TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von JeanSho » 26. Mai 2017, 20:34

Ich kann mit 22 kW AC laden. Das hat einiges Geld gekostet. Mache ich aber meistens nicht. 11 kW würden im Nachhinein auch reichen. Und noch ein Aspekt an den Ladesäulen, die 22 KW können. Wenn ich in einer Veranstaltung bin, weiß ich etwa, wann ich rauskomme, dann stelle ich die Stromstärke so ein, dass das Auto beim Ankommen gerade noch lädt. Ich reduziere also die Ladeleistung bewusst. Nicht um die Ladesäule zu blockieren, sondern weil mein Elektroauto nur (!) während eines Ladevorgangs dort stehen darf. Und in Berlin wird das wohl inzwischen überprüft. Keinesfalls behindert mein Elektroauto Tesla Model S so die Elektromobilität. Ich gebe dem Ladesäulenbetreiber Geld dafür. Und eigentlich ist der Mangel an Ladesäulen das, was die Verbreitung der Elektromobilität verhindert oder verringert. Und vieles andere auch. Aber ganz gewiss nicht Tesla allgemein oder weniger Stromstärke ladende Tesla Model S oder X
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3304
Registriert: 9. Jan 2012, 23:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von fabbec » 26. Mai 2017, 20:37

Andre_G hat geschrieben:
fabbec hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Man !

Auch der SuC, der in unserer Nähe (CH-Schaffhausen) für 2016 schon bestätigt war, wird wohl erst Ende 2017 kommen.
Dieser SuC in 2016 war übrigens auch ein Argument für meinen Kauf - Jetzt ist diese Aussage halt nicht wert.


Andre_G

Bild
Übrigens SuC Schaffhausen ist in betrieb redDiva hat grad geladen ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2770
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von Andre_G » 27. Mai 2017, 08:12

Spannend !!
TESLA (WEB-Site) weiss davon aber nichts. Mein Auto, zumindest in den letzten Tagen, auch nicht.

https://www.tesla.com/de_DE/findus#/bou ... percharger

Ist das wirklich so, oder sind das hier "alternative Fakten" ? ;)

Gruss

Andre_G
S83D seit 12/2016 (wurde mir als S90D verkauft)

Mein Empfehlungslink: http://ts.la/andreas5633
 
Beiträge: 380
Registriert: 1. Jan 2017, 21:34

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von einstern » 27. Mai 2017, 08:26

JeanSho hat geschrieben:Ich kann mit 22 kW AC laden. Das hat einiges Geld gekostet. Mache ich aber meistens nicht. 11 kW würden im Nachhinein auch reichen. Und noch ein Aspekt an den Ladesäulen, die 22 KW können. Wenn ich in einer Veranstaltung bin, weiß ich etwa, wann ich rauskomme, dann stelle ich die Stromstärke so ein, dass das Auto beim Ankommen gerade noch lädt. Ich reduziere also die Ladeleistung bewusst. Nicht um die Ladesäule zu blockieren, sondern weil mein Elektroauto nur (!) während eines Ladevorgangs dort stehen darf. Und in Berlin wird das wohl inzwischen überprüft. Keinesfalls behindert mein Elektroauto Tesla Model S so die Elektromobilität. Ich gebe dem Ladesäulenbetreiber Geld dafür. Und eigentlich ist der Mangel an Ladesäulen das, was die Verbreitung der Elektromobilität verhindert oder verringert. Und vieles andere auch. Aber ganz gewiss nicht Tesla allgemein oder weniger Stromstärke ladende Tesla Model S oder X

Da sprichst du mir aus der Seele. Meine Tochter hat öfters überlange Vorlesungen an der Uni. Wenn sie bei Ankunft noch mehr als 20 km TR hat, dann wird manchmal die Ladeleistung begrenzt auf etwas unter 22kW. Hier schaut das Ordnungsamt allmählich genauer hin und durchfährt gerade eine steile Lernkurve.

Dennoch, 11 kW sind fast zu wenig für unseren Anwendungsfall bei einer optimalen Ladestregie. Übrigens, anfangs habe ich mich darüber geärgert, dass ich mir damals den Doppellader habe aufschwätzen lassen. Inzwischen habe ich mich darauf eingestellt und den positiven Nutzen gefunden. Möglicherweise Weise wird der Doppellader sogar mehr Geld einspielen als er gekostet hat. Das habe ich damals garnicht auf dem Schirm gehabt. Mal ganz abgesehen vom schnelleren Ladekomfort.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4633
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von Mathie » 27. Mai 2017, 08:31

Andre_G hat geschrieben:Ist das wirklich so, oder sind das hier "alternative Fakten" ? ;)

Wahrscheinlich funktioniert der SuC ein schon, ist aber noch nicht in die Datenbank eingepflegt. Da können schon mal wenige Tage zwischen Freischaltung vor Ort und Pflege der Website liegen.

Ich glaube in Stuttgart dauerte es sogar länger, da würde der SuC wenn ich mich recht erinnere nach einer Freischaltung zu Testzwecken sogar noch mal abgeschaltet und erst nach einiger Zeit wieder aktiviert und in die Datenbank auf der Website eingetragen.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7414
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von fabbec » 27. Mai 2017, 10:35

RedDiva hat ihn im Navi
Zuletzt geändert von fabbec am 27. Mai 2017, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2770
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von segwayi2 » 27. Mai 2017, 10:57

Ich stehe zwar gerade in Dover, aber im Navi hab ich den auch. Bei 650km Luftlinie kann ich dir allerdings nicht sagen wie gerade die Belegung ist ;)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7692
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von TeeKay » 31. Mai 2017, 18:03

Volker.Berlin hat geschrieben:Im Vergleich zu einem echten Schnelllader sind sie recht kostengünstig aufzustellen und da es lange Zeit schon einen Standard für AC-Laden gab (nämlich Typ 2), während DC-Laden noch nicht standardisiert war, lag es nahe, bevorzugt in AC zu investieren. Das ändert sich jetzt gerade.

Nö, tut es nicht. In der aktuellen Zuteilungsrunde für Ladeinfrastrukturförderung war der Topf für AC-Ladung 4x überzeichnet, während bei DC die Mindestziele mangels Bewerbungen nicht ansatzweise erreicht wurden.

Im Übrigen stimme ich dem Threadstarter zu. Inzwischen schaltet Tesla den 16,5kW-Lader ja nichtmal mehr für Geld frei.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von KrassesPferd » 31. Mai 2017, 18:50

Ich bin der Meinung, dass AC-Laden (ob jetzt 11, 16,5 oder 22kw) für die "Pause" ist, also in der Nacht, während der Arbeit oder vielleicht auch für den Einkauf. Ich habe den 16,5Kw -Lader, nutze den aber nur für meine Wallbox in der Nacht. Zum Zwischenladen am Ferienhaus nutze ich nur 11kw, sowie auch bei den Eltern. Da gehen jeweils nur 16A über CEE. Ich glaube auch nicht, dass man da mehr benötigt, denn wenn es wirklich eilig ist, würde ich da nicht laden. Es ist bei AC immer eine geplante Ladung mit Zeit. Für die Langstrecke nutze ich ausschließlich die SuC, ich habe noch nie an einer öffentlichen Ladestation geladen. Ich besitze auch keinen Adpater dafür.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance | OZ Superturismo Dakar

Empfehlungslink: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1921
Registriert: 11. Okt 2016, 22:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: TESLA blockiert Verbreitung der eMobility ?

von thilo » 31. Mai 2017, 19:58

KrassesPferd hat geschrieben:Ich glaube auch nicht, dass man da mehr benötigt, denn wenn es wirklich eilig ist, würde ich da nicht laden. Es ist bei AC immer eine geplante Ladung mit Zeit. Für die Langstrecke nutze ich ausschließlich die SuC, ich habe noch nie an einer öffentlichen Ladestation geladen. Ich besitze auch keinen Adpater dafür.


Du warst noch nicht mit dem Tesla am Nordkapp :D
seit 5. Juni 15: S85D, komplett ausser Kindersitze / 21" / Premium-Interieur-Paket / VIN: P76xxx
Mein Empfehlungslink: Unbegrenzte Supercharger Nutzung bei Tesla Model S oder X
 
Beiträge: 257
Registriert: 6. Aug 2014, 12:11

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste