Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur wie?

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von sunfreak » 20. Jul 2018, 06:02

Guillaume hat geschrieben:Welche wallboxen haben denn von Haus aus einen Phoenix Controller?

Z.B. die Wallb-e eco.
Viele Grüße aus dem Bergischen Land,
Jürgen


Model S 85D seit Juli 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 780
Registriert: 22. Okt 2014, 19:01

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von tornado7 » 20. Jul 2018, 06:22

Kann man eigentlich beim Smartfox auch die Eigenverbrauchs-Optimierung "überschreiben", falls man unbedingt mal volle 11 kW / 22 kW laden muss mit zusätzlichem Netzbezug?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2768
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von mmm » 20. Jul 2018, 06:39

@ Guillaume: Mit Bussen kenne ich mich nicht aus - habe alle per RJ45 Kabel (Netzwerkkabel) mit einem LAN verbunden und spreche die Geräte mit ganz normaler IP Kommunikation an. Ein ganz normaler Windows-PC (Server) dient (im Moment) als "Steuerung", per "old-school" programmiertem Windows-Programm (.exe).
Genau so macht es die Firma Victron: arbeiten mit Fronius zusammen und kommunizieren genau auf dieselbe Art, per LAN sprechen sie Modbus-tcp.

Wallbox habe ich die "Walli" genommen. Die Wallbe wäre zwar meine erste Option gewesen, aber als ich bestellen wollte konnte ich keine Infos mehr finden, dass da wirklich ein Phoenix drin ist. Und Lieferzeit mind. 7 Tage.
Walli weist explizit bei jedem Modell auf den Phoenix hin, man kann den Controller sogar am Produktbild sehen. Die Walli hat ein fixes Kabel, was ich als Vorteil sehe, da dadurch die Verriegelungsmechanik an der Wallbox entfällt. Ein Teil weniger, das kaputt werden kann oder zickt.
Die Walli ist hässlich, was aber schon wieder ein wichtiger Vorteil ist - man kann die Teile (Innereien) ganz easy so wie sie sind in jeden beliebigen Sicherungskasten verbauen und schon ist sie unsichtbar. Sogar das Teil, wo man den Stecker aufhängen kann - einfach abschrauben und hinschrauben wo auch immer. Genau was ich will...
 
Beiträge: 174
Registriert: 1. Mai 2014, 00:11
Wohnort: Niederösterreich

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von tripleP » 20. Jul 2018, 20:58

Ich hab zu hause zwei wallb-e mit phoenix controller. Läuft alles hervorragend.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4020
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von ThisIsStan77 » 21. Feb 2019, 11:33

Ich bräuchte mal einen Tipp bezüglich der Überschussladung. Mein PV Anlage wird mit 6,5kw/p wohl nie wirklich den Überschuss von 3,5kw produzieren, so dass die komplexen Ideen die hier beschrieben werden nicht aufgehen werden - daher hätte ich eine kurze Verständnisfrage.

Kann ich jede Wallbox (z.B.: Webasto Pure Black Edition 22kw oder auch der Tesla WBC) im Fahrzeug von 24a auf 5a herunter regeln?
Sprich die Ladeleistung im Fahrzeug auf 3,5kw reduzieren?

Wenn ich in die Anleitung von der Pure schaue, dann steht hier 16a 3-phasig 11kw und 32a 3-phasig 22kw

Da ich mit 16,5kw maximal laden möchte gehe ich schon davon aus, dass die Leistung zwischen 5a und 24a frei gewählt werden kann und die Ladestation dass auch entsprechend umsetzt. Die Box wir dann einmalig auf 22kw eingestellt was den Maximalwert darstellen soll, richtig?

Da ich noch mit der PV (im Aufbau) sowie dem Model S (kommt im Juni) noch am Anfang stehe, frage ich zur Sicherheit einfach mal die Profis hier im Forum ob das so richtig ist.
 
Beiträge: 37
Registriert: 21. Jan 2019, 07:58

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von smarted » 21. Feb 2019, 11:57

Man kann mit einer PV Wallboxsteuerung den Überschuss von 6-24A steuern und das von einphasig zu dreiphasig. So erreichst Du Leistungen von 1,38kW bis 16,5kW. Die 5A machen eine Ausnahme uns sind nicht genormt. Manche Boxen können das, andere nicht.

Mein Chargingcontroller lässt das Laden mit einer KEBA in 60mA Schritten zu.

Das Ergebnis sieht dann so aus:

21713.png
Tesla Model S 02/2019 midnight-silver AP2.5
KEBA KeContact P20 + 6,49kWp PV Anlage mit Überschussladung + Stromspeicher 21kWh
1.500km free Supercharging https://ts.la/nico24501
TeslaFi Referral Code https://www.teslafi.com/signup.php?referred=skynet
Benutzeravatar
 
Beiträge: 177
Registriert: 28. Nov 2013, 07:24

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von ThisIsStan77 » 25. Feb 2019, 16:24

Sorry meine Frage ist immer noch offen:

Kann ich die Leistung im Fahrzeug soweit drosseln, dass die Leistung der Wallbox sich automatisch reduziert.

Eine Wallbox muss ja im Vorfeld auf die Leistung eingestellt werden (zumindest bei KebA oder der Tesla Wallbox sehe ich das anhand der Anleitung). Wenn ich jetzt die Wallbox auf 16,5kw - 24a einstelle, kann ich dann im Fahrzeug die Leistung auf 5a herunter regeln? Macht dass die Wallbox immer mit - bekomme ich Probleme mit der Sicherung wenn diese auf 24a oder gleich 32a ausgelegt ist und ich nur mit 5a lade?

Eigentlich ist es mir ja klar, dass die Leistung der Wallbox sich reduzieren muss. Die Frage ist nur, warum kann es dann einstellen oder stellt der Wert einfach nur das Maximum da, damit ich mein eigenes Netz nicht überlaste?
 
Beiträge: 37
Registriert: 21. Jan 2019, 07:58

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von Dentec » 25. Feb 2019, 16:58

Die Wallbox gibt vor, welche Stromstärke/ Leistung die Installation erlaubt wie in deinem Beispiel mit 24 A.

Das Auto kann aber auch weniger Strom beziehen, wenn
- dies vom Benutzer gewünscht wird (Einstellung Stromstärke im Display des Fahrzeugs) oder
- wenn der Akku nahezu voll ist.

Weniger Strom macht nie Probleme mit einer Sicherung die für höhere Ströme ausgelegt ist.
Ja, die Wallbox macht das immer mit, denn sie schaltet die Phase(n) nur zum Auto durch.
BMW I3, 11kWp PV
 
Beiträge: 232
Registriert: 8. Aug 2016, 15:24

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von smarted » 25. Feb 2019, 17:10

Wenn Du im Tesla von 24A langsam in 1A Schritten herunterregelst, reagiert die Wallbox überhaupt nicht. Der Lader nimmt weniger Leistung auf, aber das PWM Signal von der Wallbox bleibt bei z.B. 32A. (größter gemeinsamer Nenner von Wallbox, Kabel und Auto)

Beispiel A:
Kabel kann 32A
Wallbox kann 32A
Autolader kann 24A

=> 24A

Beispiel A:
Kabel kann 16A
Wallbox kann 32A
Autolader kann 24A

=> 16A

Eine AC Wallbox ist passiv. Sie stellt keine Leistung zur Verfügung. Sie teil dem Auto nur Grenzen mit (Kabelcodierung, Wallbox Max). Stellst Du z.B. bei der KEBA auf 16A ein, so gibt sie vor, dass sie nur 16A kann. Daher reagiert das Auto darauf und der Lader begrenzt den Strom bei 16A.

Es macht auch keinen Sinn, die KEBA bei 24A (per DIP Schalter) zu begrenzen, nur weil der Tesla nur 24A aufnehmen kann. (größer gemeinsamer Nenner!) Die DIP Schalter Begrenzung ist eher dafür gedacht, bei einem zu schwachen Elektroanschluss die Leistung zu begrenzen.
Tesla Model S 02/2019 midnight-silver AP2.5
KEBA KeContact P20 + 6,49kWp PV Anlage mit Überschussladung + Stromspeicher 21kWh
1.500km free Supercharging https://ts.la/nico24501
TeslaFi Referral Code https://www.teslafi.com/signup.php?referred=skynet
Benutzeravatar
 
Beiträge: 177
Registriert: 28. Nov 2013, 07:24

Re: Will unbedingt Model S mit Überschuss von PV laden, nur

von NortonF1 » 25. Feb 2019, 17:17

ThisIsStan77 hat geschrieben:Sorry meine Frage ist immer noch offen:

Kann ich die Leistung im Fahrzeug soweit drosseln, dass die Leistung der Wallbox sich automatisch reduziert.

Eine Wallbox muss ja im Vorfeld auf die Leistung eingestellt werden (zumindest bei KebA oder der Tesla Wallbox sehe ich das anhand der Anleitung). Wenn ich jetzt die Wallbox auf 16,5kw - 24a einstelle, kann ich dann im Fahrzeug die Leistung auf 5a herunter regeln? Macht dass die Wallbox immer mit - bekomme ich Probleme mit der Sicherung wenn diese auf 24a oder gleich 32a ausgelegt ist und ich nur mit 5a lade?

Eigentlich ist es mir ja klar, dass die Leistung der Wallbox sich reduzieren muss. Die Frage ist nur, warum kann es dann einstellen oder stellt der Wert einfach nur das Maximum da, damit ich mein eigenes Netz nicht überlaste?


Das ist mMn der falsche Ansatz. Richtig ist es eine Wallbox wie z.B. die Keba P30 zu nehmen und diese von einer dynamischen Regelung, wie dem Smartfox oder Smartfox Pro stufenlos so regeln zu lassen dass diese genau den Überschuss, der sonst eingespeist würde, in das Fahrzeug lädt.

Funktioniert bei mir in dieser Kombinatio einwandfrei.
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro jetzt Kona E; seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1394
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35
Wohnort: 65817 Eppstein

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast