"Noch ein Tesla S ausgebrannt" (auto revue)

Technische Probleme und deren Lösung...

"Noch ein Tesla S ausgebrannt" (auto revue)

von ograms » 4. Nov 2013, 15:20

 
Beiträge: 11
Registriert: 7. Okt 2013, 13:51
Wohnort: Oyten bei Bremen

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von Volker.Berlin » 4. Nov 2013, 15:31

Ooold news...
viewtopic.php?f=4&t=1705

Der Typ ist mit stark überhöhter Geschwindigkeit über einen Bordstein genietet, hat abgehoben, und ist ein eine Hauswand geflogen. Nach dem Unfall sind der Fahrer und die Mitfahrer ausgestiegen und weggelaufen, und das Auto fing an zu brennen. Bis auf den Teil mit dem Weglaufen wäre der Unfall wohl mit jedem anderen Auto genauso verlaufen, nur hätte er es nicht (international) in die Zeitung geschafft. Noch Fragen?

Der Fahrer hat sich übrigens inzwischen bei Tesla gemeldet und wollte wissen, ob er vielleicht möglichst schnell ein neues Auto haben könnte... ;-)
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13710
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von Volker.Berlin » 4. Nov 2013, 15:39

Boah, wie mich das aufregt. Da muss ich gleich nochmal nachtreten. "Noch ein Tesla ausgebrannt" klingt so als wäre der Tesla, der sich ein massives Metallteil mit 25 Tonnen wucht durch den Batterie-Panzer gerammt hat, "auch ausgebrannt". Davon kann keine Rede sein. Das Feuer war auf einen eng begrenzten Teil der Batterie beschränkt und wurde erst spektakulär, als die Feuerwehr bei den Versuchen, zu löschen, die Batterie weiter zerkleinert hat. Keine gute Idee! Dennoch erreichte das Feuer zu keinem Zeitpunkt den Fahrzeuginnenraum. Das Fahrzeug in diesem Vorfall als "ausgebrannt" zu bezeichnen, grenzt schon an Polemik.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13710
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von gridparity » 4. Nov 2013, 16:50

Geht mir auch so Volker.
 
Beiträge: 392
Registriert: 23. Mai 2011, 20:40

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von segwayi2 » 4. Nov 2013, 17:09

schaut mal bei Bild.de auf die Bilder der Leserreporter, da ist jedes zehnte Bild ein brennendes Auto, Motorrad, Bus oder LKW...

http://www.bild.de/news/leserreporter/1 ... .bild.html
(Bilder durchklicken)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7687
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von Saftwerk » 4. Nov 2013, 18:37

Vielleicht sollte man den ganzen Thread löschen oder so umbenennen wie es das TMC Forum vorbildlich macht:
Second Model S on fire (October 18th, 2013 in Merida, Mexico)
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat 2008 in einem Grundsatzurteil entschieden: Es gibt ein einklagbares Recht auf saubere Luft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1926
Registriert: 26. Aug 2012, 18:27

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von Beatbuzzer » 4. Nov 2013, 18:47

Der Threadname hier ist halb so schlimm. Die Schlagzeile selbst heißt so, und das ist das, was die Menge liest. Fast noch besser ist ja auch der Text darunter:
Anfang Oktober hatte ein Tesla S Feuer gefangen, nun ging erneut eines der “sichersten Autos der Welt” in Flammen auf. Verletzt wurde niemand, doch Teslas Ruf (und Aktienkurse) leiden unter den Vorfällen.

Als ob Teslas Ruf unter den Vorfällen selbst leiden würde... Sie leiden höchstens unter dem was draus gemacht wird, nämlich genau solche Schlagzeilen!
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4287
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von gridparity » 4. Nov 2013, 21:03

Habe heute bei n-tv ein Video von einem Verbrenner gesehen der nach einem Unfall sofort in Flammen aufging.
Zwei der Insassen sind tot.
Dieses Auto ist wirklich ausgebrannt.
Ich glaube es war ein Nissan?!
Verbrennungsmotor halt...
 
Beiträge: 392
Registriert: 23. Mai 2011, 20:40

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von Talkredius » 4. Nov 2013, 21:53

Ich sehe das mittlerweile vom militärischen Standpunkt :

wie mittlerweile einige US Amerikaner und Mexikaner im Selbstversuch ermittelt haben, durchbricht das Model S mühelos Betonwände, nietet Bäume und Strommasten um, also die ideale panzerbrechende Waffe gegen Hausfrauenpanzer. Der Lenkschütze kann nach dem Einschlag in Ruhe aussteigen, sollte das Ziel noch nicht durch den Ersteinschlag vernichtet sein wird es spätestens durch den Batteriebrand einfach abgefackelt. :mrgreen:
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3622
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Noch ein Tesla S ausgebrannt

von dago » 5. Nov 2013, 00:06

:roll: also: panzerbrechendes geschoss + spätzünder :o
8-)
das Leben ist zu kurz, um sich lange zu ärgern - 2013 MS 85 grau (161Wh/km), 2017er MS 90D blau (153Wh/km), Mopped Zero S (50-60Wh/km) - reserviert: M3 + Sion - PV 12kWp + 40kWh 3xPW2 - DSK + Typ2 bis 22kW in Mannheim-Süd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 619
Registriert: 24. Apr 2013, 20:48
Wohnort: Mannem

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Akilae, dow696 und 7 Gäste