Welche Kabel und Adapter?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Welche Kabel und Adapter?

von christoph » 4. Mär 2014, 20:16

Haben wir auch geprüft, bisher mit jedem Release - und bisher keine Fehlermeldung.
 
Beiträge: 81
Registriert: 19. Jun 2013, 13:23
Wohnort: CH
Land: Schweiz

Re: Welche Kabel und Adapter?

von CarstenM » 4. Mär 2014, 21:23

Ich habe bereits einmal testweise mit dem Adapter von Christoph auf einem Campingplatz mit 16A geladen, funktionierte problemlos und ohne Leistungsreduzierung.
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2494
Registriert: 7. Apr 2013, 12:06
Wohnort: Göttingen
Land: Deutschland

Re: Welche Kabel und Adapter?

von BoehmE-Mobility » 4. Mär 2014, 21:44

MichaRZ hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Von daher ist ein Adapter auf CEE 16 A rot eigentlich perfekt, wenn das Model S damit klar kommt, dass es trotz 3-phasigem Stecker nur auf einer Phase Strom kriegt.

Hier könnte es vielleicht ein Problem mit den großartigen Sicherheitseinschränkungen der neueren Firmware geben. Ich hatte spaßeshalber zwei Phasen meiner CEE16 abgeschaltet - das quittierte das Auto mit einer Verweigerung, auf der verbliebenen Phase zu laden. Die exakte Fehlermeldung weiß ich nicht mehr... irgendwas mit "Kabel prüfen".

Kann das jemand bestätigen?


bisher vielleicht noch kein Problem gewesen, kann aber wie bereits oben erwähnt bei neuer FW ein Problem werden.

werde das aber auch morgen mal testen. Adapter hätte ich, dann mit entsprechender FW- tauglicher Beschaltung ;) , auch kurzfristig lieferbar.

Bei Interesse gerne PN !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 23. Jun 2013, 12:59
Wohnort: Troisdorf
Land: Deutschland

Re: Welche Kabel und Adapter?

von christoph » 5. Mär 2014, 03:05

Ich bin ja auch ein gebranntes Update-Kind. Aber das sehe ich nicht als Gefahr. Das Auto verträgt ja einphasige Ladung und wie sollte es durch dem UMC oder unsere Juice Booster hindurch feststellen können, ob da noch ein Stecker dazwischen ist, der sauber einphasig überträgt und einfach zwei unbenützte Pins für L2 und L3 hat?

Ausserdem entspricht die Versuchsanordnung von Dir, MichaRZ, nicht dem Einsatz von Volker. Volker leitet eine einphasige Zuleitung durch einen Stecker mit zuvielen Pins durch. Du aber hast zwei von drei Phasen Drehstrom abgeklemmt. Wenn Du L1 durchlässt, müsste das trotzdem gehen. Die Schweizer T15/T25-Dose ist ja so aufgebaut, dass man daraus wahlweise dreiphasig oder einphasig (eben mit L1) ziehen kann. Möglicherweise hattest Du L2 oder L3 durchgelassen und vielleicht erkennt das das Auto.
 
Beiträge: 81
Registriert: 19. Jun 2013, 13:23
Wohnort: CH
Land: Schweiz

Re: Welche Kabel und Adapter?

von dago » 6. Mär 2014, 01:15

der schuko-adapter verteilt ja die eine phase auf alle drei stromanschlüsse des umc
ev. sollte ein cee16-blau das genauso machen
d.h. cee16-blau-stecker auf cee16-kupplung und dort L1-3 kurzschliessen
wer testet ? :roll:
8-)
das Leben ist zu kurz, um sich lange zu ärgern - Tesla seit 2013, aktuell MS 90D blau (151Wh/km) Roadster 2 auf der Wunschliste, E-Smart, Mopped Zero S (50-60Wh/km) - reserviert: Sion - PV 18kWp + 40kWh 3xPW2 - DSK + Typ2 bis 22kW in Mannheim-Süd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 640
Registriert: 24. Apr 2013, 21:48
Wohnort: Mannem
Land: Deutschland

Re: Welche Kabel und Adapter?

von volker » 6. Mär 2014, 10:27

Edit: Aufbau des UMC für Model S/X ist unterschiedlich zum UMC, der mit Model 3 ausgeliefert wird.

Nur Model S/X: Der Schuko-Adapter verbindet nur 1 Phase durch und ist für 13A kodiert.
TeslaSchukoAdapter.png
TeslaSchukoAdapter.png (40.65 KiB) 1326-mal betrachtet


Nur Model S/X: Ähnlich ist der Schweizer T13 Adapter geschaltet und für 10A kodiert
TeslaSchweizerAdapter.png
TeslaSchweizerAdapter.png (28.62 KiB) 987-mal betrachtet


Nur Model S/X: Der CEE16 Adapter (rot) führt alle 3 Phasen durch und ist auf eine Stromstärke von 16A kodiert.
TeslaCEE16Adapter.png
TeslaCEE16Adapter.png (55.56 KiB) 1326-mal betrachtet


Nur Model S/X: Der CEE32A Adapter (blau) führt die Phase auf alle Phasenpole des Adapters.
TeslaCEE32Adapter.png
TeslaCEE32Adapter.png (33.24 KiB) 987-mal betrachtet


Edit: Schweizer T13 Adapter und Adapter CEE32A blau ergänzt.
Edit2: Kodierwiderstände
200kΩ -> 10A
100kΩ -> 13A
50kΩ -> 16A
20kΩ -> 32A

Edit 3: Model 3 kommt mit einem einphasigen UMC mit zwei Adaptern: Schuko (bzw. Haushaltssteckdose) und CEE16 blau
Nur Model 3: Der CEE32A Adapter (blau) führt die Phase auf alle Phasenpole des Adapters.
TeslaCEE16Adapter.png
TeslaCEE16Adapter.png (29.61 KiB) 494-mal betrachtet

Pinbelegung auf dem proprietären Verbindungsstecker ist noch unbekannt.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11397
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Welche Kabel und Adapter?

von BoehmE-Mobility » 6. Mär 2014, 12:12

mit jetzigen FW Stand lädt man mit dem UMC mit CEE !6 A / rot Adapter sowohl mit nur einer Phase auf L1, wie auch mit L1 auf alle 3 Kontakte gebrückt/ beschaltet.
In beiden Fällen zeigt es dann 4kW Ladeleistung bei 16A und 230V an, also so, wenn 3 Phasen / 400V am Stecker liegen !
Also wird momentan noch nicht erkannt, ob tatsächlich 400V anliegen !

Er lädt aber zumindest gut! ;)

Mit dem CEE 230V/ 32A Blau UMC Adapter dürfte es aber problematischer sein, da die Codierung dem FZ 32A vorgibt. Somit müsste der Ladestrom dann fix auf 16A reduziert
werden, bevor die Sicherung auslöst. Wie auch Volker.Berlin schon geschrieben hat.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 23. Jun 2013, 12:59
Wohnort: Troisdorf
Land: Deutschland

Re: Welche Kabel und Adapter?

von christoph » 6. Mär 2014, 12:42

Boehm E-Mobility hat geschrieben:Also wird momentan noch nicht erkannt, ob tatsächlich 400V anliegen !


Verstehe ich Dich jetzt falsch, oder hast Du übersehen, dass sowieso gar nie 400V in dem Sinne anliegen. Die 400V gibt's bei Drehstrom ja nur zwischen den Phasen. Gegenüber dem Nulleiter sind's immer 230V, was das Auto richtig erkennt und anzeigt. Daneben steht aber dann eine 3 im Kreis, die die 3 belegten Phasen signalisiert. Das war übrigens im letzten Oktober mit eine der ersten Fragen, die aufkam und die ist mitschuldig, dass wir damals mit der Know-how-Seite e-driver.net gestartet hatten.
 
Beiträge: 81
Registriert: 19. Jun 2013, 13:23
Wohnort: CH
Land: Schweiz

Re: Welche Kabel und Adapter?

von BoehmE-Mobility » 6. Mär 2014, 13:22

muß mich revidieren, war zu schnell:

ALSO: es wird natürlich die tatsächlich anliegende Spannung von 400V erkannt und durch die "3" im Kreis symbolisiert!!!

Ein Betrieb des CEE 16A Adapters über nur eine Phase( L1) oder im gebrückten Zustand ( L1 auf alle 3 Kontakte) wird als einphasiges Laden erkannt.

Man erkennt es auch direkt an der Restladezeit, so gerade bei mir für letzte 10 KM Reichweite 25Minuten bei einphasigen statt 10 Minuten bei 3-phasigen Anschluß ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 23. Jun 2013, 12:59
Wohnort: Troisdorf
Land: Deutschland

Re: Welche Kabel und Adapter?

von trimaransegler » 6. Mär 2014, 15:50

Ich halte die Version mit den gebrückten L2 und L3 für etwas kritisch, wenn man den Adapter auch für andere Zwecke brauchen könnte. Ich habe schon lange einen Adapter, der aus CEE 3x 16 A- Kupplung einfach eine Phase auf CEE blau einphasig 16 A rausführt. Mit dem gebrückten besteht ggf. bei nicht sachgemäßem Gebrauch Kurzschlussgefahr, oder sehe ich da was falsch
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5498
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Dirki und 2 Gäste