Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Sanchez » 24. Nov 2019, 19:28

So vorgestern beim SeC Termin gehabt:
Alle vier Sensoren getauscht - für ein kleines Vermögen - aber ich will/muss ja dringend zum TÜV!
Grund: Mein Reifenhändler hat mir anscheinend Conti-Ventile eingebaut - so zumindest die Info vom SeC.

Die nächste Info vom SeC kurz vor Ladenschluss: Fehlermeldung sollte nach kurzer Fahrt auf der Autobahn verschwinden.
=> Nach 150km, Reset und Einstellen neuer Felgen im Menü: FEHLERMELDUNG WEITERHIN VORHANDEN

Ich hoffe auf den nächsten Servicetermin Freitag - und vorab, dass dieser mir nicht schon wieder verschoben wird - wozu suche ich mir ansonsten genau diesen Termin aus!
Model S P85 * 10/2014 * pearl white * AP0 autrement équipement complet * >240tkm

Ceterum censeo ... Tesla muss seine Kommunikation und die Ersatzteilversorgung verbessern!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Registriert: 21. Okt 2017, 21:44
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von BurgerMario » 24. Nov 2019, 20:14

Sanchez hat geschrieben:So vorgestern beim SeC Termin gehabt:
Alle vier Sensoren getauscht - für ein kleines Vermögen - aber ich will/muss ja dringend zum TÜV!
Grund: Mein Reifenhändler hat mir anscheinend Conti-Ventile eingebaut - so zumindest die Info vom SeC.

Die nächste Info vom SeC kurz vor Ladenschluss: Fehlermeldung sollte nach kurzer Fahrt auf der Autobahn verschwinden.
=> Nach 150km, Reset und Einstellen neuer Felgen im Menü: FEHLERMELDUNG WEITERHIN VORHANDEN

Ich hoffe auf den nächsten Servicetermin Freitag - und vorab, dass dieser mir nicht schon wieder verschoben wird - wozu suche ich mir ansonsten genau diesen Termin aus!


Was für ein Wunder :shock:
Welche Sensoren hat Dir das SeC jetzt eingebaut? Baolong?

Grüße
Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4427
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von chd » 24. Nov 2019, 23:17

In meinen neuen Winterrädern sind Uni-Sensoren von CUB verbaut. Wie hier beschrieben, war auch bei mir mangels Anlern-Button die RDKS-Kontrollleuchte an.
Letzte Woche bin ich mit den Sommerrädern im Trunk zu einem Reifenhändler mit "sensor AID - TPMS Diagnostikgerät" gefahren. Der hat damit die Baolong-Sensoren der Sommerräder ausgelesen und auf die Winterräder kopiert. Kontrollleuchte aus, alles passt wieder.

Zukünftig keine Probleme mehr beim Wechsel, denn aus Sicht des Fahrzeugs bzw. Steuergeräts, sind immer dieselben Räder drauf.

Sollte ich mal das Conti-Steuergerät nachrüsten lassen (oder mir ein neueres Model S kaufen), kann man wieder die Original-Sensoren kopieren.
S85, 09.2014, AP0, 258.000km, TR 368km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 53
Registriert: 29. Mai 2018, 22:54
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Sanchez » 25. Nov 2019, 18:29

Ja bei mir gestaltet sich die Diagnose schwieriger:

Bei mir ist der Kontakt zum Reifendruck schon bei den Sommerreifen ausgefallen.
Meine Interpretation: Batterie nach 5 Jahren+X evtl. leer

Winterreifen mit alten bereits bewährten Uni-Sensoren aufgezogen - Ventile vom Reifenhändler gewechselt
Reifen werden erneut nicht erkennt.

Zu Tesla gefahren - hatte sogar extra die Sommerreifen mit Originalaustattung dabei. Diagnose-Info: Falsche Sensoren, Sie brauchen Original Baolong - haben wir vorrätig bauen wir ein.
Gut denke ich, wenn das die einzige Lösung ist - bleche ich eben das Geld und ich hab das von den Hacken!
"Bitte noch 20km fahren, dann verschwindet die Warnmeldung!"

Tja leider ist das nicht der Fall - der nächste Termin im SeC ist bereits gebucht :-/
Einzige Vermutung meinerseits: das Steuergerät im Auto ist defekt - wobei bei mir die MCU erst im März gewechselt wurde oder soll ich sagen "Gott sei Dank?"
Model S P85 * 10/2014 * pearl white * AP0 autrement équipement complet * >240tkm

Ceterum censeo ... Tesla muss seine Kommunikation und die Ersatzteilversorgung verbessern!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Registriert: 21. Okt 2017, 21:44
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von BurgerMario » 25. Nov 2019, 18:41

Sanchez hat geschrieben:
Tja leider ist das nicht der Fall - der nächste Termin im SeC ist bereits gebucht :-/
Einzige Vermutung meinerseits: das Steuergerät im Auto ist defekt - wobei bei mir die MCU erst im März gewechselt wurde oder soll ich sagen "Gott sei Dank?"


Nee, das glaube ich nicht...
Wenn genau 1 Baolong Sensor aufgibt, braucht es jemanden, der genau diese Id kennt.
Jeder Sensor hat eine eigene Id.
Tesla hätte auch nur den defekten tauschen können, Problem wäre weiterhin vorhanden.

Momentan kann Dir da wirklich niemand helfen, ausser Tesla, die auf das Contisystem umrüsten oder Dir die Id des defekten Sensors aus der MCU auslesen.
Ob die das können ???!!! :oops:

Grüße
Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4427
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von KlausP85 » 27. Nov 2019, 19:40

Selbes Problem bei mir. P85 aus 04/2014.

Was mich aktuell doch sehr wundert:
Ich habe im Sommer die originalen 19'' "Base" Felgen, die beim Auto dabei waren. Für den Winter habe ich 2016er Slip Stream. Die Slip Stream haben aber nach dem "Rücksetzen Button" immer funktioniert. Diese haben ja aber aller Wahrscheinlichkeit nach das ContiSystem, da sie von einem 2016er Model stammen.
Also scheinbar konnte der Button in V9 die Contisensoren auf das Baolong System programmieren. 433Mhz haben ja beide.
Jetzt mit V10 natürlich nicht mehr.

Die Luftdrücke habe ich aber auch nie gesehen.

Ein USer im TMC hat das auch berichtet, wenn ich das richtig verstehe.

AlexH said: ↑
Hi Artsci,
So you mean a 1st generation MS will recognize the continentals and then "automagically" shows the individual tire pressures? As I recall, we'd need to adjust the TPMS readers as well, since the old MS has only 2 of those... If V10 could pull that off, that would be REAL magic...
But at any rate, even in the case of magic, V10 doesn't recognize Baolong, so I should open up 2 sets of wheels to replace the sensors, roughly a 500 Euro exercise...


That was my case. Once I installed the Continental sensors the software recognized them, provided a wheel change message, and when I ok'd that message, provided the tire pressures. So my fault all along was outdated TPMS sensors. If you're having the TPMS problem, I'd definitely get the Continental sensors and program them for each wheel.



Ich möchte meine Slipstream gegen Aftermarked tauschen und suche daher nach neuen Sensoren.
Ich nehme dann wohl kompatible Teile von Aliexpress. Die original Baolong kosten viel mehr und müssen ja auch nochmal extra von Händler programmiert werden.

So wie ich das verstehe, muss der Händler einfach den Code von meinen 4 Sommerrädern bekommen und sie auf die neuen Sensoren kopieren.

Kann das jemand bestätigen?!
Zuletzt geändert von KlausP85 am 27. Nov 2019, 20:26, insgesamt 3-mal geändert.
P85, 139tkm, 4/2014, 71kwh usable, 378km TR, erster Akku
 
Beiträge: 15
Registriert: 25. Aug 2019, 18:45
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von BurgerMario » 27. Nov 2019, 20:22

KlausP85 hat geschrieben:Selbes Problem bei mir. P85 aus 04/2014.

Was mich aktuell doch sehr wundert:
Ich habe im Sommer die originalen 19'' "Base" Felgen, die beim Auto dabei waren. Für den Winter habe ich 2016er Slip Stream. Die Slip Stream haben aber nach dem "Rücksetzen Button" immer funktioniert. Diese haben ja aber ContiSystem, da sie von einem 2016er Model stammen.
Also scheinbar konnte der Button in V9 die Contisensoren auf das Baolong System programmieren. 433Mhz haben ja beide.
Jetzt mit V10 natürlich nicht mehr.

Die Luftdrücke habe ich aber auch nie gesehen.

Ein USer im TMC hat das auch berichtet, wenn ich das richtig verstehe.

AlexH said: ↑
Hi Artsci,
So you mean a 1st generation MS will recognize the continentals and then "automagically" shows the individual tire pressures? As I recall, we'd need to adjust the TPMS readers as well, since the old MS has only 2 of those... If V10 could pull that off, that would be REAL magic...
But at any rate, even in the case of magic, V10 doesn't recognize Baolong, so I should open up 2 sets of wheels to replace the sensors, roughly a 500 Euro exercise...


That was my case. Once I installed the Continental sensors the software recognized them, provided a wheel change message, and when I ok'd that message, provided the tire pressures. So my fault all along was outdated TPMS sensors. If you're having the TPMS problem, I'd definitely get the Continental sensors and program them for each wheel.



Ich möchte meine Slipstream gegen Aftermarked tauschen und suche daher nach neuen Sensoren.
Ich nehme dann wohl kompatible Teile von Aliexpress. Die original Baolong kosten viel mehr und müssen ja auch nochmal extra von Händler programmiert werden.

So wie ich das verstehe, muss der Händler einfach den Code von meinen 4 Sommerrädern bekommen und sie auf die neuen Sensoren kopieren.

Kann das jemand bestätigen?!


Wenn Deine Slipstreams auf dem Baolong Fahrzeug gingen, dann kann da kein Conti Sensor drin sein :(
Auch bei V9 ging das nicht, Baolong und Conti sprechen eine andere Sprache..

Ich empfehle CuB Wireless Sensoren, da diese sowohl Baolong als auch Conti Programmiert werden können.
Es muss die Id von den funktionierenden Sensoren kopiert werden und natürlich auf Baolong programmiert.

Grüße
Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4427
Registriert: 16. Aug 2013, 22:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von KlausP85 » 27. Nov 2019, 20:34

Wenn Deine Slipstreams auf dem Baolong Fahrzeug gingen, dann kann da kein Conti Sensor drin sein :(


Die Slipstream stammen aber wirklich von einem FL Model S, dass in der Garage stand. Privat gekauft.
Keine Ahnung ob und warum dann dort auf Baolong zurückgerüstet wurde, oder ob es vielleicht doch eine Möglichkeit der Adaption gibt, von der niemand weiß. Auch wenn ichs selbst nicht wirklich glaube.
Die Slipstream gibt es ja auch erst seit 2016.


Ich wusste das alles damals gar nicht, hab gar nicht darüber nachgedacht dass sie nicht kompatibel sein könnten und einfach gekauft und sie haben funktioniert - bis zur V10 jetzt
P85, 139tkm, 4/2014, 71kwh usable, 378km TR, erster Akku
 
Beiträge: 15
Registriert: 25. Aug 2019, 18:45
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von powerpownd » 28. Nov 2019, 13:51

Ist es eigentlich möglich bei dem Fehler auch das Baolong Steuergerät abzuklemmen und dann kommt kein Fehler mehr, oder kommt dann ein anderer?
Tesla Model S 85 (Baujahr 2014 ohne AP) - 503.000 km
Bisschen freies Laden bei Maingau: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=XZKCWC
Benutzeravatar
 
Beiträge: 60
Registriert: 21. Nov 2019, 08:18
Wohnort: Fischbachau / Arbeitsort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Sanchez » 30. Nov 2019, 20:24

So endlich hat mein Auto die Sensoren erkannt - ich warte aber tatsächlich bis Montag bzw. 100km abwarten, ob das auch so bleibt - bevor ich, meinen Termin im SeC absage.
Wie gesagt, ich brauche dringend im DEZ TÜV (eigentlich ja SEP :-/ aber im Sommer ist ja die RDKS Batterie der Sommerreifen ausgefallen)

Die Info vom SeC für die weitere Vorgehensweise wäre gewesen:
- Abgabe des Fahrzeugs vor 10:00 wegen Fehlersuche/-behebung
- Austausch des Steuergeräts
- Austausch der Antennen

Das wäre bestimmt nicht billig geworden (€€€€€€) und ich kann froh sein, dass mein Termin nicht eher war. Denn an der hardware lag es nicht!!

Erst mit dem neuesten Update (2019.36.2.7) und nochmaligen ändern der Felgen im Service-Menüpunkt (auf Sonic Carbon Cyclone) kam auf einmal keine Fehlermeldung mehr.
Bin gleich eine Ehrenrunde gefahren und nach bereits 2km: "Sensoren erfolgreich zurückgesetzt"

Wobei ich dachte, das Update 2019.36.2.7 hätte ich schon einmal installiert - hab jetzt extra ein Screenshot MCU Foto gemacht! Die Möglichkeit die Abfahrzeit festzulegen hatte ich aber defintiv vor diesem Update nicht. Ein HipHipHurra auf diese Funktion, die meine Frau im GTE schon lange nutzt.
Model S P85 * 10/2014 * pearl white * AP0 autrement équipement complet * >240tkm

Ceterum censeo ... Tesla muss seine Kommunikation und die Ersatzteilversorgung verbessern!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Registriert: 21. Okt 2017, 21:44
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BalticTesla, Google [Bot] und 4 Gäste