Schiebedach will höchstens 18%

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Schiebedach will höchstens 18%

von Talkredius » 9. Okt 2013, 13:24

Meines funktioniert derzeit ohne Probleme, dort soll auch die aktuellste Technik verbaut sein.
Und ich finde es gut :D
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3622
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Schiebedach will höchstens 18%

von nils » 9. Okt 2013, 18:33

@Talkredius: angesichts der simultanen Auslieferung denke ich mal dass zwischen unseren Fahrzeugen nicht allzu große unterschiede bestehen :D
lg
nils
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 22. Jul 2012, 22:49
Wohnort: Bensberg

Re: Schiebedach will höchstens 18%

von Boehm E-Mobility » 25. Okt 2013, 16:00

und hat sich denn mittlerweile das Problem gelöst ?
von alleine oder im Service Center ?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1813
Registriert: 23. Jun 2013, 11:59
Wohnort: Troisdorf

Re: Schiebedach will höchstens 18%

von siggy » 29. Okt 2013, 13:10

Hallo,
kann das jemand genauer sagen? Gibt es eine Blende im Innenraum mit der man das Glasdach abdeckt? Und damit auch gleich die Frage wieviel Wärme kommt denn durch die Abdunkelung?

Gruss Siggy
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 300.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2477
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41

Re: Schiebedach will höchstens 18%

von Volker.Berlin » 29. Okt 2013, 13:36

siggy hat geschrieben:Gibt es eine Blende im Innenraum mit der man das Glasdach abdeckt? Und damit auch gleich die Frage wieviel Wärme kommt denn durch die Abdunkelung?

Es gibt keine Blende, was der Kopffreiheit sehr entgegen kommt. Obwohl ich (sic!) mit meinem Kopf sehr nah am Dach bin, hab ich in den letzten zwei Wochen (seit ich mein Model S habe) keine auffällige Wärme oder Kälte bemerkt. Das kann aber auch daran liegen, dass jahreszeitlich bedingt die Temperaturunterschiede zwischen drinnen und draußen nur wenige Grad betragen und die Sonneneinstrahlung fast immer indirekt ist. Richtig interessant wird es, wenn deutliche Minusgrade herrschen -- und dann nochmal im Hochsommer. Darauf bin ich auch noch gespannt.

Die Abdunkelung ist ziemlich stark. Man kann zwar rausgucken, aber nur solange es noch einigermaßen hell ist. Sobald es dämmert, ist das Dach von innen praktisch schwarz und undurchsichtig.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13724
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste