Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem DC-Laden

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von UTs » 12. Mai 2017, 10:15

Da hast du etwas verwechselt: es betrifft nur die neueren Fahrzeuge ;-)
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5425
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von tornado7 » 12. Mai 2017, 13:25

egn hat geschrieben:https://www.youtube.com/watch?v=4bXYisWDGo0
https://www.youtube.com/watch?v=2qlvgaxPztU
In diesen Video sind ein paar interessante Infos zur Degradation von Tesla Batteriezellen zu finden.


Was sagt er denn in seinen 20min? Du hast bestimmt noch die Kernaussage(n) im Kopf, nicht? ;) Wäre sehr interessiert daran, aber den Byørn-Nyland-Stil von Wissensvermittlung mach ich nicht mit :lol:
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3213
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von past_petrol » 12. Mai 2017, 14:57

Apropos Björn !

https://www.youtube.com/watch?v=-1Oqs558b9g

X P90DL
ODO 71k km
SuC#: approx. 350
CHAdeMO#: approx. 200
SoC 10% bis 80% in 45 min !
Peak Charging Power: 95 kW

Tesla gibt auf der eigenen website an 0% SoC bis 80% SoC in 40 min - so lese ich die Grafik - im Text steht nur 10% - 80% SoC geht schnell - aber keine Zeitangabe.

Man kann auch lesen 270 km in 30 min.

Björn schreibt auch:

"...

This is my recent supercharging session from 10 to 90 % SoC. It took one hour. Last year after v8.0 was introduced, I suddenly went from max 115 kW to around 80-85 kW. The 10-90 % usually took 1 hour and 20 minutes du to slower charging.

..."

Also peak power ist definitiv weniger - auch am Anfang - insgesamt aber schneller für ihn.

Mögen die 90er unter uns das für sich mal bewerten. Ich fahre dann meinen heiligen Gral mal weiter...

;)
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-05-12 um 14.51.44.png
Bildschirmfoto 2017-05-12 um 14.49.44.png
Bildschirmfoto 2017-05-12 um 14.49.44.png (62.97 KiB) 882-mal betrachtet
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4493
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Haraldt1 » 12. Mai 2017, 18:27

Bin heute mit meinen S85 aus 09/2014 nach Triest und am SuC Maribor hat er bei 40% mit 102kW begonnen welche sich nach 30Sek auf 100 einpendelten!!! Bei 60% waren es 62kW und bei 80% 41kW.
Meiner lädt derzeit unten schneller und oben ca 2kW weniger als erwartet.
Bin voll zufrieden...

Übrigens der Suc Maribor ist direkt von der Autobahn zu erreichen und nicht wie das Navi sagt vorher abfahren.
Opel Ampera 2014 bis 10/2016
S85 10/2016 bis 09/2017 173 Wh/km
S100D seit 11/2017 167Wh/km
mit Aero im Sommer 153Wh/km
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 921
Registriert: 7. Aug 2016, 14:06
Wohnort: Lockenhaus
Land: Oesterreich

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Abgemeldet 06-2018 » 14. Mai 2017, 20:44

UTs hat geschrieben:Da hast du etwas verwechselt: es betrifft nur die neueren Fahrzeuge ;-)


Das würde ja nur noch mehr bestätigen, dass man sich fragt wo der Fortschritt geblieben ist.
Von daher wird die Vorstellung des M3-Akku sehr spannend.
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Helmut » 15. Mai 2017, 00:40

Ist ja sensationell, welche Theorien da ohne echte Fakten entstehen.
1.) Ich kann mir gut vorstellen, dass es auch einen wesentlichen Unterschied macht, in welcher Temperatur sich der externe Gleichrichter gerade befindet.
2.) Wir wissen nicht, welche Parameter der Batterie mit einfließen.
3.) Ich kann mir gut vorstellen, dass Tesla deswegen keine Infos raus gibt, weil gerade hier die Optimierung noch einiges hergeben wird und die Infos von heuer nicht mehr die von 2018 sein werden.

4.) Die maximale Ladeleistung hängt natürlich vom Batterietyp und von der Auslegung der Kühlung ab. Wenn man mit 300kw laden will, muss die Kühlung auf den Fall Laden anstatt Betrieb ausgelegt werden. - Nur, wenn ich schon 350km ++ gefahren bin, ist mir der jetzige SuC schnell genug. Meine Pause dauert gerne so lang wie das Laden für die Reststrecke. Und Strecken weit über 500km fliege ich im Regelfall lieber.

PS: Ich nutze den SuC nur auf der Strecke und komme dann nach einigen Stunden Fahrt mit nahezu leerem Akku an, typischerweise sehe ich immer so um 115km, obwohl ich schon 103tkm auf der Uhr habe.
S85 grün seit 11/2013, Roadster Sport very orange seit 03/2017 und M3LR solid black seit 02/2019
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 290
Registriert: 11. Okt 2014, 14:25
Wohnort: Eisenstadt
Land: Oesterreich

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Beatbuzzer » 15. Mai 2017, 06:49

Mathie hat geschrieben:
GalileoHH hat geschrieben:Bild

Das sieht so anders aus, als alles, was ich mit unserem 85D je gesehen habe. Eine Ladeleistung die von 4% bis 50% kontinuierlich steigt, wenn mir das irgendwer erzählen würde, würde ich wahrscheinlich kein Wort glauben.

Hat einer unserer Akkuspezialisten da eine Erklärung? Beatbuzzer?

Gruß Mathie

Sag mal lieber Hobby-Bastler ;)

Die Absenkung der spitzen-Ladeleistung mit Einführung des Facelift-90er hat Tesla sehr wahrscheinlich aufgrund der übermäßig starken Erwärmung in diesem Bereich gemacht. Der 85er kriegt halt direkt volle Pulle auf den Kopf und nach X min bzw % ist die Hütte so am kochen, dass die Ladeleistung übermäßig stark reduziert werden muss, um die Temperatur im Griff zu halten.

Der FL 90er fängt gemütlicher an und kann die Leistung dafür länger hoch halten, weil die Temperaturentwicklung nicht so extrem ist. In Summe in der Praxis ist das schneller, denn niemand hält ja ernsthaft alle 100-150 km an jedem SuC an um nur die untere Akkuhälfte zu benutzen.

GalileoHHs Kurve zeigt am Anfang nur, dass der Akku zu warm zum schnell laden war. Die Worte "der Kühler lief wie verrückt" bestätigen das. Ein zu kalter Akku würde den kompletten Ladevorgang über nicht richtig in die Gänge kommen.
Die steigende Leistung ist halt ein Ergebnis der Mutliplikation eines konstanten Ladestromes mit einer steigenden Akkuspannung. Man lädt Akkus primär ja nicht mit einer Leistung, sondern mit einem Strom (CC-CV-Ladekurve). Deshalb sind die Leistungswerte auch so praxisfern und die guten und aussagekräftigen Stromwerte wie so vieles schönes anderes einfach mal eben weg-reduziert...
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4433
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von egn » 15. Mai 2017, 07:31

Beatbuzzer hat geschrieben:In Summe in der Praxis ist das schneller, denn niemand hält ja ernsthaft alle 100-150 km an jedem SuC an um nur die untere Akkuhälfte zu benutzen.


Genau das ist jetzt beim 85er die Strategie um so schnell wie möglich voran zu kommen. Manchmal ist es bei den SuC-Abständen bei Langstrecke auch gar nicht anders möglich jeden SuC zu nutzen und dabei sich nur im Bereich von 10-50 % SOC zu bewegen. Lässt man immer einen SuC aus dann muss man überproportional länger laden.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Maddin0r » 16. Mai 2017, 21:48

Heute den Test in Busdorf gemacht bei guten Bedingungen (18°C) und ein warmer Akku am Start mit 1% und 3km Rest-Reichweite.
Nach 1h45m waren 99% erreicht und ich hatte die Geduld verloren auf 100% zu warten (er stand gefühlt schon 20 Min bei 99%).

Model S 85 - Akku-Pack "E" aus 12/2014, AP1 - FW: v8.1 17.11.10

Bild

Bild

Ich würde sagen die Kurve verläuft wie die "altbekannte".
Bei 120kW und dann kontinuierlich absteigend.
Der Tesla Smartphone Supercharger - das Must-Have Gadget für jeden Schreibtisch http://www.mysupercharger.net
75D, FL, Pano, Midnight Silver Metallic
M≡ Reservierung am 01.04.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 461
Registriert: 3. Feb 2014, 14:32
Wohnort: bei Husum
Land: Deutschland

Re: Reduzierung der Ladegeschwindigkeit bei öfterem laden mi

von Merlin » 17. Mai 2017, 07:51

sehe nur ich nicht die Bilder von MaddinOr?
Dateianhänge
screenshot.JPG
LG, Peter

P85+ seit Jan/2016
 
Beiträge: 447
Registriert: 3. Mai 2016, 16:17
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Infizierter, lutoge, MSN [Bot], teslaliebhaber und 5 Gäste