Laden: Lohnt sich der Doppellader (Twin Charger)?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Laden: Lohnt sich der Doppellader (Twin Charger)?

von Eberhard » 9. Apr 2013, 20:28

das model S kommt mit einem Ladeinterface, welches zum mennekes type 2 kompatibel ist und darüber hinaus DC mit 90kW, zukünftig sogar 120kW ermöglicht. quelle: elon musk

lg

eberhard
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5281
Registriert: 29. Mai 2011, 08:24

Re: Laden: Lohnt sich der Doppellader (Twin Charger)?

von Volker.Berlin » 9. Apr 2013, 21:08

Neueste Gerüchte deuten sogar auf CEE 400/63 hin: TMC

Klingt für mich zu schön um wahr zu sein, aber ich würde mich nicht beklagen...
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13710
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden: Lohnt sich der Doppellader (Twin Charger)?

von CarstenM » 9. Apr 2013, 21:15

Das wäre schick, denn CEE ist auf manchen der für mich interessanten Routen stärker verbreitet als Typ 2. :)
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2441
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen

Re: Laden: Lohnt sich der Doppellader (Twin Charger)?

von Kelon » 20. Apr 2013, 08:25

Das ich das Model S als mein einziges Auto haben woll, ist für mich der Doppellader Pflicht. Es braucht ihn zwar nicht zwingend, aber wie ein befreundeter Elektriker sagte: Mehr Power ist eben mehr Power! :)

Auf meine Anfrage, was das Model S für Stecker zur Heimladung unterstützt, bekam ich leider keine brauchbare Aussage - nur das was auf der Homepage steht. Und das ist ja schon fast nichts.
Gemäss dem Interview von Elon Musk am Genfer Autosalon werden so ziemlich alle Stecker genutzt werden können.

Da ich mich nun mal an die Hausinstallation wagen möchte und das mit dem Doppellader auf CEE 32a andenke, komme ich deswegen nicht weiter - weiss jemand von Euch vielleicht mehr dazu?
Ist Model S CEE 3p 32A kompatibel?
Bzw, ist es der Doppellader mit ~20kw Leistung?
Wird es dazu ein eigenes Ladekabel sein?

Oder was würdet ihr empfehlen um den Doppellader auch Zuhause (Parkplatz in der Einstellhalle) zu nutzen? :|
Eine Typ-2 Wallbox zu finden ist nicht nur schwierig, sondern alles andere als günstig - sofern überhaupt Preise genannt werden.
Model S P85 | EU#35 VIN15106 |Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 407
Registriert: 7. Feb 2013, 12:57
Wohnort: Zofingen

Re: Laden: Lohnt sich der Doppellader (Twin Charger)?

von p551Wien » 20. Apr 2013, 11:33

Kelon hat geschrieben:Das ich das Model S als mein einziges Auto haben woll, ist für mich der Doppellader Pflicht. Es braucht ihn zwar nicht zwingend, aber wie ein befreundeter Elektriker sagte: Mehr Power ist eben mehr Power! :)

Auf meine Anfrage, was das Model S für Stecker zur Heimladung unterstützt, bekam ich leider keine brauchbare Aussage - nur das was auf der Homepage steht. Und das ist ja schon fast nichts.
Gemäss dem Interview von Elon Musk am Genfer Autosalon werden so ziemlich alle Stecker genutzt werden können.

Da ich mich nun mal an die Hausinstallation wagen möchte und das mit dem Doppellader auf CEE 32a andenke, komme ich deswegen nicht weiter - weiss jemand von Euch vielleicht mehr dazu?
Ist Model S CEE 3p 32A kompatibel?
Bzw, ist es der Doppellader mit ~20kw Leistung?
Wird es dazu ein eigenes Ladekabel sein?

Oder was würdet ihr empfehlen um den Doppellader auch Zuhause (Parkplatz in der Einstellhalle) zu nutzen? :|
Eine Typ-2 Wallbox zu finden ist nicht nur schwierig, sondern alles andere als günstig - sofern überhaupt Preise genannt werden.

ich habe einen 400V / 32A Stecker in meiner Garage und bestell mir den Doppellader
nach meinem gestrigen Gespräch mit TM ist es so wie du schreibst
wenn du den Doppellader nutzen willst brauchst die Wallbox und ein Kabel das nicht im Lieferumfang des Model S
dabei ist

Ich für meinen Teil nehm mir eine tragbare Box ...ja und leider kostet das doch recht viel eine
feste Installastion ist billiger
habe aber die Absicht die mobile Ladebox auch auf Reisen zu benutzen da die roten ACC 400V /32A Stecker weit verbreitet sind
und ich nicht auf die Supercharger warten muss
Grüße Norbert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 488
Registriert: 30. Jul 2012, 11:14

Re: Laden: Lohnt sich der Doppellader (Twin Charger)?

von volker » 20. Apr 2013, 13:59

Ich habe 50A in die Garage gelegt und einen kleinen Schaltkasten gesetzt. Als Ladedose ist eine 3x16A CEE Dose heraus geführt. Das sind 11kW, sollte also für's Laden über Nacht reichen. CEE 32A habe ich auf einem Stellplatz vor dem Haus in Form einer Drehstromkiste.
Bild

Wenn sich für Model S Besucher eine Typ2 Ladestation als praktischer herausstellt, werde ich dafür mittelfristig auch eine Lösung schaffen. Eventuell mit intelligenter Ladestromregelung, so wie schon an verschiedenen Stellen im Forum diskutiert wurde.
http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=818

Auf jeden Fall ist ein Doppellader für unterwegs sinnvoll. Bis das Supercharger Netz in Europa flächendeckend installiert ist, musst du bestimmt schon den zweiten Satz Reifen aufziehen :)
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9798
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste