11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von sly » 25. Jul 2017, 10:51

Hallo !
Habe ein neues Phänomen beim Laden entdeckt.

Bei mir zu Hause habe ich eine 11kW (Rote) Starkstrom Steckdose und lade ohne Probleme mein Model S über die UMC und den Roten Adapter.

Daraufhin habe ich mir von unserem Elektriker bei unserem Ferienhaus in Oberösterreich auch so eine Dose mit eigenem FI bauen lassen.
Hier lädt mein MS zwar anfangs immer normal mit 16/16 A - 11kw ca 50km/h
aber immer nach ca 1h kommt eine Fehlermeldung "Fehler beim Laden - bitte Laden ab und an stecken"
zu diesem Zeitpunk lädt er zwar noch aber nur mit 5/16 A und ca 4kw.

Wenn ich An/Ab stecke, geht wieder alles auf 16/16 A rauf - aber wieder ca nur 1h.
Mein Elektriker meint mit der Dose ist alles in Ordnung - und auch die Leistung vom Haus müsste ausreichen, da die
Warmwasseraufbereitung alleine bis zu 20kw zieht (aber zum Zeitpunkt des Ladens nicht eingeschaltet war)
Wir sind ratlos - warte auf einen Anruf von Tesla.
Habe schon einen anderen Tesla geladen - selbes Problem - am Auto liegt es nicht - oder doch ?

Habe noch eine 5m Verlängerung dazwischen - da der Parkplatz zu weit weg liegt.
Zu Hause habe ich aber manchmal sogar eine 10m Verlängerung dazwischen und nie ein Problem !
Bitte um eure Hilfe !
Danke
Sly
Model S 70D 7/15 AP/P/SD/LFW seit 10/16 - Vormals..Nissan Leaf Tekna 24kW - PV mit 5.1 seit 8/17 - Weiterempfehlung Link TESLA http://ts.la/stephan6972
Benutzeravatar
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Aug 2016, 08:05

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von AquaAndreas » 25. Jul 2017, 11:22

Beobachte mal die Spannung. Wird auch in der App angezeigt.

Bricht diese langsam ein, dann gibt es wohl irgendwo einen Hotspot mit hohem Übergangswiderstand. Das sollte dann schleunigst von einem fähigen Elektriker gesucht und behoben werden, wenn einfach möglich. Wenn nötig, mit Wärmebildkamera usw.

Es gab hier im Forum schon Bilder wo die Hausverteilung gebrannt hat bei solchen Fehlern, also nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Model S90D aus Juni 2016, weiß, 19 Zöller, AP1, ...
 
Beiträge: 378
Registriert: 17. Mär 2016, 10:24

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von Volker.Berlin » 25. Jul 2017, 11:46

AquaAndreas hat geschrieben:Bricht diese langsam ein, dann gibt es wohl irgendwo einen Hotspot mit hohem Übergangswiderstand.

In Deinem konkreten Fall wären die Steckverbindungen des CEE-Kabels die ersten Kandidaten für so einen "Hotspot", oder auch ein Bruch im Kabel selbst. Das sollte sich schnell selbst überprüfen lassen, ob das Kabel an irgendeiner Stelle richtig heiß ist (handwarm ist ok).
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12808
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von sly » 25. Jul 2017, 12:40

Hallo !
Hotspot könnte das Problem sein - werde nächste Woche einmal ein anderes Verlängerungskabel verwenden
Tesla ist auch dran und liest die Charging Infos aus und meldet sich Ende der Woche bei mir
Vielen Dank für die Tipps ;-)

lG
Sly
Model S 70D 7/15 AP/P/SD/LFW seit 10/16 - Vormals..Nissan Leaf Tekna 24kW - PV mit 5.1 seit 8/17 - Weiterempfehlung Link TESLA http://ts.la/stephan6972
Benutzeravatar
 
Beiträge: 181
Registriert: 10. Aug 2016, 08:05

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von Kuba » 25. Jul 2017, 13:04

Hallo sly,

Auch ich habe zur Zeit Probleme beim Laden, aber sowohl mit dem TYP 2 Kabel an meiner Ladesäule in der Arbeit, als auch vor kurzem an einem Destination Charger von Tesla und auch mit dem UMC zu Hause. Auch bei mir ist Tesla dran sich die LOG Daten anzuschauen. Bei mir ist es aber so, das das Laden unterbrochen wurde, wenn ich dann zum Auto gehe blinken die LED am Auto blau, und im Display steht " Ladeanschluß offen".( Oder auch mal die Meldung " Ladekabelfehler " mit dem Typ 2 Kabel)

Das Auto hatte auch nicht erkannt, das der Ladeport offen war, und hat auch das Kabel nicht verriegelt. Erst als ich schon das Laden aufhören wollte, habe ich mich ins Auto gesetzt, auf die Bremse getreten, und ich hörte dann vom Ladeport ein Klacken.

Bin auch schon gespannt was da jetzt raus kommt. Wobei wir dieses Wochenende an Superchargern in Aichstetten und Lermoos geladen haben, und ich da keine Probleme hatte.

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
Mein Empfehlungslink: http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 851
Registriert: 10. Mai 2014, 20:31

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von Ralf Wagner » 25. Jul 2017, 15:05

Versuch mal nur mit 10A zu laden und schau ob es dann auch abbricht. Es kann sein, dass Deine Warmwassererzeugung einen kurzen Spannungseinbruch auslöst, der Tesla detektiert das. Alternativ, die Warmwassererzeugung mal testweise ausschalten.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 130 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1574
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von fabbec » 25. Jul 2017, 15:06

Problem kann auch die Warmwasseraufbereitung sein! Wenn die das Netz belastest kann das Auswirkungen auf denn Tesla haben.
Folgende Fehler können angezeigt werden:
Langes Kabel
Oder unsere Stromquelle
Das Laden wird dann entweder abgebrochen oder die Ladeleistung wird reduziert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2768
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von Volker.Berlin » 25. Jul 2017, 16:07

Laut OP war die Warmwasseraufbereitung während des Ladens nicht in Betrieb.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12808
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von flx » 25. Jul 2017, 16:21

hatte das selbeProblem an einer 16a steckdose. Ist direkt neben dem Hauptautomaten montiert. nach ca 1 Std "fliegt"der 16a Automat. habe jetzt zuerst auf 15a reduziert, war auch noch zu viel. mit 14a hält der Automat und lädt mit 10kw.
denke dass der Automat nach 1 Std volllast einfach in die Knie geht
 
Beiträge: 85
Registriert: 12. Jun 2017, 08:47

Re: 11kW Steckdose - nach ca 1h bricht Ladung ab...warum ?

von sustain » 25. Jul 2017, 19:03

Was du sagst klingt mir nach einer lockeren Klemmstelle(wird nach einer Weile zum Hotspot) evtl. in der Verlängerung, hat die der Elektriker mal überprüft oder besser auch mal durchgemessen? Ich würde ihn mal bitten a) die Verlängerung zu checken ggfs. alle Klemmstellen mal nachzuziehen und b) diese einzustecken und dann eine Messung der Kette Verlängerung und Steckdose zu machen(er wird wissen was er messen muss ;)).
Jeder der free Supercharging bei der Bestellung eines Neuwagens bekommen will + 500 EUR Service-Guthaben(erster Bestellplatz noch frei), kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.18.2 301aeee/AP2
 
Beiträge: 1856
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: FRI und 3 Gäste