Ausfall Fahrassistenzsysteme

Technische Probleme und deren Lösung...

Ausfall Fahrassistenzsysteme

von LutzB » 24. Jan 2017, 08:53

Guten Morgen!

Gestern meldete mein Model S (Facelift, ausgeliefert 09/2016) bei einer kurzen Fahrt auf der Autobahn den Ausfall der Assistenzsysteme. Der nette Mitarbeiter von der technischen Hotline sagte mir später, dass die Kamera geblendet oder verdreckt sei. Ich sollte diese von Eis und Dreck befreien, das Auto komplett ausschalten und mindestens drei Minuten warten. Danach wird sich die Kamera neu justieren und es sollte wieder funktionieren. Da ich den Wagen gestern nach dem Telefonat nicht mehr bewegt habe, sollten die drei Minuten bis heute Morgen definitiv rum gewesen sein. :D Leider begrüßte mich jedoch wieder die selbe Fehlermeldung. :( Die Hotline war gerade besetzt und ich habe einen Rückruf veranlasst. Dann habe ich mir die Kamera bei Tageslicht mal etwas genauer angesehen und etwas gesehen, was wie ein abgesplittertes Kunststoffteil aussieht. Ist das so normal oder könnte das auch die Fehlerursache sein?
TeslaKamera.jpg

Schönen Gruß,
Lutz
Facelift Model S 90D (09/2016)
 
Beiträge: 27
Registriert: 7. Jun 2016, 11:28
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von BurgerMario » 24. Jan 2017, 09:22

Hallo
Die Kamera ist in dem grossen Dreieck, das runde sollte der Licht/ Regensensor sein..

Grüße
Mario
EZ 6/2014 MS 60 Base, ohne Tech, DL, SuC free, Navi nachinstalliert
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4343
Registriert: 16. Aug 2013, 21:24
Wohnort: Seggebruch
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von LutzB » 24. Jan 2017, 09:34

Danke für die Info!
Dann sehe ich wirklich keinen Grund, warum die Kamera nicht funktionieren sollte. Mal sehen was nachher der Support sagt.
Facelift Model S 90D (09/2016)
 
Beiträge: 27
Registriert: 7. Jun 2016, 11:28
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von FMH » 24. Jan 2017, 10:11

Kommt eine richtige Fehlermeldung von der Kamera oder wird nur der AP nicht angeboten?

Bei unserem Model-X kommt nämlich keine Fehlermeldung und nur das AP-Lenkradsymbol wird nie angezeigt...
Tritt nur auf bei Minusgraden kurz nach dem Start, so nach 30 Min. ist alles wieder ok.
Ich vermute daher, dass die Kamera nicht richtig auf Betriebstemp. ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 219
Registriert: 18. Mai 2015, 11:05
Wohnort: Weilheim an der Teck
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von LutzB » 24. Jan 2017, 10:26

Es kommt eine richtige Meldung im Display. Es werden auch keinerlei Infos zur Umgebung angezeigt (vorausfahrende PKW/LKW, Spurbegrenzungen, Geschwindigkeitslimits).

Gerade kam der Rückruf. Da der Wagen aus ist und lädt, konnte der Techniker natürlich die Fehlermeldung nicht sehen. Er hat sich jedoch die Logs runtergeladen und sieht diese jetzt durch. Derweil sollte ich einmal prüfen, ob auch die Ultraschallsensoren nicht verdreckt sind und im Bereich des Radars auch alles OK ist.
Facelift Model S 90D (09/2016)
 
Beiträge: 27
Registriert: 7. Jun 2016, 11:28
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von iDrops » 24. Jan 2017, 13:03

LutzB hat geschrieben:... das Auto komplett ausschalten und mindestens drei Minuten warten. Danach wird sich die Kamera neu justieren und es sollte wieder funktionieren. Da ich den Wagen gestern nach dem Telefonat nicht mehr bewegt habe, sollten die drei Minuten bis heute Morgen definitiv rum gewesen sein

Ich hatte das Problem bei meinem S90D auch schon ein paar mal, und zwar interessanterweise jedesmal, nachdem ich nach längerer Fahrt einen Supercharger-Stopp eingelegt hatte.

Zweimal habe ich in solchen Fällen auch direkt mit der Technik telefoniert und die Analyse ergab ebenfalls "ein Kameraproblem für das einen Neukalibrierung erforderlich sei". Das "komplett Ausschalten für 3 Minuten" ist übrigens etwas anderes als der Sleepmodus beim längeren Parken. Das musst Du über die Fahrzeugeinstellungen aktiv auswählen und dann 3 Minuten still sitzen bleiben (keine Tür öffnen, nicht die Bremse treten, etc.).

Nach dieser Übung hat bei mir die Kamera jedesmal wieder funktioniert, ist aber trotzdem nervig. Für den Fall, dass das Problem erneut auftritt wurde bereits vereinbart, dass die Kamera getauscht wird.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 886
Registriert: 10. Jul 2016, 18:00
Wohnort: Karlsruhe
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von AT-Zimmermann » 24. Jan 2017, 14:40

Ich habe dieses Thema schon seit ich 12000km drauf habe...
Alle 5000 bis 10000km funktioniert der Autopilot nicht mehr. meißtens ist es so, dass sich die kamera, bzw. das Radar wieder selbst Rekalibriert...dies geschieht am schnellsten, wenn man viel BAB fährt. (klare markierungen und viel geradeaus). mal spinnt er 2 Tage, mal ne ganze woche. bis jetzt wars immer so (V7), dass erkannte markierungen richtig waren, jedoch schwarz blieben und keine vorausfahrenden Fahrzeuge zu sehen waren auf dem Kombiinstrument. unter 7.1 wurde auch schonmal neu Kalibriert. das war vor ca. 10000km. letztens hatte ich ein Ähnliches Problem wieder...dießmal war es aber definitiv die Kamera!!! siehe nachfolgende Bilder. nichtmal mehr das automatische abblenden hat funktioniert...als wenn die Kamera runtergefallen wäre.
Sämtliche resets gemacht, hotline angerufen, das übliche bla bla halt. Termin zur Kalibrierung gemacht. Als ich die bilder dem Techniker zeigte: "das hab ich auch noch nie gesehen"...

Jetzt kommt allerdings der Hit!!!
wie gesagt: seit ich 12000km drauf habe, immer wieder probleme mit dem Radar / Kamera.
erstes mal: keinerlei Fahrwerksveränderung, fehler tritt auf, bleibt 2 Tage, geht wieder
zweites mal: Keine Fahrwerksveränderung, fehler tritt auf, bleibt 4 Tage, geht wieder
drittes mal: Mischbereifung aufgezogen (245er vorne / 265er hinten), fehler tritt auf, bleibt 3 Tage, geht wieder
viertes mal: Mischberifung geändert aufgrund des starken untersteuerns (255er vorne / 265er hinten), fehler tritt auf, geht wieder...das übliche
fünftes mal: bereifung nicht geändert, allerdings vorne noch ca. 1 cm tiefer gelegt (Jetzt siehts einfach perfekt aus), fehler tritt auf, geht kurz vor dem Kalibrierungstermin wieder, habe allerdings trotzdem für 130€ neu kalibrieren lassen. Tesla sagt, dass das am geänderten Fahrwerk liegt. Auf meine argumente, dass andere auch noch nie Probleme hatten, obwohl tiefer / Mischbereifung im sommer, alle 4 gleich im winter, etc. sind sie garnicht eingegangen. Vorallem hatte ich dieses Problem ja seit anfang an, auch, als noch garkeine fahrwerksänderung stattgefunden hat.
letztes mal: wieder winterreifen drauf (245er rings um) und siet der letzte kalibrierung ca 5000km gefahren (mit winterreifen wohl gemerkt), fehler tritt auf, bleibt 7 Tage, geht kurz vor dem Tremin im SEC München wieder, lasse trotzdem Kalibrieren. Bekomme mit erhobenem Zeigefinger gesagt, dass sie das jetzt nochmal auf kulanz machen, danach muss ich alles selber bezahlen, da ja das Fahrwerk nicht original ist, bla bla, bla...
Jetzt kommts: Ich habe argumentiert, dass der Autopilot ja auch in verb, mit Stahlfederung verkauft wird. wenn ich jetzt 60kg im Frunk hätte, wüde der AP dann ja auch aussteigen, da er ja dann vorne auch "Tiefergelegt" sei...kein kommentar seitens des sagen wir mal etwas überheblichen Servicepersonals...
Fakt ist, obwohl doch eigentlich glasklar ist, dass die regelmäßige fehlfunktion meines AP NICHT von den veränderungen am Fahrwerk herrührt, stellt sich das sec im MUC quer.
SERVICE SIEHT FÜR MICH ANDERS AUS!!!

Anstatt mit dem Kunden Gemeinsam eine Lösung zu suchen, stellt man sich einfach quer, und heult rum wie n kind "da is aber nicht alles original!!!"
Dateianhänge
IMG_20170113_153610.jpg
IMG_20170113_153602.jpg
IMG_20170111_131331.jpg
IMG_20170109_174232.jpg
IMG_20170109_174226.jpg
 
Beiträge: 408
Registriert: 12. Aug 2015, 13:08
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von Kuba » 24. Jan 2017, 15:32

Halo AT-Zimmermann,

Das was auf deinen Fotos komisch aussieht, ist das da eine blaue Fahrbahnlinie von hinten bis zur Schnauze des Fahrzeugs sichtbar ist, und nach vorne nicht mal mehr eine Graue? Oder täusche ich mich da?

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1667
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31
Wohnort: DE Regensburg
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von AT-Zimmermann » 24. Jan 2017, 16:13

Genauso ist es. komischerweise waren die linien blau, obwohl ich garnichts aktiviert hatte. wie gesagt, ich dachte ganz am anfang, dass sich die Kamera von der Halterung an der Windschutzscheibe gelöst hat und deshalb diese schiefen linien anzeigt, aber nach eingehender Sichtkontrolle war alles an seinem Platz. Der Fehler kam auch mitten während der Fahrt auf einer nicht markierten landstraße.
die Fotos entstanden auch an unterschiedlichen Tagen. sobald gute markierungen auf der Fahrbahn waren, waren die Linien im Instrument auch sofort blau. vorher hat man nur bei genauerem hinsehen eine grau unterlegte Fahrbahn erkannt, die sich jedoch keinen millimeter bewegt hat.
An einem tag waren die Linien links neben dem Fahrzeug, mal gerade und zu schmal, mal rechts...aber sie blieben den ganzen Tag dann auch so.
als er wieder ging (mitten in der Stadt) war auf einmal die Fehlemeldung wieder weg und alles ließ sich wieder bedienen, wie gehabt.
 
Beiträge: 408
Registriert: 12. Aug 2015, 13:08
Land: Deutschland

Re: Ausfall Fahrassistenzsysteme

von Kuba » 24. Jan 2017, 16:21

Ja, und wie du schreibst, sind die Linien (wie wir alle wissen) ja erst blau wenn man den Autopilot aktiviert hat. Komische Sache. Hoffe das da Tesla ein Einsehen hat, und sich das nochmal genauer anschaut, oder man eine plausible Erklärung abgibt, warum das so ist. Hast du die Fotos den Servicemitarbeitern gezeigt?

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1667
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31
Wohnort: DE Regensburg
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Manni49, zk888 und 5 Gäste