Lack und Dampf

Technische Probleme und deren Lösung...

Lack und Dampf

von ikiefer » 26. Mär 2020, 13:19

Hallo

Mein Model X war diese Woche (wieder...) bei Tesla und sie haben einige Garantiereparationen gemacht. Mein Auto war sehr schmutzig und sie haben mein Auto gewaschen. Zwei Mal...

Gestern Abend sehe ich dann, daß auf meiner hinteren Stoßstange der Lack an zwei Stellen "Blasen" hat. Da die Stoßstange ja aus Plastik ist, kann es wohl kaum Rost sein.

Meine Frage: kann der Plastik durch zu warme Dampfreinigung geschmolzen sein?

/Ida
Model S 03/14 - 12/15
Model S 12/15 -
Model X 06/16 -
 
Beiträge: 12
Registriert: 10. Mär 2020, 10:01
Wohnort: Aarhus, Dänemark
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Lack und Dampf

von TeslaHH » 26. Mär 2020, 16:52

Wenn dort Blasen sind, ist der Lack noch drauf.
Wenn das Plastik der Schürze schmilzt, hält der Lack mit Sicherheit nicht darüber.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2263
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Es blättert im Lackwalde

von ikiefer » 27. Mär 2020, 00:56

Kumasasa hat geschrieben:Neue Beiträge in existierenden Thread verschoben.


Hallo Kumasasa

Warum haben Sie mein Thread in einem andren reingelegt? Meine Frage und mein Problem hat nichts mit Model 3 oder Blätterlack zu tun.

Ich habe generell gefragt wegen Dampf, Lack und Temperaturen. Und mein Lack Blättert nicht, sondern ist eine große Blase, die noch nicht geplatzt ist. Es sieht gar nicht gleich aus.

MfG
Ida
Dateianhänge
lak-1.jpg
Model S 03/14 - 12/15
Model S 12/15 -
Model X 06/16 -
 
Beiträge: 12
Registriert: 10. Mär 2020, 10:01
Wohnort: Aarhus, Dänemark
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Es blättert im Lackwalde

von Kumasasa » 27. Mär 2020, 02:18

ikiefer hat geschrieben:
Kumasasa hat geschrieben:Neue Beiträge in existierenden Thread verschoben.


Hallo Kumasasa

Warum haben Sie mein Thread in einem andren reingelegt? Meine Frage und mein Problem hat nichts mit Model 3 oder Blätterlack zu tun.

Ich habe generell gefragt wegen Dampf, Lack und Temperaturen. Und mein Lack Blättert nicht, sondern ist eine große Blase, die noch nicht geplatzt ist. Es sieht gar nicht gleich aus.

MfG
Ida

Sorry, dachte das wäre der gleiche Fall. Mit dem Foto wird's klarer.
Hab das Thema wieder separiert.
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.8.3 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4804
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Lack und Dampf

von TeslaHH » 27. Mär 2020, 10:19

Der Lack haftet nicht auf dem Untergrund.
Sieht aus, als sei der Untergrund an der Stelle nicht korrekt behandelt/ vorbereitet.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2263
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: Lack und Dampf

von Kumasasa » 27. Mär 2020, 12:06

Nun den Thread auch endlich in das richtige Forum (Model X) verschoben.
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.8.3 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4804
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Lack und Dampf

von ElektroPeter » 27. Mär 2020, 14:42

Mit einem Hochdruckreiniger beschädigt man den Lack normalerweise nicht. Es sei den man hält zu dicht auf eine Stelle oder der Lack hat schon Risse und der Wasserstrahl kann da drunter angreifen.
Mit einem Dampfreiniger sieht die Sache ganz anders aus. Wenn die Temperatur sehr hoch eingestellt ist kann man damit lackierte Flächen blank putzen.
Eine Blasenbildung ist bei zu hoher Temperatur grundsätzlich denkbar, sollte dann aber eigentlich auch den Lack "wegblasen".

Einen Dampfreiniger verwendet man doch eigentlich nur für fettige Verschmutzungen oder ähnl. Anwendungsfälle. Damit muss man schon bewusst umgehen. Um nur den groben Schmutz vom Auto zu entfernen reicht eigentlich die kalte Reinigung.

Mfg Peter
X100D seit 18.09.18, BMW i3 seit 21.08.18, Solar 9,92kWp mit E3/DC Notstromversorgung.
Außerdem noch Ford Ranger Wildtrak für den Wald.
Cybertruck reserviert 11.2019
 
Beiträge: 203
Registriert: 3. Aug 2018, 09:25
Wohnort: Helmste
Land: Deutschland

Re: Lack und Dampf

von ikiefer » 27. Mär 2020, 22:04

TeslaHH hat geschrieben:Der Lack haftet nicht auf dem Untergrund.
Sieht aus, als sei der Untergrund an der Stelle nicht korrekt behandelt/ vorbereitet.


Hmm, und weiss da zufällig einer ob so ein Lackschaden / nicht korrekt vorbereitete Stellen bei Tesla auf Garantie gemacht wird? Ich verstehe schlecht die Bedingungen mit den ganzen "wenn nicht ein nicht vom nicht dann ist es nicht unter Garantie" :o

Hat das Mal einer gehabt und bei Tesla repariert bekommen?


Mein Auto ist knapp 4 Jahre alt und hat gerade noch unter 80k Km.

Ida
Model S 03/14 - 12/15
Model S 12/15 -
Model X 06/16 -
 
Beiträge: 12
Registriert: 10. Mär 2020, 10:01
Wohnort: Aarhus, Dänemark
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Lack und Dampf

von T3SLArati » 28. Mär 2020, 11:02

Ich bezweifle das du das auf Garantie - nach 4 Jahren (wenn auch in der Zeit) - bekommen wirst, wenn du nicht nachweisen kannst das Tesla wegen dem Service dran schuld ist (zB. Wegen reinigungsmittel oder ähnliches).
Oder es die Meisten X haben - also ein Produktionsfehler ist (aber das ist ein anderes Thrma)

Eine Lack Garantie wär mir neu - ausser es ist durch Korrosion entstanden die von innen nach aussen geht, dann sollte sowas gehen (siehe deine Rost garantie bedingungen) aber das ist eine Stoßstange keine (Metall) Karroserie

Meiner Meinung und (beruflichen) Erfahrung nach im KFZ Bereich - schaust durch die Röhre.

Ich hab was ähnliches an meinen Fahrzeug (anderer Hersteller) und das war von heut auf morgen... Keine Ahnung wie, ich vermute Vandalismus/Beschädigung oder anderes fahrzeug mit heissen auspuff... Aber das ist OT.
 
Beiträge: 188
Registriert: 15. Feb 2020, 16:21
Land: Oesterreich
Fahrzeug: anderes Auto


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Mipi und 1 Gast