Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speicher

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Sucseeker » 20. Feb 2017, 11:54

Eberhard hat geschrieben:
Sucseeker hat geschrieben:Um nochmals dem Thread-Ersteller eine Hilfestellung zu geben.
Was Eberhard da macht ist ja schön und so etwas macht Ihm und mir sicher Spaß.

Aber ein normaler User ist doch mit einem modularen und erweiterbaren Plug-and-Play-System besser bedient.

- Überschußladung mit Ansteuerung einer Wallbox
- Verbraucher ansteuern
- Mit Wärmepumpen kommunizieren
- System stufenlos erweitern
- Batterien AC- und DC- seitig anbinden können
- Batterien sind aus einem Herstellerpool auswählbar
- Kaufspeicher und Eigenbauspeicher anbinden können
- Visualisierung im Browser über alle Endgeräte PC, Handy, Tablet etc.

Alles das geht mit dem SMA-System.
Ich habe mich Monate damit beschäftigt, und kein besserers gefunden welche o.g. Kriterien erfüllt.

Grüße SuCseeker

P.S.: Und ja Eberhard, das Gefühl den Tesla nachts über gespeicherten Sonnenstrom laden zu können ist unbezahlbar.


E3DC ist ein DC angebundener Speicher. Gerade gegenüber SMA einfacher in der Handhabung mit 3ph Notstromversorgung.
Das ganze mit SMA Komponenten nachgebaut brauchts einen sehr erfahrenen Fachmann und ist deswegen nicht günstiger zu realisieren. Zudem hat man dann die Abhängigkeit zum Installateur bzw. man ist bereit sich sehr tief in die Materie einzuarbeiten. Gerade hier bietet E3DC mit der Wallbox eine plug&play Lösung.


bis 6/16 Roadster 2.5 ab 8/13
Model S P85+ Signature Red


E3DC kann die Hälfte meiner obigen Punkte nicht erfüllen.

Zu deinem Punkt mit dem Fachmann: Bei einem uninteressierten Otto-Normaluser gehen ich davon aus, dass dieser einen Solarteur beauftragt.
Das Energie- und Lastmanagement für Waschmaschine und Verbraucher oder der Wallbox kann sehr elegant durch den Endkunden im Portal erfolgen.

Grüße SuCseeker

Edith:
Gerade nochmals nachgelesen. Ein S10 kann nur 3kW Leistung aus der Batterie abgeben. Brauche dann aber mindestens vier Module von sechs möglichen (750 Watt je Modul). Wie kann ich den damit meinen Tesla sinnvoll laden ? Abzüglich der Grundlast vom Haus.
Ganz abgesehen davon, dass der E3DC-S10-Speicher bei ca. 60km Reichweitenzuwachs im Tesla leer ist.
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Eberhard » 20. Feb 2017, 12:20

Der E3DC Speicher wird nicht in die Fahrzeugbatterie entladen, sondern steuert das PV-Überschussladen und gleicht Schwankungen in der PV-Erzeugung aus. Wenn nur 2kW von der PV kommen, kann der E3DC 1kW dazuladen um die Mindesladeleistung von ca. 3kW aufrecht zu halten.


bis 6/16 Roadster 2.5 ab 8/13
Model S P85+ Signature Red
seit 8/13 P85+ 444.600 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 19.12.19 Model 3 LR rot ohne erkennbare Mängel
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5496
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von OS Electric Drive » 20. Feb 2017, 12:51

Mit einem AC System von SMA bleibt man voll im Standard und geht keine großen Risiken ein. Wer weiß was mit E3DC in fünf Jahren los ist. Und dann? Standard ist nach meiner Einschätzung immer zu bevorzugen.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14328
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Jan » 20. Feb 2017, 13:17

Also ich finde Eberhards Anlage rattenscharf. :) Und was soll bei e3dc schief gehen, was nicht auch SMA passieren kann? Na ja, egal, so muss sich eben jeder sein ganz eigenes Spielzeug aussuchen und eines steht fest, am Ende entscheiden Laufzeiten, Zuverlässigkeit und Rendite. Nur das braucht eben Zeit und das bei allen Systemen.
Man kann den Strom aber auch noch etwas anders gewinnen. :)

https://m.youtube.com/watch?feature=you ... 45LpNZXw9Q
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
 
Beiträge: 441
Registriert: 29. Aug 2014, 12:21
Land: Deutschland

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Sucseeker » 20. Feb 2017, 13:30

Hier mal ein Beispiel von letzter Woche Donnerstag.
Mäßig sonniger Februartag, gutes PV-Wetter. In der letzten Woche hatte ich kaum Netzbezug.
Die Batterie war gegen 13:00 Uhr voll. Der große Verbraucher morgens (Vorheizen) und mittags (Laden) war ein Tesla.
Schaue Dir mal die Lade- und Entladeleistungen an.
Wenn ich nicht mit 13,6kW in die Batterie fahren könnte, würde ich viel mehr Einspeisen = Verschenken.
Meine Meinung, wenn ich ernsthaft ein EV laden möchte, dann nicht mit E3DC.
Eberhard, nicht falsch verstehen. Aber wir haben jetzt 2 EV´s demnächst 3. Da kann ich mit Nuckelladung nicht´s anfangen.

Grüße SuCseeker

Verlauf 16.02.2017.png
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von McFly3 » 20. Feb 2017, 13:35

OS Electric Drive hat geschrieben:Es sind immer die gleichen Fehler. Wenn deine PV den Vorsteuer Abzug geltend gemacht hat so musst du die gesparte Umsatzsteuer des Bezugs abführen zumindest in den ersten 5 Jahren.


Ich hab NOCH gar nichts gemacht!

Noch in der Planung aber es geht ja schon damit los, Dach voll knallen soviel wie geht oder bis max. 9.999kWP wegen der 10ner Grenze? Gibt es die überhaupt noch?
Welche Steuerart? Ganz normaler Bürger, nicht USt fähig, kein Gewerbe, keine Firma, nix :mrgreen:
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 2181
Registriert: 22. Jun 2016, 11:27
Wohnort: PB
Land: Deutschland

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von Sucseeker » 20. Feb 2017, 13:37

Oder jetzt aktuell, keiner zu Hause. Null Einspeisung alles mit 11-12kW in den Speicher für Später.

Grüße SuCseeker

PV Heute.jpg
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von OS Electric Drive » 20. Feb 2017, 13:40

Jan hat geschrieben:Also ich finde Eberhards Anlage rattenscharf. :) Und was soll bei e3dc schief gehen, was nicht auch SMA passieren kann? Na ja, egal, so muss sich eben jeder sein ganz eigenes Spielzeug aussuchen und eines steht fest, am Ende entscheiden Laufzeiten, Zuverlässigkeit und Rendite. Nur das braucht eben Zeit und das bei allen Systemen.
Man kann den Strom aber auch noch etwas anders gewinnen. :)

https://m.youtube.com/watch?feature=you ... 45LpNZXw9Q


Na SMA ist ein Standardprodukt und kein Exot! Von daher kann man hier auf z.B. Fronius oder andere WR Herstellen setzen. Bei E3DC werden eine Standardkomponenten verbaut.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14328
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von OS Electric Drive » 20. Feb 2017, 13:41

McFly3 hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Es sind immer die gleichen Fehler. Wenn deine PV den Vorsteuer Abzug geltend gemacht hat so musst du die gesparte Umsatzsteuer des Bezugs abführen zumindest in den ersten 5 Jahren.


Ich hab NOCH gar nichts gemacht!

Noch in der Planung aber es geht ja schon damit los, Dach voll knallen soviel wie geht oder bis max. 9.999kWP wegen der 10ner Grenze? Gibt es die überhaupt noch?
Welche Steuerart? Ganz normaler Bürger, nicht USt fähig, kein Gewerbe, keine Firma, nix :mrgreen:


Na Dach voll... Es sei denn es werden keine 12kWp! Zwischen 10 und 12 würde ich dann unter 10 bleiben. Woher der Mythos kommt, dass man AB 10kWp ein Gewerbe hat und darunter nicht kann ich mir nicht erklären!
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14328
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Abschätzung Auslegung einer neuen PV-Anlage mit Speiche

von KaJu74 » 20. Feb 2017, 13:43

McFly3 hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Es sind immer die gleichen Fehler. Wenn deine PV den Vorsteuer Abzug geltend gemacht hat so musst du die gesparte Umsatzsteuer des Bezugs abführen zumindest in den ersten 5 Jahren.


Ich hab NOCH gar nichts gemacht!

Noch in der Planung aber es geht ja schon damit los, Dach voll knallen soviel wie geht oder bis max. 9.999kWP wegen der 10ner Grenze? Gibt es die überhaupt noch?
Welche Steuerart? Ganz normaler Bürger, nicht USt fähig, kein Gewerbe, keine Firma, nix :mrgreen:
Also wenn du "nur" 11-15kWp aufs Dach bekommen kannst, würden 9,999kWp glaube ich mehr Sinn machen.
Wenn du aber mehr Fläche hast, dann alles voll damit.
Wenn mehr als 10kWp musst du ein Kleingewerbe anmelden. Dann wirst du automatisch zum Unternehmer.
Tesla Model S85 vom 2014 bis 2016
Tesla Model S75D vom 2016 bis 2018
Tesla Model 3 Performance seit dem 18.02.2019

S85:Bild
75D:Bild
M3P:Bild Aktiv!
Liste der Europa Bestellungen: http://bit.ly/M3Orders
1500km gratis Supercharging http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5855
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Emsland
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: kandidat und 7 Gäste