Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von TeeKay » 30. Jul 2017, 23:41

Mich würde ja mal interessieren, wie der SLK bei einem Frontalunfall in den Acker weiterfahren konnte. Dein fast 2,5-Tonner stand doch direkt vor ihm. :)

Bei so einem großen Unfall ist das Problem wohl vor allem die unterschiedliche Lieferzeit der Ersatzteile. Ich hatte einen ähnlichen Unfall - nur dass bei mir die Front kaputt war. Die Werkstatt hat mir mehrfach mitgeteilt, was alles schon da ist - und was noch fehlt, damit sich anfangen überhaupt lohnt. Warum Tesla kein europäisches Großlager für Ersatzteile hat, ist mir ein Rätsel.

Aber gerade heute traf ich einen Cayenne-Fahrer, der auf Model X wechseln will, weil seine Porsche-Werkstatt seit 3 Wochen keine Ersatzteile heranschaffen kann. Dass das bei Tesla nicht besser aussieht, weiß er jetzt auch.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von MartinPF » 31. Jul 2017, 06:21

TeeKay hat geschrieben:Mich würde ja mal interessieren, wie der SLK bei einem Frontalunfall in den Acker weiterfahren konnte. Dein fast 2,5-Tonner stand doch direkt vor ihm. :)

Der hat kurz vor dem Aufprall das Steuer verrissen, ist also nicht frontal hinten reingekracht sondern mit seiner linken vordere Ecke. Daher auch bei mir eine tiefe "Delle" im Kofferraum. Meinen Tesla hat's kräftig nach vorne geschubst und er ist nach rechts von der Straße.
 
Beiträge: 83
Registriert: 25. Dez 2016, 00:20

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von m.zsoldos » 31. Jul 2017, 11:08

ich denke das wird etwas längere Zeit in Anspruch nehmen.

    Stoßstange
    Kofferraumdeckel
    Rahmen
    DU
Model X 100D sieben Sitze schwarz ab 14.12.2017
 
Beiträge: 247
Registriert: 15. Jul 2015, 08:02

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von MartinPF » 31. Jul 2017, 12:05

m.zsoldos hat geschrieben:ich denke das wird etwas längere Zeit in Anspruch nehmen.

    Stoßstange
    Kofferraumdeckel
    Rahmen

DU könnte OK sein, Wagen fährt noch und keine diesbezügliche Warnung/Fehler. Zusätzlich Kotflügel/Seitenteile links+rechts.
Größenordnung Arbeitszeit könnte um die 4 Wochen sein, Zeit für Beschaffung der benötigten Teile ist derzeit das größere Thema, da reden wir im Moment von geschätzten 8 Wochen...
 
Beiträge: 83
Registriert: 25. Dez 2016, 00:20

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von KrassesPferd » 31. Jul 2017, 13:27

Gut dass Dir nichts passiert ist. Ich tippe auf einen wirtschaftlichen Totalschaden.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1735
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von MartinPF » 31. Jul 2017, 15:42

KrassesPferd hat geschrieben:Gut dass Dir nichts passiert ist. Ich tippe auf einen wirtschaftlichen Totalschaden.

Wäre das beste was mir passieren kann - würde das dann als Anlass nehmen von 90D auf P100 zu aktualisieren :-)

Laut Werkstatt aber eher unwahrscheinlich, sie rechnen damit dass Reparatur deutlich unter Fahrzeugwert liegen wird. Wir werden sehen.
 
Beiträge: 83
Registriert: 25. Dez 2016, 00:20

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von MartinPF » 1. Aug 2017, 10:48

Sven_NI hat geschrieben:Hallo Martin,
wäre mal interessant gewesen, zu sehen wie der SLK vorne aussah nach dem Crash - klar ärgerlich aber deiner sieht ja echt noch top aus für den Bums :)
Sven

Mit dank an die Feuerwehr die den SLK geborgen hat:
FFR_3391.JPG
FFR_3391.JPG (69.2 KiB) 498-mal betrachtet

Der SLK ist ja eher Flach, man sieht dass der unter mein Fahrzeug gerutscht ist und nicht hinten den Träger getroffen hat.
Nochmal beim Tesla - diesmal ohne Stoßstange:
20170731_unten.jpg
 
Beiträge: 83
Registriert: 25. Dez 2016, 00:20

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von Sven_NI » 1. Aug 2017, 11:41

Hallo Martin,

die Motorhaube vom Mercedes sieht aber nur so gefaltet aus, weil der die Böschung runter ist oder weil der unter dein Auto gerutscht ist?

Der Popo von deinem sieht aber auch ordentlich verbeult aus, möchte nicht wissen wie es hinter dem Blech aussieht. Das wird ein großer Wertverlust für das Auto.

Grüßen

Sven
Benutzeravatar
 
Beiträge: 330
Registriert: 21. Jul 2017, 17:57
Wohnort: Nienburg / Hannover

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von MartinPF » 1. Aug 2017, 12:13

Sven_NI hat geschrieben:Hallo Martin,

die Motorhaube vom Mercedes sieht aber nur so gefaltet aus, weil der die Böschung runter ist oder weil der unter dein Auto gerutscht ist?

Der Popo von deinem sieht aber auch ordentlich verbeult aus, möchte nicht wissen wie es hinter dem Blech aussieht. Das wird ein großer Wertverlust für das Auto.
Sven

Die Motorhaube dürfte schon vom drunter Rutschen unter den Tesla so aussehen. Hinter dem Blech ist (oder besser: war) vor Allem der untere Teil vom Kofferraum - der ist jetzt weitgehend verschwunden. das Element zwischen Kofferraum und DU hat es auch noch verbogen:
20170731_boden.jpg

LG, Martin
 
Beiträge: 83
Registriert: 25. Dez 2016, 00:20

Re: Test wie gut/schnell die Reparatur in Österreich klappt.

von MartinPF » 4. Aug 2017, 13:49

Mittlerweile steht er in der Werkstatt, Begutachter sollte gestern kommen. Aggregat Träger der hinteren DU hat auch noch was abbekommen.
Alles zusammen um die € 50.000,-
Freigabe durch die Versicherung steht noch aus.
 
Beiträge: 83
Registriert: 25. Dez 2016, 00:20

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron