Model S In Paris

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Model S In Paris

von Hugo » 16. Mär 2014, 11:11

Hallo Liebe Teslafreunde,

mein Name ist Hugo und ich komme aus Saarbrücken bzw ich lebe in Paris.
einige kennen mich noch, ich habe mich vor 3 Jahren im Forum angemeldet und besitze einen Roadster und einen Roadster Sport.
Nun seit 7.3 auch ein weisses Model S 85
Die Überführung fand aus Frankfurt statt und und war gleich meine erste längere Fahrt.
Dieses Wochenende bin ich nun das 1. mal von Saarbrücken nach Paris gefahren.
Zuvor hatte ich in Paris alle Lademöglichkeiten gecheckt und mich gut vorbereitet.
Hier mal ein paar Infos:
Ich habe beim Renault Händler in Paris ein original französisches Zoe-Ladekabel gekauft (ca 600 Euro).
Dieses Kabel hat Ladesäulenseitig einen Typ 3 und Fahrzeugseitig einen Typ 2 Stecker.
Dann habe ich mich bei Autolib als "nur Ladekunde" in Paris angemeldet.
Das geht übers Internet, man braucht seinen Führerschein und eine Kreditkarte und geht dann später zu einem Autolib-Kiosk.
Dort spricht man mit einem Autolibmitarbeiter per Videokonferenz.
Man scannt seine Carte Gris, also die Zulassung ein und bekommt dann aus einem Automaten eine RFID Karte aus Pappe.
Und los gehts, jetzt kann man an ca 6000 !! Stellen in Paris für 1 Euro pro Stunde mit 3,6 kw laden und, das ist das schärfste :lol: Parken.
Nachts von 20:00 bis 8:00 kostet es maximal 4 Euro.
Bei starker Luftverschmutzung kostet es manchmal auch nichts.
Ich kann Euch sagen genial, eine andere Stadt.
Um die Ecke des Lieblingsrestaurants Parken und Laden ab und zu mal für den Ladestand in die App schauen und die verblüfften Teslabewunderer beobachten.
Die Strecke nach Paris bin ich im Prinzip Non-Stop gefahren.
Ich habe nur am Ikea Reims die Typ 2 Ladesäule geckeckt 20 min geladen und bin dann weitergefahren.
Die Ladesäule ist in der Nähe der Warenausgabe und ausgeschildert.
Man geht dann in den Laden zur Warenausgabe und bekommt im Tausch mit dem Pass eine Karte.
man lädt mit 22 kw für 30 min kostenlos.
Auf meiner Fahrt die über 420 km ging habe ich 175 w/km verbraucht.
Die ersten 200 km mit Tempomat 100 dann aus Sicherheitsgründen die letzten 220 km mit 90 kmh.
In Reims habe ich 6 kw geladen und bin mit 64 km Restreichweite in Paris angekommen.
Genial !!!
Am Anfang der Strecke muss man etwas mehr Höhenmeter überwinden, dann vor Paris gehts wieder eher bergrunter.
Das Fahren mit dem Tesla ist auf der französischen Autoroute sehr relaxt.
Man kann fast immer Tempomat fahren und stört nicht wie bei uns als Langsamfahrer.
Mit meinem Verbrenner brauche ich, mit Wikango als Radarwarner, für die Strecke (386 km) ca 3 Stunden und 30 min und komme total fertig in Saarbrücken an. (normalerweise nehme ich den TGV, 1Std 50 min)
Mit dem Tesla habe ich knapp 5 Stunden gebraucht, allerdings für 420 km , da ich meine Tochte noch aus der Schule abgeholt habe.
Ich bin wesentlich entspannter angekommen als mit meinem Range Rover.
Es war fast meditativ :D , dieses ruhige Gleiten bei schönem Wetter cooler Musik und ohne Überholstress.
In Paris hab ich dann bei Tesla vollgeladen, danach bei jedem Parken bei Autolib.
Abends hat man trotz einiger Touren durch Paris den Akku noch genauso voll wie morgens.
Immer einen Parkplatz zu bekommen iszt hier richtiger Luxus.
Die Autolib stellen sind großzügig, "remplersicher" und zu 95 % frei, selbst am Wochenende.
Diese Jahr werden noch mehrere SC in Frankreich installiert.
Unter anderem einer auf der Strecke Paris-Strassburg, einer in Dijon und einer in Lyon, dann kann man ganz cool in die Provence oder an die Cote d'Azur cruisen.

Liebe Grüße und bei Fragen zu dem Thema einfach melden.
Dateianhänge
teslaautolib.JPG
teslaautolib.JPG (67.34 KiB) 909-mal betrachtet
 
Beiträge: 37
Registriert: 25. Dez 2011, 13:14
Wohnort: 66119' saarbruecken
Land: Deutschland

Re: Model S In Paris

von smartgrid » 16. Mär 2014, 11:19

Willkommen im Club ;)
Sehr schöner Bericht. Die Franzosen machen vor, wie es geht mit der Ladeinfrastruktur.

Wie läuft es auf der Autobahn? Sind eFahrzeuge von der Gebühr befreit?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3141
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S In Paris

von Hugo » 16. Mär 2014, 11:24

Nein, das kostet, die Autbahnen werden privat bertieben.
Man kann aber problemlos über die sehr gut ausgebaute Route nationale fahren, auch ein Genuss, es gibt lauschige Alleen und mehr Nähe zu Land und Leuten.
 
Beiträge: 37
Registriert: 25. Dez 2011, 13:14
Wohnort: 66119' saarbruecken
Land: Deutschland

Re: Model S In Paris

von Hugo » 16. Mär 2014, 11:26

hier mal noch ein Bilder meines Steckers aus der Tiefgarage meiner Wohnung :D
Dateianhänge
steckercamou.JPG
steckercamou.JPG (112.46 KiB) 897-mal betrachtet
 
Beiträge: 37
Registriert: 25. Dez 2011, 13:14
Wohnort: 66119' saarbruecken
Land: Deutschland

Re: Model S In Paris

von lupo » 16. Mär 2014, 12:02

Danke für den Bericht. Ich habe mir auch schon überlegt nach Paris zu fahren, bin aber bisher vor der Ladeinfrastruktur zurückgeschreckt.

Die Ikea Ladesäule in Reims ist mit einem normalen Typ2 Kabel funktionsfähig?

Kann man dort rund um die Uhr laden oder nur zu den Öffnungszeiten?

Hast Du genauere Informationen wann es die SC geben soll?

VG
 
Beiträge: 132
Registriert: 23. Aug 2013, 11:44
Wohnort: Darmstadt
Land: Deutschland

Re: Model S In Paris

von Hugo » 16. Mär 2014, 12:17

Hier dazu mal ein Artikel http://www.plugincars.com/free-charging ... 28394.html
Wenn man dieses Typ 3 Typ 2 Kabel hat gibt es ganz viele Möglichkeiten.
Bei http://fr.chargemap.com/ findet man fast alle Stationen mit Steckerangaben.
Hier die Angaben zu IKEA Reims http://fr.chargemap.com/points/details/ikea-reims
Sonntags ist da allerdings geschlossen.
Es gibt aber auch viele 24/7 geöffnete Stationen.
Der Teslamitarbeiter hat mir gesagt der SC zwischen Paris und Strassburg kommt ganz kurzfristig.
Das Renaultnetzwerk ist schon genial.
Ab Saarbrücken ist es mit 85kw ,wie gesagt kein Problem in einem Rutsch nach Paris zu kommen.
Grüße

Hugo
 
Beiträge: 37
Registriert: 25. Dez 2011, 13:14
Wohnort: 66119' saarbruecken
Land: Deutschland

Re: Model S In Paris

von Blvr888 » 16. Mär 2014, 13:13

Gratuliere und Danke für den tollen Bericht! Der macht das warten auf mein MS noch schwerer :D Aber die Vorfreude auf entspanntes Lanstrecken-Resien steigt ebenso :)
S85 VIN 387XX -- Silberpfeil aka Tessi -- EZ Juni 2014
 
Beiträge: 999
Registriert: 3. Jul 2013, 13:26
Wohnort: Landkreis München
Land: Deutschland

Re: Model S In Paris

von siggy » 16. Mär 2014, 18:59

Hallo,
schöner Bericht. Kannst Du noch was zu Autolib sagen? Gibt es eine Seite auf Deutsch?
Gerade kam im Radio das wegen Smog in Paris wohl nur abwechselnd mit gerade bzw ungeraden Kennzeichen gefahren werden darf. Weist Du ob E-Mobile davon ausgenommen sind?

Gruss Siggy
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 333.333km
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2822
Registriert: 23. Sep 2013, 13:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S In Paris

von Eberhard » 17. Mär 2014, 01:34

Bin am letzten Dienstag auch in Paris gewesen. llerdings nur über den Pariser Ring gefahren. Die Motorradfahrer nerven gewaltig, sind aber erschrocken wenn man mal beim Model S richtig drauftritt. Am Abend habe ich doch die innenstadt vermieden, da im Google fast überall nur rot zu sehen war.

Geladen wurde in einem Parkhaus in Saint-Germain-en-Laye, leider nur 20A einphasig an Typ3, dafür kostenlos, die RFID-Karte gab es an der Kasse.

Im Hotel gab es an Stelle der CEE32 leider nur Schuko 16A, das beim CEE Dose der N-Leiter nicht angeschlosen war.

lg

Eberhard
seit 8/13 P85+ 418.000 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5370
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Model S In Paris

von Hugo » 17. Mär 2014, 16:22

Die Autolib Webseite gibts nur auf franz. und englisch.
Eigentlich mietet man dort EV's aber sie lassen das Laden Dritter zu.
Man hat den Vorteil, dass man in ganz Paris an den besten Stellen für 1 Euro/Stunde parken darf.
Der pure Luxus.
E-Autos dürfen auch während der Sperre fahren.
So extrem wie zur Zeit war die Pollution in Paris noch nie.
Die müssen echt was tun, obwohl sie mit Autolib schon echte Vorreiter sind.

Grüße

Hugo
 
Beiträge: 37
Registriert: 25. Dez 2011, 13:14
Wohnort: 66119' saarbruecken
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste