Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Cupra » 20. Jun 2018, 12:08

Seit dem letzten Update schaffe ich es sogar am SuC einem kalten Akku zu haben. Nicht nur bei AC Laden hab ich gelbe Linien im Reku Bereich, letztens in Koge auch nach dem Laden am SuC.....
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2018.48.12.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2716
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von tvdonop » 20. Jun 2018, 14:31

Wim hat geschrieben:auf die gefahr hin penetrant zu wirken:

Gut erkannt :-) … Hast du irgendetwas sinnvolles beizutragen zum Thema Ladegeschwindigkeit? Eigene Erfahrungen? Ansonsten würde ich sagen gilt für dich: (mit)lesen ist Gold - schreiben ist Blech
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
aktuell Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 LR Grey bestellt am 21.12.2018 :-) Nr. 39 in D
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2085
Registriert: 6. Feb 2014, 12:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von sustain » 20. Jun 2018, 14:32

Cupra hat geschrieben:Seit dem letzten Update schaffe ich es sogar am SuC einem kalten Akku zu haben. Nicht nur bei AC Laden hab ich gelbe Linien im Reku Bereich, letztens in Koge auch nach dem Laden am SuC.....


Na wenn du auf 100% geladen hast wäre das normal ;). Kein Zeichen von kaltem Akku sondern das über die Reku erstmal nix mehr rein geht weil voll geladen.
Jeder kann diesen link ohne Rücksprache nutzen und 6 Monate Gratis Supercharging bekommen für MS, MX und M3: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.48.12.1 d6999f5/AP2
 
Beiträge: 2619
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von StefanSarzio » 20. Jun 2018, 15:57

Wim hat geschrieben:
StefanSarzio hat geschrieben:Fällt raus, weil es dann nicht fahrzeug-spezifisch wäre.


das verstehe (in dieser kürze) nicht.


Ja.

theorie: wenn mit neuen softwareupdates nun die fahrzeugspezifische ladeleistung exakter angezeigt wird, dann wird es fahrzeuge mit einer anzeige x und welche mit einer anzeige y geben (in abhängigkeit vom zustand des akku der ladeelektronik ...)


Es gibt keine derart breite Streuung von Werk aus.

Die Reduzierung kam auch ohne dass es ein Update gab.
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1068
Registriert: 8. Apr 2016, 06:32

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Wim » 20. Jun 2018, 16:07

tvdonop hat geschrieben:
Wim hat geschrieben:auf die gefahr hin penetrant zu wirken:

Gut erkannt :-) … Hast du irgendetwas sinnvolles beizutragen zum Thema Ladegeschwindigkeit? Eigene Erfahrungen? Ansonsten würde ich sagen gilt für dich: (mit)lesen ist Gold - schreiben ist Blech


was treibt dich zu solch merkwürdig übergriffigen ton?
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Nietschy » 20. Jun 2018, 16:27

Das ganze ist doch quasi bewiesen und durch etliche videos von Bjørn belegt...
Ich weiss nicht warum hier soviel darüber philosophiert wird!

Alzer akku, viel SC langsamer laden mit maximal 90kW. Ca 15 Minuten langsamer für eine Volladung.
Neuer akku, alles wieder wie als der erste Akku neu war.
Stellt doch die hätte, könnte, müsste Diskussion jier ekn.
Danke
 
Beiträge: 49
Registriert: 9. Nov 2016, 21:45
Wohnort: Graz

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von StefanSarzio » 20. Jun 2018, 16:28

+1
S75, Glasdach, AP2 (EAP+FSD), März 2017
 
Beiträge: 1068
Registriert: 8. Apr 2016, 06:32

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Flico » 20. Jun 2018, 19:10

Frage mich schon seit ein paar Seiten warum dieses Faktum plötzlich wieder in Frage gestellt wird. Klar lädt ein 90er nachdem er eingebremst wurde, auf einen durchschnittlichen Ladevorgang am SuC gesehen immer noch schneller als ein 85er, der einen höheren Peak hat aber eine Reduktion findet nunmal statt.

Dabei ist es auch egal ob im Auto ein Zähler ist, der sagt nach einhundertundvierundzwanzig Ladungen wird die peak Leistung herunter gefahren oder ob das aufgrund von Messparametern passiert, die dafür sorgen, dass es beim einen nach hundert und beim nächsten evtl. erst nach hundertundfünzig Ladungen eine Absenkung erfolgt.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1156
Registriert: 17. Mär 2016, 13:09

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von trayloader » 20. Jun 2018, 20:47

Nietschy hat geschrieben:Das ganze ist doch quasi bewiesen und durch etliche videos von Bjørn belegt...
Ich weiss nicht warum hier soviel darüber philosophiert wird!

Alzer akku, viel SC langsamer laden mit maximal 90kW. Ca 15 Minuten langsamer für eine Volladung.
Neuer akku, alles wieder wie als der erste Akku neu war.
Stellt doch die hätte, könnte, müsste Diskussion jier ekn.
Danke



Deutsch???
 
Beiträge: 1100
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

von Testwa » 20. Jun 2018, 20:51

Ja, verstehe auch nicht, warum noch gezweifelt wird.
Zahlreiche Fahrer von 90er Modellen S/X haben diese Reduzierung berichtet und Tesla als auch Tesla Service Center haben den Zähler zur Schonung des Akkus bestätigt. Und Fahrer wie Tesla Björn wissen, wovon sie sprechen, wenn sie 100.000km pro Jahr fahren und immer wieder an den gleichen Superchargern laden. Da lassen sich Schwankungen ziemlich gut ausschliessen. Und bei ihm hat sich sogar das Problem mit dem zweiten Akkusatz ziemlich genau wiederholt.
Die Einbußen machen sich in der Wartezeit schon bemerkbar, denn mit bis zu rund 20% weniger Leistung (95kW statt 115kW) braucht man halt 20% länger.
 
Beiträge: 63
Registriert: 19. Mär 2018, 11:17

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste