Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von tornado7 » 24. Mai 2017, 11:25

Danke vielmals!

Aber müsste das Problem nicht bereits beim Kauf / Neuwagen vorhanden sein und nicht erst nach X Schnelladungen?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2768
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Beatbuzzer » 24. Mai 2017, 11:47

Hachinger hat geschrieben:
tornado7 hat geschrieben:Hauptaussagen?


90iger Akku hat ggf. ein thermisches Problem und kein rein chemisches
Der 100er ist besser aufgebaut und gekühlt.
Ab SOC 60% gleichen sich die Kurven an.

Der 90er hat genauso wenig oder viel ein thermisches Problem, wie der 85er. Die sind nämlich prinzipiell baugleich. Und bei dem wird auch Vollgas reingedonnert, um dann schon bei 30% wegen drohender Überhitzung unter vollem Kühleinsatz deutlich zu reduzieren.
Da habe ich doch lieber einen geringeren und dafür konstanten Ladestrom, wie beim 90er. Denn wie praxisnah ist schon das laden nur bis 30%, um den Vorteil der hohen Anfangsladung überhaupt zu merken?

Aber das alles hat auch keinen Zusammenhang mit der Reduzierung nach X Ladungen. Ein bauartbedingtes Problem gäbe es schon ab Beginn, von langsam verkalkenden Kühlschlangen mal abgesehen :P ;)
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4360
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von inspirED » 24. Mai 2017, 20:23

tornado7 hat geschrieben:... straft dich aber auch nicht mit einstelliger Leistung über 5-10min ab, wenn du mit SoC nahe Null ankommst.

Interessante These.
Meinst du, mit der Leistungsreduzierung im einstelligen Prozentbereich hat Tesla nur eine psychologische Barriere vor unnötig niedrige Ladestände geschoben?

Vielleicht hat man durch Auswertungen festgestellt, dass vorm nächsten SuC das Tempo z.B. sukzzessive erhöht wurde, um möglichst nahe Null anzukommen (um im Gegenzug widerum mit hoher Ladeleistung "belohnt" zu werden)
Die alte Ladekennlinie hat das Nutzerverhalten ja dahingehend mehr oder weniger "konditioniert"

Die Betriebszustände in dieser Gegend sind zwar normalerweise unkritisch aber unter bestimmten Bedingungen (Winter - trotz leer noch kalt / niedrige Spannung - hohe Stromlieferung) der Batteriegesundheit ja zumindest nicht unbedingt förderlich, oder erhöhen vielleicht auch nur die statistische Wahrscheinlichkeit für einen Fehler.
Durch eine merkliche Leistungsreduzierung in den unteren Prozenten versucht der User diesen Bereich zu meiden, was einen geringeren Ladehub bei geringerem Verbrauch, dafür aber entspannteres Fahren und im Zweifelsfalle nur einen unmerklich höheren Zeitaufwand zur Folge hätte.

Also eine Beeinflussung hin zu positiven Erfahrungen.
smartED - einfach, wie für mich gemacht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 97
Registriert: 16. Jan 2016, 20:15

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von merlinfive » 24. Mai 2017, 20:30

Wenn dem so wäre , ... ich mache es ab und an so ... , warum wurden dann die "alten" 85er nicht so umgestellt ?
Nein ich denke es ist der anderen Technologie geschuldet
Dateianhänge
IMG_1022.PNG
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1538
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von inspirED » 24. Mai 2017, 20:37

merlinfive hat geschrieben:warum wurden dann die "alten" 85er nicht so umgestellt

Hat der 85 vielleicht einen etwas früheren Abfall der Ladeleistung gegenüber den 90ern?
Das würde ja das gut nutzbare Ladeband dann mehr einschränken und die Ladeperformance ja insgesamt reduzieren. So etwas könnte man dem Kunden, der bereits diese Nutzung gewohnt ist wohl eher nicht zumuten.

Seht es mir nach, falls das totaler Blödsinn ist. Hier sinniert ein Blinder (non Tesla) über Farben ;)
smartED - einfach, wie für mich gemacht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 97
Registriert: 16. Jan 2016, 20:15

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von merlinfive » 24. Mai 2017, 20:44

Ich denke die 90er haben durch durch den anderen Aufbau der Zellen eigentlich einen Vorteil , der 85 fängt immer hochperformant an und fällt dann gleichmäßig schnell ab ... meiner erreicht bei ca 50% noch 75Kw max , bei 300Km typical (keine Ahnung %) noch ca. 45 Kw ...
ich denke es geht sich aus
Dateianhänge
IMG_1015.PNG
IMG_1014.PNG
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1538
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von egn » 25. Mai 2017, 09:53

merlinfive hat geschrieben:Ich denke die 90er haben durch durch den anderen Aufbau der Zellen eigentlich einen Vorteil , der 85 fängt immer hochperformant an und fällt dann gleichmäßig schnell ab ... meiner erreicht bei ca 50% noch 75Kw max , bei 300Km typical (keine Ahnung %) noch ca. 45 Kw ...
ich denke es geht sich aus


Wenn man auf Langstrecke unterwegs ist dann lädt man doch meist nur bis 50-60 % um den nächsten oder übernächsten SuC zu erreichen. Da sind die alten 85er dann auf jeden Fall schneller als die Neuen. Da kann man dann durchaus bei jedem Halt 5-10 Minuten gewinnen.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, Autobahnupgrade, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.50.6 4ec03ed, ca. 110 TKm
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Flico » 25. Mai 2017, 09:58

Da ich gerne etwas flotter fahre, lade ich in der Regel schon bis 80-90% am SuC und daher wäre es mir mit meinem 85er lieber, man könnte die Ladegeschwindigkeit am Anfang etwas absenken, damit die Ladekurve dafür gleichmässiger verläuft und gegen Ende nicht so stark abfällt weil der Akku zu heiß wird.
Ideal wäre es, wenn Tesla 2 verschiedene Ladekurven verwenden würde, je nach dem ob man nur wenig oder viel nachladen will.
Wer z.B. als Ladelimit 50% einstellt, bekommt die aggressivere Ladekurve und wer als Zielladung 90% einstellt bekommt eine die langsamer loslegt und dafür hinten heraus länger durchhält.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1296
Registriert: 17. Mär 2016, 13:09

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Beatbuzzer » 25. Mai 2017, 10:08

egn hat geschrieben:Wenn man auf Langstrecke unterwegs ist dann lädt man doch meist nur bis 50-60 % um den nächsten oder übernächsten SuC zu erreichen. Da sind die alten 85er dann auf jeden Fall schneller als die Neuen. Da kann man dann durchaus bei jedem Halt 5-10 Minuten gewinnen.

Meine Erfahrung ist genau andersrum. Ich mache lieber Strecke, anstatt nur wenig zu laden um dann ständig anhalten zu müssen. Wenn mich etwas am eigentlich so oder so schon recht schnellen laden gestört hat, dann war es die Zähigkeit in der oberen Hälfte...

Da kommt mir die Lade-Philosophie des 90er schon sehr entgegen, auch weil ich lieber in der oberen Akkuhälfte fahre, als in der unteren. Bei einem typischen Stop mit Ladung am SuC sieht man den Vorteil des 90er deutlich:

Gerade letzte Woche beim abholen meines X standen ja S85 und XP90D nebeneinander am SuC und ich hatte noch beide in der App.

- beide auf typical eingestellt und Ladelimit 90%, jeweils eigene SuC
- S bei etwa 80 km Rest, X bei etwa 40 km Rest
- nach gründlichem Stop mit Essen usw X bereits bei in die 320 km fertig, S hatte gerade die 300 km Marke durchbrochen und noch am laden

...und typical ist beim X ja nochmal 20 Wh/km höher angesetzt als beim S, also bezogen auf kWh schon ein deutlicher Unterschied. Das ist jetzt zwar alles nicht haargenau in Sekunden, % und Wh bemessen, aber eben ein Stop aus der Praxis und da ist der Unterschied deutlich da.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
 
Beiträge: 4360
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Guillaume » 28. Mai 2017, 04:26

Wenn der 90er dann nach 300x DC-Laden restricted ist, ist der Unterschied wiederum marginal ;)
 
Beiträge: 3061
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste