausserdem kannst du so auch mehrer Playlists für verschieden Stimmungen und Gelegenheiten anlegen.
Tesla Model S 75D seit 02/2018
Außen und innen schwarz
Teilledersitze, Schiebedach, Premium Paket, Autopilot
Benutzeravatar
 
Beiträge: 17
Registriert: 1. Sep 2017, 15:18

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von univ » 12. Mär 2018, 19:19

thumbs-up ...
Jo, so dachte ich mir das auch. Habe schon alle Titel mit der Handykamera abfotografiert :D
S 85D, Deep Blue Metallic, 19"/Pano/AP/Prem/Air/UHF/Winter. 08/2015 - 256.000 km (univ)
S 85, Black, 19"/Pano/TP/Prem/Air (CPO EZ 12/2013 - 62k km). 09/2016 - 30.000 km (univ's Vater)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 - 49k km) 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1743
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: Frankfurt

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von ferminator » 13. Mär 2018, 07:43

Sieht man beim Free account auf dem PC, wann man den Tesla account als follower auf der Playlist hat? Vielleicht sieht man ja da die User ID vom Tesla Spotify Account und kann so dessen favorisierte Songs herausfinden?
--
Tesla Model S100D "Valentina", VIN 229xxx
Bestellt: 08. Oktober 2017, Auslieferung: 14. Februar 2018 10:00

Lust auf einen Tesla? http://ts.la/fermin9027, bis 30.04.2018 gibt's Gratis SuperCharger!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 293
Registriert: 8. Okt 2017, 15:31
Wohnort: Unterägeri, Schweiz

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von Smartys » 13. Mär 2018, 08:14

Danke für deine ausführliche Erklärung ! Das selbe Problem hatte ich auch
 
Beiträge: 137
Registriert: 6. Dez 2017, 12:09

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von ElsyR » 13. Mär 2018, 12:05

Ich hab mich mit den Haken bei den Songs und Playlists vertan. Hab das im Beitrag richtig gestellt.
(Es ist zuerst ein Plus zeichen, wenn man es drückt wird es zu einen Haken)

@ferminator
Gute Idee!
Ich hab das gleich gecheckt.
Man sieht zwar auf dem PC im Browser, auf der PC App und bei der Handy App die Anzahl der Follower der Playlists, jedoch kann man nicht sehen, wer diese Follower sind.
Man sieht nur die Follower Namen von Usern, die dem ganzen Profil folgen.
Jetzt müsst man nur heraus finden, ob man mit der Tesla App auch Profile folgen kann.
Werd es beizeiten mal testen.

Kurzes Update:
Es ist nicht möglich in der aktuellen Version von Spotify die Follower der einzelnen Playlist zu sehen, nur die Anzahl.
Es ist auch nicht möglich nach Profilen in Spotify zu suchen.
Man kann aber nach Künstlern suchen und diese folgen. Der Künstler könnte dann normalerweise sehen wer der Follower ist.
Ich hab da einen Freund der auf Spotify seine Musik veröffentlicht. Ich werd das mal versuchen.
Ich glaube aber nicht, das die Tesla App die "Songs" Playlist einsehbar macht.
Tesla Model S 75D seit 02/2018
Außen und innen schwarz
Teilledersitze, Schiebedach, Premium Paket, Autopilot
Benutzeravatar
 
Beiträge: 17
Registriert: 1. Sep 2017, 15:18

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von 6u73n746 » 13. Mär 2018, 22:20

Danke für die aufwendige Darstellung. Hilft sicher so manch einem.

Alles in allem scheint es mir aber einfacher wie althergebracht vom Handy via Bluetooth zu streamen, bei mir von Google music oder Amazon prime music (die ich ohnehin schon bezahle)... [emoji6]
Zuletzt geändert von 6u73n746 am 15. Mär 2018, 09:25, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 114
Registriert: 23. Feb 2018, 23:05

Re: Spotify "eigene" Playlists Tutorial

von ferminator » 13. Mär 2018, 22:42

Hübsch wäre natürlich nativ die Unterstützung von Google Car (?) bzw. Apple CarPlay...
--
Tesla Model S100D "Valentina", VIN 229xxx
Bestellt: 08. Oktober 2017, Auslieferung: 14. Februar 2018 10:00

Lust auf einen Tesla? http://ts.la/fermin9027, bis 30.04.2018 gibt's Gratis SuperCharger!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 293
Registriert: 8. Okt 2017, 15:31
Wohnort: Unterägeri, Schweiz


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste