Radmuttern verbogen / beschädigt

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von Franko30 » 22. Nov 2015, 15:30

Zurück zum Thema:
Andi-E hat geschrieben:Seid Ihr sicher, dass ein 21er Schlüssel korrekt ist? Mir scheint da viel Spiel zu sein. Vielleicht eine Zoll Größe oder was die überm Teich dort haben?

Eigentlich sind es 21er. Aber weil die Radmuttern mit einer "Chromhaube" überzogen sind die sich nach ein paarmal auf- und zudrehen mit den üblichen pneumatischen Drehmoment-Werkzeugen verzieht passt dann die korrekte Nuss nicht mehr richtig. Einmal hat mir das SeC einen Satz gratis getauscht. Aber auch die haben nichts besseres, wissen aber auch dass diese Abdeckungen Schei... sind.

Mein Reifenservice Besitzer mag amerikanische Autos und meinte das letzte Mal, dass er solche Radmuttern gesehen hätte, wäre bei einem Ford gewesen.

Wir haben dann mit Zoll Nüssen rumprobiert und voila:

Verzogene Chrom-Radschrauben am besten mit 13/16 Zoll Nuss abdrehen.

Und am Besten von Hand, nicht mit Pneumatik Unterstützung.

Cheers Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4049
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von chris_bonn.de » 22. Nov 2015, 15:32

Ralf Wagner hat geschrieben:Ich hatte einigen Ärger mit meinem langjährigen Reifenhändler,
...
Zum Überfluss habe ich gestern festgestellt dass meine 21 er Nuss nicht mehr auf die Radmuttern passt. Die Muttern sind teilweise so verbogen und beschädigt dass die Nuss sich nicht mehr aufschieben läßt. Einige Muttern gehen ganz leicht, einige sind total hinüber.
...
Kennt das jemand?
...

Zurück zu den Müttern: Unglaublich, was man hier im Forum alles lernt. Beitrag gelesen, raus gerannt und geschaut (fast schon paranoid, nicht wahr?), UND FÜNDIG GEWORDEN:
nut.jpg
nut.jpg (30.64 KiB) 816-mal betrachtet

War das jetzt Tesla USA oder TILBURG? Oder "mein" Reifenhändler des "Vertrauens?". Ist zum Glück nur eine Mutter, meine 21er Nuss geht gerade noch so rüber, die anderen sind ok. Interessant am Rande. Auf der rechten Seite ließ sich die Hälfte der Mütter noch 5 bis 10 Grad nachziehen, die Mütter der Räder links waren ok.
Mannomannomann.

PS, im US Forum wird drüber gelästert, daß es metrische Mütter seien - kein Zollmaß.
First they ignore you, then they laugh at you, and then they attack you and want to burn you, and then you win. M Gandhi (disputed).
Ein Hecht im Karpfenteich sorgt dafür, daß alle Karpfen um so schneller schwimmen. M. Wissmann, VDA, DLF 4.7.17
 
Beiträge: 1011
Registriert: 18. Dez 2013, 21:27
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von Chris King » 22. Nov 2015, 19:15

Kann man da nicht andere Muttern montieren? Irgendwas vom Reifenhändler? Dann hätte man zwar die Chromoptik nicht, aber auf die bin ich bei den grauen 21ern und den schwarzen Brook Winterfelgen eh nicht scharf.

Welche Größe bräuchte man?
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von TeeKay » 22. Nov 2015, 19:25

Peter_67 hat geschrieben:In anderen Threads wurde doch dazu geschrieben, dass Tesla nur eigene Felgen mit Pirelli-Winterreifen montiert (?)

Bei mir wurden eigens angelieferte Nicht-Pirellis nicht nur montiert, sondern sogar vorher auf die Tesla-Felgen aufgezogen. Und die Sommerreifen wurden auf Nicht-Tesla-Felgen aufgezogen und selbige dann am Fahrzeug montiert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von Peter_67 » 22. Nov 2015, 19:55

TeeKay hat geschrieben:
Peter_67 hat geschrieben:In anderen Threads wurde doch dazu geschrieben, dass Tesla nur eigene Felgen mit Pirelli-Winterreifen montiert (?)

Bei mir wurden eigens angelieferte Nicht-Pirellis nicht nur montiert, sondern sogar vorher auf die Tesla-Felgen aufgezogen. Und die Sommerreifen wurden auf Nicht-Tesla-Felgen aufgezogen und selbige dann am Fahrzeug montiert.


Vor Dir haben die eben Angst, nach den ganzen Irrungen und Wirrungen... :mrgreen:
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2349
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von Ralf W » 23. Nov 2015, 20:09

An der Stelle müssten sich die SEC / Tesla ändern und auch Fremdreifen und Felgen soweit zugelassen verarbeiten.

Ich habe heute Ersatz für die verdengelten Muttern geholt, habe noch keine Ahnung was sie kosten...

Bild

Ralf
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2102
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von trimaransegler » 23. Nov 2015, 20:19

86,58 € netto für 20 Stück
Meine alten sind aber wirklich nur leicht verkratzt. Vergölst hatte keinerlei Probleme mit der Entfernung. Ich bin ganz sicher: Wären die Winterreifen bei Tesla montiert worden, hätte das AEC sie nicht reklamiert - auch wenn ich selbst den Wechsel von hinten nach vorne vorgenommen habe..... Konnte sie ganz normal lösen und mit 175Nm anziehen. Nur Tesla hatte die Probleme mit den "defekten Muttern".... Trotzdem komme ich alles in allem sehr günstig weg mit meiner Reifen- und Felgenwahl bei unserem Händler. Mittlerweile bekommen die sie auch perfekt auf Null gewuchtet - ich stehe immer dabei und sie wissen, wie wichtig mir das ist. :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5428
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von Ralf W » 23. Nov 2015, 20:27

Danke für die Info zum Preis

Das Elend hat ja letzte Woche erst angefangen nachdem ich die Winterreifen bekommen hatte. Bei 130 km/h hatte ich eine merkliche Unwucht, also Fr zum Nachwuchten. Vorne rechts waren 30 g drauf, Tesla schreibt im Handbuch 14 g max vor. So vibrationsfrei wie die Sommerreifen laufen sie lange nicht. Ich müsste echt neben der Wuchtmaschine stehen ... > Nach dem Wuchten das Felgenschloss nicht zurück gegeben > Felgenschlüsser knacken > Samstag wollte ich die Radmuttern nachziehen zu Hause > Schrauben hin... völlig unnötig die ganze Aktion inkl 1/2 Tag Urlaub am Freitag.

Ralf
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2102
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von trimaransegler » 23. Nov 2015, 20:33

Das ist schade für dich, Ralf.
Bei mir war das anders: Ich bin zu Vergölst gegangen und habe gefragt, ob sie 19 Zoll Felgen montieren können, kein Problem...Dann habe ich das Auto gezeigt und gesagt, dass da keiner dran rumfummelt, der nicht wirklich weiß, was er tut. Den ersten Reifenwechsel von den Googyear auf die Nokian letzten Winter hat der Chef selbst gemacht und gewuchtet. Jetzt dürfen die Jungs das auch - aber ich bin immer dabei. Und es müssen für mich 3,5 bar rein. Meine laufen wirklich traumhaft(seit Mittwoch mit der neuen DU :D )
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5428
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Radmuttern verbogen / beschädigt

von Teslaner » 25. Nov 2015, 10:19

Also bei Tesla Schweiz sind die Nokian Hakapelita P2 nicht nur im Fahrzeugkonfigurator bestellbar sondern auch in jedem Shop von Tesla. Ich selbst habe mich für diesen Reifen entschieden. Die sind absolut der Hammer! Hatte vorher noch nie so gute Winterräder an einem Fahrzeug. Letzten Winter noch auf dem P85+ und jetzt auf dem P85D drauf.
Bei beiden Fahrzeugen absolut genial.
Model S P85+ schwarz mit schwarzem Interieur volle Ausstattung bis auf Kindersitze und Yachtfloor. Gebaut am 06.10.14 Lieferdatum 26.11.2014 und daher bereits mit Autopilot :-) Am 10.10.14 P85D in gleicher Ausführung bestellt Lieferung März 2015
 
Beiträge: 27
Registriert: 31. Aug 2014, 17:56
Wohnort: Romont BE
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 911spyder, canonier, Grobi2, Guillaume, Joel, leverkuehn, SBS61, TES60, XWing und 6 Gäste