Hochstrom-Bordladegerät nur für Model S/X 100/100D

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von k11 » 21. Apr 2017, 13:18

Preis - hm vielleicht, aber früher hat das update von 11 auf 22 kW weniger gekostet als das heute (nicht mehr) verfügbare Sparupdate.
Aber da gibt man 6 TEuro für Premium aus und dann soll es am Preis liegen???
Gewicht, bei über 2 t spielt das doch kaum eine Rolle.

Ich glaube, dass das wie alles einfach keine Priorität bei Tesla hat. Wahrscheinlich kommt das Argument, dass das 16,5 kW update zu wenig bestellt wurde. Ja, aber nicht weil es nicht gewünscht wird, sondern weil es einfach zu wenig für zu viel Geld ist, dann aber gleich nur noch 11 kW anbieten, das ist ein Schuss nach hinten.

Bei meinem S 85 habe ich immer ganz stolz erklärt, der kann überall laden, 220 V Schuko und 3 phasig bis 22 kW AC und DC bis 120 kW. Bei meinem MX muss ich da verschämt zugeben, dass er AC Schnarchlader ist.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1321
Registriert: 20. Mai 2014, 13:25
Wohnort: Birkenau

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von Spürmeise » 21. Apr 2017, 13:33

k11 hat geschrieben:Zur Zeit wird das Land mit 22 kW AC Ladern überzogen, sogar unser Kaff bekommt zwei davon.

Das ist einfach Dummheit der uniformierten Ladesäulen-Besteller. Statt 2 x 22 kW wären an jeder Säule 6 x 7,4 kW und 2 x 11 kW Ladepunkte notwendig und möglich, inkl. automatischem Lastmanagegent um den Anschluss auf max. 44 kW zu begrenzen.

Kein bestellbares und ernstzunehmendes Fahrzeug kann mehr mit 22kW AC Laden - die Zoe zähle ich nicht dazu, denn das Hautpanliegen deren billigen Kreischladers scheint zu sein, die Gehirne in der Nachbarschaft herauszubrennen und nicht etwa das Akkunachladen.
Verbrennerfrei seit 1992: Mini-El City mit 159Wp PV zur DC-Ladung; 1999: 2,5kWp PV; 12/2013: Smart fortwo ED3. M3 CRI: #591xxx
 
Beiträge: 923
Registriert: 21. Jul 2014, 09:19

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von Leto » 21. Apr 2017, 13:43

Typische Kurzstrecken: Home Charging, 11kW AC reicht über Nacht
Langstrecke: SuC, 135kW DC (22 kW so ungeeignet wie 11 kW)

Die Realität: Das braucht quasi keiner. Ich habe auch 16,5 kW ohne es je zu brauchen für schneller 80-100% Laden gekauft. Ich würde auch gerne mehr haben aber ich glaube im Grundsatz hat Tesla hier mal Recht.

Solange Menschen glauben für 100 km/Tag zu Hause 22kW installieren zu müssen hält das sogar Käufer ab...
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7238
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von DieselvsE » 21. Apr 2017, 14:05

Nach meiner Meinung vergessen hier viele, das es regional sehr große Unterschiede in der Verfügbarkeit der Ladesäulen gibt. Sicher, als Vielfahrer mag ich nicht das Maß aller Dinge sein, aber wennn man vom Ruhrgebiet Richtung Saarland durch die Eifel muss....
Ich weiß es gibt optimalere Strecken, aber Kunden suchen sich ihren Standort nicht nach Lademöglichkeiten aus. Oftmals habe ich die Möglichkeit bei meinen Kunden zu laden, wobei jeder Stahl- und Metallbauer 32A in der Werkstatt hat. Das ich meinen Pre FL 85 mit Doppellader nicht eintauschen möchte, wird wohl jeder verstehen.
Ich halte die Entscheidung seitens Tesla für absolut falsch! Um von A nach B zu kommen ist das Design der Felgen oder, oder - mit Sicherheit nicht annähernd so wichtig wie die Option DL ja/nein. Mag sein dass bei weiterem Ausbau der Ladesäulen die Notwendigkeit eines DL für viele in den Hintergrund fällt, aber soweit ist der Ausbau noch lange nicht.
Hatte gerade ein Tauschangebot von Tesla bekommen.....
Wäre dazu bereit gewesen ein S100 mit großem Frunk, DL und SuC free zu nehmen... Leider nicht lieferbar ;)
Ausschließlich mit Strom - gegen den Strom!
Seit mehr als 180.000 km Reisen statt Rasen! MS 85 mit AP1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 271
Registriert: 23. Jan 2016, 21:02
Wohnort: Essen

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von Sucseeker » 21. Apr 2017, 14:05

Die ZOE kann nur AC. Die neuen ZOE-Fahrer sind für jede AC22-Säule dankbar.
Die alten Q210 und R240-Fahrer umso mehr.
Nach 80-100km muß eine AC-Säule her sonst ist der Ofen aus.

Einige sind hier zu sehr gedanklich im Tesla gefangen.

Bei uns in Limburg bauen die Stadtwerke nur noch neue 11kW-AC-Säulen. Kein DC.
Einzig die erste Säule aus 2015 hatte 22kW-AC.
Für mich auch kein Fortschritt, die Austos stehen doppelt so lange.
Umsatz pro Stunde auch nur die Hälfte.

Ich weiß nicht genau wie es in Tesla´s größten Märkten China und USA genau aussieht,
aber ich denke die Möglichkeit zu Hause mit 11kW geschweige mit 16,5/22kW zu laden haben dort die wenigsten.

Es tut mir ja leid es sagen zu müssen, aber Deutschland ist für Tesla nicht relevant.

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Midnight-21"-AP1
ER:09/17 XP100D Midnight-20"-6-Sitzer-AP2
EX:03/15-09/16: 62tkm SP85D, 09/16-11/17 27tkm X90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster - BMW C evolution - Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV46kWp / Tesla-PV-Speicher 85kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1891
Registriert: 27. Sep 2014, 20:46
Wohnort: Hessen

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von pollux » 21. Apr 2017, 14:19

Sucseeker hat geschrieben:Bei uns in Limburg bauen die Stadtwerke nur noch neue 11kW-AC-Säulen. Kein DC.

Warum sollten die Stadtwerke auch höhere Leistung anbieten. DC gehört an die Autobahnen und Fernstraßen und auf keinen Fall in die Städte.
In den Städten braucht man kleine Ladeleistungen an den öffentlichen Parkplätzen in der Wohnbebauung und vielleicht mittlere Ladeleistung an Supermärkten ....

Natürlich wären Gruppen von je 10 Tripleladern an jeder Ecke schön, aber das ist unrealistisch.
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 2363
Registriert: 9. Nov 2014, 12:47
Wohnort: Hunsrück

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von kbrandes » 21. Apr 2017, 14:21

Leto hat geschrieben:Langstrecke: SuC, 135kW DC (22 kW so ungeeignet wie 11 kW)

Die Realität: Das braucht quasi keiner. Ich habe auch 16,5 kW ohne es je zu brauchen für schneller 80-100% Laden gekauft. Ich würde auch gerne mehr haben aber ich glaube im Grundsatz hat Tesla hier mal Recht.
.


Viel Spaß in Mecklenburg-Vorpommern. Fahr mal nach Rostock .... am besten Hamburg, Rostock über Lübeck mit einen 1 -2 Stunden Termin in Rostock und dann direkt zurück um einen Termin in Hamburg wahrzunehmen. Oder um es noch unangenehmer zu machen Hamburg - Zingst - Hamburg! Ohne 22 kW nicht sinnvoll machbar. Ach ja, und die einsamen TripleCharger sind dann mit Sicherheit defekt, zugeparkt oder es lädt gerade einer. Zur Zeit geht nichts ohne 22 kW !

Und ja, wenn auf der Strecke genügend SuCs wären (sind es aber nicht, Lübeck und Rostock wurden nie gebaut und werden es wohl auch in absehbarer Zeit nicht) und auch TripleCharger gibt es keine sinnvollen.

Chademo_SUC.jpg
Chardemo und SUC
Typ2_22kW.jpg
Typ2 22kW
 
Beiträge: 936
Registriert: 18. Feb 2014, 20:15
Wohnort: Hamburg

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von k11 » 21. Apr 2017, 14:28

Hallo,

also ich denke die 22 kW machen schon Sinn.

Wir waren in Urlaub, weit und breit kein SuC, kein Chademo (CCS auch nicht), aber einige Type 2 mit 22 kW. Nur leider so weit entfernt, dass wir nicht zur Wohnung hätten laufen können. Das war mit 22 kW kein Problem, ein Stadtbummel, gut essen und nach 3 Std. war das MS voll.
Jetzt mit 11 kW müsste ich da 6 Stunden zubringen, so viel mag ich nicht essen und in der Stadt bummeln.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
seit 22.03.2017 15:00 Uhr: X90D, AP2, blau mit allem ausser P
seit 05.12.2014 12:00 Uhr - bis 21.03.2017 19:00 Uhr: S 85, blau, Pano, Tech, Sound, Susp. u.s.w.
http://ts.la/klaus2049 - spare 1000,- Euro und erhalte SuC for free
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1321
Registriert: 20. Mai 2014, 13:25
Wohnort: Birkenau

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von JeanSho » 21. Apr 2017, 14:30

Ich habe 2015 mir das Auto genauso konfiguriert, wie ich es möchte. Damals mit 22 kW Doppelader. Ich erwarte einfach, dass in der Preisklasse die Individualität erhöht und nicht verringert wird.
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S 85D (08.2015)
Model 3 reserviert (31.03.2016)
Roadster 2.0 reserviert
Sono Sion reserviert ( 07.2018)
2 Pedelecs (06.2016)
Kumpan "1950" E-Roller (06.2017)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3317
Registriert: 9. Jan 2012, 23:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)

Re: 16,5 kW-Lader-Upgrade nicht mehr verfügbar

von AxelM » 21. Apr 2017, 14:49

DieselvsE hat geschrieben:Nach meiner Meinung vergessen hier viele, das es regional sehr große Unterschiede in der Verfügbarkeit der Ladesäulen gibt. Sicher, als Vielfahrer mag ich nicht das Maß aller Dinge sein, aber wennn man vom Ruhrgebiet Richtung Saarland durch die Eifel muss....


Vom Ruhrgebiet aus erreicht man doch den SuC Erftstadt ganz gut (ca. 100 km). Dort volladen, dann sollten doch auch die ca. 220 km z.B. bis nach Saarbrücken kein Problem sein. Oder man fährt halt Autobahn, dann liegen die SuC Waldlaubersheim und Kaiserslautern gut, ist von der Fahrzeit her auch eher schneller.

(Edit: Aber ein SuC am AB-Dreieck A48/A1 wäre schon nett!)
Zuletzt geändert von AxelM am 21. Apr 2017, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
S75D (2017) - Empfehlungslink: http://ts.la/axel3456
Benutzeravatar
 
Beiträge: 556
Registriert: 2. Feb 2016, 00:45

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste