Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lieferb

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von marlan99 » 6. Apr 2018, 14:30

Spannend.
Bei mir wurde der innerhalb zwei Monaten ausgetauscht. Allerdings nicht weil er wackelte, sondern weil bei Auslieferung das Leder nicht ok war.
https://ts.la/marcel3261 - 1500 km free SuC erhältlich
Model S90D AP2 Obsidian Black (29/09/2017), 2019.28.2 (seit 08.08.)
Model 3 LR AWD AP2.5 Perl White Multi-Coat (28/03/2019), 2019.28.3.1 (seit 19.08.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1912
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von domino2 » 24. Apr 2018, 15:59

Bei mir wackelt er auch seit Monaten. mit 60-70kg (je nach Form) sollte das Gewicht bestimmt kein Problem sein. Der Fahrersitz ist betroffen, Beifahrersitz nicht. Merkt man, wenn man in einer Garageneinfahrt hinunterfährt und am Schluss anhält.
Gemeldet habe ich es bis anhin noch nicht, weil es so schwach ist.
2017er Modell, "Sitze der neuen Generation".
MS 90D, 03/2017,AP2.0, 2019.28.3.1
 
Beiträge: 201
Registriert: 21. Feb 2017, 11:14
Land: Schweiz

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von Grobi » 25. Apr 2018, 15:07

Spark hat geschrieben:4 Monate für so ein 0815-Ersatzteil? Und ich dachte schon, mein Problem eine 12V-Ersatzbatterie zu bekommen, sei ein Einzelfall... Was ist das denn mit Tesla und den Ersatzteilen? Niemand kann ja so dumm oder verblendet sein und davon ausgehen, dass seine Produkte auf ewig Mangelfrei blieben >.<


Das kann eben immer mal vorkommen, kein Hersteller ist vor so etwas gefeit.
Wenn ein Teil nicht lieferbar ist, dann ist es eben nicht lieferbar.

Einfach ein wenig Geduld haben, ist ja kein "überlebenswichtiges" Teil....
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22
Land: Deutschland

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von Kellergeist2 » 25. Apr 2018, 16:18

Grobi hat geschrieben:Einfach ein wenig Geduld haben, ist ja kein "überlebenswichtiges" Teil....

Ein wackelnder Sitz oder eine defekte Phase im Ladegerät, oder ... sind zwar keine überlebenswichtigen Teile, das ändert aber nichts daran, dass solche extremen Wartezeiten nicht akzeptabel sind.

Ich musste 10 Wochen auf eine Heckstoßstange warten!
Wie gut, dass mein Auto noch fahrbereit war.
Was hätte ich machen sollen, wenn durch den Auffahrunfall mein Auto nicht fahrbereit gewesen wäre?
Eine Versicherung übernimmt selbst bei einem Totalschaden nur bis zu 14 Tage die Kosten für einen Leihwagen.
Bei Reparaturen sind es i.d.R. 5-7 Tage.
Wie wäre ich die restlichen 9 Wochen zur Arbeit gekommen?
ÖPNV scheidet aus, da unzumutbar. (PKW: 45-50 Minuten, ÖPNV: 3 Stunden - pro Strecke versteht sich)

Bekomme ich dann von Tesla für die Zeit, die nicht von einer Versicherung getragen wird, einen Leihwagen?
Immerhin haben die die Verzögerung zu verantworten und nicht der Unfallgegner oder der Tesla Body-Shop.
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3373
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von Abgemeldet 06-2018 » 25. Apr 2018, 16:47

Kann man denn keine Sitzschienen privat als Ersatzteil bestellen?
Bei meinem letzten Auto habe ich einfach eine gebrauchte, originale Sitzschiene für einen Appel und ein Ei gekauft und selbst eingebaut.
Ich hoffe das wird mit dem Model 3 auch eines Tages so gehen.

Vom Model S gibt es doch genügend ausgeschlachtete Modelle aus Wasserschäden etc.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von OS Electric Drive » 25. Apr 2018, 19:26

Ersatzteile die nicht geliefert werden, werden nicht gekauft / hergestellt und stehen auch nirgends auf einer Rechnung und sind somit auch nicht im JA zu finden und belasten auch die Liquidität nicht.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11923
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von mercedes1017 » 25. Apr 2018, 21:28

Die Ersatzteilversorgung bei Tesla ist ein schlechter Witz. Leider. Das wird auch der einzige Grund sein, weshalb ich (sobald Mercedes ein richtiges E-Auto liefert) wieder von Tesla weggehen werde... Im Grunde sind die Autos echt super, aber die ET-Versorgung geht gar nicht.
S70D... das beste Auto der Welt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 118
Registriert: 22. Nov 2015, 21:53
Land: Deutschland

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von smartgrid » 25. Apr 2018, 21:46

Jo, leider. Mit dem Model 3 wird es noch schlümmer.
Gut, dass Mercedes nächstes Jahr loslegt :twisted:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3141
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von vtex » 26. Apr 2018, 07:57

Mein Fahrersitz wackelt ebenfalls :/

Hat denn schon jemand herausgefunden woran dies genau liegt? Vielleicht könnte man das Problem ja auch selber reparieren.
Gibt es irgendwo Explosionszeichnungen von den Sitzen bzw. allgemein von Tesla Fahrzeugen? Vielleicht sogar mit Teilenummern?

Gruß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 42
Registriert: 2. Jul 2017, 19:47
Land: Deutschland

Re: Fahrersitz wackelt | Ersatzteil seit 4 Monaten nicht lie

von Grobi » 28. Apr 2018, 23:28

Kellergeist2 hat geschrieben:
Grobi hat geschrieben:Einfach ein wenig Geduld haben, ist ja kein "überlebenswichtiges" Teil....

Ein wackelnder Sitz oder eine defekte Phase im Ladegerät, oder ... sind zwar keine überlebenswichtigen Teile, das ändert aber nichts daran, dass solche extremen Wartezeiten nicht akzeptabel sind.

Ich musste 10 Wochen auf eine Heckstoßstange warten!
Wie gut, dass mein Auto noch fahrbereit war.
Was hätte ich machen sollen, wenn durch den Auffahrunfall mein Auto nicht fahrbereit gewesen wäre?
Eine Versicherung übernimmt selbst bei einem Totalschaden nur bis zu 14 Tage die Kosten für einen Leihwagen.
Bei Reparaturen sind es i.d.R. 5-7 Tage.
Wie wäre ich die restlichen 9 Wochen zur Arbeit gekommen?
ÖPNV scheidet aus, da unzumutbar. (PKW: 45-50 Minuten, ÖPNV: 3 Stunden - pro Strecke versteht sich)

Bekomme ich dann von Tesla für die Zeit, die nicht von einer Versicherung getragen wird, einen Leihwagen?
Immerhin haben die die Verzögerung zu verantworten und nicht der Unfallgegner oder der Tesla Body-Shop.


Ich kann Euch schon verstehen, wenn Du in der Situation bist, wo gerade ein seltenes Ersatzteil fehlt, wurmt es natürlich.

Aber ihr müsst eben auch berücksichtigen, dass Tesla - allem Medienhype zum Trotz - im Grunde ein Exot ist.
Das wird sich in den nächsten Jahren ändern, aber bisher haben die Autos noch Seltenheitswert.
Ich sehe vielleicht einmal im Monat einen Tesla, und ich achte fast immer darauf.

Da ist es eben klar, dass es solche Probleme mal geben kann.
Sicher ist es da richtig Druck zu machen und Tesla zu "nerven", aber die Verbesserungen kommen dann eben erst immer Jahre später, bis so eine gute bis sehr gute Ersatzteilversorgung aufgebaut ist.

Konkurrenten wie VW oder BMW sind seit 70 Jahren im Geschäft, die haben eben einen riesigen Vorsprung bei solchen logistischen Dingen wie Ersatzteilversorgung. Firmen wie Saab sind dann den Weg gegangen, dass sie mit den Platzhirschen der Branche zusammengearbeitet haben, das hat ihnen dann letztendlich das Genick gebrochen, obwohl die Ersatzteilversorgung beim "Saab made in Rüsselsheim" dann natürlich besser war...

Klar, Elon nimmt den Mund schon manchmal ziemlich voll, aber so ist der AMI eben (ich weiss, er ist Südafrikaner, aber er ist eben dort sozialisiert...)
Problematisch sind eben auch Typen wie der hier:

https://www.youtube.com/watch?v=JHUzfw24oCk

Die erwecken eben eine vollkommen absurde, irreale Erwartungshaltung, und einige steigen dann voll drauf ein.
Nach diesem Video von 2013 würde es bereits schwer sein, heute noch einen "Verbrenner" kaufen zu können, und Hersteller wie BMW wären schon von der Bildfläche verschwunden.

Leider liest man so einen Unsinn ja auch in diesem Forum immer wieder, da ist eben der Wunsch Vater des Gedanken, oder irgendein "Hass" auf deutsche Hersteller, was weiss ich...
Wer ständig solche Fantastereien als "Realität" darstellt, der wird dann eben schnell Enttäuschungen ernten.

Tesla hat so viele Baustellen, die können nicht alle gleichzeitig beenden.

Sorry, bin etwas abgekommen.
Mir sind die deutschen Hersteller total egal, interessiert mich nicht die Bohne.
Aber es ist logisch, dass die in einigen Bereichen eben einem Emporkömmling wie Tesla weit überlegen sind. Und so schnell werden die nicht verschwinden.
Das solltet ihr bei eurem Verein ehrlich benennen, dann ärgert man sich weniger über solche Wartezeiten später...
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste