MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von Quickrider » 3. Apr 2020, 13:14

univ hat geschrieben:Kurz off-topic Frage gestattet? Ich bin nicht so up-to-date Corona-maessig, aber ich dachte, die Grenzen sind "zu"? Also so im Sinne dass an jedem Grenzuebergang kontrolliert wird? Konntest du einfach von Hamburg nach Holland durchfahren? Danke!


War kein Problem; die Grenze zu Holland ist auf, Hotels und Geschäfte mit Einschränkungen auch. Trotzdem sehr leer alles... Gut zum AP testen.
Auto läuft übrigens super. Alle Einstellungen etc. sind erhalten geblieben, es ist, als sei nichts gewesen. Bilde mir ein, dass die Bedienung etwas flüssiger läuft, aber bislang keine „komischen“ Sachen mehr! Habe bereits fast 350 km damit gefahren. Auto war voll geladen heute morgen um 9:00 fertig! Top Service, sehr netter kompetenter Kontakt! Kann dazu das Hotel Marienhagen sehr empfehlen! Danke nochmal an LuckyLuke!!
Model X P100DL 03/2017, AP2, MCU1, FSD, CCS Retrofit
Benutzeravatar
 
Beiträge: 549
Registriert: 5. Mär 2016, 20:41
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von gpu » 3. Apr 2020, 18:51

Ich habe heute MCU ausgebaut und zu Loek geschickt.

War etwas verwundert, da ich von aussen her einen Pre-Facelift habe (03/2016) - dass Innenleben ist jedoch bereits vom Facelift. :shock:

Werd die MCU Mitte nächster Woche wieder einbauen und dann gehts weiter mit dem TESLA.
mfg
Günther

Model S, P90D, 03/2016, blau
100.000 KM bis 27.11.19
PV 10,5kWp, Intelligente Steuerung für PV/Haus/Ladestationen.
 
Beiträge: 41
Registriert: 9. Jan 2016, 16:52
Land: Oesterreich

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von grizzzly » 3. Apr 2020, 23:02

Mein FL aus 06/2016 hat dafür noch Türgriffe vom VorFL.
Bei Tesla ist alles moglich ;)
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2129
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von HJF » 4. Apr 2020, 21:41

Disty hat geschrieben:Entgegen meiner Aussage von neulich hab ich mich entschieden den Austausch nicht am 9 April vornehmen zu lassen sondern am 18 Mai.

Tja, und ich habe meinen Termin vom Osterdienstag auf Ende Juni verschoben — in der Hoffnung, dass wir Schweizer bis dann unser Land wieder verlassen dürfen ....
S85 in Brown! Live seit Silvester 2014! (AP1)
5 Jahre = 218'096 km, 187 wh/km
10.2 2020.12.11.5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 826
Registriert: 25. Nov 2014, 17:29
Wohnort: Uitikon
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von canonier » 5. Apr 2020, 07:04

Ich möchte mich auch kurz reinhängen....In meinem Beitrag "unzuverlässig hoch3" hatte ich bereits von meinen Leiden berichtet, aber gerade was den EMMC-Chip betrifft schauen hier wohl mehr rein.

Anfang März hatte ich einen Termin für Mitte April bei Lucky zum Tausch vereinbart, aber "Mjölnir" wollte nicht nach Holland und hat 3 Tage nach der Terminvereinbarung beschlossen die MCU zu zerschiessen. Bildschirm schwarz, so ziemlich alle Funktionen (Klima, Musik, Navi...) ausser Betrieb. Natürlich MUSS so etwas an einem Samstag passieren. Da ich Schichtarbeiter bin (dürfen die Model S fahren?? :roll: ), breitete sich schlagartig Panik bei mir aus und ich schrieb einen Hilferuf an Michael von Emobility-Driving-Solutions, in der Hoffnung Anfang der Woche einen Rückruf zu bekommen, wer arbeitet schon am WE 8-) .
Sonntagmorgen!!! :shock: bekam ich einen Anruf von Michael der mir eine Lösung anbot, nämlich das Auto zum Alois nach Dierneich zu bringen und mit einem Leihwagen retour zu fahren. Nebenher machte er auch mit dem Alois alles klar, der, obwohl auf einer Rallye, gleich antwortete. Nun ist Dierneich nicht gleich ums Eck (zwischen München und Deggendorf), der Better Rout Planer meinte 243Km und meine Restreichweite 272KM, aber was solls, Tesla fahren ist eben Abenteuer ;) .
Handy ins Auto, mittels Googlemaps navigieren und leicht fröstelnd (Aussentemparatur 2° und keine Heizung) losgefahren. Ich war dann gegen 18 Uhr beim Alois, der war aber noch auf der Rückreise von der Rallye. Plötzlich kam eine ältere Frau auf mich zu und sagte mir Bescheid das sie vom Alois beauftragt worden war mir den Leihwagen zu übergeben, wie cool ist das denn? :geek: :geek: Kurz den Tesla in die Werkstatt gefahren, Schlüssel auf den Frunk gelegt und, leider, mit einem Verbrenner auf den Heimweg gemacht. Übrigens ist das Model S bei konstant 90 auf der Autobahn sehr sparsam, so das ich bei Ankunft immer noch 72Km Restreichweite hatte, läuft :)
Aus den avisierten 3 Tagen wurden dann 5 weil UPS ein wenig unkonventionell das Paket umherschickte, aber ich konnte "Mjölnir" am Freitagabend, kurz vor Inkrafttreten der Reisebeschränkungen wieder abholen. Da er eh nur "rumstand" beim Alois hat er auch gleich eine Durchsicht gemacht und das was gemacht werden musste, immer in vorheriger Absprache mit mir, erledigt.

Alles in Allem kann ich nur sagen das ALLE Beteiligten, angefangen von Michael von EMDS über den Alois Scheidhammer und last but not least LuckyLuke einen super Job gemacht haben und ich bedanke mich nachträglich nochmals bei ihnen, so war ich die ganze Zeit über mobil und habe jetzt wieder ein schnelles, störungsfreies MCU !!! :D
Model S 85 AP1, Doppellader, Brock Alufelgen, "Ambientebeleuchtung", Techpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 44
Registriert: 21. Jun 2019, 09:36
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von Andreas-May » 7. Apr 2020, 13:19

So - meinen Termin direkt bei LuckyLuke habe ich in einen Termin bei Michael (emds) geändert.
Da meine Garantieversicherung die Reparaturkosten vollumfänglich übernimmt, ist mir die Reise nach Holland (500km) erspart geblieben. Nach Sinnsheim zu Vitali (emds) sind es nur knapp 70 km. Da schau ich mir auch gleich die MODS von emds an. Mal schauen was ich mir gönne (Ostergeschenk).
MODEL S - P85D - 03/2015 - pearlwhite multicoat - Vollleder beige - AP1 - Premium - Tech - Luftfahrwerk - Doppellader - Panorama - HighFi - Kaltwetter - 21" Arachnid - SuC free - SW 2020.12.11.5
https://ts.la/andreas62642
Benutzeravatar
 
Beiträge: 115
Registriert: 13. Feb 2019, 14:45
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von canonier » 8. Apr 2020, 07:55

Hallo Andreas,

sehr schön das Du Dich umschaust, vielleicht kannst Du Infos bekommen was bei einem "Soundupgrade" alles gemacht wird, also "nur" Boxentausch, oder auch Subwoofereinbau. Auf der Homepage habe ich dazu nichts gefunden.
Ich wollte es eigentlich per PN schreiben, hat aber nicht geklappt, bitte also um Nachsicht.


LG Uwe
Model S 85 AP1, Doppellader, Brock Alufelgen, "Ambientebeleuchtung", Techpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 44
Registriert: 21. Jun 2019, 09:36
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von Greenlight » 8. Apr 2020, 11:49

Hallo zusammen
Ich möchte vorsorglich meine MCU zu Lucky Luke schicken. Bis jetzt habe ich noch keine grossen Ausfälle, jedoch startet der Bildschirm manchmal langsam. Ich habe ein Model S 85, Bj. 14 mit 125000km. Ich wohne neben der Stadt Solothurn und wäre froh, wenn mir jemand beim Aus- und Einbau der MCU helfen könnte. Wäre auch an einem 4G Modul interessiert. Bei Interesse bitte PN an mich.
Besten Dank schonmal und Grüsse
Greenlight
 
Beiträge: 15
Registriert: 12. Nov 2018, 16:22
Land: Schweiz

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von eligs » 9. Apr 2020, 17:46

Hallo zusammen,

mich hatte es Mitte Februar getroffen, glücklicherweise ist die MCU in meinem S85 während der Fahrt gestorben, denn ich hatte Pin2Drive aktiviert. Das Sichern der eMMC Daten war zwar schon auf der ToDo Liste, aber da das Fahrzeug noch bis in den Dezember in der Garantie war wollte ich vorher nicht rumschrauben. Ich habe das Auslesen der eMMC zuerst an meiner Bastel-MCU ausprobiert und mich dann leider zu spät ans Ausbauen der richtigen MCU gewagt. Zu spät weil das Auslesen dann leider nicht mehr auf normalem Weg möglich war (der Controller in der eMMC war hinüber). Ich habe die defekte eMMC dann zur Datenrettung zu multi-com.eu geschickt und bin in der Zwischenzeit mit neuer eMMC, aber ohne VPN Verbindung gefahren.
Die Wiederherstellung ist glücklicherweise gelungen, nach etwas über 1 Woche habe ich ein Archiv mit den Daten erhalten. Anschließend nochmals die eMMC 'neu' bespielt und nun ist mein Fahrzeug wieder 'fresh'. Das Update auf die aktuelle Version wartet schon - nun heisst es wohl Abschied nehmen von der alten Ladeleistung :(

Gruß

eligs
 
Beiträge: 2
Registriert: 19. Jan 2020, 15:49
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: MCU Problem / Emmc fail - Wer hier hat das Problem?

von UTs » 9. Apr 2020, 21:18

Herzlich willkommen im Forum und Glückwunsch zur aufregenden Datenrettung.

Uli
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5693
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: raffiniert, welbach und 7 Gäste