5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von teslacharger » 2. Sep 2017, 14:49

Na also, hat die Email doch was gebracht. ;)
Model S 90D (EZ 10/16): Obsidian Black Metallic | Panoramadach | NextGen Sitze | Abachi Matt | Luftfederung | AP 1.0 | Premium-Paket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1340
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von Schoettker » 5. Sep 2017, 19:39

Der kostenlose Jahresservice ist der, den ich zuerst machen lasse.
Mache ich den 20.000km-Service jetzt im September/Oktober (EZ März '17), ist es dieser.
Lasse ich den weg und mache den 40.000km-Service im nächsten März, ist es jener.
Kann ich mir aussuchen.
Tesla S75, blau, FL, 2017 verkauft, Toyota Prius Plug-In
 
Beiträge: 267
Registriert: 19. Jun 2016, 13:55
Wohnort: Niederfüllbach

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von Schoettker » 19. Dez 2017, 19:00

Parksensoren nach Update 44 vorn ausgefallen, gehen nach Reset und Update 46 wieder.
MCU hat gelbe Streifen, wird im Januar getauscht.
Klimaanlagenkompressor ausgefallen, zwei Reparaturversuche erfolglos, Fehler ist wieder da.
Tesla S75, blau, FL, 2017 verkauft, Toyota Prius Plug-In
 
Beiträge: 267
Registriert: 19. Jun 2016, 13:55
Wohnort: Niederfüllbach

Re: 6 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von Schoettker » 19. Dez 2017, 19:23

Dieser Tesla ist mein teuerstes Auto und das mit der minderwertigsten Qualität, der klassische Fehlkauf.

Ich vermisse eine dem Preis entsprechende Produktqualität und Zuverlässigkeit, anscheinend fehlt es über die ganze Kette von Zulieferern, Produktion bis hin zur Auslieferung an funktionierenden Qualitätssicherungsmaßnahmen, weiterhin scheint man aus Reklamationen mangels Rückkopplung nichts zu lernen. Einen Trend zur Verbesserung vermag ich nicht zu erkennen.

Ich habe weder Lust, Zeit noch Nerven für ständig auftretende Fehler und monatliche Servicebesuche.

Daher habe ich letzte Woche mein Nachfolgefahrzeug bestellt, dieses soll im April eintreffen. Zu diesem Zeitpunkt ist dann mein Tesla mit ca. 40.000 km zu verkaufen.

Leider ignoriert Tesla konsequent alle wiederholten Anfragen bezüglich Fahrzeugwert und eventueller Rücknahme. Ich habe ihn jedoch anderweitig zügig bewerten lassen können.

Da die Liste aller Mängel ziemlich lang ist, habe ich sie als Anhang beigefügt, zur geflissentlichen Kenntnisnahme.
Dateianhänge
Tesla Mängel privat.pdf
(53.52 KiB) 371-mal heruntergeladen
Tesla S75, blau, FL, 2017 verkauft, Toyota Prius Plug-In
 
Beiträge: 267
Registriert: 19. Jun 2016, 13:55
Wohnort: Niederfüllbach

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von kimi1983 » 19. Dez 2017, 19:44

Scheint mir ein typisches Montagsauto zu sein wie man auch von anderen Marken kennt.
Viel Glück mit dem neuen.
Model S 60 (EZ 12/16): Solid White|Panoramadach|NextGen Sitze Schwarz|AP 1.0|Premium-Paket|Kaltwetter-Paket
M≡ reserviert am 01.04.2016
---------------
Mein Referral Link : http://ts.la/kim4470 (Gratis Supercharging)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 141
Registriert: 31. Aug 2015, 07:22
Wohnort: Luxemburg

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von T-Drive » 19. Dez 2017, 19:46

Abgesehen davon, dass die Mängel für die Betroffenen wirklich ärgerlich und für Tesla sehr schade sind, hat die Diskussion hier im Forum den Vorteil, dass man die typischen Schwachstellen kennenlernt und dann bei der Übergabe darauf achten kann - wenn man vor Begeisterung noch in der Lage dazu ist :D

Ich hole meinen S75D am Samstag ab und habe aus einigen "Qualitäts-Threads" eine Checkliste zusammengestellt. Mal sehen, ob sie funktioniert, normalerweise bin ich nicht so kleinlich, aber große Macken sollten nicht da sein.... Ich werde berichten :D

Übrigens... die Mängelliste meines noch deutschen Qualitäts-Premium-Autos sieht auch nicht berühmt aus:

- verkehrt gelieferte Spiegel
- Typ-Schriftzug am Heck nicht entfernt
- Tankdeckel öffnet nicht (2x getauscht, jetzt wieder gleicher Fehler)
- Fahrertür nicht richtig justiert, Windgeräusche
- Armaturenbrett leicht schief (kann ich mit leben)
- Sprachsteuerung miserabel, schlechter als Vorgänger-Modell (nicht behebbar)
- nach 30.000 km und mehrfachem Hinweis auf Motorgeräusche Kettenspanner defekt, 3 Wochen Werkstattaufenthalt
- Dichtung am Auspuffkrümmer undicht, Dieselgestank im Innenraum
- Auslaufendes Diesel im Motorraum, wieder Dieselgestank im Innnenraum, Ozonbehandlung
- Steuergerät defekt

Weitere Kleinigkeiten (z. B. keine korrekte Senderanzeige beim Radio), wie sie bei Tesla offensichtlich im Rahmen von Updates nachgebessert werden, sind nicht behebbar.
Model S 75D 12.2017
 
Beiträge: 135
Registriert: 31. Okt 2017, 11:53
Wohnort: vor der Höhe

Re: 6 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von Sven_NI » 19. Dez 2017, 20:05

Was wird es den jetzt ?

Schoettker hat geschrieben:Dieser Tesla ist mein teuerstes Auto und das mit der minderwertigsten Qualität, der klassische Fehlkauf.

Ich vermisse eine dem Preis entsprechende Produktqualität und Zuverlässigkeit, anscheinend fehlt es über die ganze Kette von Zulieferern, Produktion bis hin zur Auslieferung an funktionierenden Qualitätssicherungsmaßnahmen, weiterhin scheint man aus Reklamationen mangels Rückkopplung nichts zu lernen. Einen Trend zur Verbesserung vermag ich nicht zu erkennen.

Ich habe weder Lust, Zeit noch Nerven für ständig auftretende Fehler und monatliche Servicebesuche.

Daher habe ich letzte Woche mein Nachfolgefahrzeug bestellt, dieses soll im April eintreffen. Zu diesem Zeitpunkt ist dann mein Tesla mit ca. 40.000 km zu verkaufen.

Leider ignoriert Tesla konsequent alle wiederholten Anfragen bezüglich Fahrzeugwert und eventueller Rücknahme. Ich habe ihn jedoch anderweitig zügig bewerten lassen können.

Da die Liste aller Mängel ziemlich lang ist, habe ich sie als Anhang beigefügt, zur geflissentlichen Kenntnisnahme.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 330
Registriert: 21. Jul 2017, 17:57
Wohnort: Nienburg / Hannover

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von Teslaswiss » 19. Dez 2017, 22:11

Zum Glück habe ich mit meinen beiden Teslas weniger Probleme als früher beim Audi. Aber wie schon geschrieben gibt es wohl das Montagsauto. Viel Glück mit dem neuen.
Seit 24. Juni 2015 mit Teslagrinsen unterwegs:-)
Per 13. September 2017 mit X grinsen:-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 946
Registriert: 11. Mär 2015, 15:11
Wohnort: Seuzach

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von OS Electric Drive » 20. Dez 2017, 08:44

Habe auch immer betont dass BMW auch bei mir auch nicht mit Ruhm bekleckert hat.
Zuletzt geändert von OS Electric Drive am 20. Dez 2017, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8613
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: 5 Monate "Tesla-Premium-Qualität", Tesla S75

von galaxyclass » 20. Dez 2017, 09:55

Schade für Schoettker. Ist schon ärgerlich, wenn man zuviel gefühlte Lebenszeit für die Karre aufwenden muß. Hatte vor Jahren einen A6 4F, bei dem der Anlasser nicht funktionierte. Viermal abgeschleppt, von Softwareupdate bis Anlassertausch war bei den Reparaturversuchen alles dabei, (mit Kosten für Audi von sicherlich insgesamt 4000 Euro) und am Ende war es ein Relais für 2 Euro. Kaum war das gefixt, begann die Heizung zu klicken, es trat leichter Ölfilm im Motorraum auf etc etc...

Aber keine Entschuldigung für Tesla, die Qualität nicht weiter zu verbessern. Ich habe sowieso den Eindruck aus allen unseren Diskussionen hier, daß Mitte 2015 qualitätsmäßig eine gute Zeit war. Danach ging's wieder etwas bergab und seit dem Mobile Eye Desaster beschäftigt man sich zwangsläufig mehr mit Funktionalität denn mit Qualität.

Grüße, Tommy
Benutzeravatar
 
Beiträge: 683
Registriert: 31. Jan 2015, 16:41
Wohnort: Rheinfelden

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste