Neuer S in NÖ

Vorstellung von Fahrzeug und Fahrer...

Neuer S in NÖ

von nastrowje » 12. Feb 2020, 21:13

Nach der persönlichen Vorstellung und Beschreibung der Beweggründe über meinen Tesla S Kauf möchte ich jetzt mein Model S vorstellen und erste Erfahrungen mit euch teilen.
Ende Jänner durfte ich nach einer kurzfristigen Verschiebung des Liefertermins in Wien meinen perlmuttweißen S in Empfang nehmen. Es war der einzige S in der Ausstellungshalle, die - Tesla-like - ein wenig nüchtern wirkte. Alle anderen Modelle waren 3er. Ich wurde freundlich empfangen, bekam Getränke angeboten, eine gemütliche Sitzecke war auch vorhanden. Die Wien-Kunden unter euch kennen die Location.

Die Einführung dauerte etwa 1/2 Stunde, ich kannte Vieles bereits vom Mitlesen hier und in PF. Sehr tiefgreifend waren die Erklärungen nicht, und alle Fragen konnte der Tesla Mitarbeiter nicht korrekt beantworten (ich hatte z.B. zwar nicht gewusst, dass ACC alleine auch verwendet werden kann, aber es dann beim Fahren entgegen der Beschreibung des Mitarbeiters herausfinden können).
Es wurde mirn auch nicht erläutert wie man das Ding abschalten kann. Lustig war danach der erste Abstellvorgang: Ich musste am Parkplatz des Einkaufszentrum googlen, um herauszufinden dass man einen Tesla nicht mit einem Knopf ausschalten kann....

Dann die erste Heimfahrt über die AB. Tolles Fahrgefühl, sehr komfortabel und weich (ich bevorzuge, wenn es nicht gerade ein Mittelmotor-Fahrzeug ist sehr weiche Fahrwerkseinstellungen). Es macht Spaß mit dem Auto zu gleiten. Die Sitzposition könnte höher sein - ich habe vor dem Kauf des Tesla Vans und SUV gefahren, da gewöhnt man sich schnell an die angenehm hohe Sitzposition - es würde das Aussteigen angenehmer gestalten.

Anschließend musste ich das FZ für eine Woche wegen Schiurlaubs abstellen, in den SUV passt doch mehr rein. Innerhalb dieser Woche habe ich 2 Mal mit der App einen Blick auf das FZ geworfen, um den Akkustand zu kontrollieren - über den Vampierverbrauch habe ich ebenfalls schon ausführlich lesen dürfen. Der SUV ist ein PiHV und dessen UMC funktioniert auch beim Tesla - perfekt, dann kann der Tesla UMC eingepackt im Kofferraum liegen bleiben und wird wegen meiner Fahrprofile und Ladeinfrastruktur nicht allzu oft verwendet werden. 7 Minuten Fußweg habe ich zu einer 22kW Gratisladestation, der nächste SuC ist 14km weg. Zuhause lade ich mit 230V, gelegentlich, voraussichtlich so selten, dass sich eine ursprünglich angedachte Wallbox nicht rentiert. Mehr als 12000 km/Jahr fahre ich nicht, die meisten Strecken unter 25km, gelegentlich 140-180 (im Winter zu den Bergen, wenn Schnee liegt...). Sehr selten 400km. Urlaube werde ich bis auf weiteres mit dem SUV fahren, der als Wechselkennzeichen zurückgelegt ist.

Was sind meiner weiteren Eindrücke:
- Leistung: Es ist ein Standard, mit 75kW Akku (als verfügbares Neufahrzeug 12.2019 gekauft), also 421PS. Die Leistung ist mehr als ausreichend. Ich kann nur erahnen wie groß der Kopfschmerz beim Beschleunigen im P sein muss....

- Fahrwerk: Komfortabel auf jeden Fall, was man bemerkt ist die fehlende Wank-Stabilisierung. Bei Kurven und höheren Geschwindigkeiten (ich habs bloß mal ausprobiert, üblicherweise bin ich energiesparend unterwegs mit gemütlichen 110 km/h Tempomat) neigt das Fahrwerk zum schaukeln.

- Geräuschkulisse: Bei ausgeschaltetem Radio hört man ein leichtes Surren/Pfeifen, interessanterweise aber nicht immer und nicht in jedem Geschwindigkeitsbereich. Besonders bei niedrigen Geschwindigkeiten ist es hörbar, dann eher nicht mehr. Es ist aber so leise dass es bei niedrigem Schallpegel des Radios (ca. 3-4) nicht mehr hörbar ist. Sonst ist die Geräuschdämmung gut, von außen ist nicht viel zu hören.

- Kommunikation: Lässt beinahe keine Wünsche übrig. Ich kannte alle Möglichkeiten, bin jetzt langsam auch mit der Qualität des Soundsystems zufrieden, obwohl mir die Bose-Anlage im SUV besser gefällt. Die Einbindung von Spotify ist Weltklasse. Im SUV habe ich Amazon-Prime als App, es dauert dort viel zu lange bis die Verbindung hergestellt ist. Das kann der Tesla weit besser. Was mir fehlt ist ein SD Einschub, wie USB funktioniert muss ich erst testen. Die Sprachsteuerung ist ebenfalls sehr überzeugend, weit besser als bei meinem anderen Auto. Anbindung des Mobiltelefons sehr gut, Navi und dessen Bedienung mit der Ladestationen-Anzeige sowieso best of all. In dieser Hinsicht ist das Auto überzeugend intelligent durchdacht und den anderen weit überlegen. Ich glaube die deutschen Hersteller haben nicht mal mitbekommen WIE weit weg sie vom Tesla-Konzept und damit hintennach sind. Lediglich die Anzeige der Meereshöhe hätte ich gerne, noch nicht gefunden und gibts wahrscheinlich auch nicht...

- Assistenzsysteme: Ich habe NICHT das "Volles Potential für autonomes Fahren" gekauft und bin froh darüber. Ich habe besonders hier gelesen, dass der Übergang AP1 und AP2 kritisiert wurde, weil manches wegfiel. Ich hatte bis jetzt keinen AP1 und wahrscheinlich auch deshalb keiknen Grund zur Kritik. Jedenfalls muss ich festhalten, dass a) das was ich hier habe mir völlig ausreicht und b) dass der Spurhalteassistent allem anderen was ich als Spurhalteassistent gefahren bin so weit überlegen ist, dass nur das Teil von Tesla diesen Namen verdient. Die Entwickler haben hier wirklich tolle Arbeit geleistet. Gratulation. ACC ist wiederum ACC, ich merke keinen Unterschied zu anderen Systemen. Alle anderen Features, Notassistenten habe ich bis jetzt noch nicht erkundet, probiert oder mich damit auseinandergesetzt. Ich muss das Fahrzeug zu einem Gutteil erst kennenlernen...

- Verarbeitung: Wenn man a) in Teslaforen über diverse Mängel liest und b) deutsche Autos gewohnt ist, könnte man vermuten, ziemlich negativ überrascht zu werden. Nachdem ich hieh und da diverse Kanten, Spalte, Ecken und Details des Autos begutachtet habe, komme ich zum Schluss dass die Verarbeitung im Innenraum gut ist und außen - sagen wir mal - etwas legère gestaltet ist. An den Karosseriefalzen offenbaren sich doch sehr lässige amerikanische Verarbeitungsweisen. Es ist aber bei weitem nicht so wie ich geglaubt hätte, vor allem innen ist es weit besser als erwartet: Materialien wirken hochwertig, die Nähte sind schön gleichmäßig, Kunststoffteile passen gut zusammen und derweilen wackelt noch nichts, was sowieso genau so ein sollte. Ach ja: die Sitze sind prinzipiell ganz gut, es fehlt aber eine verstellbare vordere Sitzfläche. Das sollte ein Fahrzeug in dieser Kategorie besitzen.

Soweit mein erster Bericht (hoffe nicht zu lang). Ich freu mich schon, morgen wieder einzusteigen...
Ein Bild hänge ich noch an.

Gruß
Markus
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2020-02-12 um 19.56.27.jpg
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Jan 2020, 10:19
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Neuer S in NÖ

von Andreas-May » 13. Feb 2020, 12:15

Allzeit Gute Fahrt.
In weiß gefällt er mir auch am Besten.
MODEL S - P85D - 03/2015 - pearlwhite multicoat - Vollleder beige - AP1 - Premium - Tech - Luftfahrwerk - Doppellader - Panorama - HighFi - Kaltwetter - 21" P-Turbinen - SuC free - SW 2020.4.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 66
Registriert: 13. Feb 2019, 13:45
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Neuer S in NÖ

von kandidat » 13. Feb 2020, 16:31

Von mir auch die besten Wünsche.
Komme von den 4 Ringen: Der ACC ist im Audi A6 nicht so nervös mit dem Gas, dafür fährt der der Lane-Assist deutlich "betrunkener"

Aber zum Skiurlaub auf einen Verbrenner wechseln würde ich nie mehr machen. Und ich komme aus dem hohen Norden.

War Silvester mit dem Model S in Kitzbühel.
Da gibts sogar einen kleinen aber feinen Supercharger.
Und an den Talstationen der Gondeln gibts auch schon Ladesäulen, in Brixen sogar kostenlos. Da steht man dann immer vorne :-) .
Und im Hotel sowieso.
War völlig entspannt. Ostern gehts dann nochmal nach Sölden.
Seit 23.12.19 MS LR Raven in blau
 
Beiträge: 79
Registriert: 17. Mai 2019, 10:12
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland

Re: Neuer S in NÖ

von rms69 » 14. Feb 2020, 10:31

Hallo Markus,
vielen Dank für den ausführlichen Bericht, normalerweise lese ich sowas nur bis zur 3. Zeile und dann ...:roll:
aber weil ich auch von den 3 Ringen komme, genau den gleichen MS bestellt habe und am Dienstag die Übergabe in Wien habe(n soll), hab ich doch fertiggelesen ;) - gute Fahrt und vielleicht treffen sich unsere Zwillingsbrüder mal
white eagle - MS SR 02.2020 white/schw, 21"

✔️ Bestellt/Anz.: 22.01.20
✔️ VIN: 22.1.20
✔️ Rechnung 12.02.20
✔️ Papiere: 14.02.20 & 17.02.20
✔️ Abholung: 18.02.20

1500km frei SuC: https://ts.la/roland51501
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5
Registriert: 13. Feb 2020, 09:20
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Neuer S in NÖ

von Carlos91 » 17. Feb 2020, 09:06

Hallo Markus,
und willkommen! danke für die Geschichte Sasha ich habe es verbracht und ich mochte es
 
Beiträge: 1
Registriert: 14. Feb 2020, 10:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Neuer S in NÖ

von nastrowje » 18. Feb 2020, 20:46

Melde mich mal wieder zurück mit ein paar Anmerkungen, resp. auch Unklarheiten, die eventuell die Tesla-Spezialisten klären können. Auf PF hab ich das übrigens auch gepostet.

Ich bin heute etwa 150 km gefahren, 80% davon Autobahn mit dem Autopiloten. Sehr angenehm und komfortabel, diesen benutzen zu können. Es macht echt Laune mit dem Tesla zu fahren. Das Fahrgefühl ist sanft und das Auto vermittelt mit seinem wirklich guten Fahrwerk Souveränität und besonders durch die Benutzung des AP sehr viel Sicherheit.
Ein wenig nervt nur die immer wieder auftauchende Meldung "Lenkrad bewegen". Es reicht leider nicht, mit den Händen einfach das Lenkrad anzufassen. Es muss definitiv bewegt werden, was meiner Meinung nach nicht sein müsste. Das Drehmoment der Bewegung muss geschätzt 50% des Moments sein, das man benötigt um den AP damit zu deaktivieren.
Ich frage mich, ob man mit dem Paket "Volles Potential für autonomes Fahren" da eine andere Erfahrung macht...

Nach den Beobachtungen der letzten Tage, was die Entladung des Akkus angeht, habe ich heute etwas genauer darauf geachtet. Ohne das bis jetzt schriftlich dokumentiert zu haben, gehe ich von etwa 1,5 Prozentpunkten Akkuentladung pro 24 Stunden aus.

Seltsam ist aber folgendes: In der Anzeige gibt es ja die Werte "Seit letzter Ladung". Die Energie, die dort angezeigt wird, sollte ja die Benutzung zusätzlicher Verbraucher berücksichtigen, also alles, was während der Fahrt aktiv war und Strom benötigt hat, inkl. Klima und Akkutemperaturmanagement.

Gestern habe ich bis Mitternacht auf 90% SOC geladen. Morgens war die Anzeige bereits auf 89%. Das Auto ist dann gesamt etwa 4-5 Stunden noch gestanden und am Ende der Fahrt, gegen 15:30, hat die oben erwähnte Anzeige folgendes angezeigt:

150 km und 25,2 kWh. SOC: 51%

Nun, 25,2kWh sind etwas über 33% des SOC "voll geladen". 51 + 33 = 84.

Wo sind die restlichen 5%? Mehr als 1% kann in 16 Stunden nicht an Vampirverbrauch angefallen sein...
Und: Selbst wenn ich einen Nettokapazität von 72 kWh habe (und weniger ist es sicher nicht), dann bleiben immer noch 4,75% im Dunkeln...
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Jan 2020, 10:19
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Neuer S in NÖ

von nastrowje » 18. Feb 2020, 20:48

rms69 hat geschrieben:Hallo Markus,
vielen Dank für den ausführlichen Bericht, normalerweise lese ich sowas nur bis zur 3. Zeile und dann ...:roll:
aber weil ich auch von den 3 Ringen komme, genau den gleichen MS bestellt habe und am Dienstag die Übergabe in Wien habe(n soll), hab ich doch fertiggelesen ;) - gute Fahrt und vielleicht treffen sich unsere Zwillingsbrüder mal


Servus
Ich hoffe dass deine Übergabe ok war...
Wo bist du denn zuhause?
 
Beiträge: 4
Registriert: 11. Jan 2020, 10:19
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Neuer S in NÖ

von rms69 » 18. Feb 2020, 21:27

Yes, die Übergabe in Wien heute Nachmittag war voll OK.
White Eagle ist nun in Graz gelandet ;-)

2 Kleinigkeiten:
1. den Supercharger auf der Lassnitzhöhe habe ich nicht gefunden, jetzt lädt er eben bei mir zu Hause am 230V Schuko

2. den Tesla habe ich auf meinen Eintauschwagen mit Wechselkennzeichen zusätzlich angemeldet und somit konnte ich mit dem alten Kennzeichen (und der digitalen Vignette) gleich wieder zurück fahren, jedoch habe ich in der Hitze des Gefechts alle Unterlagen für den alten Wagen bei Tesla in Wien liegen lassen und nun kann ich das Fahrzeug nicht abmelden. muss ich wohl morgen wieder mal telefonieren ...
white eagle - MS SR 02.2020 white/schw, 21"

✔️ Bestellt/Anz.: 22.01.20
✔️ VIN: 22.1.20
✔️ Rechnung 12.02.20
✔️ Papiere: 14.02.20 & 17.02.20
✔️ Abholung: 18.02.20

1500km frei SuC: https://ts.la/roland51501
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5
Registriert: 13. Feb 2020, 09:20
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast