Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von foxada » 16. Apr 2018, 17:31

Nach vergeblichen Versuchen mit den Fernbedienungen habe mein noch vom MB vorhandenes Modul Homelink PR433-2 programmiert, an Tesla angelernt und in der Garage ausprobiert. Beide Tore auf meinem Grundstück fahren auf und zu.
Leider geht gar nichts, wenn ich mit dem Tesla auf der Straße bin (20m vom Empfänger), es scheint ein Reichweitenproblem zu sein (es funktioniert nur innerhalb 5m).
Gibt es für den Homelink einen Signal-Verstärker?
Ich habe eine Antenne am Homelink, das Kabel verlängert- es hilft nicht
Tesla Model S 100D, "Electric Pilot" Solid Black 1/2018
Firmware 10.0 Version 2020.4.1 4a4ad401858f
Smart453 EQ Cabrio 11/2017
Benutzeravatar
 
Beiträge: 239
Registriert: 17. Dez 2017, 09:37
Land: Deutschland

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von webcaruso » 16. Apr 2018, 17:51

Kabel verlängert? So einfach funktioniert das leider nicht.... die Grundlagen dazu siehe eine Seite weiter vorher.

Würde vorschlagen, eine externe Antenne für 433MHz mittels einer geschirmten Leitung an den Empfänger anzuschließen und an empfangsgünstiger Position zu montieren.
Meine weißen Perlen: M3 LR AWD 02/19 + M3P LR AWD 03/19
Weiterempfehlungscode: http://ts.la/jan46837
 
Beiträge: 84
Registriert: 8. Dez 2017, 17:49
Wohnort: nähe Münster
Land: Deutschland

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von CarstenM » 19. Apr 2018, 11:33

Fusion hat geschrieben:
CarstenM hat geschrieben:Dieselbe Info habe ich gestern im SeC Frankfurt erhalten, als ich u.a. um Funktionsprüfung des Homelink-Moduls bat. Nur war die Aussage nicht 100% klar, ob die Lösung per Software-Update möglich ist oder die Hardware ausgetauscht werden muss. Es besteht aber Hoffnung, dass ich nicht wieder zwei Jahre warten muss, bis ich Homelink nutzen kann.


Na dann hoffen wir mal... Ich habe seit der Feststellung nichts mehr gehört von Tesla... :(


Nachdem es jetzt draußen wieder wärmer ist und man sich bei Endloshomelinkprogrammierversuchen nicht mehr den A...llerwertesten abfriert, habe ich einen neuen Versuch unternommen. Und voilà: gleich der erste Versuch im Universalempfänger-Modus war erfolgreich. Einen Hardware-Austausch hat es definitiv nicht gegeben, also scheint der Fix mit irgendeinem FW-Update gekommen zu sein. Ich war bei der erfolgreichen Programmierung auf Version 2018.10.x oder 2018.12.x.

Alles wieder gut!
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2485
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen
Land: Deutschland

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von Fusion » 19. Apr 2018, 14:29

Ich kann bei mir nicht mal auf "Universalempfänger" Modus umstellen. Da scheitert es schon...
Er stellt einfach nicht um.
 
Beiträge: 83
Registriert: 26. Jul 2017, 09:01
Land: Deutschland

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von grizzzly » 2. Mai 2018, 11:06

@Fusion,
das gleiche Problem hatte ich jetzt auch.
Lösung ist aber folgende.
Du musst den Sendemodus zuerst über den kleinen link im Homelink Bidschirm umstellen und ca 1 Minute warten.
er quittiert das dann mit einem Popup. Dann erstelle einen neuen Homelink und lasse das Auto machen.

Wenn ich in dem "Homelink erzeugen" Meenu das umstellen machen lasse dann kommt auch bei mir eine Fehlermedung das er den Sendemodus nicht wechseln kann.

PS für alle zur Info.
Ich habe jetzt den Chamberlain Empfänger (Homelink PR433-4 )

https://chamberlain.de/de-de/shop/zubeh ... nk-pr433-4

für 47,18€ zzgl. 6,90€ Transport gekauft (kam binnen 48h).
Und der lässt sich direkt aus dem Tesla programmieren (mit o.g. Einschränkung).
Man braucht dann dazu KEINE extra Fernbedienung.

Also for dummies:
1. Sendemodus richtig einstellen (Universalempfänger) ist der untere der beiden Modi.
2. Homelink neu erstellen.
3. die angeschlossene Learn Taste (A oder B) an dem Kästchen drücken.
4. Tesla suchen lassen.
5. testen
6. fertig.

Ist jetzt bei mir in der Strasse verifiziert mit meinem
MS FL AP1 aus 09/2016
und dem Nachbarn
MS FL AP2 aus 09/2017

lg Chris
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1982
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von Fusion » 24. Mai 2018, 13:24

War heute noch mal bei Tesla. Anscheinend gibt es aktuell zwe Hardware-Ausführungen für das Homelink Modul für AP2.5.
Version 1, die mit ausgeliefert wird und Version 2, die eigentlich nur im Model 3 verbaut wird.
Angeblich sind die zueinander kompatibel. Aber anscheinend habe ich nun durch einen Tausch die Version 2 drin und die Software Fixes die kamen waren nur für Probleme mit der Version 1. Narf...
Es wird jetzt versucht eine Version 1 aufzutreiben.
Ich berichte weiter...
 
Beiträge: 83
Registriert: 26. Jul 2017, 09:01
Land: Deutschland

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von ximatrix » 2. Jul 2018, 09:36

Hallo

Hatte genau die selben Probleme wie Fusion.
Am Samstag kam ein neues Update V.2018.24.1 und evtl noch was spezifisches, da es im Service Center auch nicht ging. Nun habe ich es heute morgen nochmals versucht und siehe da. Ganz einfach wie von Grizzly beschrieben.

Somit geht es nun bei meinem MX100 2018/01 mit dem PR433-4 (Handsender wird nicht benötigt)

Aufgrund der langwierigen Geschichte (Seit mitte März 2018) habe ich auch noch ein Hörmann HE1 am Hörmann Supramatic angeschlossen und den Handsender von 128Bit auf 40Bit zurückgestellt. Dies funktionierte mit dem MX100 auf Anhieb über den Standard Modus.
Somit kann ich auch bestätigen, dass die Hörmann HE1/HE2/HE3 sowie HET2/HET24 und HETS24 mit 868MHz tadellos funktionieren, jedoch mit der Einschränkung des Fix-Code. Daher meine Wahl zum PR433-4 433Mhz Rolling-Code.

lg
 
Beiträge: 1
Registriert: 2. Jul 2018, 09:20
Land: Schweiz

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von grizzzly » 2. Jul 2018, 11:31

Das freut mich zu hören.
Dann scheint es wohl so das mit der 24.1 jetzt auch die neuen AP2.5
wie von mir beschrieben funktionieren. Sehr gut!
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1982
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von Fusion » 2. Jul 2018, 11:37

Kann ich bestätigen. Habe das Update seit dem Wochenende und es geht.
 
Beiträge: 83
Registriert: 26. Jul 2017, 09:01
Land: Deutschland

Re: Homelink Modul PR 433-4 & Tesla Model S

von ArndH » 18. Feb 2019, 16:36

grizzzly hat geschrieben:@Fusion,
das gleiche Problem hatte ich jetzt auch.
Lösung ist aber folgende.
Du musst den Sendemodus zuerst über den kleinen link im Homelink Bidschirm umstellen und ca 1 Minute warten.
er quittiert das dann mit einem Popup. Dann erstelle einen neuen Homelink und lasse das Auto machen.

Wenn ich in dem "Homelink erzeugen" Meenu das umstellen machen lasse dann kommt auch bei mir eine Fehlermedung das er den Sendemodus nicht wechseln kann.

PS für alle zur Info.
Ich habe jetzt den Chamberlain Empfänger (Homelink PR433-4 )

https://chamberlain.de/de-de/shop/zubeh ... nk-pr433-4

für 47,18€ zzgl. 6,90€ Transport gekauft (kam binnen 48h).
Und der lässt sich direkt aus dem Tesla programmieren (mit o.g. Einschränkung).
Man braucht dann dazu KEINE extra Fernbedienung.

Also for dummies:
1. Sendemodus richtig einstellen (Universalempfänger) ist der untere der beiden Modi.
2. Homelink neu erstellen.
3. die angeschlossene Learn Taste (A oder B) an dem Kästchen drücken.
4. Tesla suchen lassen.
5. testen
6. fertig.

Ist jetzt bei mir in der Strasse verifiziert mit meinem
MS FL AP1 aus 09/2016
und dem Nachbarn
MS FL AP2 aus 09/2017

lg Chris


Moin,
eine kurze Ergänzung zum Thema: Für obigen Ablauf kann ich bestätigen, dass er mit einem aktuellen MS 75D (EZ 2/19) exakt wie oben unter 1.-6. beschrieben, funktioniert hat, wenn man die Reihenfolge einhält. Ich hatte jedoch im ersten Versuch erst den Tesla suchen (4.) lassen (d. h. auf Weiter gedrückt) und bin dann zum PR433 gerannt und hab auf den Learn-Knopf (3.) gedrückt. Hier erfolgt auch eine positive Bestätigung, aber der Code wird offensichtlich nicht korrekt vom Tesla gespeichert.
Das Übertragen/Kopieren des Codes aus meinem Handsender für den PR433-4 in den Tesla hat versuchsweise im anderen Sendemodus jedoch nicht funktioniert. Aber egal, so wie es ist läuft es sehr gut.

Mit meinem vorherigen MS 85 12/19 (AP1) lief es ebenso problemlos.
MS 75D 2/2019 black, beige Premium
zuvor: MS 85 12/2014 black, stoff, 65tkm
 
Beiträge: 115
Registriert: 16. Jul 2017, 14:55
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: blinddog, Quickrider, Sparkala und 6 Gäste