Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

Infos zu Batterie und Ladung des Model S...

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Mathie » 20. Jan 2017, 12:50

MichaRZ hat geschrieben:
T-Fan hat geschrieben:dann würde ja die komplette Versorgung der Unterverteilung incl. Deinem Ladeanschluss nur über 2,5mm2 laufen.
Meine Frage daher an die Experten: Ist das nicht ein bischen wenig?

Ja - das ist zu wenig. Bei der Planung von elektrischen Anlagen wird ein Gleichzeitigkeitsfaktor berücksicht. Es sind nie alle Verbraucher mit voller Last gleichzeitig eingeschaltet. Allerdings müssten besondere Lasten - wie das Auto mit Dauerlast 11kW - auch eine besondere Berücksichtigung finden.

Für mich sieht das aus, als ob bei der nachträglichen Installation der CEE16 die Stärke der Zuleitung nicht beachtet wurde.

Aber auch dann sollte trotzdem nicht die Leitung abrauchen, sondern die von Dir ja schon vorher erwähnten Schmelzsicherungen in der Hauptverteilung!

Wenn es tatsächlich ein Fehler in der Dimensionierung des Kabels und der Absicherung der Zuleitung war und nicht "nur" eine schlechte Klemmverbindung, dann ist das in meinen Augen schon massiver Pfusch, der mich erst recht an der Qualifikation des Installateurs (angenommen es war die selbe Firma, die die Hausinstallation und CEE gebaut hat) zweifeln lässt.

Wenn die CEE von jemand anderem gelegt wurde, hätte dieser eigentlich die unterdimensionierte Zuleitung bemerken müssen.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von BerlinTesla » 25. Jan 2017, 23:29

Es ist leider so, dass in der Tat die Zuleitung eigentlich den Installateur hätte stutzig werden lassen müssen.
Die Hausinstallation hatte seinerzeit eine uns unbekannte Firma gemacht, sprich der Anschluß der Unterverteilung war vor unserer Zeit.

Ich danke euch allen für die hilfreichen Hinweise und Erklärungen - das macht dieses Forum echt zu dem was es ist, ein unglaublicher Wissensfundus!
Neuer Tesla mit SuC Free gewünscht? - http://ts.la/sylvia7861 p.s. so ganz Free ist es nicht mehr :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 26. Apr 2015, 17:26
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Volker.Berlin » 26. Jan 2017, 16:43

Und jetzt die spannende Frage: Wer zahlt? Die Kosten dürften ja zum Glück überschaubar sein, aber es geht ja auch ein bisschen ums Prinzip...
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15616
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von JeanSho » 26. Jan 2017, 20:07

Ein Schadenfeuer, welches versichert wäre, ist es nach der Beschreibung jedenfalls nicht.
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL (08.2019)
CT 3-Motor reserviert
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3376
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Roadster

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von Mathie » 26. Jan 2017, 21:18

Volker.Berlin hat geschrieben:Und jetzt die spannende Frage: Wer zahlt? Die Kosten dürften ja zum Glück überschaubar sein, aber es geht ja auch ein bisschen ums Prinzip...

Wenn ich recht verstehe, trat der Schaden in der Installation des Vermieters auf und war in der falsch dimensionierten/abgesicherten Zuleitung begründet. Wenn die Installation noch in der mutmaßlich fünfjährigen Gewährleistung des Installateurs der Zuleizung, dann wohl dieser. Sonst würde ich das in der Sphäre des Vermieters sehen, wenn das Risiko nicht vertraglich auf den Mieter abgewälzt würde.

Nehme jetzt an, dass die Geschäftsräume in denen der Schaden auftrat angemietet sind. Ob das ganze in einer Gebäude oder Geschäftsversicherung enthalten ist, kann JeanSho sicher besser beurteilen.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von rodrin » 26. Jan 2017, 21:52

Hmm, wenn ich das so lese scheinen 2.5mm2 nicht ausreichend zu sein. Da demnächst eine tesla wallbox montiert werden soll, was empfehlt ihr 5x6mm2? 5x10mm2 scheint mir ein bisschen überdimensioniert für 11kw

Danke fürs fb, rod
 
Beiträge: 66
Registriert: 23. Apr 2015, 20:40
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland

Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von frank.pigge » 26. Jan 2017, 22:15

JeanSho hat geschrieben:Ein Schadenfeuer, welches versichert wäre, ist es nach der Beschreibung jedenfalls nicht.



In vielen Tarifen, die aktuell sind, ist auch das geschmorte mitversichert. Aber sicherlich hast Du recht, denn ich gehe davon aus dass hier nicht so rein zufällig aktuelle Tarife verwendet wurden, meist wird das Zeug einmal abgeschlossen und sehr selten vom Vermittler aktualisiert...

Bei dem Schadenbild ist es durchaus möglich, dass auch die ersten Flammen gelodert haben, wenn auch nicht lange oder umfangreich. Dann wäre es auch, gemäß vieler alter Versicherungsbedingungen, ein Versicherungsfall gemäß Bedingungen.

@BerlinTesla
Wenn Du möchtest, dass ich mit der Feuerversicherung für Dich was organisiere, lass es mich wissen, ich bin vom Fach und werde Dir nichts in Rechnung stellen. Ruf mich dann einfach an wenn Du magst.

Liebe Grüße,
Frank
0171/3479381


Edit: Formulierung zum Schadenbild geändert, um ein klareres Bild zu schaffen.
Zuletzt geändert von frank.pigge am 27. Jan 2017, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.
Im Leben glücklich zu sein, ist ein Geschenk. Dass ein Auto noch ein i-Tüpfelchen sein kann, ist unglaublich für den, der es hat...: Model S P90D und P85+ sowie Model X P90DL
 
Beiträge: 1840
Registriert: 28. Sep 2014, 00:59
Wohnort: Wehrheim
Land: Deutschland

Re: Feuer und Flamme beim Laden nach dem Update

von MichaRZ » 26. Jan 2017, 23:53

rodrin hat geschrieben:Hmm, wenn ich das so lese scheinen 2.5mm2 nicht ausreichend zu sein. Da demnächst eine tesla wallbox montiert werden soll, was empfehlt ihr 5x6mm2? 5x10mm2 scheint mir ein bisschen überdimensioniert für 11kw

Für EINE 11kW-Wallbox reichen 2.5mm². Das Problem ist hier ja nicht allein durch das Laden mit 11kW entstanden, sondern durch den gleichzeitigen Betrieb von weiteren Verbrauchern, die an dieser Verteilung dranhängen. Die Dimensionierung der Zuleitung muss in solchen Fällen individuell durch den Installateur erfolgen.

Wenn Du direkt vom Hauptverteiler abzweigst, reichen 2.5mm² (allerdings abhängig von der Leitungslänge). Zukunftssicherer wäre 5x6mm².
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1274
Registriert: 24. Nov 2012, 01:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste