Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von Redherb18 » 5. Mär 2018, 20:19

Habe heute mal versucht mit 2 x 25 m (3 x 2,5 mm) Schuko-Verlängerungskabel an meiner Steckdose zu laden. Ich habe normalerweise eine Tesla Wallbox und es funktioniert super. Leider habe ich in meiner Ferienwohnung in Zingst/Fischland Darß keine anderen Lademöglichkeiten. Zingst ist zwar ein super Ferienort, hat aber leider überhaupt keine Ladeinfrastruktur. Mit meinem S90D komme ich ohne Nachladen aber nicht wieder nach Lachendorf (bei Celle) zurück. So muss ich über meinen Balkon mit circa 45 m ums Haus herum gehen und an der Schuko laden.

Habe das hier mit den beiden Kabeln getestet und das auch hinbekommen. Werde wohl auf 10 Ampere runter gehen und kann so 9 km/Stunde laden.
Wie ist eure Erfahrung mit Laden an der Schukosteckdose über grössere Entfernungen?
Der Service von LemonTec (Kabellieferant) und die Beratung war wirklich gut. Ich habe mir zur Sicherheit auch noch eine Caravan-Kupplung bestellt, um auf dem Campingplatz in Zingst laden zu können.
Modell S 90D , Solid Black, Premium Paket, Premium Sitze, Smart Air, UHF Sound, Verbesserte Autopilot, Kaltwetter und Hochstrom-Ladegrät.
Lust auf einen Tesla = Link http://ts.la/herbert9577 , bis 30.04.2018 gibt's Gratis SuperCharger!
 
Beiträge: 9
Registriert: 18. Sep 2017, 17:40

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von joergen » 5. Mär 2018, 20:41

Ich lade immer an 20m Schuko-Verlängerung (2.5mm²) ;),und zwar mit 10A.
Bei 45m ist es vielleicht sinnvoll zu reduzieren.
In Barth gibt es doch eine Ladesäule bei einem Schiffsausrüster. Hast Du das schon gecheckt?
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1330
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von smartgrid » 5. Mär 2018, 20:45

Lade seit Jahren mit ca. 50m Verlängerung (<2.5mm) mit 10A und ca. 208V Spannung. Nicht schön, aber es geht. Kabel wird warm ;)
smartgrid

Model S75 aus 03/18 FW: 2018.24.1 / noch mit altem Navi
Bei Bestellung eines Model S/X über mein Referal gibt es kostenfreies Supercharging
Timeshare Model X90D aus 09/16 mit AP1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2168
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von ddeml » 5. Mär 2018, 20:46

Ist zwar nicht optimal, sollte aber klappen. Du müsstest einen Spannungsabfall von ca. 10V und somit einen Leitungsverlust von ca. 100W haben. Ich würde an den neuralgischen Punkten (an der Steckdose, im Sicherungskasten und an den Schuko-Kupplungen) ein paar Minuten nach Start der Ladung mal fühlen ob was unangenehm warm wird.
 
Beiträge: 442
Registriert: 10. Mai 2016, 12:18

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von McCoy-Tyner » 5. Mär 2018, 20:48

Hallo Redherb18,
das ist kein nennenswertes Problem. Einen Weg nutzt Du 50 m, wenn ich Deine Beschreibung korrekt verstanden habe, also insgesamt eine Kabellänge von 100 m hin- und zurück. Mit dem ohmschen Gesetz führt das auf

R=l/(A·σ) Ω = l/(2.5 · 57) Ω = 0.7 Ω

bei 10 A resultiert daraus eine Verlustleistung von 100 A² · 0.7 Ω = 70 W bzw. ein Spannungsabfall von 7 V. Beides sollte angesichts der Kabellänge zu keinerlei Problemen führen und der Wirkungsgrad ist mit (2300 W - 70 W) / 2300 W = 97 % immer noch sehr ordentlich ....
Gruß

Dieter
Benutzeravatar
 
Beiträge: 93
Registriert: 17. Jun 2017, 11:19

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von Redherb18 » 6. Mär 2018, 16:36

Hallo zusammen,
Danke für die schnellen Informationen. Das beruhigt mich doch etwas. @Joergen "In Barth gibt es eine Tesla Wall am Yachthafen". Werde dort mal nach den Konditionen fragen. Am Hagebaumarkt in Barth, soll es auch eine kostenlose Möglichkeit mit Chademo geben. An der Ferienwohnung wäre aber am einfachsten. Vielleicht sollte ich dort eine Wallbox als Bestandteil der Ferienwohnung mit vermieten. Ich nutze sonst dort viel das Fahrrad.

VG Herbert
Modell S 90D , Solid Black, Premium Paket, Premium Sitze, Smart Air, UHF Sound, Verbesserte Autopilot, Kaltwetter und Hochstrom-Ladegrät.
Lust auf einen Tesla = Link http://ts.la/herbert9577 , bis 30.04.2018 gibt's Gratis SuperCharger!
 
Beiträge: 9
Registriert: 18. Sep 2017, 17:40

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von dixi » 6. Mär 2018, 16:59

Ich habe an verschiedenen (meist Urlaubs-) Orten auch schon mit Schuko und Verlängerung geladen, wenn auch keine 50m, sondern 25m. Unter anderem auch auf dem Darß, in Born.
Ich würde in deine Überlegungen nicht nur die Länge des Kabels einbeziehen, sondern vor Allem auch die Installation des Hauses. Denn wenn die vielleicht schon etwas älter ist, oder aber auf der Phase, die du zum Laden nutzt, noch ein paar andere Verbraucher drauf hängen, können 10A auf Dauer schon zu viel sein. Selbst wenn dein Kabel samt Kupplung ok ist und nicht zu sehr warm wird.
Ich habe in diesen Situationen bisher mit max 7A, teilweiseauch mit den minimal einstellbaren 5A geladen. Hängt natürlich auch davon ab, wieviel Zeit du hast. Aber im Urlaub, und wenn du, wie auf dem Darß ja üblich und gut machbar, viel Fahrrad färst, sollte das reichen.
S 85 deep blue metallic 09/2015, AP1, Pano, 2nd Generation Sitze, Interieur-Paket, LTE-retrofit
 
Beiträge: 357
Registriert: 6. Dez 2014, 23:06

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von Südstromer MS85 » 6. Mär 2018, 17:03

Die ersten 1,5 Jahre haben wir unsere Autos auch ums Haus mit einer 50 Meter Kabeltrommel geladen - ging damals nicht anders. Durch versetztes Laden der Fahrzeuge, lief mehr oder weniger round the clock Strom. Weder das Haus noch das Kabel sind dabei zu Schaden gekommen. Die Elektroinstallation in dem Haus war damals über 30 Jahre alt.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von tornado7 » 6. Mär 2018, 17:08

Weshalb der Vorschlag zur Reduzierung auf 10 oder gar 5 Ampere? Wenn das Kabel länger ist wird die Verlustleistung (Wärme) ja auch über eine grössere Oberfläche abgeführt. Klar, an den Steckkontakten sind die neuralgischen Punkte, aber die sind ja genau gleich, egal ob nun 1m oder 50m Kabel dran hängt. Solange der Spannungsabfall im Rahmen bleibt (was sind schon 5-10 V) klappt das also auch mit 13A, dann kann Herbert auch in seinem Szenario mit dieser Leistung laden.

(Ich empfehle generell bei Schuko auf 10A zu gehen, ungeachtet der Kabellänge, insbesondere bei älteren Installationen. So mein Laienverständnis von der Sache.)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.bit.do/mythbuster-eautoUPDATE OKTOBER 2017
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2282
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur

Re: Laden an der Steckdose mit Schuko-Verlängerung

von Ferrarihubi » 6. Mär 2018, 17:13

Ansonsten kannst du in Graal-Müritz auf dem Rückweg langfahren und laden oder bei nem Ausflug nach Rostock
Mit dem folgendem Empfehlungscode bekommt Ihr unbegrenzten Kostenlosen Supercharger und noch ist mein 1. Code frei also zusätzlich 500€ für Service oder Zubehör
Bitte nutzt http://ts.la/bernd6896
 
Beiträge: 281
Registriert: 7. Aug 2017, 20:23
Wohnort: Stralsund

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Wasa und 4 Gäste