Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Michael40721 » 3. Feb 2016, 20:13

[
Es steht aber vermutlich auch nirgends in Deinem Vertrag darin, dass Du für diesen Preis nachrüsten kannst. Dies stand meines Erinnerung nach nur unter der Option Autopilot, die Du ja gerade nicht gewählt hast.

Das stimmt, es steht nicht in meinem Vertrag. Es wurde aber entsprechend kommuniziert, und wenn ich mir heute den Konfigurator anschaue, dann verstehe ich das immer noch so.

Und zum Zeitpunkt der Bestellung hat die Aktivierung nach Auslieferung tatsächlich den bei dieser Optin erwähnten Betrag gekosten. Wenn Du zum Zeitpunkt der Bestellung einen Gebrauchtwagen mit Sensoren aber ohne Techpaket (ich glaube da war der AP anfangs drin, oder?) gekauft hättest, hättest Du den AP damals für den angegebenen Preis freischalten können.

"Aktivierung nach der Auslieferung" stand da, und steht da noch immer mit dem Preis dafür. Wie soll ich das denn verstehen?

Ist Pech für Dich, aber bevor Du Zeit und Geld in eine Anwaltsberatung investierst, würde ich mich damit abfinden, dass Du rechtlich wahrscheinlich nichts machen kannst. Vielleicht mal über Twitter Elon Musk direkt kontaktieren, wenn Du das machen willst, Aber ich würde mich nicht weite ärgern und entweder den AP für den aktuellen Preis freischalten lassen oder ohne AP glücklich sein. Du bist Doch mit dem Wagen sonst glücklich, wieso jetzt grämen, er ist ja nicht plötzlich schlechter geworden.
]
Ich habe überhaupt kein Interesse deswegen zum Anwalt zu rennen. Ich fühle mich einfach nicht korrekt behandelt, das ist kein schönes Gefühl. Und gerade von Tesla hätte ich das nicht erwartet. Aber ich habe das Recht auch nicht gepachtet, und vielleicht liege ich ja auch komplett falsch. Um das auszuloten, habe ich die Diskussion hier ja auch angestoßen.
P85D seit 07/2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2015, 22:59
Wohnort: Haan / Rheinland

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Michael40721 » 3. Feb 2016, 20:15

Oh, da muss ich wohl noch etwas üben wie das mit dem Zitieren genau geht...
P85D seit 07/2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2015, 22:59
Wohnort: Haan / Rheinland

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Michael40721 » 3. Feb 2016, 20:27

Boris hat geschrieben:Der Autopilot ist wie andere Dinge auch nachträgliches Zubehör, wie bei anderen Herstellern auch. Da ist der Preis zum Zeitpunkt des Kaufs des Zubehörs maßgeblich. Der damalige Zubehör-Preis war angegeben, genau wie damals Winterreifen X EUR im Konfigurator kosteten. Heute ist der heutige Zubehörteil-Preis maßgeblich.


Es eben nicht wie bei Winterreifen. Der Autopilot ist die einzige Option mit zwei Preisen, einmal X EUR für sofort, und dann Y EUR für nach Auslieferung. Schau nach, ist heute noch so.

Aber nach Auslieferung soll nun Z EUR gelten. Das genau ist der Punkt.
P85D seit 07/2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2015, 22:59
Wohnort: Haan / Rheinland

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Mathie » 3. Feb 2016, 20:41

Michael40721 hat geschrieben:
Boris hat geschrieben:Der Autopilot ist wie andere Dinge auch nachträgliches Zubehör, wie bei anderen Herstellern auch. Da ist der Preis zum Zeitpunkt des Kaufs des Zubehörs maßgeblich. Der damalige Zubehör-Preis war angegeben, genau wie damals Winterreifen X EUR im Konfigurator kosteten. Heute ist der heutige Zubehörteil-Preis maßgeblich.


Es eben nicht wie bei Winterreifen. Der Autopilot ist die einzige Option mit zwei Preisen, einmal X EUR für sofort, und dann Y EUR für nach Auslieferung. Schau nach, ist heute noch so.

Aber nach Auslieferung soll nun Z EUR gelten. Das genau ist der Punkt.


Ich verstehe, dass Du Dich ärgerst, weil der Preis jetzt 500€ teurer ist, als Du es erwartet hast. Die Kommunikation von Tesla ist da tatsächlich etwas unglücklich, statt der Angabe 2800€ bei nachträglicher Aktivierung hätten Sie schreiben können jetzt für 2.500€ bestellen und 300€ sparen. Dann würdest Du jetzt nicht so ein blödes Gefühl haben. Aber rein formal hat Tesla nichts falsch gemacht.

Freu Dich über Dein tolles Auto so wie es ist oder nimm den Autopilot jetzt nachträglich und freu Di wie viel günstiger das ist im Vergelich zu einem jetzt mit Autopilot konfigurierten Wagen. Es lohnt sich nicht, Dir jetzt Deine Laune zu verderben, Du hast alles richtig gemacht, als Du den Wagen noch schnell vor der Preiserhöhung bestellt hast!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7404
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von oscar70 » 3. Feb 2016, 20:45

rein rechtlich gesehen kann tesla den preis natürlich ändern, so oft sie wollen.

die argumentation des entscheiders ist schon sehr dünn - wenn du jetzt gar nicht bestellst, hat tesla (ob D oder USA ist nebensache, tesla ist tesla) gar nichts.

daher würde ich persönlich von einer bestellung abstand nehmen. wer zu viel will, bekommt am ende gar nichts. oder wie beim anziehen einer schraube: nach ganz fest kommt ganz lose...
S90D / black / Panorama / Neue Sitze in beige / ... und 3 Ladekabel
(seit 03/2016)
Leaf 30 kwh / grey / 6,6 kw Ladeoption
(seit 2012, 3 Fahrzeuge, zusammen deutlich mehr als 100 tkm)
 
Beiträge: 72
Registriert: 24. Dez 2015, 10:18
Wohnort: willingen

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Dornfelder10 » 3. Feb 2016, 20:56

Die Tatsache dass es bei Tesla keine Preisverhandlungen gibt halte ich für absolut genial. Wenn ich in einem Möbelladen 25% rausgehandelt habe, frage ich mich trotzdem im nachhinein ob nicht noch mehr gegangen wäre wenn man noch "härter" verhandelt hätte.
Bei Tesla weiß man dass alle den Listenpreis bezahlen. Daran soll Tesla auch nichts ändern. Heute kostet der AP 3.300 EUR und da soll Tesla auch bei bleiben. Wehret den Anfängen.

Wem das nicht passt der muss halt verzichten.

Gruß

Bernhard
 
Beiträge: 1130
Registriert: 25. Aug 2014, 21:37

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Michael40721 » 3. Feb 2016, 21:13

Mathie hat geschrieben:
Michael40721 hat geschrieben:
Boris hat geschrieben:Der Autopilot ist wie andere Dinge auch nachträgliches Zubehör, wie bei anderen Herstellern auch. Da ist der Preis zum Zeitpunkt des Kaufs des Zubehörs maßgeblich. Der damalige Zubehör-Preis war angegeben, genau wie damals Winterreifen X EUR im Konfigurator kosteten. Heute ist der heutige Zubehörteil-Preis maßgeblich.


Es eben nicht wie bei Winterreifen. Der Autopilot ist die einzige Option mit zwei Preisen, einmal X EUR für sofort, und dann Y EUR für nach Auslieferung. Schau nach, ist heute noch so.

Aber nach Auslieferung soll nun Z EUR gelten. Das genau ist der Punkt.


Ich verstehe, dass Du Dich ärgerst, weil der Preis jetzt 500€ teurer ist, als Du es erwartet hast. Die Kommunikation von Tesla ist da tatsächlich etwas unglücklich, statt der Angabe 2800€ bei nachträglicher Aktivierung hätten Sie schreiben können jetzt für 2.500€ bestellen und 300€ sparen. Dann würdest Du jetzt nicht so ein blödes Gefühl haben. Aber rein formal hat Tesla nichts falsch gemacht.

Freu Dich über Dein tolles Auto so wie es ist oder nimm den Autopilot jetzt nachträglich und freu Di wie viel günstiger das ist im Vergelich zu einem jetzt mit Autopilot konfigurierten Wagen. Es lohnt sich nicht, Dir jetzt Deine Laune zu verderben, Du hast alles richtig gemacht, als Du den Wagen noch schnell vor der Preiserhöhung bestellt hast!

Gruß Mathie


Hi Mathie,
Danke für Dein Verständnis! Ich habe mich in der Zwischenzeit auch wieder etwas runtergekühlt, was wohl auch mit einem Telefonat zusammen hängt, das ich diesbezüglich mit einem erfahrenen Teslafahrer / Foristen / Menschen geführt habe. Bis dahin hatte ich tatsächlich erhöhten Puls deswegen. Mittlerweile geht´s wieder mit der Laune, aber in Ordnung ist die "Entscheidung" aus München trotzdem nicht. Immerhin hab ich freiwillig 20.000 Euro für rote Bremssättel bezahlt...
Insofern hast Du noch viel mehr richtig gemacht :!:

Gruß,
Michael
P85D seit 07/2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2015, 22:59
Wohnort: Haan / Rheinland

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von konjoa » 3. Feb 2016, 21:54

Ich würde nach Amerika schreiben und um Antwort bitten.
mailto:onlineorders@teslamotors.com
 
Beiträge: 15
Registriert: 22. Dez 2015, 18:17
Wohnort: Nürnberg

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Wassermann » 3. Feb 2016, 23:13

Ein Trostpflaster, Michael:

Beim Kauf des MS ohne den AP hast du einen niedrigen Kaufpreis realisiert, der über die 1% Regel monatlich "fix" ist.
Die Nachrüstung fließt lediglich in das Gesamtpaket "Abschreibung" rein, ändert jedoch nichts an deiner monatlichen Lohnabrechnung.
Für mich war das der entscheidende Punkt, das MS "billig" zu erwerben und ebenso "günstig" über die 1% Regelung laufen zu lassen.

Wenn du es schaffst, die Freischaltung in die Kosten zu buchen (ähnlich wie ein Satz Reifen), bist du steuerlich gesehen ganz weit vorne. Dann jucken dich auch die paar Hundert Mehrkosten nicht mehr, weil sich der "Erhaltungsaufwand" des Wagens günstig in der Bilanz darstellen lässt. Das wäre dann quasi der "Königsweg", um:

a: die minimalste 1% Versteuerung zu haben und
b: die "Reparatur" in die Kosten zu buchen (= unmittelbar vom Betriebsergebnis in voller Höhe abzugsfähig)

Dafür brauchst du natürlich einen hartleibigen Steuerberater.
Grüße vom Chris

MS70 (ohne D), AP1, FW 8.1 (2018.18.2 301aeee)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1022
Registriert: 29. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Willich

Re: Meinungsverschiedenheit wegen Autopilot Aktivierung

von Abgemeldet 06-2018 » 3. Feb 2016, 23:24

Ich würde warten bis es die Autopilot Aktivierung im Sonderangebot gibt oder noch besser ein modifziertes ROM zur Freischaltung erscheint ;)
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 21:07
Wohnort: München

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: prodatron, Semrush [Bot] und 3 Gäste