Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von Fjack » 15. Jan 2016, 00:00

redvienna hat geschrieben:Also blöd bin ich sicherlich nicht. Ich kann gut rechnen.

Habe und werde ich nie behaupten.

redvienna hat geschrieben:Immerhin ist für mich der Aufpreis 18.000,-- für 5 kWh. :twisted:

Für Dich, Du stellst das aber als allgemein gültig dar und das ist Blödsinn, weil schlicht und einfach falsch.

redvienna hat geschrieben:Die Sache ist nämlich die. Man kann auch mit dem 85er oder 90er derzeit fast nur in Deutschland Supercharger überspringen.
Erst wenn real deutlich über 400 km bei Autobahntempo möglich sind, wird es interessant. Ob jetzt 300 oder 330/350 km am Stück gefahren wird ist ja egal.

Auch das ist falsch:
1. ich kann mit den größeren Akku viel schneller zwischen den SuC fahren
2. ich kann schneller Laden
3. ich brauch bei 90er nur bis 60% laden wo ich beim 70 bis 80% laden muss
4. Der Akku hält länger, da weniger Zyklen, weniger 100% Ladungen, kann mehr Leistung verlieren bis er nicht mehr fahrbar ist.
5. Der Aufpreis kommt bei Verkauf zu einem großen Teil wieder zurück.
6. Ich kann weiter in nicht SuC Gebiete fahren, dort bin ich mit einer 11kW Nachtladung auch flexibeler.

Der 70er ist ein toller Wagen und so hier nicht schlecht gemacht werden.
Ich kann heute aber sagen das ich auf alle kostenpflichtigen Extras zugunsten eines größern Akku verzichten würde.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2480
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29
Land: Deutschland

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von Manfred Heck » 15. Jan 2016, 10:30

Seit Monaten fahre ich einen S 70D (ohne D gab es ihn damals noch nicht. Eigentlich halte ich Autos in dieser Preisklasse für ... Aber ich war durch Info's, Leaf, Zoe und i3 "angefixt". Grund: Die Reichweite und die ladekartenlosen einheitlichen Supercharger, so ich sie mal brauche. Wegen meiner Einstellung zum Auto gab es das billigste Modell plus Luftfederung, um den Einstieg wenigstens ein bisschen durch Hochstellen zu erleichtern.

Zwischenzeitlich habe ich den AP/TACC nachrüsten bzw. freischalten lassen. Darauf möchte ich nie mehr verzichten und damit wird der S 70 in meinen Augen tatsächlich zum besten Auto der Welt, das auch noch ständig kostenlos verbessert äääh geupdatet wird. Und ich bin zwar keine 20.000 Autos gefahren, aber sehr viele im Besitz, begonnen wie viele meiner Altersklasse mit einem VW Käfer.

Weil mir keine Steigerung möglich bzw. sinnvoll erscheint, werde ich ihn fahren, bis einer von uns das Zeitliche segnet. Zumindest gäbe ich das vor.
 
Beiträge: 121
Registriert: 28. Aug 2015, 21:34
Land: Deutschland

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von redvienna » 15. Jan 2016, 16:01

Nein es ist ein Fakt, dass man in Ö beim Kauf als Firmenwagen vom 70 D 18.000,-- Differenz zum 85 D hat.
Preisunterschied plus Vorsteuergutschrift.

Klar lädt man mit größerem Akku schneller.

Bei meinen Ausflügen und Reisen (85,85D und 70D) hat mich diese Zeitdifferenz aber nicht wirklich gestört.

Meine persönliche Überlegung war die: Bis der Akku das Zeitliche segnet kann man um diese Preisdifferenz einen neuen stärkeren Akku einbauen lassen.
Wir haben auf alle Extras (Außer Allrad und Metallic) verzichtet damit die Vorsteuer zurückgeholt werden kann.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von segwayi2 » 15. Jan 2016, 17:10

redvienna hat geschrieben:Meine persönliche Überlegung war die: Bis der Akku das Zeitliche segnet kann man um diese Preisdifferenz einen neuen stärkeren Akku einbauen lassen.


Die Überlegung habe ich auch, eigentlich von allen, 60ger Fahrern gehört. Bisher gibt es aber seitens Tesla noch kein Angebot die "kleineren" Modelle aufzurüsten. Dies scheint bisher nur mit den 85gern zu gehen
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
280.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8481
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von MarcelF » 29. Jan 2016, 11:24

Wir haben auch den 70D und hier in wir können kaum Charger überspringen. Wir wohnen nahe Aarhus und hier gibt es einen Supercharger samt Service Center. Darüberhinaus in Randers einen weiteren Supercharger (ca. 30 - 40 km distanz zwischen den Chargern).
Ich komme ursprünglich aus Lübeck und fahre daher oft die Strecke Aarhus Lübeck und auf den 360 km muss ich immer einmal laden egal welches modell (Fahre meist nach der arbeit und somit kein vollgeladenes Auto). Für uns war es auch recht leicht sich für den 70D zu entscheiden, da wir eh in Busdorf (Schleswig) laden müssen, egal welches Model.

Wir haben in Aarhus mal gefragt wie es ausschaut mit der Umrüstung von 70 kW auf einen zukünftigen grössern Akku (85 oder 90 kW).
Nach aussagen soll dies möglich sein, da der Raum im Fahrzeug der selbe ist. Selbstverständlich muss die Elektronik geändert werden.
Mich würde auch mal interessieren ob die Motoren eines 85er's die gleichen sind wie die eines 70Ds oder ob die Motoren sich unterscheiden. Weil ich kann einen Motor ja mit unterschiedlichen Spannungen und Stromstärken betreiben. Und wie wir alle wissen ist ja P= U * I also die Leistung hängt von der Stromstärke und Spannung ab.

Sonst könnte man das Auto nach ein paar jahren "upgraden". Das macht in Deutschland evtl. nicht so viel sinn, aber in DK wo ein Auto mit 180% besteuert wird und ein normales Auto nach ca. 8 jahren wegrottet (Salz etc). Wir haben unseren noch vor der Stueuereinführung von E-Autos gekauft und unser 70D kostete hier genau so viel wie ein BMW 320 tdi touring.
 
Beiträge: 10
Registriert: 20. Jul 2015, 07:24
Wohnort: Trige, Dänemark
Land: anderes Land

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von rachid » 29. Jan 2016, 11:35

Im TMC Forum stand was von 23.000$ von einer 60er auf 85er.
Die Heckantriebversionen hätten alle den selben Motor. Nur beim P wäre der Inverter größer.
Wie gesagt, dass steht im Forum. Aber ob das alles stimmt?
Seit 2019 M≡ Performance, Erweiterter Autopilot (eventuell FSD), Schwarz
2015-2019 Model S85, Pano, Autopilot, Doppellader, Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 1186
Registriert: 5. Nov 2015, 12:06
Land: Deutschland

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von segwayi2 » 29. Jan 2016, 12:13

Die 90ger Batterie kostet ca. 27000 Euro. die 85ger wird für etwas über 2k in Zahlung genommen.
Der Kaufpreis sollte gleich sein, eventuell sollte die Inzahlungnahme bei kleinerer Batterie ein paar 100 Euro tiefer ausfallen.
Hat hier ein 60ger Fahrer mal nachgefragt bis zum konkreten Angebot für eine 90ger Batterie?
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
280.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8481
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von mercedes1017 » 29. Jan 2016, 12:45

Wenn wirklich mal ein Batteriewechsel anstehen würde, käme die 70er Batterie als Solarspeicher daheim an die Garagenwand...
S70D... das beste Auto der Welt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 118
Registriert: 22. Nov 2015, 20:53
Land: Deutschland

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von Manfred Heck » 29. Jan 2016, 16:22

Ich hoffe sehr, das dies dauert und dauert und dauert und dauert und dauert....
 
Beiträge: 121
Registriert: 28. Aug 2015, 21:34
Land: Deutschland

Re: Warum der Tesla S70D das beste Auto der Welt ist (fast)

von Walter » 29. Jan 2016, 20:24

segwayi2 hat geschrieben:Hat hier ein 60ger Fahrer mal nachgefragt bis zum konkreten Angebot für eine 90ger Batterie?

Nein, aktuell besteht meinerseits auch kein Bedarf, da der 60er meine Bedürfnisse voll abdeckt.
Natürlich spekuliere ich auf ein späteres Upgrade, aber eigentlich warte ich auf erste Infos aus dem TMC, da dort die 60er ja schon ein Jahr länger unterwegs sind, sicher auch mit vergleichbarer Fahrleistung.
So wie sich mein Akku derzeit entwickelt, sehe ich meinen Bedarf (wenn überhaupt) erst in 5-6 Jahren. Und bis dahin gibt es dann auch hoffentlich eine second-life-Lösung als PV-Speicher.
Seit 20.11.13 auf der Strasse: Model S 60, braun, Tech, Luftfederung, Panorama, Sensoren, Supercharger, Winterpaket
Benutzeravatar
 
Beiträge: 674
Registriert: 7. Sep 2012, 23:09
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: segwayi2 und 2 Gäste