Spaltmaße

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Spaltmaße

von Toschi » 28. Mär 2017, 14:37

Leute, Leute, ihr macht mir ja Mut.
Abholung steht zeitnah an und dann liest man sowas... :geek:
Und zu VW: Fahre ich seit 20 Jahren, unsere Firmenflotte besteht aus ca 20 Passat, vorher Golf...niemals habe ich irgendwo die hier beschriebenen Probleme vorgefunden.
Über Spaltmaße braucht man da sowieso nicht diskutieren, innen wie außen passt da alles!

Sicher wird gleich der Eine oder Andere etwas anderes berichten... ;)
Gruß Thorsten
...mit X 75 D
 
Beiträge: 532
Registriert: 12. Nov 2016, 20:37
Wohnort: Nahe Hamburg
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von grizzzly » 28. Mär 2017, 14:48

Hallo Thorsten,

natürlich liesst Du hier nur die Infos von Autos beei denen irgendwas nicht "passt".
Da durchaus auch immer mehr Tesla's ausgeliefert werden sind natürlich auch mehr "Fehler" statistisch ganz normal.

also mach Dir mal keine Sorgen und geniess Deinen Tesla werstmal... und wenn was nicht passt... siehst Du hier ja auch das das immer in den SeC's hingerückt wird.
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1982
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Spaltmaße

von merlinfive » 28. Mär 2017, 15:05

hmm ... mal nee Frage ... kauft Ihr die Autos wegen der Spaltmaße , oder (bisher) einzigartigen Technik .. Ja der Tesla könnte besser verarbeitet sein ( bei mir ist auch die eine oder andere Zierleiste nicht optimal) , aber ich denke die meisten hier kaufen das Auto weil es keinen anderen Hersteller gibt der vergleichbare Elektromobilität auf die Straße bringt .

also gibt es doch erstmal zwei Möglichkeiten 1. nörgeln über die bereits seit Jahren bekannten Verarbeitungsprobleme , dann kauft doch was anderes ! oder sich an Fahrspaß , Fahrgefühl und einzigartiger Technik erfreuen .

Ich habe von einem E350CDI "all-in" auf den Tesla gewechselt und noch nicht einen Tag bereut .
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von CK_Stuggi » 28. Mär 2017, 15:44

VW-Vergleiche haben in diesem thread, mit Verlaub, NICHTS zu suchen, und auch nicht der Verweis auf die ach so tolle Technik.

Ich vergleiche ein MS 90D FL von 03/17 mit einem MS 85D von 6/15. Und das sind erhebliche Verschlechterungen in puncto Spaltmaße. Und auch beim Autopilot wurde bisher trotz doppelten Zeitaufwands NICHT geliefert, was der CEO versprochen hat, nämlich Gleichziehen der AP2 Ausstattung mit AP1. Es ist also derzeit geradezu Hohn, von "toller Technik" zu sprechen.

Ich hoffe natürlich sehr diese Worte in zwei Tagen als deplatziert erachten zu müssen, sollte Tesla es tatsächlich schaffen, endlich das 8.1er Update rauszubringen und den AP2 damit auf das gleiche Niveau mit AP1 zu bringen. Allein mir fehlt der Glaube.
Dann werden wir nochmal mindestens eine oder zwei Wochen warten müssen bis das auch in Europa verteilt werden könnte. Aber wir werden es schnell sehen, ob es bei den US-Highways vergleichbare Ergebnisse liefert oder nicht.

Das SeC hat sich auf eine verärgerte Mail an ServiceHelpEU bei mir gemeldet und will mich morgen um die Mittagszeit verarzten, was das Radar angeht. Damit wäre ich schonmal etwas besänftigt. Aber was das Interieur angeht noch immer nur "Teile sind bestellt, aber Holz und Leder dauern immer lange" ist nicht wirklich geeignet, Zuversicht und Wohlwollen auszulösen.

Zum Hintergrund der Geschichte;
Musste gestern den SuC Jettingen "anschleichen" weil bei einem Termin die versprochene 22-kW-Lademöglichkeit nicht nutzbar (weil noch im Bau) war und ich stattdessen nur 2,8 an Schuko nehmen konnte. München ist ja in den Vororten eine ziemliche Katastrophe nachts was Infrastruktur angeht...
Nachts auf freier Autobahn die 90-100 kmh sauber mit dem Fuß zu halten macht echt keinen Spaß, wenn eigentlich ein Tempomat zumindest 90 machen sollte. (Die Vorhersage, den SuC dann mit 2% zu erreichen war immerhin korrekt...)
Klar kann Tesla nichts für die Ladethematik (wobei ein Supercharger direkt bei München echt eine Lösung dargestellt hätte; Der BC wollte mich erstmal auf 100km Umweg nach Irschenberg schicken - dann lieber gleich mit 80 kmh in die richtige Richtung!), aber für die Belastung ohne Cruise auskommen zu müssen, weil die Technik nicht kalibriert wurde sehr wohl.

Hätte ich die 400 km gestern mit dem "alten" abgespult wäre das DEUTLICH komfortabler gewesen.

Der Grund meines Ärgers ist hauptsächlich der; Der sehr medial präsente CEO der Firma verspricht etwas, man denkt sich "ok, wenn ich so bestelle daß sie die doppelte Zeit haben um zu liefern wird es schon klappen". Man freut sich auf etwas mehr kWh und nochmal bessere Verarbeitung.
Und dann bekommt man etwas, was nicht einmal den gleichen Funktionsumfang aufweist, sich noch dazu als nicht einmal ordentlich kalibriert erweist und eine schlechtere Verarbeitung. Da setzt man sich einfach weiterhin in den alten, obwohl man den schon vor einem Monat und 1500 km verkauft haben wollte. Weil seitens Tesla nicht geliefert wurde was versprochen war.
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 10.1 '2019.40.2.5'
davor: 06/15-03/17 MS 85D AP1, 33 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2137
Registriert: 6. Feb 2015, 14:05
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von segwayi2 » 28. Mär 2017, 15:52

ich kann ja deinen Ärger verstehen, aber von einer Belastung zu sprechen mit 90 über die Autobahn fahren zu müssen, und dann mit einem Tesla und man stelle sich vor sogar manuell, finde ich dann doch übertrieben 8-)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
290.000 km
71,2 kWh usable full pack
Vers.: 2019.40.2.3 40ef2d4d
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8821
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von Zockerjoe » 28. Mär 2017, 16:30

*Re: Spaltmaße
von merlinfive » 28. Mär 2017, 15:05

hmm ... mal nee Frage ... kauft Ihr die Autos wegen der Spaltmaße , oder (bisher) einzigartigen Technik .. Ja der Tesla könnte besser verarbeitet sein ( bei mir ist auch die eine oder andere Zierleiste nicht optimal) , aber ich denke die meisten hier kaufen das Auto weil es keinen anderen Hersteller gibt der vergleichbare Elektromobilität auf die Straße bringt .

also gibt es doch erstmal zwei Möglichkeiten 1. nörgeln über die bereits seit Jahren bekannten Verarbeitungsprobleme , dann kauft doch was anderes ! oder sich an Fahrspaß , Fahrgefühl und einzigartiger Technik erfreuen .

Ich habe von einem E350CDI "all-in" auf den Tesla gewechselt und noch nicht einen Tag bereut .


Sorry, irgendwie hast Du das Thema etwas verpeilt, finde ich. Kein Mensch hier, der sich negativ äußert, freut sich nicht über die einzigartige Technik, da bin ich mir sicher. Und nein, wir kaufen auch den Tesla nicht wegen der Spaltmaße. Logisch. Aber ich habe dieses Auto im guten Glauben gekauft, dass eben auch die Spaltmaße stimmen und das, was im Kaufvertrag auch ausgewiesen wird, funktioniert.

Wenn Du keinen Wert auf gute Verarbeitung legst, dann ist das Deine persönliche Einstellung und die sei Dir auch gegönnt. Ich muss aber nicht schlechte Spaltmaße hinnehmen, nur weil das Auto leise fährt.

Die Amis haben gerade VW zu Schadenersatzleistungen in Milliardenhöhe verklagt und das, weil Software eingebaut war, mit der die versprochenen Leistungen, bzw. Abgasnormen eingehalten wurden. Hier haben ca. 30.000 Menschen ihre Arbeit verloren, die dafür gar nicht verantwortlich sind, das darf nicht vergessen werden.

Also Tesla setzt zwar keine Manipulationssoftware ein, ich fühle mich aber trotzdem komplett verarscht, ja sogar schon betrogen. Das fängt bei der Reichweite des Autos an. 613 KM Reichweite. Ich habe gedacht, das ist ja super, da komme ich mit dem Tesla ja weiter als mit meinem Audi S8. Beim Abholen dann war das Auto auf 100% aufgeladen und zeigte eine Reichweite von 466 KM an. Zwar ohne Manipulationssoftware aber Verarsche allemal. Der Verbrauch von 200 Watt/Km kann zwar erreicht werden, nicht aber im normalen Gebrauch, hier in Süddeutschland im bergigen Schwarzwald. Ich habe jetzt ca. 4000 KM drauf und einen durchschnittlichen Verbrauch von 257 Watt/KM. Da war alles drin. Langsam dahingleiten, Irrsinsmodus, Langstrecken usw... Natürlich komme ich auf die 200 Watt. Wenn ich die Heizung/Klima auslasse, Sitzheizung, Lenkradheizung, Lüftung, aber wo bitteschön steht das in den Verkaufsunterlagen?

Dasselbe bei der Leistung. 770 PS, dafür habe ich 40.000€ zusätzlich bezahlt. Nirgendwo steht geschrieben, dass die Leistung nur in der Spitze vorhanden ist, dann drosselt das Auto auf 200 Watt. Als ich bezahlt und den Fahrzeugbrief in der Hand hatte, da habe ich das in diesem Forum gepostet. Ich war komplett überrascht. Übrigens habe ich all mein Wissen ja überhaupt erst in diesem Forum erhalten. Hätte ich dieses Forum vor meinem Kauf gekannt, hätte ich zum jetzigen Zeitpunkt keinen Tesla erworben.

Spotify auf Lebzeit des Autos, Internetzugang, so lange das Auto lebt. So wurde geworben. Und was ist? Den Browser kannst Du vergessen und Spotify auch, da die Verbindung immer wieder abreißt. Und das, obwohl ich das Auto mit einem Premiumaccount von mir verbunden habe, bei dem man auch die Lieder offline hören kann.

Solche Leute, mit solch einer Einstellung wie Du, merlinfive , die tragen dazu bei, dass sich bei Tesla auch in den nächsten 100 Jahren nichts ändern wird. Wenn etwas nicht funktioniert, dann muss man das geschlossen Richtung Hersteller kommunizieren und darf vor lauter Blindheit nicht so Tesla-geil werden, dass man die Realität vergisst.

Wenn Du Strom aus einem Atomkraftwerk beziehst, dann argumentierst Du sicherlich auch damit, dass der radioaktive Abfall doch scheißegal ist. Du willst ja den Strom beziehen und nörgelst nicht wegen den radioaktiven Abfällen rum...... Und nur, dass hier keine falschen Gedanken kommen. Ich habe vor dem Kauf des Tesla auf einen Stromanbieter umgestellt, der Strom aus reiner Wasserkraft anbietet. Genau deshalb hätte ich gerne, dass beim Tesla nicht nur die Beschleunigung geil ist, sondern auch die Spaltmaße stimmen und die Assistenzsysteme funktionieren. Sorry....
 
Beiträge: 191
Registriert: 5. Jan 2017, 01:25
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von merlinfive » 28. Mär 2017, 16:57

Zockerjoe hat geschrieben:
*Re: Spaltmaße
von merlinfive » 28. Mär 2017, 15:05

hmm ... mal nee Frage ... kauft Ihr die Autos wegen der Spaltmaße , oder (bisher) einzigartigen Technik .. Ja der Tesla könnte besser verarbeitet sein ( bei mir ist auch die eine oder andere Zierleiste nicht optimal) , aber ich denke die meisten hier kaufen das Auto weil es keinen anderen Hersteller gibt der vergleichbare Elektromobilität auf die Straße bringt .

also gibt es doch erstmal zwei Möglichkeiten 1. nörgeln über die bereits seit Jahren bekannten Verarbeitungsprobleme , dann kauft doch was anderes ! oder sich an Fahrspaß , Fahrgefühl und einzigartiger Technik erfreuen .

Ich habe von einem E350CDI "all-in" auf den Tesla gewechselt und noch nicht einen Tag bereut .


Sorry, irgendwie hast Du das Thema etwas verpeilt, finde ich. Kein Mensch hier, der sich negativ äußert, freut sich nicht über die einzigartige Technik, da bin ich mir sicher. Und nein, wir kaufen auch den Tesla nicht wegen der Spaltmaße. Logisch. Aber ich habe dieses Auto im guten Glauben gekauft, dass eben auch die Spaltmaße stimmen und das, was im Kaufvertrag auch ausgewiesen wird, funktioniert.

Wenn Du keinen Wert auf gute Verarbeitung legst, dann ist das Deine persönliche Einstellung und die sei Dir auch gegönnt. Ich muss aber nicht schlechte Spaltmaße hinnehmen, nur weil das Auto leise fährt.

Die Amis haben gerade VW zu Schadenersatzleistungen in Milliardenhöhe verklagt und das, weil Software eingebaut war, mit der die versprochenen Leistungen, bzw. Abgasnormen eingehalten wurden. Hier haben ca. 30.000 Menschen ihre Arbeit verloren, die dafür gar nicht verantwortlich sind, das darf nicht vergessen werden.

Also Tesla setzt zwar keine Manipulationssoftware ein, ich fühle mich aber trotzdem komplett verarscht, ja sogar schon betrogen. Das fängt bei der Reichweite des Autos an. 613 KM Reichweite. Ich habe gedacht, das ist ja super, da komme ich mit dem Tesla ja weiter als mit meinem Audi S8. Beim Abholen dann war das Auto auf 100% aufgeladen und zeigte eine Reichweite von 466 KM an. Zwar ohne Manipulationssoftware aber Verarsche allemal. Der Verbrauch von 200 Watt/Km kann zwar erreicht werden, nicht aber im normalen Gebrauch, hier in Süddeutschland im bergigen Schwarzwald. Ich habe jetzt ca. 4000 KM drauf und einen durchschnittlichen Verbrauch von 257 Watt/KM. Da war alles drin. Langsam dahingleiten, Irrsinsmodus, Langstrecken usw... Natürlich komme ich auf die 200 Watt. Wenn ich die Heizung/Klima auslasse, Sitzheizung, Lenkradheizung, Lüftung, aber wo bitteschön steht das in den Verkaufsunterlagen?

Dasselbe bei der Leistung. 770 PS, dafür habe ich 40.000€ zusätzlich bezahlt. Nirgendwo steht geschrieben, dass die Leistung nur in der Spitze vorhanden ist, dann drosselt das Auto auf 200 Watt. Als ich bezahlt und den Fahrzeugbrief in der Hand hatte, da habe ich das in diesem Forum gepostet. Ich war komplett überrascht. Übrigens habe ich all mein Wissen ja überhaupt erst in diesem Forum erhalten. Hätte ich dieses Forum vor meinem Kauf gekannt, hätte ich zum jetzigen Zeitpunkt keinen Tesla erworben.

Spotify auf Lebzeit des Autos, Internetzugang, so lange das Auto lebt. So wurde geworben. Und was ist? Den Browser kannst Du vergessen und Spotify auch, da die Verbindung immer wieder abreißt. Und das, obwohl ich das Auto mit einem Premiumaccount von mir verbunden habe, bei dem man auch die Lieder offline hören kann.

Solche Leute, mit solch einer Einstellung wie Du, merlinfive , die tragen dazu bei, dass sich bei Tesla auch in den nächsten 100 Jahren nichts ändern wird. Wenn etwas nicht funktioniert, dann muss man das geschlossen Richtung Hersteller kommunizieren und darf vor lauter Blindheit nicht so Tesla-geil werden, dass man die Realität vergisst.

Wenn Du Strom aus einem Atomkraftwerk beziehst, dann argumentierst Du sicherlich auch damit, dass der radioaktive Abfall doch scheißegal ist. Du willst ja den Strom beziehen und nörgelst nicht wegen den radioaktiven Abfällen rum...... Und nur, dass hier keine falschen Gedanken kommen. Ich habe vor dem Kauf des Tesla auf einen Stromanbieter umgestellt, der Strom aus reiner Wasserkraft anbietet. Genau deshalb hätte ich gerne, dass beim Tesla nicht nur die Beschleunigung geil ist, sondern auch die Spaltmaße stimmen und die Assistenzsysteme funktionieren. Sorry....


Ich bin nicht "Tesla-geil" sondern habe mich wie bei allem VORHER intensiv informiert , inklusive einem Wochenende mit einem Tesla an dem im ich Januar 2015 bei Minusgraden rund 1600Km nach Hamburg und zurück gefahren bin um zu sehen ob das Auto zu meinen Anforderungen passt .

Ich wohne auch im Schwarzwald un habe in 20 Monaten jetzt ~96.000KM gefahren das meiste davon Autobahn , Durchschnitt 229Wh/km mit Heizung / Klima etc ...
die 600Km von denen Du sprichst sind "rated" das entspricht dem Verbrauch bei NEFZ und die Reichweite kann man auch erreichen ok nicht ganz einfach aber mit meinem Verbrenner habe ich auch nie die Verbräuche erreicht die der Hersteller angibt !

Da liegt es wohl an den Kritierien des Meßverfahrens .

Als ich mein Auto bestellt habe gab es noch keinen D in Deutschland , keinen TACC keinen AP etc. es kam aber alles .
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von segwayi2 » 28. Mär 2017, 17:30

schon erschreckend mit welchem Informationsstand manche 150k rausblasen.
Das Teslas Informationspolitik vertriebsgesteuert ist vielleicht verständlich aber mit Sicherheit auch kritisch zu sehen, auch wenn sie dabei weder lügen oder betrügen wie alle anderen Auto Hersteller
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
290.000 km
71,2 kWh usable full pack
Vers.: 2019.40.2.3 40ef2d4d
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8821
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von Zockerjoe » 28. Mär 2017, 17:41

Re: Spaltmaße
von segwayi2 » 28. Mär 2017, 17:30

schon erschreckend mit welchem Informationsstand manche 150k rausblasen.
Das Teslas Informationspolitik vertriebsgesteuert ist vielleicht verständlich aber mit Sicherheit auch kritisch zu sehen, auch wenn sie dabei weder lügen oder betrügen wie alle anderen Auto Hersteller


Also ich war im guten Glauben, ich hätte mich sehr gut über den Tesla informiert. Ich habe noch nie in meinem Leben ein Forum gebraucht, um mich für einen Kauf von irgendwas zu entscheiden..... :evil:

Ich habe alle mir zur Verfügung gestellten Unterlagen eingehend gesichtet und bin zum Entschluss gekommen, dass dieses Fahrzeug, so wie es angeboten wird, prima zu uns passt.

Woher bitte sollte ich beim Kauf wissen, dass mein Informationsstand erschreckend war, wenn ich nicht mehr Informationen zur Verfügung hatte?
 
Beiträge: 191
Registriert: 5. Jan 2017, 01:25
Land: Deutschland

Re: Spaltmaße

von Zockerjoe » 28. Mär 2017, 17:51

Re: Spaltmaße
von segwayi2 » 28. Mär 2017, 17:30

Das Teslas Informationspolitik vertriebsgesteuert ist vielleicht verständlich aber mit Sicherheit auch kritisch zu sehen, auch wenn sie dabei weder lügen oder betrügen wie alle anderen Auto Hersteller


Wie kommst Du darauf, dass alle Hersteller betrügen? Lies Dir das in einem stillen Kämmerlein nochmal in Ruhe durch, dann wirst Du feststellen, dass diese Behauptung kompletter Schwachsinn ist...... Alle unter einen Generalverdacht zu stellen, das ist unterste Schublade...

Motorisierte Fahrzeuge waren eben die letzten 65 Jahre genau das, was der Markt hergegeben hat und in den letzten Jahren hat ein Umdenken stattgefunden. Das ist auch gut so. Allerdings muss es Dir auch klar sein, dass Du an vielen SC`s mit Atomstrom Deinen ach so lieben emmissionslosen Tesla aufladen tust. Viele hier markieren den Saubermann und lassen diese Argumente außer Acht. Also immer schön den Ball flach halten...
 
Beiträge: 191
Registriert: 5. Jan 2017, 01:25
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste