Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Frank72 » 10. Okt 2018, 18:35

Beatbuzzer hat geschrieben:
mkk73 hat geschrieben:
mkk73 hat geschrieben:Frage: Ich habe den alten 70er Akku. Bin ich von der Drosselung betroffen oder nicht? Danke!


Habe auch mit der Sufu nichts dazu gefunden. Danke für die Info!


Was war der denn fürn Produktionszeitraum bzw von wann ist Deiner? Noch vor den 'neuen' Akkugrößen mit 90 kWh?
Ich hab das nicht mehr so recht auf dem Schirm. Könnte sein, dass dort noch die alten Zellen aus dem 85 kWh Akku drin waren. Dann wäre eine Begrenzung nach allen jetzigen Erfahrungen recht unwahrscheinlich.


laut dieser liste sind im S70 die "alten "Zellen" drin und somit dürfte das Problem mit der Ladeleistungsbegrenzung nicht auftreten.

Tesla Model S 70 71,00 69,00 Panasonic LiNiCoAlO2 3,2 5880 315 84 70
Tesla Model S/X 75 75,00 72,00 Panasonic LiNiCoAlO2 3,4 5880 315 84 70

Quelle:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... 1272995240
Model S P75D seit 25.03.17 mit AP 2.0 und Software 2018.48.12.1
18000 km jährliche Fahrleistung - Verbrauch 201 Wh/km
Weiterempfehlungslink: http://ts.la/frank8306
Benutzeravatar
 
Beiträge: 157
Registriert: 4. Jun 2017, 17:59
Wohnort: Wilhelmsthal

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von tripleP » 10. Okt 2018, 19:51

Ab Mai 2015 konnte man den 70er Akku bestellen. Im Juni 15 hatten wir damals den 2ten Tesla gekriegt.
Den 90er und die neue entsprechende Zellchemie kam erst später und auch der 75er.

Somit kann man stark davon ausgehen dass es die 85er Zellen sind und keine Leistungsreduzierung eintritt.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3945
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von egn » 10. Okt 2018, 19:59

Oft wird das durch die niedrigere Spannung begründete generell langsamere Laden bei 70/75 kWh Akkus mit der durch häufiges DC Laden verursachtes langsamere Laden bei den Zellen mit mehr Silizium verwechselt.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, Autobahnupgrade, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.48.12.1 d6999f5, ca. 107 TKm
 
Beiträge: 3946
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von mkk73 » 11. Okt 2018, 10:53

Mein MS 70D wurde Ende Jänner 2016 produziert und im März 2016 geliefert. Es ist ein "echter" 70er Akku drunter. Habe geguckt.

Die Ladegeschwindigkeit beim SuC ist bei leerem und warmen Akku voll OK. Bekomme bis zu 114 kW Spitze kurzfristig.

Da ich oft auf der Langstrecke lieber bei der Hin- und bei der Rückfahrt an CHAdeMO lade, habe ich ja 2 kurze DC Ladevorgänge statt einem längerem. Daher meine "Angst" in die Reduzierung zu laufen...

Aber mit dem alten Akku bin ich ja davor geschützt und kann weiterhin meine kurzen Kaffeepausen machen. Danke & LG!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 232
Registriert: 27. Jan 2016, 09:09

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von mp37c4 » 11. Okt 2018, 11:35

tripleP hat geschrieben:
Somit kann man stark davon ausgehen dass es die 85er Zellen sind und keine Leistungsreduzierung eintritt.


... ich sags nochmal: ich habe den 85er und trotzdem gabs (ich weiss nicht mehr genau wann) eine deutliche Reduzierung der Ladeleistung. Das muss nichts mit der Zellchemie zu tun haben. In der Tesla Toolbox sah man aber deutlich ab Tag-x einen Sprung nach unten in der durchschnittlichen Akku-temperatur. Das fiel zusammen, als mir auffiel, dass ich am SuC für immer die gleiche Strecke plötzlich 10 Min länger brauchte... "Anpassung der Ladekurven" wurde von der Tesla Technik bestätigt, ich durfte aber "nur gucken (und auch das eigentlich nicht)".
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 662
Registriert: 1. Feb 2015, 12:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von UTs » 11. Okt 2018, 12:32

Ich hatte bei meinem 85er nach 232.000km keine Reduzierung.
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5307
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von pjw » 11. Okt 2018, 12:51

mp37c4 hat geschrieben:
... ich sags nochmal: ich habe den 85er und trotzdem gabs (ich weiss nicht mehr genau wann) eine deutliche Reduzierung der Ladeleistung. Das muss nichts mit der Zellchemie zu tun haben.


Vermute, dass dies für alle Fahrzeuge ab einem bestimmten Software Update gilt. Es ist bekannt, dass dies bei den ersten Autos mehrmals gemacht wurde.
Dies hätte dann auch nichts mit dem Topic zu tun, da nicht vom Ladeverhalen abhängig.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.46.2), 100% erneuerbare Energie, 170'000 km.
6 Monate Supercharger-Gratisnutzung
Referral für Teslafi: peter855 (1 Monat Gratis, statt nur 2 Wochen).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1451
Registriert: 18. Mär 2016, 20:57
Wohnort: Zürich

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von segwayi2 » 11. Okt 2018, 13:33

so ist es, die hier diskutierte Reduzierung hängt mit der Akku Chemie zusammen. Unabhängig davon kann man natürlich Ladekurven allgemein diskutieren, ist hier aber offtopic. Die alte Chemie wie in den 85er wird nicht reduziert.
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
250.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7707
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Hagen » 11. Okt 2018, 21:43

Jetzt hat es mich erwischt.
Model X 75D Baujahr 02/17 - Nach ca. 85.000km - davon ca. Max 1/3 am SUC.
Meine maximale Leistung lag immer bei 97kW und ist jetzt dauerhaft auf 83kW gedrosselt.
Begründung von Tesla:

Aufgrund physikalischer und chemischer Veränderungen in den Zellen beginnen die Spitzenladungsraten der Batterie nach einer sehr großen Anzahl von Ladesitzungen mit hoher Rate leicht abzunehmen. Wenn das Gleichstromladen am Supercharger fortgesetzt wird, verlängert sich die Ladedauer um bis zu 5 Minuten (basierend auf 15% bis 85% SOC-Ladesitzung) aufgrund einer Verringerung des Spitzenladestroms. Nach diesem Zeitpunkt wird der maximale Ladestrom nicht abnehmen und die angegebene Ladezeit wird unabhängig von der Nutzung der Ladung nicht weiter erhöht.
 
Beiträge: 19
Registriert: 3. Mär 2017, 22:19

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von StefanSarzio » 12. Okt 2018, 04:35

Ist das mit "Max.1/3 SuC" gemessen oder gefühlt?
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1068
Registriert: 8. Apr 2016, 06:32

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: em.zwei und 5 Gäste