Verbrauchswerte

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Verbrauchswerte

von Hein Mück » 1. Feb 2017, 00:30

LUCKY hat geschrieben:Interessant an dieser Überlegung ist, dass der streckenbezoge Stromverbrauch aus dem Scheinwerferbetrieb mit höherer Geschwindigkeit kleiner wird. Wer Tempo 200 fährt, benötigt nur noch 0.25 Wh/km für seine Scheinwerfer. ;)

Für mich wäre interessant, wie Du darauf kommst?

Bye Thomas
1.500km Superchargen für "Umme": https://ts.la/thomas91310
Benutzeravatar
 
Beiträge: 949
Registriert: 7. Apr 2016, 07:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Verbrauchswerte

von Eike » 1. Feb 2017, 02:18

Für mich wäre interessant, wie Du darauf kommst?


Logik ?! ;)

Der Lampe ist es ja egal wie schnell du fährst, die braucht immer gleich viel. Im Stand ist der auf den km bezogene Energieverbrauch unendlich. Fahre ich z.b. 50km/h habe ich einen bestimmten Verbrauch "X" pro km nur für die Lampe. Bei 100km/h habe ich dann gegenüber 50km/h "X/2" weil sich der km bezogene Stromverbrauch umgekehrt proportional zur Geschwindigkeit verhält.

Ist bei Klima/Radio/Sitzheizung ja überall das gleiche. ;)
 
Beiträge: 310
Registriert: 11. Nov 2015, 22:42
Land: Deutschland

Re: Verbrauchswerte

von snooper77 » 1. Feb 2017, 08:07

Die Umrechnung ist einfach:

[Verbrauch in Wh/km] = [Leistung in W] / [Geschwindigkeit in km/h]

Beispiel: Wie hoch ist der Verbrauch der beiden 25 W-Scheinwerfer bei 130 km/h? Ganz einfach: 50 W / 130 km/h = 0.38 Wh/km. Also praktisch nichts :-)
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6051
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Verbrauchswerte

von LUCKY » 1. Feb 2017, 09:29

...und wer in einem verkehrsberuhigten Bereich, wo nur Schrittgeschwindigkeit zulässig ist, das Licht brennen lässt, verbraucht schon 10 Wh/km - genauso viel wie derjenige, der an einem heißen Sommertag auf der Autobahn bei 120 km/h die Klimaanlage mit 80 % (= 1200 Watt) der Maximalleistung betreibt.

...die verkehrsberuhigten Bereiche innerhalb von Wohngebieten sind allerdings nur selten länger, als die Autobahnen. ;)


Gesendet von unterwegs...
Model S Performance "Raven" dunkelblau/beige EZ 7/19

Freikilometer sichern mit meinem Referrral-Link :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 714
Registriert: 2. Aug 2016, 13:24
Wohnort: Feld am See
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Verbrauchswerte

von Hein Mück » 1. Feb 2017, 15:34

Eike hat geschrieben:
Für mich wäre interessant, wie Du darauf kommst?

Logik ?! ;)

.. und natürlich Textverständnis. Beides bei mir offensichtlich nicht besonders ausgeprägt :-)
Bye Thomas
1.500km Superchargen für "Umme": https://ts.la/thomas91310
Benutzeravatar
 
Beiträge: 949
Registriert: 7. Apr 2016, 07:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Verbrauchswerte

von DerGuteGeist » 7. Feb 2017, 14:12

Ich wollte jetzt nicht unbedingt ein neuen Post aufmachen und ich denke es passt hier ganz gut rein.
Das Hauptargument gegen ein Elektrofahrzeug von meinem Schwiegervater ist:

"Wenn man mal in Stau steht dann ist man verloren, da Heizung/Klima/Radio das Auto komplett leer saugt."

Gut, ich fahr ca. 40-45k km im Jahr und hatte noch nie ein Stau über mehrere Stunden Google-Traffic sei Dank. Interessant wäre für mich ob es schon ein Erfahrungswert gibt,
wie viel der Standby des Autos, inkl. Kilma und Radio, Verbraucht. Ich weiß ganz Pauschal kann man es nicht sagen aber vielleicht ca.?

Vielen Dank
 
Beiträge: 12
Registriert: 31. Jan 2017, 17:23
Land: Deutschland

Re: Verbrauchswerte

von Healey » 7. Feb 2017, 14:52

Alles zusammen wird keine 1kW ziehen. Das heißt gut 100 Stunden müssten sich im Stau wohl ausgehen. Im Winter mit Heizung ist es ähnlich. Da kann kein Verbrenner mithalten. Liebe Grüße an den Schwiegervater :D .
LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10648
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Verbrauchswerte

von Mansaylon » 7. Feb 2017, 15:30

DerGuteGeist hat geschrieben:Das Hauptargument gegen ein Elektrofahrzeug von meinem Schwiegervater ist:

"Wenn man mal in Stau steht dann ist man verloren, da Heizung/Klima/Radio das Auto komplett leer saugt."


Und genau mit solchem Halb- oder gar Unwissen, argumentieren die Medien auch. Solche Aussagen würden schon gar nicht entstehen, wenn sich die Leute erst mit einer Materie auseinander setzen, bevor sie ein Urteil fällen und darüber Diskutieren, resp. Argumentieren. ;)
Bye Mansaylon
.... Verbrennst Du noch oder fährst Du schon? ......
S90D weiss 29. Nov. 2016
https://youtu.be/KA-M-WQli4U
Benutzeravatar
 
Beiträge: 805
Registriert: 22. Dez 2016, 14:45
Wohnort: Watt (CH)
Land: Schweiz

Re: Verbrauchswerte

von Guillaume » 7. Feb 2017, 16:20

So ein bißchen Wahrheit ist ja schon dran, ich selbst kam diesen Winter in die Situation, dass ich die Ankunft am nächsten Supercharger mit 10% geplant hatte und bei Minusgraden in eine Vollsperrung hineingeriet. Da ich nicht wusste, wie lang diese dauert, habe ich auch die Heizung nach einer gewissen Zeit ausgeschaltet.
Licht, Radio und Co. waren die ganze Zeit an, der Verbrauch dieser Komponenten ist ja auch über Stunden eher minimal.
Insgesamt dauerte die Vollsperrung 3,5h und bei 2kW im Mittel hätte es evtl. nicht mehr bis zum SuC gereicht und ich war froh, damit ein wenig taktieren zu können.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3483
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10
Land: Deutschland

Re: Verbrauchswerte

von Yellow » 7. Feb 2017, 17:10

Ist doch aber nicht anders als bei Verbrennerfahrzeugen!?

Wenn Du damit mit einem nur noch zu 10% gefüllten Tank in eine 3,5h Vollsperrung gerätst, kannst Du auch nicht den Motor laufen lassen.

Und Radio und Licht ohne Motor würde sowieso nicht gehen! Dann wäre die Batterie platt und der Wagen ließe sich nicht mehr starten. Ist ja auch schon oft genug vorgekommen: entweder Benzin alle oder Batterie alle, nachdem die Vollsperrung aufgehoben wurde.

Mit einem Elektroauto habe ich da viel mehr Reserven und kann ganz exakt ablesen, ob diese Reserven noch bis zu meinem Ziel reichen.
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10078
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste