Fehlermeldung - Fahrzeug muss gewartet werden

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Fehlermeldung - Fahrzeug muss gewartet werden

von vmax » 22. Dez 2014, 00:01

Noch mal zum Motor der Feuchtigkeit im inneren hatte. Es gibt den Effekt das ein warm oder heiß gefahrener E-Motor oder Generator (wenn er komplett abgedichtet ist) im Fall einer raschen Abkühlung im inneren Feuchtigkeit bildet.

Beim abkühlen entsteht ein Unterdruck im Motor, der Luftfeuchtigkeit in den Motor "saugt". wobei ein komplett abgedichteter Motor "fast wasserdicht" eher unwahrscheinlich ist.
 
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Apr 2014, 09:51
Land: Deutschland

Re: Fehlermeldung - Fahrzeug muss gewartet werden

von SRAM » 22. Dez 2014, 11:58

segwayi2 hat geschrieben:
Montblanc Carrera hat geschrieben:
segwayi2 hat geschrieben:Beim Tesla kannst du angeben ob die Batterie getauscht ist als teuerstes Teil. Beim Verbrennet brauchst du den Tankwechsel nicht angeben

Bisschen gesunder Menschenverstand würde ihm schon gut tun

Dein gesunder Menschenverstand nutzt Dir aber nichts, wenn im Mustervertrag zwar ein Austauschmotor vorgesehen ist, aber kein Austauschakku.


das nicht der Punkt. Es ist das gelaber über Dinge über die man keine Ahnung hat, Hauptsache seine Senf dazu geben.. :roll:


Könntest Du mir bitte erklären, welche "Ahnung" man haben muß um das (rechtlich korrekte) von Dir monierte Statement meinerseits abgeben zu dürfen ?

Ich will mich ja gerne in Zukunft auf Gebiete beschränken, von denen ich Ahnung habe, aber es würde mir sehr helfen, wenn Du die dazu notwendigen Befähigungen und Nachweise auflisten könntest.


Danke SRAM
C5 Exclusive / Alfa Romeo Montreal / SLK 230 Kompressor

https://www.youtube.com/watch?v=neNfmYN6N08
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1519
Registriert: 28. Dez 2013, 11:41
Land: Deutschland

Re: Fehlermeldung - Fahrzeug muss gewartet werden

von pollux » 22. Dez 2014, 15:11

vmax hat geschrieben:Noch mal zum Motor der Feuchtigkeit im inneren hatte. Es gibt den Effekt das ein warm oder heiß gefahrener E-Motor oder Generator (wenn er komplett abgedichtet ist) im Fall einer raschen Abkühlung im inneren Feuchtigkeit bildet.

Beim abkühlen entsteht ein Unterdruck im Motor, der Luftfeuchtigkeit in den Motor "saugt". wobei ein komplett abgedichteter Motor "fast wasserdicht" eher unwahrscheinlich ist.


Ich denke dass die "Wasser im Motor" Erklärung vielleicht nicht ganz richtig war.
Der Tesla Motor ist sehr gut vergossen. Wahrscheinlich würde er auch noch unter Wasser funktionieren. Alle Stromführende Teile sind isoliert. Eingedrungene Feuchtigkeit würde durch die entstehende Wärme auch schnell verdunsten.
Wenn Wasser an dem Fehler schuld war dann in der Steuerelektronik / Wechselrichter. Vielleicht hat Tesla den Fehler auch selbst nicht gefunden oder wollte ihn nicht nennen.

SRAM
Ich denke hier darf jeder schreiben was er denkt, egal wie viel oder wenig "Ahnung" er hat. Die Kritik dürfte wohl eher darin begründet sein dass Du ab und an auch mal ein bisschen Tesla-kritisch bist. Auch wenn ich nicht immer Deiner Meinung bin gefällt mir das, aber einige Jünger fühlen sich halt dann persönlich angegriffen.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3014
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: em.zwei, Haraldt1, T-Drive und 9 Gäste