Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von KrassesPferd » 28. Jul 2017, 08:54

Ich fahre auch einen 75FL. Ich kenne zwar, dass er bei niedrigem SOC nur langsam lädt, aber nicht dass er wieder auf 0 fällt. Er gebinnt zu laden, und steigert es dann langsam. Schwankungen sind mir da noch nie aufgefallen.
Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1649
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von StefanSarzio » 28. Jul 2017, 09:00

Wie tief war da der SoC? @KrassesPferd
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 804
Registriert: 8. Apr 2016, 07:32

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von KrassesPferd » 28. Jul 2017, 09:01

StefanSarzio hat geschrieben:Wie tief war da der SoC? @KrassesPferd


Niedrigster SOC waren 4% bis jetzt. Ich fahre ab und zu mal auf kurz unter 10%.
Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1649
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von AxelM » 28. Jul 2017, 09:02

Eckhard hat geschrieben:Warum ich mich für den 75-ziger entschieden habe war, das ich das Gefühl hatte im Auto "gegrillt" zu werden wenn es über 100 kW Ladeleistung anliegen hat. Die gibt es beim kleinen Akku ja nicht und somit muss ich nicht aussteigen und kann beim Laden drin sitzen bleiben.


Nur aus Interesse: Worauf beruht Dein Gefühl? Rein physikalisch gibt es keinen Unterschied in den Auswirkungen auf Passagiere im Inneraum zwischen 96 kW und 117 kW Ladeleistung.
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 523
Registriert: 2. Feb 2016, 01:45

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von Oberfranke » 28. Jul 2017, 09:07

Wenn ich die Information aus anderen Threads über die nutzbare Kapazität der neuen Akkus hier mit einbeziehe könnte Ursache darin liegen. Zum einen ist ja wohl der Puffer am unteren Ende kleiner, also näher an der Tiefentladung. Zum anderen ist in dem Ladebereich auch die Spannung niedriger. Vorstellbar, dass die SuC Lader damit nicht gut klarkommen. Das sind ja noch die alten 11kW Lader, die sind mglw. auf diesen Spannungsbereich nicht gut optimiert.
Ist natürlich alles Spekulation.
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
 
Beiträge: 864
Registriert: 22. Okt 2015, 13:48

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von Eckhard » 28. Jul 2017, 12:53

AxelM hat geschrieben:
Eckhard hat geschrieben:Warum ich mich für den 75-ziger entschieden habe war, das ich das Gefühl hatte im Auto "gegrillt" zu werden wenn es über 100 kW Ladeleistung anliegen hat. Die gibt es beim kleinen Akku ja nicht und somit muss ich nicht aussteigen und kann beim Laden drin sitzen bleiben.


Nur aus Interesse: Worauf beruht Dein Gefühl? Rein physikalisch gibt es keinen Unterschied in den Auswirkungen auf Passagiere im Inneraum zwischen 96 kW und 117 kW Ladeleistung.


Klar. Gerne. Ich spüre die Spannung wenn sie so hoch ist. Genauso wie an einem Induktionsherd wenn die Platte angeschaltet wird.

Kann mir nicht vorstellen das das physikalisch nicht messbar ist.


-----------------------------------------------
Tesla Model S75, Softwareversion 17.26.76, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Reiseberichte + mehr zum Thema Elektromobilität auf meinem Blog http://emobilitytoday.de
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, Softwareversion 2018.14.2 a88808e BJ 06/17
BMW i3 94Ah BJ 04/17
http://eautovlog.de YouTube-Kanal zum Praxiswissen zur E-Mobilität für Elektroauto - Fahrer und Interessierte
 
Beiträge: 306
Registriert: 29. Jan 2017, 10:42

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von Spürmeise » 28. Jul 2017, 13:03

Oberfranke hat geschrieben:Zum anderen ist in dem Ladebereich auch die Spannung niedriger. Vorstellbar, dass die SuC Lader damit nicht gut klarkommen.

Sowas könnte man sich vorstellen. Vielleicht auch eine Schutzschaltung, der die niedrige Spannung verdächtig vorkommt - stehende DC-Lichtbögen durch Kurzzschlüsse in der Zuleitung könnten den gleichen Effekt haben. Daher ab und zu mal Aussetzen mit dem Laden, um zu bestimmen, ob sich die Akkuspannung jetzt wirklich etwas erhöht hat.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 10:19

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von AxelM » 28. Jul 2017, 13:03

Eckhard hat geschrieben:
AxelM hat geschrieben:
Eckhard hat geschrieben:Warum ich mich für den 75-ziger entschieden habe war, das ich das Gefühl hatte im Auto "gegrillt" zu werden wenn es über 100 kW Ladeleistung anliegen hat. Die gibt es beim kleinen Akku ja nicht und somit muss ich nicht aussteigen und kann beim Laden drin sitzen bleiben.


Nur aus Interesse: Worauf beruht Dein Gefühl? Rein physikalisch gibt es keinen Unterschied in den Auswirkungen auf Passagiere im Inneraum zwischen 96 kW und 117 kW Ladeleistung.


Klar. Gerne. Ich spüre die Spannung wenn sie so hoch ist. Genauso wie an einem Induktionsherd wenn die Platte angeschaltet wird.

Kann mir nicht vorstellen das das physikalisch nicht messbar ist.


Messbar ist das sicher. Das Geräusch finde ich auch unangenehm, insbesondere beim Induktionsherd, oder Laden einer ZOE. :)

Die Feldstärken im Innenraum eines Elektroautos sollten nicht so groß sein, dass man etwas spürt, aber man hört natürlich auch ein Geräusch. Interessant wäre hier mal ein Test unter Ausschluss des Gehörts, d.h. mit verstopften Ohren/Kopfhörern, so dass man nicht hören kann, wenn ein-/ausgeschaltet wird. Werde ich mal machen, bin neugierig.
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 523
Registriert: 2. Feb 2016, 01:45

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von egn » 28. Jul 2017, 13:19

Die neuen Zellen haben am unteren Ende des SOC wahrscheinlich einen höheren Innenwiderstand als die alten Zellen.

Um eine starke Erwärmung durch die erhöhte Verlustleistung zu vermeiden wird mit einem niedrigerem Ladestrom begonnen. Wenn der Innenwiderstand bei weiterer Ladung gesunken ist wird die Leistung nach und nach hoch gefahren.

Eine Unterbrechung der Ladung kann auch erfolgen um zwischendurch die Spannung ohne Ladung zu bestimmen. Daraus kann auch der Innenwiderstand abgeleitet werden.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3159
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Ladeverhalten 75 FL bei unter 5% am Supercharger

von sustain » 28. Jul 2017, 13:30

Das bedingt auch das die alte Strategie, kurz vorm laden am SUC noch möglichst leer zu fahren um schnell laden zu können nicht mehr unbedingt richtig ist, lieber etwas mehr SoC drin haben dann geht es schneller los als mit weniger als 10% anzukommen, begünstigt werden auch mehrere kurze Stopps als ein langer, man kann die Ladezeit quasi aufteilen wie man will ohne Zeitverlust(abgesehen von An- und Abfahrt), find ich deutlich besser und flexibler… ist bei mir jedenfalls so(immer über 100kWh Ladeleistung zwischen 10 und 70% SOC), weiss aber nicht ob das auch für die neuen 75er gilt.
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.21.9 75bdbc11/AP2
 
Beiträge: 1915
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Andi-E, netsailor, Nietschy und 4 Gäste