Noch ein Tesla (S100D) für Moers

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von prodatron » 15. Apr 2018, 21:25

Hallo liebe Tesla-Gemeinde,

letzte Woche ist es auch bei mir endlich geschehen, seit Donnerstag steht ein wunderschönes und absolut wahnsinnig tolles Tesla Model S 100D von 11/2017 in meiner Garage:
- Obsidian Black Metallic
- Glasschiebedach
- Vegane Ledersitze Ultra White, Carbonfaser
- Komfort- und Premium-Paket (Luftfahrwerk, Ultrasound, Kaltwetter, 16.5KW Lader)
- AP2.5 freigeschaltet
- 19" Standardfelgen

Seit 2013 bin ich in diesem netten Forum angemeldet, hab mich aber bisher nicht wirklich vorgestellt, weshalb ich das jetzt mal nachholen sollte:

Ich bin ITler und seit 1999 im Bereich Online-Marketing-Technologien und Börsen-Handelssysteme selbstständig tätig. Bis 2012 konnte man mich wohl als so eine Art kleinen Petrol-Head bezeichnen. Seit 2008 sammelte ich US-Young- und Oldtimer mit Schwerpunkt Filmautos (KITT, DeLorean, "Christine"... falls das einem was sagt), mein Alltagsauto war ein Mercedes CLK500 Cabrio, und 2010 kam noch ein F430 Spider dazu.

Zu dieser Zeit hatte ich zwar schon von Tesla und dem Roadster gehört, aber irgendwie hab ich das damals überhaupt nicht ernst genommen. Warum sollte ausgerechnet ein Sportwagen elektrisch fahren? So einer muß doch ganz laut "Brumm" machen :lol: :oops:

2012 hab ich mich dann allerdings für den Chevrolet Volt bzw. Opel Ampera interessiert. Fährt normalerweise rein elektrisch, aber wenn der Benziner dann doch mal anspringen muß zum Batterie nachladen, läuft dieser im optimalen Drehzahlbereich - wow, das fand ich toll. Im Frühling 2013 kam dann eine 10KWp Photovoltaik-Anlage mit Batteriespeicher im Keller auf's Dach und dann im Sommer der passende Ampera dazu, dafür mußte der F430 dran glauben. Den zu fahren war ohnehin schrecklich peinlich in meiner Gegend. In diesem Jahr begann ich mich auch zum ersten Mal für das Tesla Model S zu interessieren. Allerdings war es zu dieser Zeit noch keine Option für mich, da ich an der Langstreckentauglichkeit mangels Lademöglichkeiten sehr gezweifelt habe.

Also hab ich erstmal ein paar Jahre das fast immer rein elektrische Fahren mit dem Ampera genossen. Ich hab ganz deutlich gemerkt, daß man nach spätestend zwei Wochen EV-Fahren absolut KEINE LUST mehr hat, einen Verbrenner im Alltag zu fahren! (der CLK500 stand noch 2 Monate vor der Tür, wurde aber keinen Meter mehr bewegt aufgrund absolutem Spaß-Verlust). Obwohl das damals quasi ein Downgrade war, habe ich mich nie zuvor so sehr gefreut, in ein Alltagsauto einzusteigen. Der Ampera war spitze, über 90% der Strecken fuhr er rein elektrisch und hatte in den 5 Jahren nicht ein einziges Problem gehabt - ein riesiger Unterschied übrigens zum Mercedes CLK500, der in den ersten 2 Jahren so oft in die Werkstatt mußte, daß es schon richtig übelst ärgerlich war. Der 20.000€ teure Motorschaden ein paar Jahre später nach genau 100.000km hat dem noch die Krone aufgesetzt.

Spätsommer 2015 hab ich dann die weltweit 500ste Tesla-Supercharger-Einweihung besucht - ausgerechnet hier in Moers :P Spätestens ab diesem Zeitpunkt war für mich die Langstreckentauglichkeit von Tesla bewiesen. Im Frühling 2016 gab es eine Woche lang ein Model S 85 zur Probefahrt - Begeisterung pur! Seit 2017 hab ich mich konkret mit dem Kauf eines Model S beschäftigt.

Das Problem war dann: Kommt eventuell bald ein großes Update? Das Model 3 (zwei sind seit April 2016 reserviert) hat ja ein paar coole Neuerungen. Soll ich lieber noch etwas warten, vielleicht kommt ja bald nochmal ein großer Knaller und dann ärgert man sich, wenn man kurz vorher gekauft hat. Ehrlich gesagt, die paar Monate, die ich deshalb noch rumgeeiert hab, waren verschwendete Lebenszeit!

Eigentlich wollte ich ein P-Model holen, um auch den letzten Petrolhead in meinem Bekanntenkreis zu überzeugen. Aber wegen eines möglichen großen Updates sollte es erst ein günster gebrauchter 75er als Übergangslösung werden. Doch zum Glück hab ich letztendlich genau den Wagen gekauft, der jetzt in der Garage steht.

Ich bin jeden Tag begeisterter von diesem Wahnsinns-Auto und kann es immer noch nicht richtig fassen!
- der Wagen ist im Neuzustand, keine Mängel erkennbar
- die Beschleunigung ist auch schon bei dem normalen S100D krank! Ein deutlicher Unterschied zum 85er
- die Reichweite ist viel besser als ich gedacht hatte; auch hier nahm ich den 85er vor zwei Jahren zum Vergleich, 400km scheinen auch bei zwischendurch richtig fetten Sprints mit aktuellen Temperaturen locker drin zu sein, das war damals nicht möglich
- ich bin auch absolut begeistert von der Verarbeitung und den Materialien
- obwohl es grundsätzlich schon seit 6 Jahren existiert, wirkt es immer noch wie ein Auto aus der Zukunft
- der AP 2.5 funktioniert super, mindestens so gut wie der AP1 von vor 2 Jahren
- USB-Stick Musik klappt super! Hat da nicht mal jemand hier gemeckert? Hat sich das inzwischen erledigt?
- die aktuellen Oberklasse-Limousinen der deutschen "Premium"-Hersteller wirken so schrecklich Barock und mit den vielen Knöpfchen, Dreh-Rädchen, verstreuten Displays geradezu verzweifelt chaotisch. Da werden TFTs verbaut, die trotzdem noch völlig schwachsinnige Zeigerinstrumente von vor 100 Jahren simulieren. Hier ein großes, hier noch ein kleines Touchscreen, der Schlüssel ist ein klobiges Minitablet und hat auch gleich noch ein kleines TFT, ohje. Das ist absolut traurig, wie plan- und ziellos sie ihre Produkte "innovationsgetrieben" versuchen zu designen ohne Sinn und Verstand. Sie kriegen scheinbar diesen Ballast der Vergangenheit nicht los und haben panische Angst, daß irgendwelche alten völlig verkalkten Kunden sie bei wirklichen Bedien-Innovationen abstrafen.
- Bestes Beispiel ist der aktuelle 7er BMW ("Oberklasse"), den wir hier noch als Firmenwagen benutzen. Bedienkonzept ist umständliches Chaos, der Lenkassistent ist ein Witz gegen den AP vom Tesla, quasi unbrauchbar usw., Summon klappt fast nie richtig, da könnte ich nochmal einen ganzen Beitrag zu schreiben; im Sommer bei hohen Temperaturen ist der Wagen regelrecht unangenehm zu fahren, wenn man nicht die Start/Stop-Automatik deaktivert; dann geht an der Ampel immer die Klimaanlage aus, weil der Motor abschaltet und man bekommt dadurch beim Fahren abwechselnd warme und kalte Luft ins Gesicht gepustet, schlimmer geht's nicht, irgendwann kapiert er es, daß das keine gute Idee ist, und macht im Stand wieder den Motor an, damit die Klima funktioniert; so ein vermurkstes Geprutsche hat in einer Oberklasse meiner Meinung nach nichts zu suchen

Genug abgeschweift. Das schöne am Tesla ist nicht nur, daß ich selbst ihn für das tollste Auto der Welt halte, sondern daß das derzeit alle in meinem Umfeld genauso sehen. Freunde sind begeistert, Nachbarn sind begeistert, Familie ist begeistert, und jeder hebt das überlegene EV-Konzept hervor bzw. hat es verstanden. Für mich macht das richtig Hoffnung. Mein Tesla ist wohl der 4. oder 5. in Moers (100k Einwohner).

Jedenfalls freue ich mich, nun auch teil der 100% emissionsfreien mobilen Zukunft zu sein!
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1004
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von segwayi2 » 15. Apr 2018, 21:30

Da du bei der Eröffnung von Moers dabei warst müssten wir uns eigentlich über den Weg gelaufen sein ;)
Glückwunsch und ein bisserl Neid zum 100er.
So viele fahren hier davon noch nicht rum, wenn ich einen schwarzen 100er mit MO im Nummernschild am SuC Moers sehe sage ich mal hallo :)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7692
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von prodatron » 15. Apr 2018, 22:39

Ich bin auch öfters mal in Düsseldorf unterwegs, wenn ich da einen P85er sehe, winke ich :) (wobei man ja eh bei jedem Tesla und sonstigem EV freudig winkt :) ).
Am Moerser Supercharger bin ich höchstens, wenn ich mit Freunden Probefahre und denen einfach mal so eine tatsächlich real existierende und funktionierende Super-Schnellladestation zeigen möchte. Würde ja als Heimling keinem Durchfahrenden die Schnelllademöglichkeit versperren :)
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1004
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von Piccman » 15. Apr 2018, 23:03

Hallo prodatron,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem phantastischen Auto und danke für Deine nette Vorstellung!!
Nach dem Ampera kam für uns auch nur noch der Tesla infrage, nur dass ich nicht so geduldig wie Du war und schon nach 2 Jahren vom Ampera zum Model S gewechselt bin.
Die Eröffnung des SuC in Moers hat dabei eine nicht unwesentliche Rolle gespielt, da meine Schwiegereltern anderthalb Kilometer davon entfernt wohnen und somit das schnelle Aufladen für die Rückfahrt nach Bremen gewährleistet war. :)
Die 300 Kilometer nach Bremen schaffen wir dann auch mit unserem 85er in einem Rutsch, aber 400km Reichweite mit dem S100D ist natürlich schon eine Ansage!

Viele Grüße an den Niederrhein,

Jochen
S85 seit dem 14.4.2016 - 1/15, multicoat red, Pano, beiges Leder, Luftfederung, UHF, Kaltwetterpaket, Doppellader, kein AP
Benutzeravatar
 
Beiträge: 289
Registriert: 10. Nov 2015, 17:59
Wohnort: Bremen

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von prodatron » 15. Apr 2018, 23:38

Hallo Piccman,

der Ampera war halt schon eine sehr gute Einstiegsdroge in die EV-Welt :) Es gibt ja viele aus der Tesla-Szene, die mit dem Ampera angefangen haben (z.b. unser weltberühmter Bäcker aus Hilden) und dann schnell zu Tesla gewechselt sind - bei mir hat es etwas länger gedauert.
Dann warst Du der andere Ampera-Fahrer auf dem Treffen? Vielleicht haben wir uns verpasst, ich stand an dem Tag auch mehr bei den Autos rum als in der Tesla-Area beim Motel Van Der Valk.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1004
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von joergen » 16. Apr 2018, 06:00

Herzlichen Glückwunsch zum tollen Fahrzeug und vielen Dank für die sympathische Vorstellung.
Ich bin vom "normalen" Hybrid zu Tesla gekommen und war immer genervt, wenn der Mini-Akku leer war und der Verbrenner angesprungen ist.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1564
Registriert: 29. Sep 2016, 08:29
Wohnort: Offenbach

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von Piccman » 16. Apr 2018, 13:02

Ich bin zwar gerne auf Elektroautotreffen, aber bis zum Van der Valk Motel in Moers habe ich es in der Hinsicht noch nicht geschafft. Das muss jemand Anderes gewesen sein.
S85 seit dem 14.4.2016 - 1/15, multicoat red, Pano, beiges Leder, Luftfederung, UHF, Kaltwetterpaket, Doppellader, kein AP
Benutzeravatar
 
Beiträge: 289
Registriert: 10. Nov 2015, 17:59
Wohnort: Bremen

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von SpiritofTesla » 17. Apr 2018, 15:32

Tolle Vorstellung - herzlich Willkommen!
MS100D 12/17

BMW i3 94Ah 5/18

Renault ZOE R250 9/16
Benutzeravatar
 
Beiträge: 76
Registriert: 28. Nov 2017, 15:40
Wohnort: Zürich

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von prodatron » 18. Apr 2018, 00:52

Vielen Dank! Heute in Moers auf dem Model3 Event habe ich mal wieder gemerkt, was für eine schöne, nette, lustige und lockere Gemeinde die Tesla- bzw. EV-Szene ist (mit oder ohne Auto).

@Joergen: Genau das war auch mein Haupt"Problem" mit dem Ampera auf Langstrecke. Früher hab ich gedacht, das ist dann halt so, jetzt weiß man, daß es zum Glück auch anders geht :)
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1004
Registriert: 3. Nov 2013, 21:08
Wohnort: Moers

Re: Noch ein Tesla (S100D) für Moers

von hotrodove » 18. Apr 2018, 04:48

Willkommen.
Definitiv eine Story,die vielen sehr ähnlich ablief
Glückwunsch

Ove
Ing. Ove Kröger Automobile Reinfeld,
Fisker Karma Ecosport 10/2012 08/2016-12/2016
Tesla Model S85 12/2013 12/2016-07/2017
Tesla Model S75D 8/2016 07/2017-
T&T Tesla YouTube Channel und Tesla Kaufberatung
 
Beiträge: 301
Registriert: 22. Nov 2016, 15:47
Wohnort: Lübeck

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste