Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von past_petrol » 11. Sep 2017, 11:02

ddeml hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:Ich denke, es sind grundsätzlich aktuell nur 90er AKKUs betroffen. 100er mögen da schon wieder anders aufgestellt sein. 85er zeigen das Problem überhaupt nicht.

Interessanter Punkt: Gibt es einen einzigen Nicht-90-Tesla, der eine Reduzierung der DC-Ladeleistung erfahren musste. Wäre eine vielleicht Umfrage wert...


Habe ich noch nie etwas von gehört - es sind alles 90er ! Die Frage ist auch, ob bald ggf. auch 100er betroffen sein können, oder hier schon der Aufbau des AKKUs und das BMS in einer weiteren Entwicklungsstufe dazu führen, dass die 100er ähnlich der 85er nicht betroffen sein werden.

Es gibt ein Video von Tesla Björn dazu. Er hat seine AKKU Daten über CAN-Bus auslesen lassen und - oh Wunder !!! Das Verhältnis DC/AC ist bei ihm nicht so, wie er dachte - er ging von 90/10 aus - es ist aber deutlich geringer - 70/30 oder so ähnlich und da schlägt das auch schon zu. Er klebt jetzt bei 94-96 kW Ladeleistung.

Aber das sind eben alles 90er...meiner hat neulich sogar mit 120 kW (kurzzeitig und am Fahrzeug ausgelesen - das sieht man so nicht im Display) geladen.

Der hat jetzt 42t km runter und ist 2,5 Jahre alt - absolut kein Thema bei mir. Ich habe aber DC/AC bestimmt 2/98.

;)
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4026
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von mp37c4 » 11. Sep 2017, 11:05

ddeml hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:Ich denke, es sind grundsätzlich aktuell nur 90er AKKUs betroffen. 100er mögen da schon wieder anders aufgestellt sein. 85er zeigen das Problem überhaupt nicht.

Interessanter Punkt: Gibt es einen einzigen Nicht-90-Tesla, der eine Reduzierung der DC-Ladeleistung erfahren musste. Wäre eine vielleicht Umfrage wert...


Das versuche ich ja die ganze Zeit zu sagen: bei meinem S85 gab es definitiv eine Anpassung: langfristige average Batt-Temp von 30-40 Grad in einem Sprung auf 20-30 Grad gesunken (ich durfte den Report nur kurz ansehen!) und ebenfalls langfristige Ladezeit Erfahrung auf immer der gleichen Strecke von 30-40 min auf 40-50 min gestiegen. Weiterer Hinweis: die Kühl-Props gehen nie mehr an (war früher anders). Fazit nach einem SC Besuch: works as designed. :cry:
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 703
Registriert: 1. Feb 2015, 12:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Beatbuzzer » 11. Sep 2017, 11:05

past_petrol hat geschrieben:100er mögen da schon wieder anders aufgestellt sein.

Wobei 'anders aufgestellt' nur heißen kann, dass sie durch den geringeren Ladestrom auf Zellebene (da mehr Zellen parallel) keine Begrenzung mehr benötigen.
Die Zellen sind ja die gleichen, wie im 90 kWh Akku. Sollte es also ein Problem mit der Haltbarkeit der Zellen sein, würde es beide Akkus betreffen und uU auch irgendwann die 60er/70er/75er-Geschichte, da hier sicher auch irgendwann mal auf die neue Zelle umgestiegen wurde/wird...
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4357
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von past_petrol » 11. Sep 2017, 11:06

Beatbuzzer hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:100er mögen da schon wieder anders aufgestellt sein.

Wobei 'anders aufgestellt' nur heißen kann, dass sie durch den geringeren Ladestrom auf Zellebene (da mehr Zellen parallel) keine Begrenzung mehr benötigen.
Die Zellen sind ja die gleichen, wie im 90 kWh Akku. Sollte es also ein Problem mit der Haltbarkeit der Zellen sein, würde es beide Akkus betreffen und uU auch irgendwann die 60er/70er/75er-Geschichte, da hier sicher auch irgendwann mal auf die neue Zelle umgestiegen wurde/wird...


Richtig...
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4026
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von past_petrol » 11. Sep 2017, 11:10

mp37c4 hat geschrieben:
ddeml hat geschrieben:
past_petrol hat geschrieben:Ich denke, es sind grundsätzlich aktuell nur 90er AKKUs betroffen. 100er mögen da schon wieder anders aufgestellt sein. 85er zeigen das Problem überhaupt nicht.

Interessanter Punkt: Gibt es einen einzigen Nicht-90-Tesla, der eine Reduzierung der DC-Ladeleistung erfahren musste. Wäre eine vielleicht Umfrage wert...


Das versuche ich ja die ganze Zeit zu sagen: bei meinem S85 gab es definitiv eine Anpassung: langfristige average Batt-Temp von 30-40 Grad in einem Sprung auf 20-30 Grad gesunken (ich durfte den Report nur kurz ansehen!) und ebenfalls langfristige Ladezeit Erfahrung auf immer der gleichen Strecke von 30-40 min auf 40-50 min gestiegen. Weiterer Hinweis: die Kühl-Props gehen nie mehr an (war früher anders). Fazit nach einem SC Besuch: works as designed. :cry:


Ich würde das bei Dir als ein individuelles "Problem" mit Deinem Pack betrachten, was für Tesla offensichtlich innerhalb der Toleranzen verläuft - sicher nicht für Dich - aber für Tesla. Es wird kein Grund sein, ein anderes Pack zu bekommen.

Gerade die Sache mit den Lüftern hört sich bei Dir nicht normal an. Meiner brüllt wie ein Affe, wenn ich bei 25 Grad Aussentemp und etwas zügigerer Fahrt von der BAB komme. Ich muss da noch nicht mal an den SuC fahren. Am SuC selber ist alles wie immer - die Lüfter geben anfangs alles !

Gehen Deine flaps vorn auf ? Klappt das alles ? Obwohl - Du schreibst, dass Du ja bei Tesla vorstellig warst und es aus deren Sicht alles OK ist - was auch immer das heißen mag. Die haben genaue Vorgaben, ab wann sie packs tauschen und wann eben nicht...
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 4026
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von segwayi2 » 11. Sep 2017, 11:13

mp37c4 hat geschrieben:Ladekurven hin oder her, für mich zählt das: früher habe ich in Emsbüren 30-40 min gestanden, um auf 90% zu kommen, seit der "Änderung" regelmässig 40-50 min. Und die Lüfter gehen grundsätzlich nicht mehr an, auch wenn ich vorher über die AB geheizt bin.
Und ja, ich vergleiche hier nicht Sommer- mit Winterverbrauch...
Meiner Meinung nach dient die "Anpassung" der Akkulebensdauer und optimiert daher die Garantiekosten von Tesla.


die haben beim 85er die Ladekurve so weit angpasst?
ich meine 90% waren immer 50 Minuten
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
250.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7818
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Beatbuzzer » 11. Sep 2017, 11:31

Kann mich beim S85 auch nicht daran erinnern, jemals 80% in 40min gesehen zu haben. Auch keine 50% in 20min. Das waren absolute Optimalwerte, die zumindest mein Model S nie erreicht hat... außer er war beim anstecken noch entsprechend voller :P
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4357
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von mp37c4 » 11. Sep 2017, 11:56

hmmm, nachdenklich... ist das also normal (50 min von 45 auf 90%)? Dann habe ich aber ein echtes Problem mit dem Tesla...
//*
//* seit 30.12.14: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 703
Registriert: 1. Feb 2015, 12:58
Wohnort: Düsseldorf

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Beatbuzzer » 11. Sep 2017, 12:27

mp37c4 hat geschrieben:hmmm, nachdenklich... ist das also normal (50 min von 45 auf 90%)? Dann habe ich aber ein echtes Problem mit dem Tesla...

Fakt ist, Du weißt selbst am besten was Du tust. Und wenn Du unter absolut gleichen Bedingungen heute wiederholbar schmerzlich länger brauchst als früher, dann hat sich etwas an der Technik verändert. Und wenn das für Tesla normal scheint, dann bist Du am Zug mit entweder dulden oder aber Tesla konfrontieren...
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4357
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von chrispeter_pdm » 11. Sep 2017, 12:48

ja ich, ich habe einen 75er Hecktriebler. Anfang April wurde er ausgeliefert. Bis Ende April etwa hat er am Anfang mit 115kWh geladen. Nach einem Update (weiß leider nicht mehr genau mit welchem) änderte sich das. Heute startet er mit maximal 98 kWh. Ich denke, die Ladekurven wurden angepasst und es ist keine Reduktion, wegen zu häufiger Nutzung. Es geht eher um die Schonung des Akkus. Ich finde aber auch 98 kWh immer noch beeindruckend. Mein I3 schaffte gerade mal 45 kWh an CCS. Zu oft geladen hatte ich aber auf jeden Fall nicht. Ich habe gerade zwei mal am SuC geladen, bevor die Änderung kam.
Model S75, Februar 2017, AP2, 9.0 2018.50.6, ca. 29.000 km
 
Beiträge: 150
Registriert: 4. Feb 2017, 09:39
Wohnort: Stahnsdorf

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Freigeist, psimeon, Tesla-Mat und 6 Gäste