Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von redvienna » 13. Mai 2017, 15:53

Gut zu hören. Endlich dürfte das Problem gelöst sein.

:)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von grizzzly » 13. Mai 2017, 16:04

Bei meinem FL aus 09/2016
Ist es definitiv so.
Und da ich sowieso schon 1x neue Antriebsachsen vorne brauchte möcht ich die DU nicht noch mehr belasten....
Viel schlimmer ist gard das mein Wallconnector heute wohl den Geist aufgegeben hat grmpf
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1816
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von sita » 13. Mai 2017, 16:40

Der Reichweitenmodus lohnt sich im Winter vor allem deshalb, weil die Baterie nicht geheizt wird. Bei mir ist er deshalb immer eingeschaltet. Im Moment bin ich bei 175 Wh/km, aufgrund des bevorstehenden Sommers Tendenz sinkend. ;)
 
Beiträge: 804
Registriert: 22. Sep 2015, 16:05
Land: Deutschland

Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von NCC-1701 » 13. Mai 2017, 18:27

Die hier viel zitierte Kommunikation ist das Schlüsselwort. Genau hier liegt aber das große Problem von Tesla. Sie haben offensichtlich keine Wissensdatenbank und keine Plattform, um Probleme und deren Lösungen auszutauschen. Hat ein/e Mitarbeiter/in eines SeCs ein nicht alltägliches Problem gelöst, dann ist das in seinem/ihrem Kopf und mit ganz viel Glück ist das noch dem/der ein oder anderen Kollegen/in im gleichen SeC bekannt. Mehr aber auch nicht. Oft geht auch das Wissen verloren, wenn der/die Mitarbeiter/in Tesla wieder verlässt.
Ganz besonders spürt man das bei der Übergabe der Fahrzeuge, wo doch viele weniger wissen als der Abholer selbst, der seit Wochen das Hamdbuch vorwärts und rückwärts gelesen hat. Spätestens wenn man mal mit einem bestimmten Problem in zwei unterschiedlichen SeCs war wird klar, was da alles schief läuft. Dem Umternehmen Tesla fehlt es noch unglaublich an interner Organisation. Vieles wird durch das Engagement der Mitarbeiter/innen im SeC geglättet aber zaubern und hellsehen können sie halt auch nicht.
Ich will die Probleme bei Tesla nicht kleinreden oder wegdiskutieren. Sie sind definitiv da. Aber nur mit unseren Beschwerden werden sie lernen, sich zu organisieren.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1143
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen
Land: Schweiz

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von StefanSarzio » 13. Mai 2017, 20:07

grizzzly hat geschrieben:(Bei Regen laufen im Reichweitenmodus die Scheiben an)


Passiert bei mir nicht - zumindest nicht wenn die Klimatisierung dauerhaft auf automatisch steht. Als ich sie einmal erst während der Fahrt angeschaltet hab ist es bei Trockenheit passiert. Darauf dass das am Range Mode gelegen haben könnte bin ich allerdings nicht gekommen.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1208
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32
Land: Deutschland

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von Bone » 14. Mai 2017, 09:40

NCC-1701 hat geschrieben:/
Ganz besonders spürt man das bei der Übergabe der Fahrzeuge, wo doch viele weniger wissen als der Abholer selbst.


Kann ich nur bestätigen! Bei meiner Auslieferung war es eine studentische Hilfskraft. Sehr nett aber halt nicht wissend...irgendwie verzeiht man es Ihnen trotzdem....ab dem Model 3 wird es allerdings nicht mehr so easy sein. Tesla hat da einen sehr großen Bedarf an der Qualifizierung der Mitarbeiter und dem Aufbau der Organisation!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Beiträge: 77
Registriert: 20. Dez 2015, 15:29
Land: Deutschland

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von Kuba » 14. Mai 2017, 12:27

NCC-1701 hat geschrieben:Die hier viel zitierte Kommunikation ist das Schlüsselwort. Genau hier liegt aber das große Problem von Tesla. Sie haben offensichtlich keine Wissensdatenbank und keine Plattform, um Probleme und deren Lösungen auszutauschen. Hat ein/e Mitarbeiter/in eines SeCs ein nicht alltägliches Problem gelöst, dann ist das in seinem/ihrem Kopf und mit ganz viel Glück ist das noch dem/der ein oder anderen Kollegen/in im gleichen SeC bekannt. Mehr aber auch nicht. Oft geht auch das Wissen verloren, wenn der/die Mitarbeiter/in Tesla wieder verlässt.
Ganz besonders spürt man das bei der Übergabe der Fahrzeuge, wo doch viele weniger wissen als der Abholer selbst, der seit Wochen das Hamdbuch vorwärts und rückwärts gelesen hat. Spätestens wenn man mal mit einem bestimmten Problem in zwei unterschiedlichen SeCs war wird klar, was da alles schief läuft. Dem Umternehmen Tesla fehlt es noch unglaublich an interner Organisation. Vieles wird durch das Engagement der Mitarbeiter/innen im SeC geglättet aber zaubern und hellsehen können sie halt auch nicht.
Ich will die Probleme bei Tesla nicht kleinreden oder wegdiskutieren. Sie sind definitiv da. Aber nur mit unseren Beschwerden werden sie lernen, sich zu organisieren.


Hallo NCC-1701,

Ich kann dir da nur beipflichten. Aber ist das nicht auch dem Umstand geschuldet, das sich quasi kein Unternehmen mehr fest an einen Mitarbeiter binden will. ( Zeitarbeit, Befristete Verträge für z.B. einviertel Jahr usw.)
Ich sehe das tagtäglich bei uns im Betrieb, jeder soll flexibel sein, alles können. Dabei bleibt halt das, sich auf bestimmte Bereiche spezialisieren auf der Strecke.
Ich bin übrigens nicht in der Gewerkschaft, sollte sich das oben Geschriebene so lesen.

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1615
Registriert: 10. Mai 2014, 20:31
Wohnort: DE Regensburg
Land: Deutschland

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von NCC-1701 » 14. Mai 2017, 12:44

Ich stimme da schon zu. Die mangelnde Bereitschaft das Wissen und die Erfahrung der Mitarbeiter anzuerkennen führt zur fehlenden Bindungskraft. Aber genau deshalb ist es wichtig Erfahrungen der Mitarbeiter zu dokumentieren und anderen zur Verfügung zu Stellen. Eine Qualitätssicherung nach ISO 9001 soll ja genau so etwas erreichen und mit deren Einführung wurde ja quasi vor Jahren die Grundlage geschaffen, unabhängiger vom Personal zu werden. Tesla scheint aber weder an einer starken Personalbindung interessiert zu sein, noch haben sie eine brauchbare Qualitätssicherung. Die Folge ist Ärger mit den Kunden. Genau deshalb müssen wir das als Kunden auch zum Ausdruck bringen, weil man den Mitarbeiteraussagen alleine zu wenig Bedeutung beimisst.
Nur durch Beschwerden der Kunden wird sich etwas ändern. Problematisch scheint mir hier der extrem starke Einfluß von EM zu sein. Man muss wohl erst einmal ihn davon überzeugen. An ihn kommt man wohl per Twitter am Besten aber das ist für solche Dinge schon wieder zu viel Öffentlichkeit - ein Dilemma.
"Weise ist wer weiß wo geschrieben steht, was er nicht weiß."
Model S P85D AP1 seit 5/2015 und Wechsel auf Model X P100D AP2 in 3/2017.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1143
Registriert: 5. Jun 2015, 20:00
Wohnort: Ennetbürgen
Land: Schweiz

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von ctr » 14. Mai 2017, 13:05

Zockerjoe hat geschrieben:Verkäufer hat uns vollkommen verarscht. Hat das blaue vom Himmel herunter gelogen. Fahrzeug kam dann mit der Konfiguration, die wir so nicht haben wollten.

Was hat er denn versprochen was nicht stimmt und wieso hast Du das Fahrzeug entgegen genommen wenn es nicht der Konfiguration entsprach? Was ist denn bei der Konfiguration abgewichen?
S85D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 932
Registriert: 8. Okt 2014, 22:08
Land: Deutschland

Re: Ich hatte die Schnauze gestrichen voll........

von Healey » 14. Mai 2017, 13:25

Hat er einige Seiten vorher erklärt....Stichwort Schiebedach und Reichweite.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 145.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 11.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9594
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Marcel88 und 5 Gäste