Welche Ladesäule (privat)

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Welche Ladesäule (privat)

von stealth_mode » 4. Apr 2014, 22:37

Aus medizinischer Sicht reichen ca. 50V und 70 mA um in der "vulnerablen" Phase in der Reizleitung (T-Welle im EKG) ein Kammerflimmern aus zu lösen ... Wahrscheinlich klappt das auch mit weniger...
Dann bist du WEG- falls niemand mit nem Defibrillator daneben steht!
P85, 21" gray, pearl, gray leather, All IN , NO rear facing seats
Unbegrenzte Supercharger Nutzung bei Bestellung eines neuen Tesla z.B. über diesen Link:http://ts.la/thilo1743
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1931
Registriert: 25. Sep 2013, 11:10
Wohnort: Bern
Land: Schweiz

Re: Welche Ladesäule (privat)

von Yellow » 5. Apr 2014, 07:26

Ja jeder Mensch reagiert unterschiedlich darauf, je nachdem was er für einen Widerstand hat. Aber: je höher die Volt desto höher die mA, die durch den Körper fließen! I = U/R
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10057
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Welche Ladesäule (privat)

von Earlian » 8. Aug 2014, 21:20

Hallo zusammen,

Ich plane meine Ladesäule @home. Und suche schon länger nach der idealen Lösung. Meine zukünftige Ladesäule zuhause, wird immer im Freien stehen, also auf einem offenen Privatparkplatz, ohne Überdachung. Sie ist der Witterung ausgesetzt und da Kinder daran spielen könnten, muss sie 100% Kindersicher sein (abschließbar).

Jetzt hab ich in bjorns Europa-Tour-Video diese hier gesehen:

Hersteller Norwegen:
http://www.garo.no/index.php/stromsoyle ... 19606.html

Preislich scheinen sie sehr attraktiv zu sein (SEK1000,00=€ 108,60):
http://www.svenskeldesign.se/eluttag-for-camping

Bevor ich jedoch tausende Euro in eine Designsäule investiere, stecke ich das Geld lieber in MX-Ausstattung. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie vom Elektriker individuell bestückt werden können.

Jetzt meine Fragen: Gibt es diese GARO-Säulen auch in Deutschland?
Oder kennt jemand vergleichbare Produkte?

Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
Gruß Earl
Zuletzt geändert von Earlian am 23. Jun 2019, 12:03, insgesamt 3-mal geändert.
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2798
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Ladesäule (privat)

von volker » 8. Aug 2014, 21:28

Minimal braucht eine Ladesäule eine verriegelbare Typ 2 Dose, Pilotsignal-Generator, Sicherung und Fehlerstromschutz. Allein mit den genannten Komponenten kommt man weit über 108 €, und der Fehlerstromschutz in der Geschmackssorte B oder EV ist besonders teuer. Vergleiche E.on Schutzpaket B (hier besprochen), beginnt bei 424 €.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11146
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Welche Ladesäule (privat)

von Earlian » 8. Aug 2014, 21:31

Ich rechne schon mit mind. € 500-1000,- zzgl. Arbeit. In der o.g. Seite ist kein Artikel mit 108,60, das war nur der Umrechnungskurs.
Dann füge ich nochmal hinzu: Zu allererst brauche ich ein vernünftiges Produkt und outdoor scheint mir ein Metallfuss, mit Metallgehäuse durchaus passend. Diese ganzen Plastik-Wallboxen, sind 1. nicht schön auf einem Standfuss, 2. in D überteuert, und 3. machen sie mir keinen Wandalismus-geschützten Eindruck.

Es, muss halt nur nicht sowas wie der ICE-Tube von thenewmotion (ab4290,- zzgl. Arbeit) sein.
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2798
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Ladesäule (privat)

von Klaus B » 9. Aug 2014, 15:36

Vielleicht ist ja eine Keba was für Dich, die es auch mit Standfuss für draußen gibt. https://www.youtube.com/watch?v=UaaXw_ET-Ug

Eine Box mit Kabel erspart Dir, jedesmal das eigene mitgeführte Typ 2 Kabel aus dem Kofferraum nehmen und anschließen zu müssen.

Wichtig ist auf jeden Fall eine ausreichend große Zuleitung, die direkt an den Hausverteiler angeschlossen wird und mit FI B und LSS abgesichert ist.
 
Beiträge: 616
Registriert: 10. Sep 2013, 10:01
Land: Deutschland

Re: Welche Ladesäule (privat)

von Earlian » 9. Aug 2014, 17:32

Klaus B hat geschrieben:Vielleicht ist ja eine Keba was für Dich, die es auch mit Standfuss für draußen gibt. https://www.youtube.com/watch?v=UaaXw_ET-Ug

Eine Box mit Kabel erspart Dir, jedesmal das eigene mitgeführte Typ 2 Kabel aus dem Kofferraum nehmen und anschließen zu müssen.

Wichtig ist auf jeden Fall eine ausreichend große Zuleitung, die direkt an den Hausverteiler angeschlossen wird und mit FI B und LSS abgesichert ist.


Danke. Ein Kabel direkt an der Box ist natürlich nett. Aber 24/7/365 draußen hängen lassen? Wie sicher ist das?

Vermutlich bin ich der einzige bisher, der so verrückt ist ein EV samt Akku und Wallbox draußen lassen zu wollen.
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2798
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Ladesäule (privat)

von Boris » 9. Aug 2014, 17:46

Das ist diebstahlsicher wenn das Kabel fest mit der Box verdrahtet ist. Wie Klaus B schon geschrieben hat, das ist die komfortabelste Lösung. Kabel jedes Mal auspacken ist unpraktisch und wird auf Dauer nerven wenn es auch anders geht. Auch gegen 24/7/365 spricht nichts, ich habe für den Typ2-Stecker samt Kabel auf Edelstahl-Gartenschlauchhalter ein kleines Überdach aus Edelstahl fertigen lassen. So ist das vor den gröbsten Wettereinflüssen geschützt, insbesondere der Stecker immer trocken.

Mein Model S steht immer draußen. Garage ist durch Cabrio meiner Frau belegt.
Zuletzt geändert von Boris am 9. Aug 2014, 17:52, insgesamt 1-mal geändert.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4142
Registriert: 5. Jul 2013, 14:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Welche Ladesäule (privat)

von Boris » 9. Aug 2014, 17:51

Nachtrag: Abschließbar muss da nichts sein. Der Typ2-Stecker bekommt erst Strom wenn Ladestation und Model S eine Verbindung aufgebaut haben. Das System ist also kinder- und fehlbedienungssicher.

Wie weit ist der Stellplatz vom Haus/Garage entfernt ? Ansonsten könnte man das nämlich auch so lösen, dass die Ladestation indoor ist und nur das Typ2-Kabel mit Stecker durch die Wand führt. So habe ich das gelöst. Dadurch ist die Ladestation innen und vor Vandalismus/Wetter/Kinderhände etc. geschützt. Sieht ausserdem noch sauberer aus.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4142
Registriert: 5. Jul 2013, 14:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Welche Ladesäule (privat)

von Earlian » 9. Aug 2014, 18:28

Danke Boris für deine Outdoor Erfahrungen, ich denke immer, bei Strom kann man nicht vorsichtig genug sein und übertreibe es vermutlich. Wir wohnen in extremer Hanglage, was zwar einen tollen Blick beschert, aber nur noch einen Stellplatz in 5m hor./3m vert. entfernt zuließ. Typ 2 aus dem Haus ist daher nicht umsetzbar. Aber wenn eine Kebabox mit angeschlossenem Typ2Kabel wetterfest ist, dann wäre das eine Lösung.

Gruß Earl
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2798
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Infizierter, MarcMarin, tschis und 5 Gäste