UMC Ladegerät Kabelbruch

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von - Neon - » 11. Jul 2018, 22:54

Schließe es mal an und bewege/biege das Kabel schrittweise der Länge entlang und halte dabei die Box fest, sodass sich nichts sonst bewegt. Damit kann man den Bruch für gewöhnlich lokalisieren oder ausschließen, aber leider nicht immer.
Ich verlose die Belohnung jeder 2. Weiterempfehlung unter den Geworbenen. Mehr Infos via PN :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Registriert: 20. Mai 2018, 14:15

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von mikeljo » 12. Jul 2018, 11:13

ich glaub ich brauch nix mehr hinzufügen. Alle meine Antworten incl. meines Beitrages wurden schon erwähnt. :D
seit 26.4.18: Model S P85D schwarz
seit 25.10.16: Model S 85 schwarz
1.4.16: M3 reserviert.
28.5.2012 bis 25.10.16 146.000 "Chevy Volt" km
Referal Link: http://ts.la/michael3900
 
Beiträge: 819
Registriert: 10. Sep 2013, 21:21
Wohnort: Kaiserslautern

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von ammersee-tesla » 3. Aug 2018, 17:08

Ich suche bei meinem UMC auch die Stelle des Bruchs. Mühsam! Habe schon das halbe Kabel zerpflückt.
Richtig, dass ich beim blauen Kabel 1,8k Ohm zum Stecker hin messe?
Das violette Kabel schein irgendwo eine Unterbrechung zu haben. Darf aber, wenn alles korrekt funktioniert, keine Ohms anzeigen. Auch richtig?
Was mir auffiel, bei dem dünnen, violetten Kabel, kann ich mit den Fingern die Kupferdrähte raus ziehen. Immer so etwa 5-7 cm. Ich freue mich schon, weil ich denke, den Bruch gefunden zu haben. Aber nix. Mantel ich das violette Kabel dann an der gedachten Stelle ab, kann ich die Litze wieder von Hand raus ziehen. Wieder so an die 5-7 cm. Ohne Kraftaufwand. Die Litzen vom violetten Kabel sehen auch ziemlich dunkel aus, als wenn die schon korrodiert sind. Ich tippe auf minderwertige Qualität des Kabels. Müsste man mal prüfen lassen. Kann das hier jemand?


Falls ich die fehlerhafte Stelle finde, wie flick ich die Kabel wieder zusammen und auch der Gummimantel fehlt ja teilweise. Oh Mann, ob das alles am Ende wieder funktioniert? Nass werden darf es bestimmt nicht mehr. :roll:

LG
Frank
http://ts.la/daniela7247
ZOE seit 10.07.15
noch eine ZOE seit Mitte 2017
S 70 D seit 23.09.2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 833
Registriert: 17. Jul 2014, 12:55

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von ammersee-tesla » 3. Aug 2018, 17:46

Ich habe mir jetzt den Beitrag vom mikeljo durchgelesen.
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=35&t=16557&hilit=UMC&start=10

Kann das Kabel ein Laie wechseln?
Wenn ich mir den UMC so ansehe, kommen mir Zweifel, ob der zerstörungsfrei geöffnet werden kann. Ich sehen keine Naht.
So einen habe ich: https://dudazps6njn84.cloudfront.net/00/s/MTIwMFgxNjAw/z/ojYAAOSwqfZaV6nB/$_57.JPG?set_id=8800005007

Was meint ihr? Soll ich da lieber die Finger weg lassen?
Oder kann mir jemand das Kabel wechseln?

LG
Frank
http://ts.la/daniela7247
ZOE seit 10.07.15
noch eine ZOE seit Mitte 2017
S 70 D seit 23.09.2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 833
Registriert: 17. Jul 2014, 12:55

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von - Neon - » 3. Aug 2018, 21:50

Anhand der Bilder im anderen Thread siehst du ja, dass sich die Teile öffnen lassen. Aber es wird schwierig, den Lader hinterher wieder anständig zusammen (optisch und dicht) zu bekommen. Und ganz ohne Macken im Gehäuse nahe der Dichtung wirst du es wohl nicht aufkriegen. Wahrscheinlich geht es besser wenn man mit einem Heißluftföhn arbeitet, aber das kann auch schnell nach hinten losgehen.
Vielleicht hat das ja schonmal jemand gemacht und kann seine Erfahrungen damit nennen.

Ansonsten kann man natürlich auch das Kabel so weit abschneiden, bis man Adern vorfindet, die alle in Ordnung sind. Daran kann man dann ein neues Kabel ansetzen. Mit speziellem Schrumpfschlauch (mit Kleber) kriegt man das auch wasserdicht.
Gehäuse öffnen und das Kabel richtig auflegen wäre in jedem Fall schöner.

Beides kann man auch als Laie durchführen, die Farben der Adern sind ja eindeutig. Aber das Anschlussmaterial und entsprechendes Crimpwerkzeug bräuchtest du noch. Kabelschuhe oder Stoßverbinder würde ich nicht mit der Kombizange crimpen. Wie man damit umgeht sollte auf Youtube leicht zu lernen sein, bei Fragen kannst du mich aber auch gern per PN kontaktieren. Habe das jahrelang beruflich gemacht.

Wie sieht es denn auf Steckerseite aus? Das neue Kabel muss ja auch irgendwie an den Stecker dran. Da stehen wir vor dem selben Problem, außer es soll ein neuer dran.
Ich verlose die Belohnung jeder 2. Weiterempfehlung unter den Geworbenen. Mehr Infos via PN :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Registriert: 20. Mai 2018, 14:15

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von mikeljo » 7. Aug 2018, 16:02

Den UMC kann man (wie so vieles) öffnen aber nicht mehr richtig verschließen. Warum nicht die Elektronik in ein kleines Industriegehäuse einbauen? Mit anständigen Kabeldurchführungen, transparentem Deckel, etc.. So was kostet nur ein paar € und ist später wieder einfach zu öffnen.
Ist dann natürlich nicht so hübsch aber funktioniert.
Beim Stecker ist es einfacher. Das passende Kabel (5x4 (oder 6?) + 2x0,75 bekommt man inzwischen recht einfach. Den Stecker öffnen und das Vergussmaterial rauspopeln. Neues Kabel dran und wieder vergiessen. Oder gleich ein vorkonfektioniertes Kabel mit Stecker nehmen. Dann verliert man nur den Öffner. Den kann man aber in ein gedrucktes Gehäuse mit Batterie verpflanzen und im Kofferraum lagern.
seit 26.4.18: Model S P85D schwarz
seit 25.10.16: Model S 85 schwarz
1.4.16: M3 reserviert.
28.5.2012 bis 25.10.16 146.000 "Chevy Volt" km
Referal Link: http://ts.la/michael3900
 
Beiträge: 819
Registriert: 10. Sep 2013, 21:21
Wohnort: Kaiserslautern

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von - Neon - » 7. Aug 2018, 21:52

Ich persönlich würde auch versuchen den Originalstecker zu retten, sonst gibt's aber auch noch so einen mit integriertem batteriebetriebenen Knopf: https://www.evchargeking.com/en/tesla-b ... or-kit-16a
Einen Öffner in eigenem Gehäuse hingegen ist überflüssig, da man dann auch genauso gut den Schlüssel benutzen kann (Heck lange gedrückt halten)
Ich verlose die Belohnung jeder 2. Weiterempfehlung unter den Geworbenen. Mehr Infos via PN :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 81
Registriert: 20. Mai 2018, 14:15

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von junk67 » 12. Sep 2018, 20:59

Hallo Tesla Gemeinde,

meine UMC hatte ja auch einen Kabelbruch!
Durch die Empfehlung von User "Neon" hab ich mir den Stecker von
https://www.evchargeking.com/en/tesla-b ... or-kit-16a
gekauft!
Mir hat dann mein Elektriker meines Vertrauens das Kabel vom UMC gekürzt und den neuen Stecker angebracht!
Und was soll ich sagen das Ding läuft toll , sogar der Drücker das die Ladeklappe aufgeht funktioniert!

Bilder folgen!

Danke an das tolle Forum hier.

lg
Karl
Model S P85 metallic Braun
http://ts.la/karl4063
 
Beiträge: 25
Registriert: 8. Apr 2016, 14:56

Re: UMC Ladegerät Kabelbruch

von junk67 » 13. Sep 2018, 20:41

Hallo,

hier nun , die versprochenen Bilder , vielleicht hilft es ja den einen oder anderen bei einer Entscheidung die UMC nicht gleich wegschmeißen zu müssen!

lg
Karl
Dateianhänge
20180913_172756.jpg
20180913_172619.jpg
20180913_172522.jpg
20180913_145332.jpg
20180913_145315.jpg
Model S P85 metallic Braun
http://ts.la/karl4063
 
Beiträge: 25
Registriert: 8. Apr 2016, 14:56

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast