Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von TeslaCar » 3. Nov 2019, 22:24

Hallo zusammen,
ich stehe nach dem Wechsel auf die Winterreifen seit Samstag mit der gleichen Fehlermeldung da (MS85, 2014). Im letzten Winter funktionierte noch alles.

Unglaublich.. den RDKS-Reset-Knopf in V10 einfach vergessen..? Den Testmanager würde ich gerne mal sprechen..

Eine Umrüstung auf Conti RDKS habe ich schon während der Garantiezeit versucht. Hatte stets Probleme mit den Balong RDKS, obwohl Original Tesla. Da wurde vom SeC immer beschwichtigt, eine Umrüstung auf Conti käme auf Garantie nicht in Frage. Letztendlich wurden ein paar zusätzliche "Antennen" verlegt, mit dem ich auch wieder meine Ruhe hatte. Bis letzten Samstag.

Jetzt steht ein TÜV Termin an - kein guter Zeitpunkt auf ein Update zu warten. Wird den Prüfer sicher interessieren.
Er: Model S SR Raven, 1/20 | vorher: Model S85, 9/14
Sie: Model 3, 9/19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 31. Mär 2018, 21:39
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Newchurch » 3. Nov 2019, 22:54

Wie ich weiter vorne im Thread schon geschrieben hatte ist das ein erheblicher Mangel und wird mit Verweigerung der Plakette belohnt. Stehe vor demselben Problem, muss im November ebenfalls zum TÜV.

Ich fürchte, bei Tesla in der Softwareentwicklung ist entweder keiner mehr da, der das alte Baolong-System kennt und daher den Reset-Knopf als überflüssig betrachtet hat. Oder die waren so mit der Option "Felgen-Auswahl" beschäftigt, dass denen der Knopf durch die Lappen gegangen ist.

Gruß Peter
... Opel Ampera ePionier - 05/2014 - 02/2017
... Tesla Model S85 - DIY Facelift-Umbau - CCS-Retrofit - seit 03/2017
... Tesla Model 3 - am 31.03.2016 reserviert - am 23.12.2018 storniert - bleibe beim Model S
Benutzeravatar
 
Beiträge: 731
Registriert: 14. Dez 2013, 11:26
Wohnort: Nähe Limburg/Lahn
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von TeslaLover » 4. Nov 2019, 00:12

Den TÜV kannst ja überziehen zur Not oder vielleicht ein Schriebs von Tesla besorgen, wo das Problem drin steht. Allein dem TÜVer diesen Faden hier zeigen, sollte reichen um ein Auge zu zu drücken.

Aber zum Thema. Ich habs auch. Allerdings hat es bei mir schon kurz vor V10 angefangen immer mal wieder aufzuploppen. Ich wollte dann sehen ob es weg ist wenn ich die Winterschlappen druff mache. Zwischendurch kam die Meldung dann immer wenn es nass war. Und seit V10 war es dann zusätzlich immer da. Da ich die Woche in der Nähe von Nürnberg bin, hab ich da mal schnell ein termin gemacht. Mal gucken was die sagen.

Den Reset Knopf habe ich neulich übrigens wie bescheuert gesucht :mrgreen:
BAD BOYS for life
P85 The Stig
CT vorbestellt - what the Truck


Wenn Hühner aus Eier kommen und Eier aus Hühner, wo kommen dann die Küken her?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 580
Registriert: 19. Feb 2019, 00:27
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von MichaMeier » 4. Nov 2019, 09:02

Frage an die Experten: genügt dieses Gerät, um die Codes von den Sommerreifen auf die Winterreifen zu programmieren?
Autel TS401 (bei Amazon)

(Ja, ich habe CuB-Sensoren in den Winterrädern, aber noch das Baolong-System im Model S.)
Model S85: bestellt/bestätigt am 3.4.2014; abgeholt am 26.7.2014
 
Beiträge: 1125
Registriert: 4. Apr 2014, 07:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von galaxyclass » 4. Nov 2019, 12:56

Auf der Autel-Seite kann man die Software-Specs öffentlich runterladen. Tesla ist gelistet sowohl für Baolong als auch Continental. Heißt Du solltest prinzipiell die Möglichkeit haben, Universalsensoren mit den IDs zu programmieren.

Screenshot 2019-11-04 at 11.52.58.png
MS85D seit 06/2015, VIN 82453, Perlweiß, Tech, Air, HRE 21"
M3LR, seit 03/2019, VIN 217285, Deep Blue, EAP (jetzt mit FSD), 19"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1328
Registriert: 31. Jan 2015, 16:41
Wohnort: Rheinfelden
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Faxe » 4. Nov 2019, 13:29

MichaMeier hat geschrieben:Frage an die Experten: genügt dieses Gerät, um die Codes von den Sommerreifen auf die Winterreifen zu programmieren?
Autel TS401 (bei Amazon)

(Ja, ich habe CuB-Sensoren in den Winterrädern, aber noch das Baolong-System im Model S.)


Ich befürchte das wird nicht funktionieren. So weit ich weiß lassen sich die CUB Sensoren nur mit einem CUB Sensor Aid Programmiergerät programmieren. Mein Reifenhändler hat versucht meine CUB Sensoren mit seinem Programmiergerät zu programmieren. Die Tesla Daten waren auch in seinem Gerät vorhanden. Programmieren konnte er die CUB Sensoren damit aber nicht.

Der müsste es schon sein.
https://www.rtservice.com/de/cub-rdks/s ... 3%A4t.html

Ich habe mir so einen Programmer gebraucht bei Ebay gekauft.
Seit 20.11.2018 Besitzer eines Model S85

Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED

Seit dem 09.09.2019 Besitzer einer PV-Anlage mit Tesla Powerwall 2
 
Beiträge: 458
Registriert: 1. Jul 2017, 20:53
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Cangrejita » 5. Nov 2019, 12:15

Ich habe das RDKS-Problem ebenfalls (Pre-Facelift, Baolong System), allerdings mit diesen neu gekauften Sensoren: https://www.ebay.de/itm/283644202283 - kann man sehen, ob das CUB sind? Ich denke, die hat der Verkäufer für mich programmiert, denn die Gebrauchsanweisung der RDKS sagt, es sind Universalsensoren.

Diese Sensoren haben 40km ohne Fehlermeldung funktioniert und dann, bei SOC unter 12% kam die Fehlermeldung, dies ist nun 500km her. Da ich auch keine Tesla Felgen mehr fahre, fahre ich jetzt mit jeder Reifenkonfiguration (Aero, Silver Base,...) eine Weile und wechsle dann zur nächsten. Aktuell bin ich bei Nummer 3 und noch hatte ich keinen Erfolg.

Ich spiele nun auch mit dem Gedanken, die IDs der Originalräder auszulesen und aufzuspielen, ich hoffe, meine Werkstatt (die die Originalräder eingelagert hat) kann das..
S 85 Baujahr 09/2014 - Zulassung am 16.09.2019 - Erster SeC Termin 20.09.2019 - mit dem Tesla nach Italien am 21.09.2019
 
Beiträge: 188
Registriert: 29. Sep 2019, 13:13
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Cangrejita » 5. Nov 2019, 12:18

Faxe hat geschrieben:
MichaMeier hat geschrieben:Frage an die Experten: genügt dieses Gerät, um die Codes von den Sommerreifen auf die Winterreifen zu programmieren?
Autel TS401 (bei Amazon)

(Ja, ich habe CuB-Sensoren in den Winterrädern, aber noch das Baolong-System im Model S.)


Ich befürchte das wird nicht funktionieren. So weit ich weiß lassen sich die CUB Sensoren nur mit einem CUB Sensor Aid Programmiergerät programmieren. Mein Reifenhändler hat versucht meine CUB Sensoren mit seinem Programmiergerät zu programmieren. Die Tesla Daten waren auch in seinem Gerät vorhanden. Programmieren konnte er die CUB Sensoren damit aber nicht.

Der müsste es schon sein.
https://www.rtservice.com/de/cub-rdks/s ... 3%A4t.html

Ich habe mir so einen Programmer gebraucht bei Ebay gekauft.


Wäre es denn möglich, diesen gegen eine kleine Entschädigung auszuleihen?
S 85 Baujahr 09/2014 - Zulassung am 16.09.2019 - Erster SeC Termin 20.09.2019 - mit dem Tesla nach Italien am 21.09.2019
 
Beiträge: 188
Registriert: 29. Sep 2019, 13:13
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Faxe » 5. Nov 2019, 13:10

Fahr zu ATU, die haben die CUB Programmierer meistens da. Die Programmieren dir die Sensoren meistens auch kostenlos.
Seit 20.11.2018 Besitzer eines Model S85

Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED

Seit dem 09.09.2019 Besitzer einer PV-Anlage mit Tesla Powerwall 2
 
Beiträge: 458
Registriert: 1. Jul 2017, 20:53
Land: Deutschland

Re: Pre-Facelift: RDKS-Problem mit V10

von Faxe » 5. Nov 2019, 13:30

Cangrejita hat geschrieben:Ich habe das RDKS-Problem ebenfalls (Pre-Facelift, Baolong System), allerdings mit diesen neu gekauften Sensoren: https://www.ebay.de/itm/283644202283 - kann man sehen, ob das CUB sind? Ich denke, die hat der Verkäufer für mich programmiert, denn die Gebrauchsanweisung der RDKS sagt, es sind Universalsensoren.

Diese Sensoren haben 40km ohne Fehlermeldung funktioniert und dann, bei SOC unter 12% kam die Fehlermeldung, dies ist nun 500km her. Da ich auch keine Tesla Felgen mehr fahre, fahre ich jetzt mit jeder Reifenkonfiguration (Aero, Silver Base,...) eine Weile und wechsle dann zur nächsten. Aktuell bin ich bei Nummer 3 und noch hatte ich keinen Erfolg.

Ich spiele nun auch mit dem Gedanken, die IDs der Originalräder auszulesen und aufzuspielen, ich hoffe, meine Werkstatt (die die Originalräder eingelagert hat) kann das..


Die Sensoren sehen nicht nach CUB aus.
Die müssten so aussehen:

https://www.ebay.de/i/193097686573?chn= ... mPEALw_wcB

Du kannst nur versuchen die nicht funktionierenden Sensoren auf die ID's der Sensoren zu ändern, die mit deinem System noch funktioniert haben. Das sind die Sensoren die in den Rädern angebracht waren, als auf V9 bzw V10 geupdatet wurde. Dafür brauchst du oder dein Reifenhändler aber ein Programmiergerät, das mit deinem Sensoren funktioniert und in der Lage ist die ID's aus den noch funktionierenden Sensoren auszulesen, um dann damit die nicht funktionierenden Sensoren zu beschreiben.

Alternativ, kannst du darauf warten, dass Tesla das Problem mit einem Update behebt.

oder

Du lässt dir im SeC das Contisystem einbauen.
Seit 20.11.2018 Besitzer eines Model S85

Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED

Seit dem 09.09.2019 Besitzer einer PV-Anlage mit Tesla Powerwall 2
 
Beiträge: 458
Registriert: 1. Jul 2017, 20:53
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste