Wallbox von Garo (war Wallbox von Schneider)

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Wallbox von Garo (war Wallbox von Schneider)

von S-Men » 6. Mai 2016, 19:26

216V sind aus meiner Sicht noch im Rahmen. Meines Wissens nach ist ein Spannungsabfalls von 3%-5% zwischen Hausanschluß und Verbraucher akzeptabel. Da wärst Du mit 216V knapp über den 5%, wenn denn 230V zu dem Zeitpunkt auf der Phase am Hausanschluß angelegen haben. In Europa ist die Netzspannung 230 V ±23 V. Allein mit der Netzspannungstoleranz könntest Du so auf die 216V kommen. Wenn ich mir z.B. die Spannungsmessung unserer USV ansehe hatten wir z.B. heute Spanungen zwischen 229V und 239V ohne das ein Tesla lädt. Und 32A auf einer Phase auf der noch andere Verbraucher hängen dürfte für einen durchschnittlichen Hausanschluß auch eine Menge sein.
90D AP1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 531
Registriert: 25. Mär 2016, 10:59
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: adscanner [Bot], Biet, Dipl.Ing.Lehrer J.F. und 12 Gäste