Tesla lädt wieder nicht....

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Tesla lädt wieder nicht....

von Alfred » 4. Feb 2017, 14:02

jonn68 hat geschrieben:Der FI im Sicherungskasten löst aus, also ich werde auch auf eine komplette Überprüfung der Elektrik drängen.
Falls bei Wallbox und bei UMC immer der gleiche FI auslöst könnte ja auch dieser außerhalb seiner Spezifikationen überempfindlich (und damit defekt) sein. Daher wie schon empfohlen auch an anderen Installationen (z.B: Nachbar) testen.
 
Beiträge: 527
Registriert: 30. Jul 2015, 20:18
Land: Deutschland

Re: Tesla lädt wieder nicht....

von jonn68 » 4. Feb 2017, 16:55

Nein sind zwei verschiedene FI. Das mit dem Föhnen werde ich am Sonntagabend mal versuchen.
Das Auto wird im Carport geladen, Wallbox und Kabel immer im trockenen, aber es war eine sehr feuchte Nacht, im Dezember war es auch so feucht. Übrigens im Dezwmber bekam ich schon einmal einen neuen Lader.

Wie habe ich meinen Tesla vermisst bei der Fahrt nach Österreich, selbst der Cayenne ist einfach zäh von den Fahrweeten und den AP habe ich auf der Inntalautobahn vermisst:-)
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2115
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Tesla lädt wieder nicht....

von jonn68 » 24. Feb 2017, 08:22

Update:

Also bei der Reparatur hat man wohl den Charger durch einen Charger ersetzt, der wohl aus einer ähnlichen Charge stammte und die scheint wohl nicht stabil zu sein. Jetzt habe ich einen neuen Lader wieder bekommen, der aus einer anderen Charge stammt und sie hoffen es funktioniert jetzt ohne Probleme.

Aber:

20.00 von Tesla nach 1.30 Autofahrt( ca 50km mit viel Stau), Akkustand 76%(Ladeziel 100%), am UMC eingesteckt, lädt schon aber, dann aber um ca 24.00 wird das Laden bei 97% abgeschlossen, dies habe ich heute morgen gegen 5.00 bemerkt.
Auto ausgesteckt, einmal ausgeschaltet und wieder eingesteckt > lädt um dann mit 95% Akkustand die Ladung zu unterbrechen, ich habe den Service angerufen, da mir es komisch war, daß nochmaliges Laden den Akkustand reduziert, laut Hotline Akkutemperatur nur bei 14°, da könne er nicht bis 100% laden.
Dann bei der Fahrt zur Arbeit fällt auf, keine Reku :?: Akku scheint wirklich kalt zu sein, aber wir hatten bis 24.00 fast 12°C Aussentemperatur, heute morgen 7°C, die letzte Woche hatten wir auch immer 7°C morgens und da hatte ich ca 30% der normalen Reku. Auto stand im Carport, wie immer :roll:
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2115
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Tesla lädt wieder nicht....

von ensor » 24. Feb 2017, 10:27

Womit hast du denn geladen? UMC 3phasig 11kW? Falls du Schuko genommen hast: Die Batterieheizung muss die Batterie erst auf Temperatur bringen. Wenn es kalt ist, kann so bei wenig zur Verfügung stehender Ladeleistung auch temporär der Ladestand sinken, bevor er anschließend wieder steigt.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 91.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 15.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3584
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51
Land: Deutschland

Re: Tesla lädt wieder nicht....

von ensor » 24. Feb 2017, 10:29

46&2 hat geschrieben:Danke für die Fehlerbeschreibung. Ich kann bei tiefen Temperaturen manchmal nicht laden. Unter -5 z.B.

Besonders ärgerlich, da der Wagen dann auch tagsüber mehr braucht. Der FI löst aus. Egal, ob Wallbox, oder UMC. Wobei die WB an sich schon einen Hau hat/spinnt, wenn es kalt wird.

Ich werde das mal dem SeC zeigen müssen.


Wie lange hast du jeweils gewartet? Bei -5°C muss die Batterie erst aufgeheizt werden - das kann etwas dauern. Die LEDs am Ladeanschluss sind währenddessen blau und wechseln später auf grün wenn die Ladung gaaaanz langsam hochfährt.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 91.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 15.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3584
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste