Weißen Long Range abgeholt

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Re: Weißen Long Range abgeholt

von EB29 » 15. Dez 2019, 09:36

Habe mich bei Plugsurfing angemeldet, klingt nach einem guten System bei den vielen Roamingpartnern.
Das Typ2 Kabel ist beim Model S dabei gewesen, liegt immer im Kofferraum für öffentliche Ladesäulen.

Nach 1,5 Wochen bin ich von der Korrektheit der Entscheidung das Model S zu bestellen überzeugt. Ich habe bereits 650km-Tage mit nur wenigen Minuten Supercharger hinter mir und bis auf die Klimaanlage (Fahrer-Fußbereich bleibt kalt) bin ich von den restlichen Funktionen zufrieden gestellt. Schwachstellen sind das Soundsystem und die Scheibenwischerautomatik, äußerst gut sind Fahrwerk und Navigationssystem. Wenn es wärmer wird, werde ich die Türen und den Frunk noch mit 3M-Dichtungen abdichten (für den Kaufpreis etwas lächerlich, aber schlußendlich nicht wichtig), aber ansonsten kann das Fahrzeug so bleiben.

Ich finde die Entschleunigung auf der freien Strecke sehr gut, ich komme auch nach längeren Strecken frischer an als im Verbrenner und habe dennoch keinen echten Zeitverlust. Morgen stelle ich meinen Verbrenner zum Händler, da ich überzeugt bin zu 98% mit dem Model S zurecht zu kommen und für die anderen 2% (normalerweise wegen Anhängerkupplung) habe ich die Möglichkeit mit Mitarbeitern oder Familie zu tauschen.
Der Hunde fühlt sich auch wohl und der Dogmode ist sehr beruhigend.
 
Beiträge: 42
Registriert: 31. Jan 2019, 21:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Weißen Long Range abgeholt

von Hitzi » 15. Dez 2019, 10:20

Betreffend der AHK sieht es so aus, als ob ab Januar 2020 die Auslieferung der ABE-AHK von Misterdot.com beginnt-so zumindest die Antwort auf meine Anfrage per Email.
 
Beiträge: 24
Registriert: 8. Dez 2019, 16:17
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Weißen Long Range abgeholt

von EB29 » 16. Dez 2019, 07:31

Wird spannend welche Reichweiten bei 1,5 to Anhängern noch realisierbar sein werden. Zum Glück ist die Anzahl meiner Einsätze mittlerweile sehr reduziert und kaum noch unvorhergesehen, sodass es überlichweise möglich sein sollte ein entsprechendes Fahrzeug für den Hängerbetrieb aufzutreiben.

Heute wird mein Juice Booster 2 an der 400V 32A Steckdose installiert. Das Laden an der Schuko werde ich eher nicht vermissen, auch wenn es tatsächlich geklappt hat (in Verbindung mit öffentlichen Ladesäulen und SC), ohne auf eine Fahrt verzichten zu müssen. Dafür musste er aber wirklich jede Minute angesteckt sein, wenn ich im Büro war.
 
Beiträge: 42
Registriert: 31. Jan 2019, 21:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Weißen Long Range abgeholt

von EB29 » 16. Dez 2019, 22:43

Der Juice Booster 2 an der 32A Dose kann eine gewisse Bandbreite an Ladegeschwindigkeiten. Gibt es irgendeinen Grund nicht immer mit den vollen 16,5kW zu laden, solang es die Nerzinfrastruktur aushält?
Bzgl der Ladezeit wäre es meist nicht wirklich notwendig.
 
Beiträge: 42
Registriert: 31. Jan 2019, 21:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Weißen Long Range abgeholt

von Shoman0 » 17. Dez 2019, 08:50

Bin gerade von einem 85D auf einen neuen LR Raven umgestiegen, also Wiederholungstäter :-D

Grundsätzlich gilt: je langsamer du den Akku lädst, desto besser - ich lade zu hause meist mit 12A, max 80% bzw halt den Trip Vorschlag von Tesla. Wenn du 100% lädst, schau dass der Wagen nicht länger mit der vollen Batterie herumsteht. DC bekommt dem Akku scheinbar schlechter als AC.

@EB29: da du scheinbar in Österreich zu Hause bist, empfehle ich dir die Ladekarte vom EMC - damit kannst du extrem günstig so gut wie flächendeckend laden. Die Karte unterstützt Roaming und alle großen Landesversorger.
Außerdem unterstützt du damit die e-Mobilität, ist eine wirklich gute Sache https://www.emcaustria.at/elektromobili ... iedskarte/

Solltest du im Raum Wien wohnen, würde ich dir zusätzlich noch eine (kostenlose) Karte von Wien Energie empfehlen.

Plugsurfing nutze ich vor allem im Ausland, ist aber relativ teuer.
S85D (2015)
S100D LR (2020)
 
Beiträge: 46
Registriert: 30. Aug 2019, 08:35
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Weißen Long Range abgeholt

von EB29 » 9. Jan 2020, 14:25

Hatte das Auto jetzt etwas über zwei Wochen stehen, da ich auf Urlaub war und der tägliche Verlust hat sich im Mittel auf etwas unter 1% eingependelt (14% in 16 Tagen), was ich ganz in Ordnung finde. Auto wurde nur abgestellt und während der Standzeit nicht per App angesteuert bzw. abgefragt. Ich vermute, wenn man die App benutzt ist der Verlust höher.

Alles in allem relativ alltagstauglich was solche normalen Reisen anbelangt. Wenn man zwei oder drei Monate weg muss, wird man aber sicherlich Vorkehrungen treffen müssen.
 
Beiträge: 42
Registriert: 31. Jan 2019, 21:27
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Weißen Long Range abgeholt

von viennacityview » 10. Jan 2020, 00:02

Shoman0 hat geschrieben:Bin gerade von einem 85D auf einen neuen LR Raven umgestiegen, also Wiederholungstäter :-D

Grundsätzlich gilt: je langsamer du den Akku lädst, desto besser - ich lade zu hause meist mit 12A, max 80% bzw halt den Trip Vorschlag von Tesla. Wenn du 100% lädst, schau dass der Wagen nicht länger mit der vollen Batterie herumsteht. DC bekommt dem Akku scheinbar schlechter als AC.

@EB29: da du scheinbar in Österreich zu Hause bist, empfehle ich dir die Ladekarte vom EMC - damit kannst du extrem günstig so gut wie flächendeckend laden. Die Karte unterstützt Roaming und alle großen Landesversorger.
Außerdem unterstützt du damit die e-Mobilität, ist eine wirklich gute Sache https://www.emcaustria.at/elektromobili ... iedskarte/

Solltest du im Raum Wien wohnen, würde ich dir zusätzlich noch eine (kostenlose) Karte von Wien Energie empfehlen.

Plugsurfing nutze ich vor allem im Ausland, ist aber relativ teuer.


bin Überland bisher mit SuC-free bestens versorgt, am Ziel wirklich viele DeC und gratis kommunale Säulen. In Wien die Nachtstromladung unschlagbar günstig und gsund bei 50cent netto - bis Okt war Tanke Plus ohne Monatsgebühr.
6€ sind bei der EMC Linz AG Mindestumsatz, dh wenn man oft tagsüber in Wien lädt dann sind die 2,38€ empfehlenswert in Kombination mit Tanke Start, die dzt 10€ Grundgebühr der Tanke Plus spiele ich nie ein zeigte sich nach 2 Monaten.
Maingau für europäische Ladungen mit 2,3 noch sicherheitshalber und gut ist.
20190419 S75D AP2,5 Schiebedach schw/schw, free SuC
Stinkediesel Sharan DSG ist verkauft - 1.500km mit diesem Code https://ts.la/wolfgang60703
 
Beiträge: 301
Registriert: 12. Mär 2019, 00:00
Land: Oesterreich

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: NortonF1 und 1 Gast