Ausfall hintere Drive Unit

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von TArZahn » 23. Okt 2016, 22:39

plock hat geschrieben:
Melanippion hat geschrieben:[...] immer Vollgas wenn möglich, was mit 618 PS (davon 224 PS Elektromotor) nicht immer ging.

Welcher Toyota hat denn 618 PS und einen 224 PS Elektromotor? :shock:

Welcher Elektromotor hat überhaupt PS?
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 und 10 kWp und demnächst nochmal 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2683
Registriert: 17. Apr 2014, 10:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von reniswiss » 23. Okt 2016, 23:01

Alle. Ist ja nur ein Faktor dazwischen.
Zumal Tesla selber von PS schreibt.
Diese Bauerneinheit werden wir vermutlich nie los.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 02:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von Melanippion » 23. Okt 2016, 23:12

Leider gibt niemand Kilowatt an, da dies zu kleineren Werten führt. Nach ISO ist es allerdings erforderlich. Aber auch in England sind km/h Standard, an den sich keiner hält.

Genaugenommen zählt das Drehmoment in Newtonmeter. Spätestens da schaut die Hausfrau lieber ins Kochbuch und rechnet dreiviertel Pfund um.
Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1439
Registriert: 27. Mär 2016, 11:22
Land: Deutschland

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von Mortimor » 24. Okt 2016, 07:25

Ich habe in etwas das gleiche erlebt mit meinem neuen X. Kaum 1000km runter und schon ist die hintere DU defekt plus diverser anderer Fehler (12V Materie, Luftfederung usw. usw.). Das ganze ist am 1910.16 gegen 18.00 Uhr passiert :cry:

Ich hatte vorher mit meinem S ca. 30.000km runter mit 0,0 Problemen! :)

Sowohl das S, als auch das X sind P90DL mit Vollaustattung. Das SeC versichert mir, das es bei Ihnen in besten Händen ist, leider habe ich bis heute keine genaue Aussage was los ist. Wann das X repariert ist und wann ich es wiederbekomme steht nicht fest. Das amüsiert mich natürlich nicht!

Das X ist auch nicht per App erreichbar, daher kommt es mir schon vor, als ob die Herren noch nicht mal mit der Reparatur begonnen haben :o

Zwischen Weihnachten uns Sylvester hab ich einen längeren Trip mit gesamt ca. 2500km vor. Mein Vertrauen in die Technik hat natürlich gelitten, ich hoffe es kann wieder hergestellt werden.
Zuletzt geändert von Mortimor am 24. Okt 2016, 07:33, insgesamt 1-mal geändert.
Model S P90D ludicrous,15.02.2016, 30.09 verkauft!

seit 30.09.16 Model X P90DL , seit 19.02.2018 Upgrade auf P100DL

2 x Powerwall2 mit 80kwp Ost-West Anlage

1 x Model 3 seit Februar 2019

2 x Model 3 seit März 2019

1 x Model 3 vorbestellt
 
Beiträge: 198
Registriert: 12. Jan 2016, 14:37
Wohnort: Selb
Land: Deutschland

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von velociped77 » 24. Okt 2016, 07:33

elekktrisch hat geschrieben:
velociped77 hat geschrieben:Hoffentlich ein Fabrikationsfehler und nicht Folge Deines Fahrverhaltens.
Wünsche Dir schnelle Behebung und Eruierung des Schadens.

Wie bitte? Fahrverhalten? Er hat geschrieben, er sei auf der Autobahn gefahren, nicht auf der Panzerpiste. Kann alles mögliche sein: Fabrikationsfehler, Materialfehler, Folge eines Elektronik Fehlers, ... aber wohl kaum wegen einer Autobahn Fahrt.


Gemeint war, dass es bedenklich wäre, wenn es eine Geschwindigkeit von 200 km/h über einen längeren Zeitraum nicht verkraftet!
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1240
Registriert: 6. Okt 2015, 15:30
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von elekktrisch » 24. Okt 2016, 07:48

velociped77 hat geschrieben:Gemeint war, dass es bedenklich wäre, wenn es eine Geschwindigkeit von 200 km/h über einen längeren Zeitraum nicht verkraftet!


Ok, Betonung auf "wäre, wenn". Unter Berücksichtigung der Erfahrungen der allermeisten Tesla Fahrer lässt sich jedoch kein derartiges Problem identifizieren, sonst hätten wir ganz bestimmt mehr davon gelesen hier im Forum.
[size=80]Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1531
Registriert: 13. Apr 2014, 15:03
Wohnort: Uster
Land: Schweiz

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von velociped77 » 24. Okt 2016, 09:48

Für diejenigen, die nicht in Deutschland wohnen oder Autofahren, wird wohl kaum im Bereich von 200km/h gefahren. Mit meinem MS konnte ich zumindest noch nie diese Geschwindigkeit fahren.
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1240
Registriert: 6. Okt 2015, 15:30
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von elekktrisch » 24. Okt 2016, 10:13

velociped77 hat geschrieben:Für diejenigen, die nicht in Deutschland wohnen oder Autofahren, wird wohl kaum im Bereich von 200km/h gefahren. Mit meinem MS konnte ich zumindest noch nie diese Geschwindigkeit fahren.

Da dies ein deutsches Forum ist, gehören wir beide zur Minderheit (ich war zwar auch schon ein paar mal mit 200 auf der BAB, aber sicher nicht so regelmäßig wie viele andere hier).
[size=80]Zürcher Oberland (seit 15. Mai 2014): S85 / schwarz / schwarzes Leder / schwarzer Piano-Lack / 19" / Panorama
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1531
Registriert: 13. Apr 2014, 15:03
Wohnort: Uster
Land: Schweiz

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von Melanippion » 24. Okt 2016, 10:40

elekktrisch hat geschrieben:
velociped77 hat geschrieben:Für diejenigen, die nicht in Deutschland wohnen oder Autofahren, wird wohl kaum im Bereich von 200km/h gefahren. Mit meinem MS konnte ich zumindest noch nie diese Geschwindigkeit fahren.

Da dies ein deutsches Forum ist, gehören wir beide zur Minderheit (ich war zwar auch schon ein paar mal mit 200 auf der BAB, aber sicher nicht so regelmäßig wie viele andere hier).

Auf der A7 im Norden Deutschlands ist es stellenweise angebraucht bei nur 200 nicht ganz links zu fahren, damit die jungen Wilden den Elektroautos zeigen können, was ein Looser ist. Auf den Spaß, deren Limiter zu testen muss man im Tesla leider verzichten. Wäre ja auch gemein wenn jemand in den Begrenzer geht und es dadurch zum Überholen nicht reicht. Elon ist eben kein Deutscher und konzentriert sich auf das nicht limitierte Beschleunigen. So ein Limit kommt ganz sicher demnächst. Die Verpenner in ihren Soundgaspustern sind damit ohnehin überfordert. Dobrints Order Antiacceleration (DOA) könnte ich mir vorstellen als a < 0.5g, 1 Punkt in Flensburg bei a = 1g
Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1439
Registriert: 27. Mär 2016, 11:22
Land: Deutschland

Re: Ausfall hintere Drive Unit

von ddeml » 24. Okt 2016, 11:01

velociped77 hat geschrieben:Gemeint war, dass es bedenklich wäre, wenn es eine Geschwindigkeit von 200 km/h über einen längeren Zeitraum nicht verkraftet!

Ein Tesla regelt doch automatisch die Leistung runter, wenn einer der Komponenten (Batterie, DU, etc.) am Limit ist. Erlebe ich selbst als Gerne-Schnellfahrer und Taunusgebirge-Bewohner fast jeden Tag. Das erwarte ich auch von einem für den Straßenverkehr zugelassenen Auto.
 
Beiträge: 450
Registriert: 10. Mai 2016, 11:18
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: DerElektrischeReiter, Fonse, herby123, Walter und 7 Gäste