Unfallinstandsetzung

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Unfallinstandsetzung

von Wassermann » 8. Nov 2017, 10:28

Du kannst davon ausgehen, dass der Wagen schon längst wieder "ins Leben gerufen" worden wäre – wenn sich das tatsächlich gelohnt hätte. In dieser Hinsicht ist das Geschäftsmodell der "Aufkäufer" weltweit identisch.

Mein Vorschlag: Gönne dem Forum doch bitte die Freude und poste ein paar weitere Details zum Fahrzeug, das "dir angeboten" wurde. Du wirst an den Antworten sehr schnell erkennen, was da hätte auf dich zukommen können, wenn du nicht den Schritt unternommen hättest, dich hier anzumelden.

Du kannst ganz sicher sein, dass sich hierbei niemand über deine Person lustig machen wird!

Ganz im Gegenteil bestünde für dich (und das Forum) eine hervorragende Gelegenheit, auf ganz sachlicher Basis eine Entscheidungshilfe zu erstellen, damit weitere Personen (die eine ähnliche Idee verfolgen) eine informierte Entscheidung treffen können.

Also dann, mal her mit den Infos!
Grüße vom Chris

MS70 (ohne D), AP1, FW 8.1 (2018.18.2 301aeee)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1022
Registriert: 29. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Willich

Re: Unfallinstandsetzung

von Blechdoktor » 9. Nov 2017, 09:28

Hallo, bei einem Blechaußenhautschaden ist das sicher kein Problem man müsste Fotos von dem Schaden haben wir reparieren solche Aluschäden Hauptsächlich an Audis, Tesla haben wir auch schon repariert.
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Nov 2017, 09:29

Re: Unfallinstandsetzung

von marco2228 » 9. Nov 2017, 11:28

baumhausbauer hat geschrieben:kennt zufällig jemand eine gute und günstige Werkstatt, die einen Tesla Unfaller ordentlich wieder instandsetzt (vornehmlich Karosseriearbeiten). Ist bekannt ob ein spezialisierter Unfallinstandsetzer an die entsprechenden Karosserieteile rankommt oder versucht Tesla dies den eigenen Servicecentern vorzuhalten?

viele Grüße und vielen Dank!


Wenn der Preis dem Schaden angemessen ist, macht es in den meißten Fällen meiner Meinung nach Sinn, den Wagen wieder aufzubauen.. Außer es gibt strukturelle Schäden. Dann würde ich es sein lassen. Für Umbau US-EU würde ich 5000 Euro extra für Beleuchtung, Ladetechnik, etc einkalkulieren.
An den Kabelbäumen muss meißtens nichts geändert werden, das kann man alles über die Software machen.

Achja, das wilde Speichern der Logs auf dem Mittelkonsolencomputer kann man dann auch direkt modifizieren, sodass der Wagen nicht mehr alle 4 Jahre einen neuen benötigt. Damit hat man die Umrüstung dann nach 4 Jahren fast wieder raus :)
Roadster Signature 100, Root Model S incl. Herbeirufen via Schlüssel :)

1000 Euro Rabatt und kostenlose SuperCharger Ladung
http://ts.la/marco4229
Benutzeravatar
 
Beiträge: 261
Registriert: 24. Jul 2013, 16:31

Re: Unfallinstandsetzung

von Blechdoktor » 13. Nov 2017, 13:57

IMG_4496.JPG
Bild Karosserievermessung
Bild1.png2.png
Messprotokoll tabellarisch
Bild1.png3.png
Messprotokoll Graphisch
baumhausbauer hat geschrieben:vielen Dank für die Rückmeldungen. Folgender Sachverhalt: Ich möchte nicht mehr auf das Model 3 warten und mir ein Model S, gebraucht, zulegen. Eigentlich suche ich einen Ende 14/Anfang 15er, am besten mit den Kindersitzen im Heck. Mir ist ein 2017er Unfallwagen angeboten worden, allerdings kann ich den Umfang der Reparaturkosten nicht einschätzen. Ein Gutachten gibt es nicht - der Wagen kommt aus USA (ja, mir sind die Nachteile bekannt). Wenn ich hier die Beiträge lesen, welche Stundensätze Tesla hat, dann wird sich das nicht lohnen den Wagen wieder ins Leben zu rufen. Deshalb die Frage ob es unabhängige, Tesla-erfahrene Werkstätten gibt, die das günstiger und genauso gut hinbekommen.
Zur Frage der Region. Mir ist egal wo er repariert wird. Er steht nicht in meiner Nähe und lässt sich überall hin überführen. Ggf auch ins Ausland, wenn sich das anbietet.

Grüße aus München!


Hallo Schade, das bei Fahrzeugen wo unklar ist ob ein Strukturschaden vorliegt, nichts dabei ist, keine Fotos, kein Gutachten und kein Karosserievermessungsprotokoll. Nur mit einer Karosserievermessung kann ein Strukturschaden festgestellt werden ,es genügt oft wenn Strukturteile, Längsträger ,Radhäuser oder ähnliches wenige Millimeter verzogen sind und nicht mehr in den Fertigungstoleranz liegen. Erst mit dem Karosserievermessungsprotokoll kann der Reparaturweg für die Fahrzeuginstandsetzung festgelegt werden und die Werkstatt und der Sachverständige können die zu erwartenden Kosten ermitteln. Daten und Maße für Tesla sind in unserm Karosseriemesssystem vorhanden. Das Messprotokoll gibt es Graphisch und Tabellarisch , in Ihm werden Länge, Breit und Höhe der einzelnen Karosseriepunkte In Millimeter angegeben. Hier ein Beispiel, Graphisch wird das Fahrzeug mit der Bodengruppe in den 3 Ebenen Länge, Breite, Höhe gezeigt. Das Fahrzeug hatte einen Frontschaden die rote Werte zeigen die Abweichungen in Millimeter vom Sollwert an.
Mit freundlichen Grüßen aus Großröhrsdorf.
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Nov 2017, 09:29

Re: Unfallinstandsetzung

von baumhausbauer » 17. Nov 2017, 14:41

vielen vielen Dank für Eure Kommentare. Ich habs getan. Es ist zwar ein anderer als gedacht aber ich habe eben zugeschlagen. Ein Unfallwagen aus 2016. Ein Mietglied hier mag ihn mir nach Tesla Vorgaben herrichten und dann gehts ab zum Bodycheck. Soll ich hier berichten?
seit 02/18 Tesla Model S 70D Midnight Pre-FL (EZ 03/16), Premium, AP, Schiebedach, Techpaket
seit 12/15 Renault ZOE intense -> ersetzt 03/18 durch BMW i3 rex 60Ah Laurus (EZ 11/13) Lounge voll
 
Beiträge: 29
Registriert: 6. Nov 2017, 11:54

Re: Unfallinstandsetzung

von Rockatanski » 17. Nov 2017, 19:32

Ja
 
Beiträge: 344
Registriert: 13. Apr 2014, 19:19

Re: Unfallinstandsetzung

von Rockatanski » 17. Nov 2017, 19:38

Hier mal ein 7er, den hier in Deutschland wohl jeder in die Presse schieben würde....

https://youtu.be/wR2f-q4WPfs
 
Beiträge: 344
Registriert: 13. Apr 2014, 19:19

Re: Unfallinstandsetzung

von BurgerMario » 17. Nov 2017, 19:42

baumhausbauer hat geschrieben:vielen vielen Dank für Eure Kommentare. Ich habs getan. Es ist zwar ein anderer als gedacht aber ich habe eben zugeschlagen. Ein Unfallwagen aus 2016. Ein Mietglied hier mag ihn mir nach Tesla Vorgaben herrichten und dann gehts ab zum Bodycheck. Soll ich hier berichten?


Ja gerne, mit Bildern wäre das noch besser;)

Grüße
Mario
http://ts.la/mario679. MEIN Referral Link !!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4174
Registriert: 16. Aug 2013, 21:24
Wohnort: Seggebruch

Re: Unfallinstandsetzung

von Snuups » 17. Nov 2017, 22:32

Wenn es um Tesla Reparaturen geht ist der Youtuber Car Guru sicher eine interessante Quelle.

https://www.youtube.com/channel/UCfV0_w ... DuZT2ct4SA

WARNUNG! Bei Car Guru sieht man zum Teil Teslas im schlimmen Zustand. Taschentücher unbedingt bereithalten.
Liebe Grüsse
Snuups

35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13
58.000 km Batterie gewechselt
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2930
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Unfallinstandsetzung

von baumhausbauer » 29. Nov 2017, 12:52

seit 02/18 Tesla Model S 70D Midnight Pre-FL (EZ 03/16), Premium, AP, Schiebedach, Techpaket
seit 12/15 Renault ZOE intense -> ersetzt 03/18 durch BMW i3 rex 60Ah Laurus (EZ 11/13) Lounge voll
 
Beiträge: 29
Registriert: 6. Nov 2017, 11:54

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], UTs und 10 Gäste