Navi-Berechnung: Tesla-Server überlastet oder nur das Navi?

Technische Probleme und deren Lösung...

Navi-Berechnung: Tesla-Server überlastet oder nur das Navi?

von Dupk001 » 20. Okt 2019, 12:59

Hallo,

wir sind gestern nachts aus dem Spanienurlaub zurück gekommen.
Auf der Rückfahrt ab Freitag nachmittags bis gestern abends gab es massive Probleme mit der Routenfindung.
Es war zwar möglich sich den eventuell nächstereichbaren SuC zu suchen und als Navipunkt anzuwählen, aber so wie auf der Hinfahrt das Endziel war nicht möglich.
Die gesamte Strecke wurde in 20-30 Minuten berechnet und brach Sekunden danach mit der Meldung: "Keine Standortdaten verfügbar" ab.
Auch etwas weiter entfernten Ziele wurden mit dieser Meldung abgebrochen!
Ich hatte erst unser Mobilfunkte des TMS in verdacht und habe mich schon innerlich auf eine Reparatur eingestellt.
"Glücklicherweise" trafen wir eine sehr nette Familie am SuC in Metz, die von genau den gleichen Problemen mit ihrem TMS berichteten.

Ich wüsste gerne, wer noch davon betroffen war?

Kann es sein, das die Server von Tesla aufgrund der ganzen Updates auf diverse V10.x.x Versionen einfach überlastet sind?
Trat das früher schon mal auf, wenn Updates ausgerollt wurden?
Das würde nicht gerade für deren Server-Kapazitäten sprechen.

VG Dirk
Zuletzt geändert von Dupk001 am 20. Okt 2019, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
MS90D Mai/2017
SW: 2020.8.2
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 263
Registriert: 13. Jul 2019, 17:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla-Server überlastet?

von prodatron » 20. Okt 2019, 13:04

Das ist leider ein Problem mit der MCU im Fahrzeug, nicht mit den Servern.
Siehe hier:
viewtopic.php?f=26&t=32106
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2689
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla-Server überlastet?

von Eifel.stromer » 20. Okt 2019, 13:05

An welcher Stelle habe ich den Notfall überlesen?
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1361
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Tesla-Server überlastet?

von Dupk001 » 20. Okt 2019, 13:09

Notfall, insofern, wenn man unterwegs ist, den vorher genannten Beitrag nicht kannte (lese ich mir gleich durch) und Panik schiebt.
Dann wird es im Ausland schnell mal zum Notfall.
Ausserdem weiss ich nicht, wo mein Beitrag besser aufgehoben wäre?!
Bei Bedarf bitte verschieben und Entschuldigung im voraus, sofern nötig.

Gruß
Dirk
MS90D Mai/2017
SW: 2020.8.2
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 263
Registriert: 13. Jul 2019, 17:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla-Server überlastet?

von Nobody4711 » 20. Okt 2019, 14:12

Morgens,

Das klingt o als wenn er per GPS nicht weiß wo er ist, das ist gefühlt in letzter zeit auch schlechter geworden, oft meint das navi das man auf der Landstrasse oder Autobahn auf oder Abfahrt ist, ABRP sagt auch GPS Buggy.

Tesla sagt aber das alles ok wäre, wie heißt es so schön, ohne Befund, oder stand der Technik.
 
Beiträge: 644
Registriert: 20. Aug 2018, 07:37
Land: Deutschland

Re: Tesla-Server überlastet?

von prodatron » 20. Okt 2019, 14:42

Nobody4711 hat geschrieben:Das klingt o als wenn er per GPS nicht weiß wo er ist, das ist gefühlt in letzter zeit auch schlechter geworden, oft meint das navi das man auf der Landstrasse oder Autobahn auf oder Abfahrt ist, ABRP sagt auch GPS Buggy.

Nein, das beschriebene Problem gleicht 100%ig dem, was in dem anderen Thread beschrieben wird (siehe Link im zweiten Beitrag oben). Mit GPS hat das nichts zu tun.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2689
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla-Server überlastet?

von Yellow » 20. Okt 2019, 14:59

Verschoben nach „Model S Probleme/Fehler“
Und eine Bitte an den Threadersteller: bitte benenne das eigentliche Problem im Titel!
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10107
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Tesla-Server überlastet?

von Dupk001 » 20. Okt 2019, 15:01

Das mir dem GPS ist mir auch schon aufgefallen, ist aber bei weitem nicht so gravierend, wie das Navigationsproblem.
Ich denke, das muss man getrennt betrachten?!
MS90D Mai/2017
SW: 2020.8.2
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 263
Registriert: 13. Jul 2019, 17:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Navi-Berechnung: Tesla-Server überlastet oder nur das Na

von sashs » 21. Okt 2019, 20:43

Die mcu verabschiedet sich langsam
Ich bin aus Slowenien, die sonnen seite der alpen:)

Mein deutsch ist nicht so gut fahre aber trotzdem gerne tesla :)
 
Beiträge: 28
Registriert: 8. Okt 2019, 19:52
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model S


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: spa, Sparkala und 7 Gäste